Der richtige Abzug

honi

Mitglied
Beiträge
33
Da unsere aktueller Falmec Design Lumen nicht die notwendigen Leistungsdaten 800 qm/h besitzt um eine einigermasse vernünftige Abluft zu erzeugen sind wir nun auf der Suche nach einem Abzug der Ihn ersetzt.


proxy.php?image=http%3A%2F%2Fi1287.photobucket.com%2Falbums%2Fa621%2Fhoni1969%2FE88832CF-A08F-49DD-BB12-08B8D1CC3CF3-3068-0000045E6F4B5585_zpse457a093.jpg&hash=87f2485fc7404c5667351c51b38c35b7


Raumgrösse 105 qm, Deckenhöhe 270




Für Vorschläge waere wir dankar
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.694
Wohnort
3....
AW: Der richtige Abzug

Hallo Honi,

ist es richtig, dass die Umluftvariante jetzt auf Abluft verändert werden soll?
 

honi

Mitglied
Beiträge
33
AW: Der richtige Abzug

Das ist leider nicht mehr möglich....er muss umluft bleiben
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.694
Wohnort
3....
AW: Der richtige Abzug

Honi, da wir leider nicht wissen, was mit Deiner vorhandenen Haube los ist, d.h., warum Sie nicht funktioniert, bin ich der Meinung, dass Dir keiner hier im Forum eine Alternative nennen kann.

Mal sehen, ob noch einer mit der Glaskugel kommt. :cool:
 
tantchen

tantchen

Premium
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: Der richtige Abzug

Hast Du denn inzwischen mal den Test mit dem Blatt Papier gemacht, den Cooki im anderen Thread vorgeschlagen hatte?

Oder stell doch einfach mal ein paar Kerzen auf beim Kochen und beobachte, ob die wie wild flackern, wenn der Dampf grade am Abzug vorbeigeht. Das ließe auf ungünstige Seitenströmungen schließen... Türen schließen, weiterprobieren. Je mehr Du über den Raum bzw. die Ursachen weißt, desto einfacher findet sich eine neue Haube oder Lösung.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.884
AW: Der richtige Abzug

Und, da du geschrieben hast, dass der Gesamtraum ca. 100 qm groß ist, wäre es auch sinnvoll einen Gesamtgrundriss zu sehen, in dem die aktuelle Position Kochfeld/DAH eingetragen ist. Dann kann man da evtl. schon Ursachen für Querströmungen etc. erkennen.
 
Schreinersam

Schreinersam

Team
Beiträge
7.453
Wohnort
Schorndorf
AW: Der richtige Abzug

Honi,
800 Kubik sind für eine Umlufthaube wirklich nicht zu wenig Leistung.
Meines Wissens kann mehr Luft gar nicht durch die Filter und die 150-mm Ausblasrohre geblasen werden.

Wichtig sind u.A. folgende Dinge.
-Kein Luftzug von irgendwo her beim Kochen
-Abstand Kochfeld zu Haube maximal 80-90 cm (eher weniger)
-Haube (Ansaugfläche) bei 90 cm Abstand 30 cm breiter als das Kochfeld
-regelmäsig gereinigte Fettfilter (alle 10 Tage in die Spülmaschine)
-Haube nachlaufen lassen, sonst verharzt das Fett in den Filtern.
-Kohlefilter mindestens nach Herstellerangabe austauschen... meist 2 mal im Jahr.
-Haube 3 Minuten vorlaufen lassen, dass eine Luftströmung zur Haube überhaupt
erst aufgebaut werden kann.

Wenn das alles nix nutzt, würde ich eine Deckenhaube in einem grossen Deckenbaldachin empfehlen. Der Baldachin in Inselgrösse mit einem Wrasenfang.
Falls Ihr empfindlich seit was Koch-Gerüche an geht, nehmt eine O+F mit Plasmanorm Filter.
Dazu eine Haube mit Randabsaugung , die entwickelt in Haubenähe schnellere Luftströmungen als eine Haube mit komplett offener Ansaugfläche
Aber... selbst die allerbeste Haube funktioniert nicht, wenn die Nutzungsregeln nicht eingehalten werden und bspw. ein Luftzug die Kochdünste (Wrasen ) schon in der Wohnung verteilt bevor sie überhaupt in Haubennähe kommen.

Du musst verstehen, dass eine Haube NICHT den Dunst ab dem Kochfeld ansaugt, dazu bräuchte es 3000 Kubik. Dunsthauben funktionieren so, dass der Dunst aus aerodynamischen Gründen selbst hochsteigt, und dann erst auf den letzten cm von der Haube angesaugt werden kann. Der Wrasen (Dunst) breitet sich beim Hochsteigen um ca. 15-20 cm pro Höhenmeter nach allen Seiten aus, (bei absoluter Luftstille, die allerdings eh nie erreicht wird) sprich die Hälfte der Kochdünste (des Wrasens) ist schon ausserhalb des Ansaugbereichs der Haube, wenn diese nur so gross wie das Kochfeld ist.
Verhindern kann man das durch entsprechende Haubengrösse und/oder einen zusätzlichen Wrasenfang mittels bspw. Deckenbaldachin. Ein nach unten überstehender Rand am Baldachin verhindert, dass die Dämpfe in den Raum entweichen können (deshalb Wrasenfang) und die Haube kann das meiste "einsammeln".

Also... überprüfe mal bitte die oben angeführten Bedingungen und berichte uns.
Mit deinen rudimentären Angaben lässt sich leider nicht viel anfangen.

*winke*
Samy
P.S.: Falmec baut erfahrungsgemäß recht ordentliche Hauben
P.P.S.: Du kannst zum testen auch eine Nebelmaschine kaufen (€ 30,- bei ebay)
 
Zuletzt bearbeitet:

honi

Mitglied
Beiträge
33
AW: Der richtige Abzug

Wichtig sind u.A. folgende Dinge.
-Kein Luftzug von irgendwo her beim Kochen... Es gibt keine Automatische be und Entlüftung... Alles Fenster sind zu


-Abstand Kochfeld zu Haube maximal 80-90 cm (eher weniger) .... 80 cm.. aber auch bei 40 cm ist Test das gleiche Problem

-Haube (Ansaugfläche) bei 90 cm Abstand 30 cm breiter als das Kochfeld...Breite 120 cm
-regelmäsig gereinigte Fettfilter (alle 10 Tage in die Spülmaschine) .... Problem seit Inbetriebnahme


-Haube nachlaufen lassen, sonst verharzt das Fett in den Filtern.

-Kohlefilter mindestens nach Herstellerangabe austauschen... meist 2 mal im Jahr.


-Haube 3 Minuten vorlaufen lassen, dass eine Luftströmung zur Haube überhaupt
erst aufgebaut werden kann. Da passiert auch nix mit 2 h Vorlauf




Hi Danke für die Antworten. der Papiertest ist pos.... also ein DinA 4 Papier haelt am Abzug. in 10 Entfernung faellt es runter.
ein an den rand des Abzugs gehaltenes Feuerzeug brennt eher vom Abzug weg... also die Flamme neigt sich nicht in seine Richtung, auch nicht wenn ich so nah bin ,dass der Stahl heiss wird.
NAechste Woche kommte der WKD und misst nochmal den Luftstrom. Selbst wenn man den Abzug nur 40 cm über die Kochstelle haelt, entsteht kein Sog und der Wasserdampf eines direkt darunterstehenden Topfes zieht immer noch am Abzug vorbei...

Die Lieferfirma sagt, ein UL Abzug kann nicht mehr, als das gesehene
 
racer

racer

Team
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Der richtige Abzug

@sam,

der Gesamtgrundriss offenes Erdgeschoss sind 195 qm davon entfallen allein auf Küche und Wohnbereich (alles komplett offen) 105 qm... (wenn ich das noch richtig im Kopf habe)

Sam, bei diesen Verhältnissen und einem Luftwechsel von 15 mal pro Stunde ist 800 cbm/h zu wenig Leistung... (selbst bei 10 mal die Stunde..) zumal wir davon ausgehen müssen, dass Falmec sein Leistung nur "frei ausblasend" und nicht nach DIN angegeben hat...

das haben wir oben bereits festgestellt... Die Luft die von der Haube unten angesaugt wird, muss möglichst "Störungsfrei" irgendwo hingeblasen werden... das ist eines der Punkte, an dem zu abeiten ist.. Auch wenn es bei einer Umluftvariante bleiben muss, so wird man hier um eine Deckenabhängung und eine saubere Luftführung wohl nicht ganz herum kommen...

ansonsten schrieb ich oben schon, dass ein Gesamtgrundriss zur besseren Ermittlung sicherlich notwendig ist !! Den hätten wir gerne..

mfg

Racer
 
racer

racer

Team
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Der richtige Abzug

@honi

es wird doch sowas wie einen Plan von dem Haus geben, den man fotografieren kann..

kann man davon ausgehen, dass dort wo die Schräge (mittig mittig) gezeichnet ist, die Tür sitzt, die die Verbindung zwischen den beiden Haushälften herstellt ? und, wie ist der Istzustand dieser Tür normalerweise... offen oder geschlossen... ??

denn wenn die Tür offen ist und deine gesrtrichelten Linien oben eher rechts die Treppe darstellen soll, entsteht da eine nicht zu unterschätzende Kaminwirkung...

gibt es nun eigentlich soetwas wie einen Umluftfilter (Kohlefiler) bei dem derzeitig verbauten Modell... ansonsten bläst die Haube die Gerüche ja eh immer wieder in die Wohnung...

und die werden aufgrund des benannten Kamineffektes wohl auch sehr gut in den oberen Etagen zu riechen sein...

mfg

Racer

Du sagst zwar immer wieder, dass es Umluft sein muss, wir wissen aber noch nicht warum ??? Passivhaus oder offener Kamin... welcher der beiden Gründe hindert Dich an einer Ablufthaube.. ?
 

honi

Mitglied
Beiträge
33
AW: Der richtige Abzug

Die Wand rechts von der Kücheninsel über die die Abluft geführt werden kann, wurde im Werkplan als Versorgungswand ausgelegt. In Ihr läuft Wasser und Strom über die geasmte Breite der Betonmauer... die das Haus stützt. der REST sind FENSTER
In die Decke werde ich keinen Abluftkanal stemmen koennen weil deren Spannweite ohne Stütze 15,40 beträgt..... da wagt sich auch kein Statiker mehr ran.
Glaub mir.... alles ausser Umluft kostet in der Vorbereitung 5 Stellen. Achja ein 1,20 Grossen Kamin haengt auch im Raum. er arbeitet aber autark..


BTW.. ich habs o. schon geschrieben. die Abluftvariante hat der Planer zu einem Zeipunkt zum Beginn der Werkplanung abgeschossen, als es noch möglich war..... jetzt ist es NICHT mehr möglich.....

Egal wo wir waren, alle wollten immer Umluft verkaufen.... verdienen die da mehr dran , oder was ist der GRund???
 
Schreinersam

Schreinersam

Team
Beiträge
7.453
Wohnort
Schorndorf
AW: Der richtige Abzug

Vielleicht ist die Idee mit der kleinen Nebelmaschine doch nicht soo schlecht.
Dann sieht man mal, was mit der Luft passiert.

Ich habe übrigens eine 350 Kubik Absaugung, allerdings Abluft, in einem offenen 60m2 Raum. Reicht auf Stufe 2 von 3 vollkommen.
 
Wolfgang 01

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.225
Wohnort
Lipperland
AW: Der richtige Abzug

Hallo,

Umluft ist einfacher zu montieren. Abluft ist teurer und schlechter kalkulierbar. Deshalb wird wahrscheinlich eher Umluft angeboten.

Falmec bietet, wie Samy es schon erwähnt hat, keine schlechten Produkte. Warum das bei dir nicht funktioniert bleibt wohl ein Rätsel.

Leistungseinbußen der Haube hast du schon aufgrund der Kohlefilter. Die Reduziert die Leistung um ca. 20 - 30 %.
Die Lumen leistet im Umluftbetrieb auf Stufe 4 mit Kohlefilter höchstens nur noch 705m³/h.
Aber wer läßt schon die Haube in der höchsten Stufe laufen? Stufe 3 schafft nur noch 495, Stufe 2 ganze 360.

Wenn wir Hauben, insbesondere Inselhauben im Umluftbetrieb montieren, entfernen wir grundsätzlich die Rückschlagklappe. Wichtig ist ebenfalls, das dass Umluftset (Umlenkstück) richtig montiert ist. Die Luft muß aus den Schlitzen am Kamin entweichen können. Schau dir mal die Schlitze am Kamin an. Da wirst du sehen, dass die verhältnismäßig wenig Luft da raus lassen können. Weniger als bei einem Abluftkanal mit 150 mm Durchmesser. Ein Grund warum Umluft betriebene Hauben Leistungsschwächer sind.

Vielleicht solltest du mal über eine zweimotorige Haube nachdenken. Die Falmec Horizon zB. Die leistet 2 x 800 m³/h. In deinem Beispiel mit Kohlefilter auf Stufe 3 990, auf Stufe 4 dann 1410 m³/h

Der richtige Abzug - 217809 - 19. Okt 2012 - 17:21
 
racer

racer

Team
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Der richtige Abzug

sam,

es müssen ja auch nicht die 2000 bis 4000 cbm/h sein, die bei der Beispielberechnung raußkommen, aber deutlich über 1000 sollten es schon sein..

Abluft heißt immer, dass man deutlich mehr vorbereiten und beachten muss, Abluft erfordert Vorarbeiten (Trockenbau), Mehrkosten und Bauaufsicht... das sind alles Serviceleistungen die große Häuser im preiswerteren Segment nicht erbringen können oder wollen... viel zu kompliziert... lieber Esse unter die Decken hängen und weglaufen... muss man nicht nachdenken... daher Umluft...

(vielleicht hängt es natürlich auch mit dem genannten Budget zusammen weil keiner die Traute besaß euch darüber aufzuklären, dass ein gut funktionierendes Abluftsystem wohlmöglich 5000,00 € und mehr gekostet hätte...)

falls also meine beiden Gründe nicht zählen, sollte für ein effektives Ergebnis eine Abluft her... oder alternativ beschäftigst Du Dich mit der Plasma Norm Technik der Firma O+F in Menden.

Zwei Gründe würde ich für das zur Zeit miese Ergebnis verantwortlich machen wollen: (grobe Ferndiagnose aufgrund Erfahrung und des hier besprochenen)

Zum einen die Leistung in Verbindung mit Querluftströmungen sei es von Bewegungen oder thermischen Unterschieden im Raum.. zum zweiten die kleinen Löcher im Edelstahlkanal der Dunsthaube (oben im Schacht an der Decke) wenn dort keine Umlenkstücke montiert sind dann haut die Haube ihren gesamten Luftdruck stumpf unter die Decke. Dort oben baut sich ein Gegendruck auf, der letztendlich dafür sorgt, dass die Haube einfach nur laut und ineffektiv wird... (fast so wie bei einer Luftpumpe, wenn man vorne das Loch zuhält...)

Du sagst der Kamin stellt kein Problem da ? Ist der geschlossen und hat der eine eigene externe Zuluftführung ?

mfg

Racer
 
Schreinersam

Schreinersam

Team
Beiträge
7.453
Wohnort
Schorndorf
AW: Der richtige Abzug

ich würde gerne mal ein Foto des oberen Bereichs des haubenkamins sehen. so dass 2 Seiten des Kamins sichtbar sind.
 
kuechentante

kuechentante

Spezialist
Beiträge
3.725
AW: Der richtige Abzug

Wenn sum hohe Fettabscheidung geht, könnte ich mir auch vorstellen das es mit Berbel was werden könnte.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
.

Da siehst Du auch ne Nebelmaschine im Einsatz.;-)
 

peran

Mitglied
Beiträge
5
AW: Der richtige Abzug

(Auch) hier würde ich gerne Erfahren, was am Ende bei der Falmec Lumen herausgekommen ist. Hat der Kundendienst etwas finden können? Waren die Ansprüche an die Haube einfach zu hoch? Wie laut ist die Falmec Lumen (subjektiv)?
 
Schreinersam

Schreinersam

Team
Beiträge
7.453
Wohnort
Schorndorf
AW: Der richtige Abzug

Manchmal ist´s schon schade, wenn man sich um Fragesteller kümmert, aber dann nix mehr hört.
 

Mitglieder online

  • Cooki
  • Daena
  • Nemesis
  • jemo_kuechen
  • Muschel79
  • Rune
  • Helmut Jäger
  • Conny
  • Magnolia
  • Tweety1966
  • tamali
  • piet9
  • BloodRayne

Neff Spezial

Blum Zonenplaner