Ergonomie und Geschirrspüler

Tiflo

Mitglied

Beiträge
12
Ergonomie und Geschirrspüler

Guten Tag zusammen,
vielleicht wurde das Thema schon irgendwo besprochen, aber ich finde leider nicht den passenden Beitrag, daher hier mein Anliegen.

Frage 1:
Meine Frau und ich tendieren zur Zeit zu einer Korpushöhe von 84,5cm. Geplant ist eine Häcker Systemat mit 10cm Sockel und 2cm Arbeitsplatte . Bei unserer Größe (1,76 & 1,86) sowie den Armlängen usw. haben wir uns bei der Höhe beide sehr wohl gefühlt.
Wie klingt das nach euren Erfahrungen?

Frage 2:
Welche Geschirrspüler verwendet man dafür am besten und welche Erfahrungen und Tips habt ihr? Also der Geschirrspüler soll in einen Unterschrank und konplett integriert werden .

Danke im Voraus für eure Antworten.
Schönen Sonntag weiterhin.

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 176 und 186
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 96,5



Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Perspektive.JPG
    Perspektive.JPG
    75,2 KB · Aufrufe: 133
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
21.924
Wohnort
Schweiz
Probiert die perfekte Arbeitshöhe für Schnibbeln und Knete/Ausrollen jeder für sich in ECHT aus; z.B. mit einem höhenverstellbaren Bügelbrett. - Dann sieht man, welche Korpushöhen dazu passen.

erhöhter GSP ist immer ergonomischer als untergebauter; die maximale Höhe hängt von der Oberkante des obersten Auszugs ab; dieser sollte bequem unterhalb der Achsel liegen.

Die Wahl des GSP hängt zur Zeit auch davon ab, was wirklich Lieferbar ist.

Die Küche scheint rein nach optischen Aspekten geplant zu sein; sie wird putzintensiv, unergonomisch und mit relativ wenig Stauraum sein. Wollt ihr das wirklich?
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
2.035
Wohnort
Oberfranken
Da gibt es keine großen Entscheidungen zu treffen. Es funktioniert jeder vollintegrierte Geschirrspüler.

Bei Miele und BSH gibt es XL-Geräte (86 cm hoch) mit 4 cm mehr Innenraum, als die üblichen 82 cm Geräte. Wann wird die Küche benötigt? Falls noch Zeit ist, wäre es eine Frage des Budgets und der Ausstattung. Lautstärke maximal 44, besser 42 dB. Alles andere ist Geschmacksache, Komfort, Korbsystem, Besteckschublade (oder Korb). Ich selbst bin da eigentlich Miele Fan, habe aber aus Budgetgründen einen BSH mit Zeolith -Trocknung.

Bei offenem Wohn-/Essbereich ist der Lüfter für die Zeolithtrocknung am Ende aber deutlich hörbar und könnte stören.

Wenn's schnell gehen soll, nimm was du kriegen kannst. Lieferzeiten von 6 Monaten und mehr sind nicht selten.

Zur Arbeitshöhe : basst scho
 

Tiflo

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
12
Probiert die perfekte Arbeitshöhe für Schnibbeln und Knete/Ausrollen jeder für sich in ECHT aus; z.B. mit einem höhenverstellbaren Bügelbrett. - Dann sieht man, welche Korpushöhen dazu passen.
........

Hallo Vanessa,
danke für die Antwort. Ja wir haben das in ECHT ausgetestet und überlassen das nicht dem Zufall. Die Küche ist für einen Neubau, also wird diese in ca. 12 Monaten eingebaut. Aber daher bestellen wir jetzt schon alles.

Die Küche ist rein optisch und mit der Aufteilung fix, ja.
Klar ist diese Putzintensiver, aber das ist ok, da es unsere Wunschfarbe ist.
Unergonomisch? Nur der Geschirrspüler wird unterbau sein. Bei dem Rest kann ich dir da überhaupt nicht zustimmen.
Stauraum haben wir zudem reichlich. Auch eher ein subjektives Empfinden, je nachdem aus welcher Situation man kommt. Nicht nur in der Küche ist genug Platz, auch im Hauswirtschaftsraum mit Gefrierschrank, Vorratsschränken usw.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
21.924
Wohnort
Schweiz
das unergonomisch bezog sich nur zu 5% auf den untergebauten GSP
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
7.409
Wohnort
Ruhrgebiet
Ergonomisch wäre den Geschirrspüler hoch zu bauen.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
16.184
Simuliert für Euch wie der Weg ist, wenn man z.B. mit einen heißen Nudeltopf vom Kochfeld zur Spüle zum Wasserausschütten geht. Oder wie man zwei Teller nebeneinander auf dem Aufsatzbrettchen stellt und ißt. Oder wie man die Insel zum Weihnachtsplätzen backen mit den Kindern nutzt. Wieviele Töpfe und wie groß auf dem Kochfeld Platz finden. Wo die Luft der Muldenlüftung rauspustet. Wie Ihr den KVA-Trester leert.
 

Tiflo

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
12
Simuliert für Euch wie der Weg ist, wenn man z.B. mit einen heißen Nudeltopf vom Kochfeld zur Spüle ....

Danke. Gute Tipps. Wir gehen das alles nochmal durch. Wahrscheinlich sagt man nach 20 Jahren, dass man Dinge anders gemacht hätte. Wir haben noch keine Kinder, daher macht man wahrscheinlich im Laufe der zeit noch die ein oder anderen Erfahrungen.
 

Tiflo

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
12
Unser Küchenstudio hat uns gerade informiert, dass Ihnen eingefallen sei, dass es die 84,5 Korpushöhe nicht grifflos gibt. Wundert mich jetzt ein wenig bei Häcler Systemat aber mal sehen
 

isabella

Mitglied

Beiträge
16.184
Bei Grifflos nutzt Ihr die Möglichkeiten des höheren Korpus eh nicht, insofern ist es egal (bzw. wahrscheinlich preislich günstiger).
 

isabella

Mitglied

Beiträge
16.184
Ja, aber man nutzt den Platz nicht. So viele hohe Gegenstände hat man nämlich nicht. Hätte man Griffe, könnte man viele Schubladen und 2-rastrigen Auszüge planen und somit die Höhe effektiv nutzen.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
16.184
Ja, dafür muss man immer zwei Sachen aufmachen - das war das Thema mit der Ergonomie.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
21.924
Wohnort
Schweiz
unergonomisch:
viele Innenauszüge = immer doppelte Handgriffe
Senkrechtes Greifraumprofil bei den Seitenschränken: damit ist der Kühlschrank nur mit beiden Händen und für Kinder und anderen mit kraftlosen Pfoten überhaupt nicht zu öffen, ausser man wählt die elektrische Oeffnungsunterstützung. - Gleiches gilt auch für den GSP...
Ungünstige Laufwege.
Farbwahl = sehr grosser Putzaufwand .. Tag für Tag; Woche für Woche; Jahr um Jahr.
 

TabSel

Mitglied

Beiträge
82
unergonomisch:
…Senkrechtes Greifraumprofil bei den Seitenschränken: damit ist der Kühlschrank nur mit beiden Händen und für Kinder und anderen mit kraftlosen Pfoten überhaupt nicht zu öffen…
Das verstehe ich nicht. Die Hebelwirkung ist doch gerade am äußersten Rand der Front, also beim senkrechten Greifraumprofil am größten…?

Ergonomischer als ein waagrechter Griff, sogar noch ergonomischer als ein vertikaler Griff, der ja zwangsläufig nicht ganz am äußersten Rand der Front ist, oder nicht?
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
7.409
Wohnort
Ruhrgebiet
Das ist auch nicht so.Sowohl Kühlschrank als auch Geschirrspüler lassen sich problemlos öffnen.
Auch innenschubkästen gehen gut,weil man die Finger direkt oben an der dahinterliegenden
Schublade hat.
Bei Küchen mit Griffen muss man natürlich 2 mal greifen.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben