Induktionsfeldberatung Bosch/Siemens

aboutchris

Mitglied

Beiträge
109
Vielleicht habt ihr es ja gelesen, ich habe mir ein Miele KM 7564 FR gegönnt...war schockiert über die Lautstärke, habe es mit besseren und besten Töpfen versucht, nur bedingt leiser, das Feld dürfte auch sehr gute Töpfe ziemlich stark ins Schwingen bringen (auch die Iittala Töpfe vom Service waren alles andere als leise) und das nervigste ist aber das ticken des Relais, denn wenn man etwas auf Stufe 4 eine Stunde oder länger köcheln lassen möchte, hört man ununterbrochen wie das ticken an und aus geht, auch in den Nebenräumen. Kurz und Knapp, es wurde 1:1 getauscht, keine Besserung, ich werde es zurückgeben...war bei Bosch /siemens /neff , deutlich leiser, das ticken kaum wahrnehmbar. Da das Miele Feld nicht einem Standard 60er entspricht habe ich einen 50x60cm Ausschnitt, die Platte ist neu, kostete nicht die Welt, aber erneuern möchte ich nicht, Platz für ein 80er besteht, also wird es ein 80er von Bosch oder Siemens, da muss ich das Loch nur verbreitern, Tiefe passt. Ich möchte Edelstahlrahmen, große Topfflächen, kein SchnickSchnack mit Apps, Dunstabzugshaube in kombi, sprechend, singend und Blumen gießend/7Katze fütternd usw. Funktionen. Einzig eine Bräterzone wäre nett, weiß ja nicht wie die Erfahrung mit einem 20x40 Bräter auf einem 24er Kochfeld ist.

habe diese Modelle so im Auge...was meint ihr, was würdet ihr vorschlagen, Alternativen dazu oder was bevorzugen? Ich erhoffe mir auch mit den einfacheren Modellen evtl. weniger anfälligkeit, hoffen darf man ja.

Siemens ED845FWB1E iQ500
Bosch PXE845FC1E Serie 6
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.207
Befasse Dich vor dem Kauf mit dem jeweiligen Bedienkonzept. Ich habe Neff (auch BSH ) genommen, weil ich den Twistpad wollte (richtige Knebel hätten mir am besten gefallen), ich bin für Touch-Bedienungen zu ungeduldig. Aber es gibt keine allgemein gültige Regel und jeder hat unterschiedlichen Präferenzen.
 

aboutchris

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
109
habe neff heute getestet, aber bringt mir nichts, bin auf den normalen slidern genauso flott. der berater meinte auch wenn ich damit gut zurecht komme und das schon kenne, soll ich ruhig dabei bleiben, es bleiben ja trotzdem touch knöpfe, nur feld anwählen und stufe macht das twist pad. er meinte dass es gut für die ist die sich schwer tun mit touchbedienung (erinnere mich als meine mutter am ersten touchdisplay am handy fast das display eindrückte*ggg*)
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.207
Das meinte ich damit, dass jeder unterschiedliche Präferenzen hat. Und die Touch-Konzepte der Herstellern von Backöfen und Kochfelder fühlen sich eher wie frühere XDA an als wie iPhones neueren Datums...
 

aboutchris

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
109
mir gab der twistdingens einfach kein "wow" damit tu ich mir leichter oder so, optisch ist neff sehr schön, aber nachdem ich den knopf nicht vermisse oder für mich als unbedingt empfand, bleibt bosch /siemens übrig...
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.207
Meine ich doch, dass jeder „sein“ Bedienkonzept hat oder finden muss. One size fits all gibt es nicht.
 

aboutchris

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
109
und es ist gut dass es alternativen gibt falls sich jemand mit der bedienung sonst schwer tut.
 

aboutchris

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
109
miele rückkauf läuft schon,
das siemensfeld bekomme ich so gut wie nicht mehr....aber tendiere jetzt absolut zum
Bosch PXE845FC1E Serie 6
4 flächen, 1 sehr große, 2 zusammenschaltbar und eine kleine....klingt sehr gut, und von der bedienung passts, kein für mich unnötiger schnickschnack. was meint ihr, bessere vorschläge? danke
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.684
Wohnort
Perth, Australien
Das identische Kochfeldeld von Siemens hat meine Tochter seit 2 Jahren in Betrieb. Töpfe sind die Fissler Pro. Keine Klagen.
 

aboutchris

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
109
Das identische Kochfeldeld von Siemens hat meine Tochter seit 2 Jahren in Betrieb. Töpfe sind die Fissler Pro. Keine Klagen.

oh super! aktuell ist anscheinend bosch wieder aktiver, man bekommt die sachen, auch die älteren leichter, vor einigen jahren war siemens eher an der spitze, jetzt aktuell ist es wieder bosch kommt mir vor (allein schon wegen der serie 8), aber kommt eh alles aus dem gleichen haus. aber es ist simpel und kann was es können muss finde ich. gäbe ja noch ein einfacheres modell ohne bräterzone, aber die ist schon gut, besser als einen bräter auf einem 24er feld aufheizen.
durch meinen ausführlichen Topftest habe ich sehr viel ausgetestet, war ganz verliebt in die Zwilling Sensation, jedoch kosten die dann schon soviel wie Demeyere Atlantis und da habe ich mehr Größenauswahl bei den Töpfen. nachdem mich das Boschfeld deutlich weniger kostet als das Miele ist auch wieder Topfgeld da*ggg*
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.684
Wohnort
Perth, Australien
es ist bei ihr Siemens geworden, wahrscheinlich weil ich einen Siemens BO habe, den ich sehr mag. Außerdem war im Laden nur Miele und Siemens aktiv angeschlossen, damit man die slider testen konnte. Sie meinte die Miele slider sind einen tick besser, das war ihr die Mehrkosten nicht wert. Es wird viel gekocht auf dem Feld. Dein's hat wohl einen breiteren Rahmen ringsum (weil du das brauchst), ihr's hat nur einen ganz schmalen Edelstahlrahmen rechts und links. Den Bräter hätte sie auch nicht gebraucht, es ging in erster Linie um die große Zone in der Mitte (paella Pfanne).

bin mal gespannt, wie's ausgeht.
 

aboutchris

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
109
ah dann hat deine tocher so eine designlinie, bei bosch gibts das auch, vorne facette und an den seiten ganz schmale edelstahlkante, bei manchen auch in schwarz...die modelle haben dann aber ausschnittiefe von 49cm, und die mit dem breiteren rand rundum haben 50cm ausschnittiefe...dann war das feld deiner tocher weil diese design linie auch teurer, nicht so wie miele aber wird dann schon mehr wie 1000 euro gekostet haben nehme ich an....ja der slider bei miele funktioniert schon super, aber leiser beim kochen ist mir dann wichtiger. ich arbeite gerne im bräter, sei es bratkartoffeln (mehr platz) oder auch mal was anbraten, denn durch die hohen wände bleiben die fettspritzer im bräter. und ich mag weite töpfe zB für knödel, oder auch eine cocotte. gulasch, bolognese und co wird auch nur in großen töpfen und mengen gemacht.
 

aboutchris

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
109
oder meinst du das:
EX875LEC1E
das hätte verglichen mit dem bosch dualslider, somit leichter in der bedienung....gut die bedruckung ist nicht gerade schön, aber cest la vie....
das ginge sogar weil einbautiefe wären 49-50cm
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.938
@aboutchris ... wenn du die jeweiligen Geräte zur Herstellerseite verlinkst, dann kann man deiner Diskussion auch bequemer folgen und muss nicht immer erst suchen ;-) ;-).
 

Wiedi2

Mitglied

Beiträge
79
Wir haben dieses Kochfeld. Hat einen Lüfter, der schon ausgetauscht wurde, weil der erste deutliche Geräusche machte. Der jetzige ist leise, man hört nur noch das Luftgeräusch. Die Felder sind mit meinen WMF Töpfen (made in germany) bis Stufe 5 leise, bei höheren Stufen hört man deutliches Sirren. Hab mich daran gewöhnt, bzw. mich damit abgefunden. Bin mal gespannt, was du dazu meinst.
Grüße Thorsten
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben