Frage zu Kühlschrank/Kochplatten Situation

Beiträge
5
Hallo,
in meiner neuen Wohnung plane ich gerade den Umbau der Küche.

Unter einer 4cm dicken Arbeitsplatte soll dieser Einkaukühlschrank stehen:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Direkt darüber soll in die Arbeitsplatte eine 2-Platten Kochplatte eingelassen werden.
Dazu folgende Fragen:

1) Seht ihr das auch so, dass bei diesem Kühlschrank keine Belüftung durch ein Gitter in der Arbeitsplatte mehr nötig ist ?
2) Darf die Kochplatte die vollen 4cm Dicke der Arbeitsplatte ausnutzen ? Dann würde sie ja quasi auf dem Kühlschrank aufliegen. Wäre das schlimm ? Habt ihr da allgemein einen Tipp für mich ?
3) Könnt ihr vieleicht noch einen anderen Unterbau-Kühlschrank empfehlen ? Preisrahmen bis etwa 300 Euro und gerne 60cm breit.


EDIT: Ich bin mir gar nicht sicher, ob ich in diesem Unterforum wirklich mit meinem Anliegen richtig bin. Sollte das nicht der Fall sein, sorry!

Vielen Dank für eure Antworten :-)
Lieben Gruß!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
496
In der Regel gibt es in den Montageanleitungen von Kühlschrank UND Kochfeld klare und unmissverständliche Aussagen zu dem Thema.

Oliver
 
Beiträge
5
Ich besitze weder Kühlschrank noch Kochplatte. Ich bin hier auf der Suche nach Erfahrungswerten. Wenn du keine anzubieten hast und zu meinen anderen Fragen gar nichts zu sagen hast, ist das okay, aber wenig hilfreich für mich.
Im Falle des Kühlschranks ist bei der Montageanleitung z.b. in der Grafik verdeutlicht das der Luftstrom vorne erfolgt, außerdem ist kein Gitter in der dargestellten Arbeitsplatte erkennbar. Dennoch freut man sich, wenn man das nochmal von jemand anderem bestätigt bekommt - gerade wenn das Thema neu ist.
 

Snow

Spezialist
Beiträge
3.637
Wohnort
78655 Dunningen
Nicht zwingend, Oliver, in der Anleitung steht nicht, dass es nicht unter einem Kochfeld eingebaut werden darf.

@johnyb0y
In dem Fall denke ich, geht das, da die Belüftung des KS unten im Sockelbereich am Gerät gegeben ist.
Ein Kochfeld darüber sollte eine geringe Einbautiefe haben (max 30mm) z. B.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Bei einer Arbeitsplatte von 40mm (besser stärker) blieben noch 10mm. Durch den Unterbau meine ich, dass dann ca. 20 mm Luft vorhanden wären, was m. E. ausreichend sein dürfte.

Zu beachten wären noch, dass das Kabel des Kochfeld nicht direkt hinter dem Kompressor verläuft, da der sehr warm werden kann.

Aber bitte, dass ist meine persönliche Meinung.
Induktionfeld geht sicher nicht auch nicht Feld unter "normalem" Unterbau KS.

Zur Sicherheit, würde ich beim Hersteller nachfragen.
 
Beiträge
5
Hallo Snow, danke für deine Antwort und die Tipps! Bevor ich etwas kaufe werde ich in jedem Fall nochmal beim Hersteller nachfragen.

Eine Frage hab ich noch zu deinem Satz
"Induktionfeld geht sicher nicht auch nicht Feld unter "normalem" Unterbau KS."

Wieso meinst du, dass Induktionsfeld nicht gehen würde ?
Und was meinst du mit "normalem" Unterbaukühlschrank ? Ist der von mir ausgesuchte gar kein normaler ? :-)
Danke!
 

Snow

Spezialist
Beiträge
3.637
Wohnort
78655 Dunningen
Induktionfelder braucht zwingend Lüftung nach vorn und hinten unter dem Feld. Das würde bei einem Unterbau KS nicht gewährleistet sein.
Der von dir ausgesuchte KS bläst nach vorne, andere KS zirkulieren nach hinten heraus.
Insofern kann das so bei dir mit den Geräten funktionieren.

Es gibt zwar Single-Küchen wo das auch mit Induktion geht, kenne mich da aber nicht aus wie das technisch gelöst ist und würde mich da nicht ran trauen. Mit Cerankochfeld und KS der nach vorne (oben oder unten) zirkuliert und wenn seitens der Hersteller keine Einwände kämen, würde ich da dann kein Problem sehen.

Dennoch noch eine Anmerkung. Vielleicht magst du mal deine Planung hier einstellen, möglicherweise fände sich noch eine bessere Lösung.
 

Berde

Spezialist
Beiträge
1.214
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Der Kühler ist ja für eine Nische von 82-87 cm vorgesehen.
Man braucht ihn ja nicht unbedingt bis UK APL hochstellen, sondern etwas
Abstand lassen.
Die Be/Entlüftung ist laut Zeichnung unten vorne.

Dieser Gorenje hat ein Lüftungsgitter oben aufgesetz, ist aber nur 50 cm breit.
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fstatic14.gorenje.com%2Fmabagor%2Fimagelib%2Fsource%2F4%2F8%2F487d238e4273bfec71921674cfbc79f0_96085_2.jpg&hash=6b633c8f1764b26d9b7144fef49cee8c
 
Beiträge
748
Wohnort
Wien
Ich würde eine flexible Kochstelle nehmen, nichts eingebautes. Dann kannst Du auch die Arbeitsfläche flexibel nutzen. Mit flexibler Kochstelle meine ich ein Teil, das in eine Steckdose gesteckt wird und hin und her geschoben werden kann.

Nur ein Beispiel keine Werbung:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 
Beiträge
5
Genau so werde ich es jetzt auch machen. Habe mit mehreren Herstellern telefoniert. Alle meinten, dass ein Freiraum von etwa 5cm unter der Kochplatte ratsam wäre. Das kriege ich auf keinen Fall hin, außer die Arbeitsplatte "schwebt" frei über den Unterbauschränken. Wird schon :-) Euch allen danke für eure Hilfe!
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben