Glasspülen - gibt's Nachteile?

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von philoSophie, 9. März 2009.

  1. philoSophie

    philoSophie Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2009
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Oberbayern

    Hallo zusammen,

    auf meiner Odyssee nach der richtigen Spüle bin ich nun auf Glasspülen gestoßen.

    Die Crystalon mit schwarzem Glas + Edelstahl sieht imho einfach nur traumhaft aus, ist mir aber etwas zu teuer.

    Nun habe ich von Teka eine Spüle aus weissem Glas + Edelstahl gesehen - nicht ganz so stylish (größerer Radius), aber durchaus interessant. Guckstu hier: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|


    Was ich nicht ganz verstehe ist, dass da was von "Unterbau" steht - kann man diese Spülen nicht auf eine Kunststoff-APL auflegen?

    Wie steht ihr generell zu Glasspülen, gibt's irgendwelche Nachteile?

    LG
    philo
     
  2. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Glasspülen - gibt's Nachteile?

    Die sieht doch cool aus für den Preis. !!

    Das ist eine normale Auflagespüle, die du in eine Kunststoff-APL einbauen kannst. Nur das Becken ist unter die Glasplatte untergebaut.

    Ich sehe keine Nachteile bei der Glasspüle.
     
  3. neuekueche

    neuekueche Mitglied

    Seit:
    19. Jan. 2009
    Beiträge:
    43
    AW: Glasspülen - gibt's Nachteile?

    Und wie ist die Arbeitsplatte selbst?
    Könnte etwas zu viel Materialmix werden. Meine Meinung. ;-)

    VG
    neuekueche
     
  4. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Glasspülen - gibt's Nachteile?

    ....und was ist, wenn der Topf drauf fällt ? Absplitterungen?

    Würde ich mir überlegen, Sophie. Nimm eher zweimal 40 x 40 Edelstahl-Unterbau-Becken und Du liegst auch im Trend. Ich habe gestern die Kataloge vom italienischen Küchenbauer Varenna Poliform, das ist der "italienische Bulthaup" (es gibt nur ein einziges Küchenstudio "La Cucina" in München, die haben diese Küchen). Traumhaftes Design. Und immer 2 große Becken, keine Abtropfflächen. Zum Inspirieren lassen (beim Kaufen: preislich in der Poggenpohl- oder Bulthaup-Liga): |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| oder direkt beim italienischen Hersteller:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| Auf der Homepage wirken die Fotos gar nicht so gut, aber ich habe mir die Kataloge geholt, die sind zum Schwelgen.

    Gruß, Ulla
     
  5. philoSophie

    philoSophie Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2009
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Glasspülen - gibt's Nachteile?

    Ulla, das ist ja genau mein Problem: ich habe keine Stein-APL und kann demnach auch keine Unterbaubecken nehmen! Dabei finde ich die so schön.

    Bei dieser Glasspüle hätte ich zumindest den halben Eindruck, es handle sich um eine Unterbauspüle ;-)


    Was mich etwas stutzig macht ist diese Artikelbeschreibung:
    (Zitat)
    Abmessungen:
    - Gesamt: 860 x 500 mm
    - Beckengröße: 400 x 400 x 175 mm
    - Arbeitsplattenausschnitt: 840 x 480 mm
    - Eckradien 10 mm.
    - Mindestbreite Unterschrank: 50 cm

    Also doch nicht einfach zum "Auflegen"? :-\
    Unterbündig wird wohl auch eher nicht gehen ...
     
  6. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Glasspülen - gibt's Nachteile?

    Sorry, Sophie, das hatte ich nicht mehr in Erinnerung, daß Du keine Stein-Platte planst. Dann würde ich die Spüle flächenbündig machen, das geht auch bei Kunststoff-AP. Der Vorteil ist, Du kannst beim Reinigen Brösel direkt in die Spüle schieben. Ich habe mir das bei Max 17 in München bei einer aufgebauten Küche angesehen, die Auflagefläche der modernen flächenbündigen Spülen sind ziemlich schmal, schaut auch wirklich schön aus. Kein Vergleich mit den dicken Rändern einer Aufsatzspüle. Finde ich zumindest. Grüße, Ulla
     
  7. Tinolino

    Tinolino Spezialist

    Seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    1.109
    Ort:
    Berlin
    AW: Glasspülen - gibt's Nachteile?

    Flächenbündig finde ich überlegenswert. WASSER und SPANPLATTE mmmmh :-\. dann doch eher Unterbündig, wie es (sorry ich kenne da nur Lechner) verabreitet, weil das dicht ist. die setzen eine flächenbündige/normale Auflage-Spüle in die rohe Platte und ziehen den Schichtstoff über die Spüle, das ist DICHT. Machen sicher auch andere. Oder Jungs und Mädels?

    zur Glausspüle sag ich nur: die Bedenken mit dem Topf sind nicht ohne, ansonsten schon n stylisches Teil, vor allem mit LED-Glasbeleuchtung
     
  8. philoSophie

    philoSophie Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2009
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Glasspülen - gibt's Nachteile?

    Hi Tino,

    ich weiss, dass z. B. Asmo anbietet, Spülen unterbündig zu montieren. Habe da ein Musterstück in der Hand gehalten, wo man genau gesehen hat , wie die Spüle in die Platte eingelassen und mit Kunstharz (?) ausgegossen wird.


    Erklärst Du das mit der LED-Beleuchtung bitte noch kurz?

    Danke
     
  9. Tinolino

    Tinolino Spezialist

    Seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    1.109
    Ort:
    Berlin
    AW: Glasspülen - gibt's Nachteile?

    leider sind noch keine Bilder auffindbar im Netz, aber da wird sie Glasfläche durch seitlich sitzende LEDs beleuchtet. sieht cool aus, muss ma schauen ob ich n Bild machen kann
     
  10. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Glasspülen - gibt's Nachteile?

    Liebe Ulla, liebe Sophie,

    ìch merke, Ihr bringt Euch gegenseitig immer wieder ein wenig durcheinander. ;-)

    Wenn`s hilft !! ;D
     
  11. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Glasspülen - gibt's Nachteile?

    Das die unterbündige Spüle dicht ist, dafür wirst du mit Sicherheit von Lechner keine lebenslange Garantie bekommen. ;-)

    Da der Schichtstoff auf dem Backenrand aufliegt, ist er natürlich auch ein Schwachpunkt in punkto Anschlagen und Wegplatzen.

    M.E. ist die beste und optisch schönste Wahl bei einer HPL-Platte der IF-Rahmen von Blanco. Er ist robust, und wenn du gegenschlägst, hast du höchstens einen Kratzer im Edelstahl. Den kann man evtl. wegpolieren, eine abgeplatzte Schichtstoffoberfläche ist irreparabel.
     
  12. Tinolino

    Tinolino Spezialist

    Seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    1.109
    Ort:
    Berlin
    AW: Glasspülen - gibt's Nachteile?

    der IF-Vorschlag ist natürlich auch ne schicke Lösung.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Farbe von Pino Küche gibt's nicht mehr Teilaspekte zur Küchenplanung 5. Nov. 2016
Fertiggestellte Küche Geht nicht gibt's nicht Küchenplanung im Planungs-Board 9. Mai 2013
Backofen mit Einbaumaß H:56cm, B:56,5?cm, T:54cm - gibt's sowas noch? Einbaugeräte 18. Apr. 2012
Leuchtstoffröhren T2 - wo gibt's Nachschub? Küchen-Ambiente 28. Nov. 2008

Diese Seite empfehlen