Front Bauformat Lack seidenmatt oder doch Hochglanz?

Subo

Mitglied

Beiträge
25
Hallo zusammen,

für unsere neue Küche haben wir uns die Hochglanz Front Rhodos in der Farbe Carbon (also ziemlich dunkel) ausgesucht.
Hochglanz, weil wir in unserer aktuellen Küche auch solche haben und sie absolut pflegeleicht sind.
Mittlerweile würde mir aber eine matte Front besser gefallen, bei Bauformat wäre das wohl dann die Porto S seidenmatt lackiert in Carbon.
Mich würde interessieren, ob die dunklen matt lackierten Fronten genau so pflegeleicht sind wie die Hochglanz lackierten.
Klar, auf den Hochglanz Fronten sieht man auch die Fingerabdrücke, aber das ist ganz schnell weg gewischt. Ist das bei den matt lackierten auch so oder muss man da ein bisschen mehr schrubben?
Hat jemand von euch damit Erfahrung?

Und noch eine Frage: Kann mir jemand erklären, was eine Koffertür ist? Bedeutet das, dass rundherum keine Kante aufgeklebt ist?

Vielen Dank schon mal:-)
LG Susanne
 

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Ich kenne den Begriff "Koffertür" nur so, dass in der Tür selbst innen auch Stauraum ist. Vorteil: keine Dinge in hinterer Reihe. Hier mal ein Beispielbild eines Schrankes von bulthaup (dort steht dabei: "Die Koffertüren weisen die entsprechende Tiefe auf, um Gläser und Utensilien zu verstauen.")

Bulthaup Schrank mit Koffertüren.jpg
 

Subo

Mitglied

Beiträge
25
Hallo Sommerfrucht,
sehr interessanter Schrank. Da verstehe ich das auch.
Aber bei Bauformat steht es so in der Beschreibung der Form der Front:
1539805420766.png

Bei einer anderen Front sieht die Beschreibung so aus:
1539805470579.png
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
4.404
Bei Bauformat ist die Koffertür allseitig gerundet.

... So wie es auch in der Beschreibung steht.
Da ist nix aufgeklebt.
Die Kanten sind allseitig lackiert.

Bei seidenmatten Fronten sieht man die Finger nicht gleich.
Wenn man sie aber sieht, mussman dafür mehr "rubbeln".
Vieles ist aber auch vom Lichteinfall abhängig.
 

Subo

Mitglied

Beiträge
25
Hallo @kuechentante,
vielen Dank für die Antwort.
Ich stelle es mir laienhaft so vor, dass der Schmutz bei Hochglanz auf der Oberfläche bleibt und bei seidenmatt einzieht und deshalb schwerer zu reinigen ist. Wahrscheinlich sieht man Finger auch eher auf dunklen Fronten, egal ob Hochglanz oder seidenmatt. Im Moment haben wir eine weiße Hochglanzfront von Ikea , die sieht immer aus wie neu :-)
LG Susanne
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
4.404
Mir hat das mal jemand physikalisch so erklärt:

Matte ,raue , bzw. samtige Oberflächen haben eine größere Fläche als glatte und glänzende.
( wenn man die Hoch--Tief Struktur auseinanderzieht , ergibt sich eine größere Fläche)
Eine größere Fläche hat wiederum einen erhöhten Reinigungsaufwand zur Folge.
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
4.404
Bei dunklen , glänzenden Oberflächen sieht man natürlich eher die Fingerchen.
Dadurch macht man aber auch mal schnell mit nem nebelfeuchten Geschirrtuch drüber und fertig.

(Öfter Putzen, wenig Kraftaufwand)

Andererseits sieht dunkel und glänzend echt stylisch aus ... macht den Raum durch den erhöhten Spiegeleffekt noch größer als eine helle, glänzende Fläche.
Bei dunkel und Glanz musst Du aufpassen , wie der Lichteinfall ist.
Es kann dann je nach Verarbeitung auch wolkig aussehen.

In meiner Küche habe ich dunkles Holz mit einer seidenmatten Versiegelung.
(Ähnlich dem Seidenmattlack)
Abend und Früh ist es immer sauber.
Auweiha am WE, wenn ich auch über Mittag da bin, dann seh ich jeden Fleck., weil dann die Sonne draufscheint.


Du musst nun entscheiden.
Funktion folgt Form ... oder Form folgt Funktion
 

Subo

Mitglied

Beiträge
25
@kuechentante
Das mit dem WE kenne ich, leider nicht nur von der Küche, wir haben Außenjalousien....;-)
In der neuen Wohnung kommt das Licht in der Küche von allen Seiten. Jetzt haben wir die Ringhult Front von Ikea , da sieht es auch wolkig aus. Die Rhodos von Bauformat sah aber, egal wie ich sie ins Licht gehalten habe, immer super glatt aus.
Mal sehen, wir wollten die Zeile in Rhodos Carbon und für die Insel haben wir uns die Rom Satin ausgesucht. Jetzt dachte ich, vielleicht doch lieber alles matt...…..
Mal sehen, was es wird, ein bisschen Zeit haben wir ja noch. Werde in meinem Planungsthread weiter berichten.
Vielen lieben Dank erst einmal.
LG Susanne
 

isabella

Mitglied

Beiträge
9.668
Ich habe eine mattlackierte Küche seit über 4 Jahren und musste noch nicht schrubben. Allerdings versuche ich die Flecken/Spritzer zeitnah zu entfernen, bevor sie verharzen. Ich finde, man sollte das nehmen, was gefällt.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
16.998
Wohnort
München
Was ich auch schon gelesen habe: wenn man bei Mattlack zu viel schrubbt, erzeugt man glänzende Stellen. Man poliert sie quasi, unumkehrbar.
 

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben