Küchenplanung Hilfe - 5m² Küche sinnvoll planen

Melanie 75

Premium
Beiträge
4.884
Als ich so jung war wie du, wollte ich mir auch den Geschirrspüler sparen (brauche ich nicht). Mein Onkel hat mich damals überredet doch einen zu nehmen. Ich war dann sehr froh über diese Entscheidung. Was ich mir auch überlegen Würde, da du zur Miete bist - der Nachmieter könnte sich eventuell weigern euch die Küche abzunehmen, wenn kein Geschirrspüler drinnen ist.

Zur Planung- da der KS nur 55 breit ist könnte sich auch ein L ausgehen. Planlinks oben 60 US, Spüle, Geschirrspüler, US, Ecke, Kochfeld
Eine Schublade öffnet 50cm; knapp aber möglich.

Ich hänge euch noch mein überarbeitetes U mit dem US wie von @taylor vorgeschlagen an. Gefällt mir persönlich auch besser.
 

Anhänge

  • Tabea 3.jpg
    Tabea 3.jpg
    26,5 KB · Aufrufe: 98
  • Tabea 3a.jpg
    Tabea 3a.jpg
    31,7 KB · Aufrufe: 97
  • Tabea 3b.jpg
    Tabea 3b.jpg
    30,6 KB · Aufrufe: 93
  • Tabea 4.jpg
    Tabea 4.jpg
    26,7 KB · Aufrufe: 94
  • Tabea 4a.jpg
    Tabea 4a.jpg
    24,1 KB · Aufrufe: 102
Zuletzt bearbeitet:

taylor

Mitglied

Beiträge
1.515
In Sachen GSP schließe ich mich @Nörgli und @Melanie 75 an, und möchte noch ergänzen:

Ohne Spülmaschine spart ihr nicht das Geld für selbige, sondern die Differenz zwischen GSP und dem Schrank, den ihr statt dessen anschafft. Genauer: die Differenz zwischen einem günstigen GSP ohne Schnickschnack und einem "vernünftigen" Schrank mit Auszügen. Und das gibt sich nicht viel. Z.B: bei Ikea : günstigster 60cm-GSP mit Veddinge-Front dzt 391 Euro. 60cm-Auszugsschrank (Veddinge 20-20-40 plus Innenschublade) 311 Euro. Das sind 80 Euro Differenz, die ihr über den geringeren Heißwasserverbrauch ggü dem Handspülen wieder reinholt.
 

Masswear

Mitglied

Beiträge
212
Ich hänge euch noch mein überarbeitetes U mit dem US wie von @taylor vorgeschlagen an. Gefällt mir persönlich auch besser.
Finde ich auch stimmig. Wäre es allenfalls eine Option, den GSP links der Spüle zu planen? Damit wird die Hauptarbeitsfläche zwar kleiner, aber dafür rückt die Spüle etwas aus der Ecke und der GSP ist geöffnet nicht im dem Weg.
 

Tabea

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
ok ich sehe es ein, dass es sinnvoll ist gleich eine GSP einzuplanen :-)
der Entwurf 4 von Melanie gefällt mir gut - Danke !

Ich hab gestern nochmal frech bei dem Küchenstudio nachgefragt und durfte mir eine Ansicht abfotografieren. Ich hänge sie euch mal an.
Der Verkäufer meinte andauernd er müsste so viel wie möglich reinpacken da die Küche viel zu klein ist und wir sonst keinen Stauraum haben.
Wie ist eure Meinung dazu ?

Mir gefallen eure Entwürfe besser, da sie offener freundlicher und nicht so zugestopft wirken.
 

Anhänge

  • IMG_1786.jpg
    IMG_1786.jpg
    277,7 KB · Aufrufe: 113

Melanie 75

Premium
Beiträge
4.884
Tabea; der Kochfeldanschluss ist ja auf der anderen Seite als vom Küchenstudio geplant? Kochfeld und Spüle gleich ums Eck ist gar nicht ideal, weil die Hauptarbeitsfläche zwischen Kochfeld und Spüle liegen sollte. Die vielen schmalen Unterschränke rauben dir durch die Seitenkonstruktion Platz und Geld. Der OS über dem Kühlschrank ist schwer erreichbar.
Wie viel Platz du brauchst, kannst du nur anhand einer genauen Stauraumplanung herausfinden. Anfangs hatte ich ja auch den Vorratsschrank neben dem Kühlschrank drinnen. Großzügiger und freier ist es ohne Hochschrank . Die Oberschränke planlinks stören nicht; zur Not gingen planrechts auch noch je ein Oberschrank links und rechts der Haube.
 

taylor

Mitglied

Beiträge
1.515
Ja, in der Studioplanung ist wirklich alles drin. Nur halt kaum Platz zum Arbeiten, schon gar nicht zu zweit - der mindertiefe Schrank taugt ja nur als Abstellfläche. Und rein optisch ist der Tiefensprung auch nicht so der Bringer.

Ich hab mal eben Melanies L-Planung nachgebaut, die find ich die beste Lösung: Sie spart eine Ecke und damit Kosten, und schafft etwas mehr Stauraum (60er oben links statt 45er neben Kühlschrank). Dann Spüle im 45er-US, 60er-GSP (auch budgetschonend, weil 60 Breite Standard und günstiger zu haben ist als 45er) und Backofen. Um die Ecke planrechts ein 100er-US mit Kochfeld drauf, darüber passen noch zwei 80er-Hängeschränke.
Dunstabzug würd ich keinen vorsehen - bei eurem Budget ist da kaum mehr als Kochfeldbeleuchtung mit viel Geräusch drin. Lieber Fenster auf und nach dem Kochen kurz die Feuchtigkeit unten von den Hängeschränken wischen, das geht schon.
 

Anhänge

  • tabea_varMel_ansicht1.jpeg
    tabea_varMel_ansicht1.jpeg
    29,5 KB · Aufrufe: 81
  • tabea_varMel_ds.jpeg
    tabea_varMel_ds.jpeg
    23,5 KB · Aufrufe: 82

Tabea

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Melanie; ich hab gleich eingeworfen das ich Spüle und Kochfeld auf keinen Fall neben einander haben möchte. Da hatte er gemeint das könnte man ja noch tauschen....
Da muss ich mich an eine Stauraumplanung ranmachen, sonst komm ich hier nicht vorwärts. Danke nochmals auch für diesen Hinweis.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
8.961
Wohnort
Ruhrgebiet
Die Küche soll so einfach wie möglich und praktisch geplant sein.
Da passt die KFB Planung aber nicht dazu.(Und auch nicht zum Budget ?)
Ich würde mich mehr am Raum/Anschlüssen orientieren.
Den Herd dahin ,wo der Anschluss ist,den Kühlschrank planlinks unten,mit etwas Platz (65cm)
falls das Gerät mal ersetzt wird.Die vorhandenen Arbeitssteckdosen sollten möglichst frei bleiben.
Eine Deckenblende halte ich für verzichtbar.Farben sind natürlich Geschmacksache.
Breite Unterschränke sind gut,aber in einem kleinen Raum dürfen es auch 60er sein ,wenn es sich ausgeht.
60er Geschirrspüler sind günstiger und wirtschaftlicher als 45er(auch für einen Nachmieter)
Bei einer durchschnittlichen Backofennutzung (1-2 mal pro Woche ?)darf der Backofen nach unten,hier ist ein herdgebundenes Set oft günstiger und man spart den Mehraufwand (100.-)für die getrennten Anschlüsse.
Den Dunstabzug würde ich als Flachlüfter in einen Schrank integrieren.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
8.961
Wohnort
Ruhrgebiet
Das hatte ich überlesen.
Dann könnte ein Backofenschrank natürlich nach planrechts unten ans andere Ende des U s.
Standkühlschrank neben Gerätehochschrank würde ich aus optischen Gründen vermeiden.
 

Neuhausen

Premium
Beiträge
301
Ich bastle gerade am Austausch meiner 6 m2-Küche. Der entsprechende Faden muss noch warten. (Edit: das ist „Hintergrundrauschen“ und hat mit der aktuellen Planung hier nicht zu tun.)

Wichtig ist die - möglichst große - Arbeitsfläche zwischen Spüle und Herd.
Rundherum baut sich die Küche auf. Das bedeutet u.U. GSM auf der „falschen“ Seite der Spüle, Verzicht auf Spülenabtropf.
Am zweitwichtigsten ist Stauraum. Das bedeutet u.U. eine 45-cm-Spülmaschine zugunsten eines breiteren Auszugs, Verzicht auf MUPL .

Der L-Entwurf von @Melanie 75 hat gegenüber einem U den Vorteil, dass man in der Nische zwischen KS und US auch mal kurzfristig einen Einkaufskorb auf den Boden stellen kann, ohne dass er sofort im Weg steht. Der Stauraum in den Unterschränken bleibt dabei unverändert.

Im Hinblick auf einen späteren Austausch würde ich Backofen und Kochfeld übereinander planen, so kann später auch ein Kombigerät eingebaut werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
12.999
Wohnort
Barsinghausen
Du bist gerade dabei fremde Threads zu kapern. Das ist überhaupt nicht gerne gesehen. Wenn Du Fragen zu Deiner Küchenplanung hast, mache einen eigenen Thread auf.
 

Neuhausen

Premium
Beiträge
301
Hui. Ganz schön harsch.

Wenn das so rüberkommt, als ob ich diesen Thread (bestimmt nicht mehrere!) kapern wollte, tut es mir leid. Ich habe meinen Beitrag #32 entsprechend ergänzt.

Meine Anmerkungen hier beziehen sich auf Tabeas Küche, nicht auf meine. Allerdings fliesst meine längjährige Erfahrung als Nutzer einer kleinen Küche ein. Da erscheine ich vielleicht als Spielverderber, aber damit kann ich notfalls leben. ;-)

@martin, für Dich zur Info: „meine“ Küche wird ein Zweizeiler mit völlig anderer Grundrissgeometrie und Anschlussituation. Die Planung wäre hier in der Tat fehl am Platz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Neuhausen

Premium
Beiträge
301
Zurück zu Tabeas Küche:
Der Raum ist 2,95 m breit und 1,73 m tief.
Basierend auf der L-Planung von @Melanie 75 und @taylor:
Schenkel am Fenster: von links 60 cm Auszug, 50 Spüle, 45 GSM, 80 Unterschrank /Auszug, 60 tote Ecke. Darüber rechts und links vom Fenster evtl .Regalborde.
Anschliessend Schenkel zum Flur: 60 tote Ecke, 60 Kochfeld/Backofen, 50 Unterschrank. drüber 2 x 80 Oberschrank .

(Ich schreibe auf dem Tablet und habe hier keinen Zugriff auf Küchenplanungsprogramme, deshalb nur die Textbeschreibung.)
 
Zuletzt bearbeitet:

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.691
Wohnort
München
@all Könnt ihr bitte jeweils eure Alno Planungsdateien mit hochladen, plus Bemerkung, mit welcher Version ihr gearbeitet habt, so dass nicht jeder, der sich beteiligen möchte, den ganzen Raum selber wieder neu anlegen muss?
War mal so üblich, ist aber in letzter Zeit leider verloren gegangen.
Danke!
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.691
Wohnort
München
@Neuhausen: dein Vorschlag funktioniert so leider nicht, ist zu breit in beiden Richtungen.
Für tote Ecken musst du 65 x 65cm rechnen, plus wenigstens 3cm Blende an den Wänden, damit die Auszüge beim Öffnen nicht an der Wand entlang schrappen. Zusätzlich sind Wände seltenst grade und auch die 90 Grad Winkel in den Ecken können abweichen.
 

Neuhausen

Premium
Beiträge
301
Ok, mit Toten Ecken kenne ich mich nicht aus. Das heißt, dass der 80er Unterschrank zum 70er wird, und der 50er neben dem Herd zum 40er - falls der Ofen unters Kochfeld soll.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.691
Wohnort
München
… und 70er sind ein Sondermaß ;-) . 30, 40, 45, 50, 60, 80, 90, 100 sind bei den meistern Herstellern Standard, 120 manchmal, 70 nie.
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben