Status offen Kann man diese Planung noch optimieren?

JayCay

Mitglied
Beiträge
214
Wohnort
Bremen
Chaosplanung im Möbelhaus

Guten Morgen, liebe Community :-)

Nachdem mir dieses Forum vor 6 Jahren in meiner knapp 6 qm kleinen Mietswohnungsküche die wohl perfekteste Küche meines Lebens geplant hat Kleine Küche und große Verzweiflung - Fertig mit Bildern - (ich liebe sie immer noch jeden Tag) braucht meine Schwester jetzt dringend Hilfe bei der Küchenplanung . Ich habe angeboten, sie hier zusammen mit eurer Hilfe (lieben Dank jetzt schon mal im Voraus) dabei zu unterstützen.

Sie und ihr Mann bewohnen seit 2001 ein Haus (Eigentum) mit einer ca. 11 qm großen geschlossenen Küche. Die derzeitige wurde auch in dem Jahr geplant und eingebaut, Bilder anbei. Im Prinzip funktioniert ja alles noch ganz gut, der Kühlschrank ist zwischenzeitlich durch ein Stand-Alone-Gerät ersetzt worden und die Spülmaschine ist inzwischen auch die zweite. Aber nun soll nach 20 Jahren doch eine neue und moderne Küche her. Andrea hat die Holzfronten total über, auch die biedere Lösung mit dem Tisch gefällt ihr nicht mehr, die Dunstesse ist zu mächtig und die ganze Ergonomie ist irgendwie nicht gut. Meine Schwester hat sich die Jahre natürlich daran gewöhnt, aber besser wäre es ja, eine funktionale Küche zu haben, in der man gut arbeiten kann. Das sind so die wichtigsten Kritikpunkte an der alten Küche.

Wir haben uns beide im Vorfeld hier im Forum nochmal schlau gemacht, auf was sollten man achten, haben fertige Küchen angeschaut und meine Schwester hat sich spontan - insbesondere wegen der Sitzplatzlösung, in so etwas verguckt: Aus Schieflage wird runde Sache| Küchenplanung einer Küche von Schüller

Nun hatte sie vorgestern einen ersten 3-stündigen Beratungstermin in einem der größten Möbelhäuser hier in der Gegend, und unter dem Strich war das eine ziemliche Katastrophe. Der KFB hat einen absolut lieblosen Plan hingeworfen, hat m.E. überhaupt nicht berücksichtigt, dass auf der unteren Seite der Küche nur eine einzige Steckdose ist, ob der Spülenschrank zu den Wasseranschlüssen passt, wage ich auch noch zu bezweifeln, eine Beleuchtung ist nicht eingeplant und und und. Zu allem Überfluss hat sich meine Schwester "überreden" lassen, bei einer sogenannten Küchentesteraktion mitzumachen, d.h. es gibt 50% Rabatt, wenn sie an dem Tag den Kaufvertrag unterschreibt. Angeblich wären bis zum Aufmaß aber noch alle möglichen Änderungen machbar. Diese Küche (Plan anbei, leider fehlt der Teil planoben, da habe ich nur Fotos vom Planungstermin) soll jetzt sage und schreibe 12.686,17 € kosten. Inkl. diesem besagten Küchentesterrabatt.

Nächsten Freitag hat sie einen 2. Termin bei dem KFB, da werde ich sie begleiten. Bis dahin wäre es schön, wenn wir eine gute Lösung für ihre Küche gefunden haben, damit sie dann entscheiden kann, ob es bei dem Vertrag bleibt oder eine komplett neue Planung (und diese möglicherweise auch in einem anderen Fachgeschäft) angeraten ist.

Anmerkungen zur Checkliste

Umbauten:
Mein Schwager möchte eigentlich keinerlei Umbauten der vorhandenen Anschlüsse. Es wäre aber theoretisch wegen Eigentum machbar, evtl. kann meine Schwester ihn umstimmen, falls es der "perfekte Plan" nötig macht. "Problem" bei der ganzen Planung sehe ich persönlich in den fehlenden Steckdosen planunten sowie der Heizung unter dem Fenster. Das Thermostat ragt ca. 17 cm heraus, d.h. für Möbel planunten muss man dies ja mindestens als Nische einplanen.

Stauraumplanung :
Da nur ein HWR und kein Keller vorhanden ist, muss schon auch ziemlich viel in der Küche untergebracht werden. Für Getränkekisten gibt es einen kleinen Platz unter der Treppe ins OG, aber alle anderen Vorräte sind in der Küche untergebracht. Ebenso möchte meine Schwester gerne einen Platz für ihre Kochbücher (Regal?). Was ihr auch noch vorschwebt ist eine Art Kaffeebar in einer Hochschranknische für Kaffeemaschine (klassisch), Nespressomaschine und Zubehör. Vom Wasserkocher würde ich ihr dann ggf. abraten, da sie ja ein Induktionskochfeld haben möchte.

Kühlschrank:
Es wäre schön, wenn dieser mit integriert werden könnte, da er im Ggs. zu Einbaugeräten viel Stauraum bietet (234 l Kühlteil, 112 l Gefrierteil). Sollte es aber Einbaugeräte mit ähnlichem Volumen geben, würde meine Schwester das insbes. auch wegen der Optik (ein großer Block) in Betracht ziehen.

Mikrowelle:
Eine Standmikrowelle ist vorhanden und könnte z.B. hinter einer Schlepptür in einem Hochschrank eingebaut werden. Es kann aber auch eine Einbaumikrowelle werden.

Spüle:
Es soll gerne eine Silgranitspüle werden, unbedingt mit einem Restebecken und kleiner Abtropfe.

Optik:
Die Küche soll weiß glänzend werden, nicht ganz reinweiß, sondern ein warmes Weiß. APL holzfarben Richtung Eiche, Buche in der Art. Griffe oder Griffleisten sind noch nicht ganz klar, eher eine Frage der Optik, meine Schwester ist da offen.

Dunsthaube:
Noch ein kleines Problem. Meine Schwester möchte keine Esse mehr, und eine schräge Haube gefällt ihr nicht als schwarzer Klotz zwischen den weißen Oberschränken. Sie tendiert entweder zu einem Kochfeldabzug (Bora o.ä.) oder einer Unterbauhaube zum Ausziehen.

So, ich hoffe, ich habe jetzt nichts vergessen, jetzt gibt es noch Bilder.

Vielen lieben Dank schon mal im Voraus an alle, die sich hier Gedanken machen!

LG
Anja

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
3
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 178, 185, 192
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 99-102

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > Umbauten ausgeschlossen, Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 86,5
Fensterhöhe (in cm): 123,5
Raumhöhe in cm: 249,5
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: N. a.
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: N. a.
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60-80

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: alle Mahlzeiten der Familie, teilweise inkl. Partnerin der Tochter (21)

Stauraumplanung

Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): 2 in Vollzeit berufstätige Personen und 1 Studentin, Alltagsküche, morgens gemeinsames Frühstück mindestens zu zweit, mittags nur am Wochenende warm oder Snack, abends große warme Mahlzeit
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: eher alleine

Spülen und Müll

Spülenform: 1 1/2 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Einbaubackofen von Neff mit versenkbarer Tür, Rest offen
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: unmoderne Holzfronten, "biederer" Essplatz, die Dunstesse ist zu mächtig, die ganze Ergonomie ist irgendwie nicht gut, Arbeitshöhe zu niedrig; die neue Küche soll modern sein, viel Stauraum und Arbeitsfläche bieten und (wenn möglich und sinnvoll) eine schickere Essplatzlösung
Preisvorstellung (Budget): 15.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Maße_Grundriss.jpg
    Maße_Grundriss.jpg
    136,2 KB · Aufrufe: 215
  • Maße_planlinks.jpg
    Maße_planlinks.jpg
    132,6 KB · Aufrufe: 176
  • Maße_planoben.jpg
    Maße_planoben.jpg
    136,7 KB · Aufrufe: 168
  • Maße_planrechts.jpg
    Maße_planrechts.jpg
    136,1 KB · Aufrufe: 169
  • Maße_planunten.jpg
    Maße_planunten.jpg
    139,3 KB · Aufrufe: 218
  • Küche_IST-1.jpg
    Küche_IST-1.jpg
    233,1 KB · Aufrufe: 221
  • Küche_IST-2.jpg
    Küche_IST-2.jpg
    246,3 KB · Aufrufe: 230
  • Küche_IST-3.jpg
    Küche_IST-3.jpg
    223,9 KB · Aufrufe: 215
  • Küche_IST-4.jpg
    Küche_IST-4.jpg
    248,4 KB · Aufrufe: 224
  • Grundriss_Haus.jpg
    Grundriss_Haus.jpg
    109,5 KB · Aufrufe: 197

JayCay

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
214
Wohnort
Bremen
Und hier die Planung des Möbelhauses; hier fehlt wie gesagt die komplette obere Seite als Plan
 

Anhänge

  • Grundriss-1.jpg
    Grundriss-1.jpg
    98,8 KB · Aufrufe: 228
  • Grundriss-2.jpeg
    Grundriss-2.jpeg
    110,4 KB · Aufrufe: 222
  • planlinks-1.jpeg
    planlinks-1.jpeg
    95,6 KB · Aufrufe: 234
  • planoben-2.jpeg
    planoben-2.jpeg
    104 KB · Aufrufe: 222
  • planrechts-1.jpg
    planrechts-1.jpg
    70,5 KB · Aufrufe: 217
  • planunten-1.jpg
    planunten-1.jpg
    62,5 KB · Aufrufe: 209
  • planunten-2.jpeg
    planunten-2.jpeg
    111,5 KB · Aufrufe: 199
  • Ausführung.JPG
    Ausführung.JPG
    85 KB · Aufrufe: 205

Berde

Gast
Beiträge
1.897
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Zu allem Überfluss hat sich meine Schwester "überreden" lassen, bei einer sogenannten Küchentesteraktion mitzumachen, d.h. es gibt 50% Rabatt, wenn sie an dem Tag den Kaufvertrag unterschreibt. Angeblich wären bis zum Aufmaß aber noch alle möglichen Änderungen machbar.
Darf man Dummheit benennen??? Die Schwester bekommt 50 %, auf was??????
Die Änderungen kosten dann aber wohl nochmal extra???
Vielen lieben Dank schon mal im Voraus an alle, die sich hier Gedanken machen!
Sorry für meine Worte, die sind keine Hilfe:rose:
 

Michael

Admin
Beiträge
16.725
Könnten wir hier Dummheit mit Naivität ersetzen? Ob jemand dumm ist oder nicht können wir bestimmt nicht anhand eines Forenposts beurteilen. Darf ich das benennen? :so-what:
 

Michael

Admin
Beiträge
16.725
@JayCay

Mich interessiert die Art der Gestaltung des Vertrages weil ich Parallelen zu den Meterkaufverträgen sehe. Allerdings weiß man hier, dass man einen Kaufvertrag unterschreibt, wogegen man als "Küchentester" im Prinzip von einer Freiwilligkeit ausgehen könnte, die man zurücknehmen kann.

Dafür würde ich gern mal den Vertrag sehen. Hast du die Möglichkeit mir den mal anonymisiert zuzusenden? Entweder per Mail oder einfacher per Unterhaltung ?
 

JayCay

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
214
Wohnort
Bremen
Naivität und Überforderung auf beiden Seiten (Schwester und KFB) darf man benennen.... es ist ja wohl klar, dass sich meine Schwester selbst die schlimmsten Vorwürfe macht, da hilft so ein Kommentar natürlich nicht :-\
 

JayCay

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
214
Wohnort
Bremen
@JayCay

Mich interessiert die Art der Gestaltung des Vertrages weil ich Parallelen zu den Meterkaufverträgen sehe. Allerdings weiß man hier, dass man einen Kaufvertrag unterschreibt, wogegen man als "Küchentester" im Prinzip von einer Freiwilligkeit ausgehen könnte, die man zurücknehmen kann.

Dafür würde ich gern mal den Vertrag sehen. Hast du die Möglichkeit mir den mal anonymisiert zuzusenden? Entweder per Mail oder einfacher per Unterhaltung?
ich schau, was ich da anonymisiere und schicke den als PN, ja? Danke schon mal! Der KFB sagte auch, wenn sich zu gravierende Änderungen ergeben, dann muss man das mit dem "Küchentester" halt sein lassen und nochmal neu planen zu den normalen Konditionen :so-what:
 

Michael

Admin
Beiträge
16.725
Danke für den Vertrag, der tatsächlich ein üblicher Kaufvertrag ist. Bei Rücktritt vom Vertrag steht eine Strafzahlung an und die Höhe muss den AGB entnommen werden. Wurde die auch unterschrieben oder wurde sie wenigstens vorgelegt?
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.310
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
ich finde diese Dramatisierung völlig übertrieben.
Wenn ich lese, was deine Schwester sich vorstellt, entspricht die Planung dem ganz gut.
Der Hochschrankbereich sieht aus, wie das eben aussieht, wenn ein Standgerät auf kurzer Strecke eingebunden wird. Ich bin sicher, der Verkäufer hätte ihr liebend gern ein Einbaugerät verkauft.
Die 20cm-Blende resultiert aus der Berücksichtigung des Thermostats-das kann man in 5min verdreht montieren. Der Planer muß sich aber erstmal an die räumlichen Vorgaben halten.
Mit etwas Feinschliff ist das keine schlechte Lösung. Würde das deiner Schwester gar nicht gefallen, hätte sie nicht gekauft.
Der Preis erscheint zumindest realistisch.
Fehlende LEDs unter den Hängeschränken sind für 69€ eingepflegt. Teurer wird eine Lackwange an den Hochschränken anstelle der leidigen Sichtseite in Kunststoff glänzend und ein ordentliches Kochfeld anstelle der alten Gurke.
Die geplante Griffleiste läßt sich bei Hängeschränken nicht greifen-die sollten grifflos mit Eingriff im Boden geplant werden.
 

JayCay

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
214
Wohnort
Bremen
Danke für den Vertrag, der tatsächlich ein üblicher Kaufvertrag ist. Bei Rücktritt vom Vertrag steht eine Strafzahlung an und die Höhe muss den AGB entnommen werden. Wurde die auch unterschrieben oder wurde sie wenigstens vorgelegt?
Lag nicht bei und wurde auch nicht unterschrieben.

Hi,
ich finde diese Dramatisierung völlig übertrieben.
Wenn ich lese, was deine Schwester sich vorstellt, entspricht die Planung dem ganz gut.
Der Hochschrankbereich sieht aus, wie das eben aussieht, wenn ein Standgerät auf kurzer Strecke eingebunden wird. Ich bin sicher, der Verkäufer hätte ihr liebend gern ein Einbaugerät verkauft.
Die 20cm-Blende resultiert aus der Berücksichtigung des Thermostats-das kann man in 5min verdreht montieren. Der Planer muß sich aber erstmal an die räumlichen Vorgaben halten.
Mit etwas Feinschliff ist das keine schlechte Lösung. Würde das deiner Schwester gar nicht gefallen, hätte sie nicht gekauft.
Der Preis erscheint zumindest realistisch.
Fehlende LEDs unter den Hängeschränken sind für 69€ eingepflegt. Teurer wird eine Lackwange an den Hochschränken anstelle der leidigen Sichtseite in Kunststoff glänzend und ein ordentliches Kochfeld anstelle der alten Gurke.
Die geplante Griffleiste läßt sich bei Hängeschränken nicht greifen-die sollten grifflos mit Eingriff im Boden geplant werden.
Vielen Dank für den ersten Eindruck! Von grifflos habe ich hier oft Negatives gelesen....teuer und anfällig für Schmutz bzw. Abblättern. Ist das nicht mehr so?

Mit den Vorgaben ist es aber so eine Sache... eine Vorgabe war keine Umbauten und bestehende Anschlüsse berücksichtigen. Pläne lagen alle vor. Jetzt soll theoretisch an die eine Steckdose in der Küche planunten der Backofen, die Mikrowelle, die Kaffeebar und noch Licht angeschlossen werden... scheint mir bisschen viel :psst:

Kochfeld hat er doch ein ordentliches 80er eingeplant, oder meinst du die "alte Gurke"? Die fliegt natürlich weg :-[

LG
Anja
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.805
Ich sehe es wie @mozart, der Berater hat das gemalt, dass Deine Schwester wollte, die Planung sieht der von Dir oben verlinkte ziemlich ähnlich aus. Die Spüle scheint dort geplant zu sein, wo sie auch jetzt ist. Für die fehlenden Steckdosen wird sich ein Elektriker finden, das ist billiger als der Rücktritt aus dem Vertrag.
Man kann auch in einer nicht Forumsküche gut kochen, der von Dir verlinkte Beispiel ist auch nicht hier geplant worden.
 

JayCay

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
214
Wohnort
Bremen
Meine Schwester fand die von mir oben verlinkte Küche ganz schön, wir können aber beide nicht beurteilen, ob sie für ihre Küche die beste ist. Das sollte eigentlich der Berater ihr sagen, er hat aber in der Tat genau das abgemalt, was sie ihm mal so grob als erste Idee gezeigt hatte. Ist das denn tatsächlich das Beste, was man man mit diesem Küchengrundriss machen kann? Passt die Ergonomie? Laufwege? Ist es ok, dass sich beim Backofen z.B. keinerlei Abstellfläche für die heißen Sachen befindet? (Ich weiß es nicht, habe leider aus Platzgründen keinen Hochschrank )

Ich persönlich finde den Essplatz prinzipiell planunten gar nicht so schlecht, aber dann bleibt ja irgendwie auch nur wieder so eine L-Küche, wie sie sie jetzt eh schon hat, oder? Die Fensterseite kann man wohl leider gar nicht mit einbeziehen in eine Küchenzeile....

Na ja, gut, ich dachte, ich frag hier mal, weil mir damals auch so gut geholfen wurde und so tolle Ideen kamen, die sonst kein KFB hatte....
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
11.702
Wohnort
Barsinghausen
Meine Idee: Thermostatventil vertikal installieren, ggf auch kleineren Heizkörper einbauen
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.805
@JayCay, erstens ist die Frage, was Deine Schwester will - wenn sie sich hier nicht meldet, werden wir das nie erfahren, zweitens, wenn Kühlschrank, Fliesenspiegel und Anschlüsse nicht verändert werden dürfen, dann sind nicht viele Freiheitsgrade übrig.
Hast Du die Abstellfläche in Kühlschrank- und Backofennähe angesprochen? MUPL ? Hauptarbeitsfläche (Abstand zwischen Spüle und Kochfeld)? Optimale Arbeitshöhe , Korpushöhe und Raster? Was sagt sie dazu? Nicht jedem interessieren solche Aspekte, das muss man auch akzeptieren.
 

JayCay

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
214
Wohnort
Bremen
so etwa soll das wohl werden... 4 Barhocker

Meistens sind sie zu zweit, manchmal zu Dritt und ab und zu zu Viert
 

Anhänge

  • Grundriss-3.jpg
    Grundriss-3.jpg
    104,1 KB · Aufrufe: 113

kuechentante

Spezialist
Beiträge
5.564
Na ja als Chaosplanung sehe ich das nicht an .
Ist halt so , wenn man Installationen nicht der Wunschküche anpassen will .
Dann muss die Küche den Installationen folgen .
Und dann kommt eben nicht viel mehr dabei raus .
Quasi die Quadratur des Kreises.
Insofern ist da nicht der KF dran schuld , er hat sein Bestes gegeben , sondern der Käufer , der nichts ändern will .

Den Preis dafür finde ich akzeptabel ... nur 50% auf was ??

24500 € hätte diese Küche demnach normalerweise kosten sollen ?


Nun ja man kauft keine Prozente ... dafür gibt’s den Spirituosenladen .
 

JayCay

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
214
Wohnort
Bremen
Die Planung im Möbelhaus war leider totales Chaos, der Plan selbst ist halt nicht richtig ausgegoren. Ich überlege seitdem, wie ein Plan aussehen könnte, wenn man bestehende Anschlüsse anpassen würde... oder geht in diesem Raum also nur die alte und die neue Planung? Deswegen meine Frage hier. Irgendwie bin ich grad total verwirrt. Was meine Schwester möchte, hatte ich in die Checkliste geschrieben, dazu auch noch einiges im Text, es ist also ziemlich vieles frei planbar (dachte ich). Über den Fliesenspiegel habe ich NULL geschrieben, auch Kühlschrank kann ersetzt werden, wenn es einen integrierten mit ähnlichem Nutzinhalt gibt. Was fehlen denn noch für Angaben? Arbeitshöhe hatte ich aufgeschrieben, MUPL habe ich ihr erklärt, kann sie sich noch nicht so vorstellen, ich weiß auch nicht, ob das in irgendeiner Planung überhaupt geht. Na ja, ok, in der alten und der neuen nicht. Über Raster haben wir auch gesprochen, das ist ihr nicht wichtig.

Ich hatte meiner Schwester angeboten, hier im Forum nachzufragen, wie eine gute Planung aussehen könnte, hat sich nun leider mit ihrem Küchentermin überschnitten. Ich war auch befugt, hier alle Rückfragen zu beantworten, sie wollte sich da gerne auf mich verlassen...

Dann schließen wir den Thread jetzt ab. Ich nehme als Ergebnis mit: meine Schwester war dumm, diesen Vertrag zu unterschreiben. Sie wollte ein Rabattangebot annehmen, da wäre sie im Spirituosengeschäft besser aufgehoben gewesen. Eine sinnvolle(re) Küchenplanung in diesem Raum ist nicht möglich, ohne bestehende Anschlüsse zu versetzen. Einzig zum Heizungsthermostat kamen Ideen, lieben Dank dafür, und Danke auch, Michael, für deine Einschätzung zu dem Vertrag.
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
5.564
Natürlich kann man anders planen ... aber dann muss sich der Herr Schwager auch zu Änderungen der Installationen einlassen wollen.
Das kam hier aber nicht so rüber .
So rüber kam , das der KFB keine Ideen lieferte . Wie soll er auch .
Da muss ich eine Lanze für den Kollegen brechen unter den bestehenden Gegebenheiten war kein Chaos erkennbar .
Wir waren bei der Planung nicht dabei und wie du schriebst ... du auch nicht .
Also wäre erstmal zu klären ... ob denn Änderungen an den Steckdosen vorgenommen werden sollen und inwieweit die Änderungen im Möbelhaus überhaupt möglich sind und ob diese aufpreispflichtig sind , und wenn ja ob die Schwester denn bereit ist diese dann zu bezahlen zusätzlich zum Installateur .

Und , das deine Schwester dumm ist , hast du gesagt , nicht ich .

Sie hat halt einen Fehler gemacht ...
aber bei 50% Rabatt sollten doch die Alarmglocken klingeln ... kein Mensch geht für 50% seines Gehaltes arbeiten .

immerhin scheint der Preis nicht überteuert .

Momentan sind wohl alle leicht besaitet ...Corona sei Dank .
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben