Erfahrungen mit Resoplex APL

Souli

Mitglied

Beiträge
23
Durch fleißiges lesen hier im Forum, kommt man zum Ergebnis, dass man keine flächenbündige Spüle in eine Schichtstoffplatte einbauen sollte. Man liest aber ab und zu von Resoplexplatten bei denen es problemlos möglich sein sollte. Allgemein findet man aber im Internet fast nichts zu Resoplexplatten und auch hier im Forum gibt's bisher keine Erfahrungsberichte. Deshalb hier meine Frage, ob jemand so eine APL mit flächenbündiger Spüle hat, bzw. welche Erfahrungen damit gemacht wurden. Wieviel kostet so eine Platte, welche Eigenschaften hat Resoplex bzw. Resopal im allgemeinen. Danke
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
4.847
Wohnort
Ruhrgebiet
Es kommt nicht nur auf das Plattenmaterial an,sondern auf den Konfektionär ,der den Plattenausschnitt fertigt und den Monteur,der die Spüle fachgerecht einbaut und natürlich auf den KFB ,der das vernünftig plant.
Wie soll man dies im Netz finden ?
 

Souli

Mitglied

Beiträge
23
Ich weiß nicht, wieso man keinen Erfahrungsbericht nach dem Motto "ich habe eine und alles ist OK" finden sollte oder eben umgekehrt. Es ist doch interessant zu erfahren, wie die sich nach Jahren bewährt haben. Ausgehend von fachgerechtem Einbau naturlich. Ist jede Resopalplatte auch eine Resoplexplatte? Jede Resoplexplatte hat ja eine Resopalschicht.
 

Souli

Mitglied

Beiträge
23
Deswegen ja meine Frage, weil man zu Resoplexplatten quasi nichts im Internet findet. Also gibt es Resopalplatten und Resoplexplatten mit Resopalschicht richtig?
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
10.760
Wohnort
Perth, Australien
Verlinke Mal, wo du resoplex im Internet gefunden hast
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.672
Wohnort
Lipperland
Resoplex gibt es schon lange nicht mehr..... war wohl viel zu teuer.

Die Xtra Arbeitsplatten von Nobilia sind ähnlich aufgebaut.
 

US68_KFB

Mitglied

Beiträge
78
Wohnort
Bamberg
Verlinke Mal, wo du resoplex im Internet gefunden hast
Resoplex von Resopal

Nolte macht das seit letztem Jahr glaub ich. Nobilia seit diesem Jahr.

Der Aufwand ist aber erheblich und auch nicht gerade günstig. Gefühlt 1/3 teurer die Platte zzgl. ca. 70 EUR pro Ausschnitt. Man kann nur bestimmte freigegebene Spülen und Geräte der beiden Hersteller verwenden, da für diese Modelle die Ausschnitte bekannt sind und entsprechend vorbereitet werden. Die Küchenstudios haben es in der Regel nicht ausgestellt, daher verkauft es auch kaum einer. Daher gibt's eben keine Erfahrungsberichte im Netz.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.546
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
ich verstehe den Sinn auch nicht so ganz. Fast jeder Küchenanbieter hat auch günstigere Steine im Sortiment. Wenn ich den Aufpreis zwischen einem Nero Assoluto geflammt/gebürstet aus unserem Kernsortiment Strasser zu einem Sonder-Schichtstoff mit extrem teuren bündigen Ausschnitten durchrechne, will der Kunde nachher garantiert keinen Schichtstoff mehr.
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.672
Wohnort
Lipperland
Extrem teuer? Um die 120.-€ für die Möglichkeit des flächenbündigen Einbaus inkl. Material und Dichtungsmasse finde ich jetzt nicht teuer.
Zur Montage der Küche bringe ich die Arbeitsplatte gleich mit und kann diese noch anpassen.

Beim Stein wird das schon schwieriger.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.546
Wohnort
Wiesbaden
Wir auch.
Der Monteur muß den Unterbau mit der Platte und dem Raum in Passung bringen.
Stellt er nur die Schränke, darf das nachher u.U. der Steinmetz ausbaden.
Entsprechendes Werkzeug vorausgesetzt, mit einer Flex ist es dann nicht getan.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben