Geschirrspüler an Warmwasser

bdc1

Mitglied

Beiträge
9
AW: Geschirrspüler an Warmwasser

Natürlich sind die Einsparungen nicht gigantisch und der Anschluss meiner Meinung nach auch bei Warmwasser aus Gas- und Ölheizung nicht sonderlich sinnvoll.

Bei Fernwärme oder Solaranlage bringt es aber durchaus etwas und kann außerdem zu einer besseren Auslastung des Fernwärmenetzes bzw. der Solaranlage in sonst verbrauchsschwachen Zeiten beitragen.
 

Angelika95

Mitglied

Beiträge
4.172
Wohnort
bei HH
AW: Geschirrspüler an Warmwasser

Ausnahmsweise mit Zitat ;-)
75 grad ist definitiv zu heiss für Stärkehaltige Rückstände.
Die haften dann besonders gut.

LG Bibbi
Sie sind aber definitiv weg :w00t: und auch Innenraum ist immer sauber und das Sieb enthält nur etwas Fett und ein paar Kräuterreste ->Theorie und Praxis... der Laie staunt, der Fachmann wundert sich;-)

Und die GSP hängt an dem Anschluss, weil er 1. da war und 2. eben eine Solaranlage dahinter steckt, wenn auch die und die (neue) Heizung nicht so wahnsinnig komfortabel waren, irgendwo musste der Bauträger ja sparen und wir waren jung :cool:.
 

RedKing

Premium
Beiträge
323
Wohnort
NRW
...ich hab einfach einmal bei meinem Hesrteller nachgefragt und innerhalb von rekordverdächtigen 2h diese Antwort erhalten:

"Guten Tag Herr ...,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wird der Geschirrspüler an Warmwasser angeschlossen, darf die maximale Vorlauftemperatur 60°C nicht übersteigen

Durch den Anschluss an Warmwasser wird zwar der Stromverbrauch des Gerätes reduziert, ein großer Teil der Energiekosten, die zum Aufheizen von Spüllauge und Geschirr benötigt werden, wird dagegen auf die zentrale Warmwasserversorgung verlagert.

So werden bei einem Warmwasseranschluss alle Spülgänge mit Warmwasser betrieben, während beim Kaltwasseranschluss nur das Wasser für den Reinigungs- und Klarspülgang aufgeheizt wird.
Zusätzlich berücksichtigt werden muss der sogenannte Rohrleitungsverlust: Wenn die Geschirrspülmaschine mehr als 2m von der Warmwasserbereitung entfernt aufgestellt ist, kühlt das aufgeheizte Wasser von der Wärmequelle bis zur Zapfstelle im Leitungssystem ab und muss durch das Gerät erneut aufgeheizt werden.

Auch das Spülergebnis kann sich auf Dauer verschlechtern. Speiserückstände auf dem Geschirr, die stärke- und eiweißhaltig sind, werden am besten gelöst, wenn der Spülprozess mit kaltem Wasser beginnt. Wird gleich zu Beginn eines Spülprogramms mit warmem Wasser gearbeitet, kann es dazu kommen, dass solche Speisereste auf dem Geschirr aufquellen und fest haften bleiben.

Der Anschluss einer Geschirrspülmaschine an die Warmwasserversorgung ist wirtschaftlich nur sinnvoll, wenn das warme Wasser über eine alternative Energieform, z.B. eine Solaranlage aufbereitet wird.


Freundliche Grüße..."


Ich meine, man kann es ja einfach mal ausprobieren, kostet ja nix weiter. Bei schlechtem Reinigungs-od. Trocknerergebnis tauscht man den Anschluß wieder.

VG
Jens
 

christiantf

Mitglied

Beiträge
1
Hallo zusammen!

Ich habe einen Siemens SX56T595EU (ca. 6 Jahre alt) am Warmwasser.
Das Problem mit dem Eiweiß sehe ich nicht, ohne Zirkulation ist das erste einlaufende Wasser sowieso kalt bzw. fast kalt. Wir haben ca. 50 Grad am Wasserhahn.
In einer zweiten Küche haben wir jetzt einen neuen Miele am Kaltwasser, und die Trockenleistung ist gleichermaßen schlecht (klassisch: Kunststoffbehälter, Tassen- und Gläserböden, Pfannenränder...).

Was mir beim Siemens-WW-Geschirrspüler (im Vergleich zu vorigen Geräten am alten Wohnort) auffällt, ist die "Vernichtung" von Glas. Unsere Gläser werden milchig. Wir haben bereits Trinkgläser deswegen ausgetauscht, weil man sie so nicht mehr Gästen anbieten kann. Bei Weingläsern das gleiche.
Ich weiß nicht, ob das mit der Einstellung für Salz/Klarspüler zusammenhängt (alles lt. Hersteller), oder nicht doch das WW mitverantwortlich ist.
Beim neuen Miele haben wir im Bezug auf das Mlichig werden noch keine Langzeiterfahrung.

Da alle 1 bis 2 Tage unser WW-Geschirrspüler läuft, reduziert er als Nebeneffekt auch die Legionellenbildung im Pufferspeicher (mehr Wasserdurchsatz), auch wenn's nur 15 Liter sind.

Lg, Christian
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben