Richtige Reihenfolg f. neue Herdanschlußdose, später Anschluß

kdre

Mitglied

Beiträge
23
Hallo,

ich bin gerade dabei meine Küche zu planen. In meiner Küche habe ich eine Herdanschlußdose mit einem Abgang (5 Kabel, L1-3, N, Erde). Ich möchte mir einen autarken Backofen und ein autarkes Kochfeld installieren. Beide Geräte sollen an die Herdanschlußdose (2 Phasen f. Kochfeld, 1 Phase f. Herd). Dazu möchte ich die bereits vorhanden Herdanschlussdose gegen eine mit zwei Abgängen tauschen lassen.

Wie mache ich das am besten mit dem Elektriker?
Sollte ich ihn insg. zweimal kommen lassen? Also einmal jetzt, um die vorhandene Herdanschlußdose gegen eine mit zwei Abgängen zu ersetzen, solange die Küche noch nicht steht, und dann später nochmal, wenn die Küche fertig aufgebaut ist, um die Geräte anzuschließen?
Oder baue ich die Küche erstmal auf, kaufe alle Geräte, mache einen Ausschnitt in die Rückwand des Unterschranks, damit man gut an die alte Dose rankommt und bestelle dann nur einmal den Elektriker für alles?

Die eigentliche Frage ist, ob der Elektriker vernünftig arbeiten kann, wenn schon alles aufgebaut ist, oder ob er dann stinkig wird, weil er in den Schrank krabbeln muß? :-)

Gruß
Klaus
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

isabella

Mitglied

Beiträge
14.119
Ist eine Ikea -Küche, die Du selbst aufbaust?
Der Elektriker sollte alles vorbereiten, dann wird die Küche eingebaut, der Backofen hat eh ein Schuko-Stecker und das Kochfeld muss vom Elektriker oder von einem entsprechend ausgebildetem Küchenmonteur angeschlossen werden.
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.631
Wohnort
Barsinghausen
... und in Schränke krabbeln gehört zur täglichen Gymnastik
 

Tux

Mitglied

Beiträge
1.341
Ich würde eher sagen, man kann einen Stecker anschrauben und ihn an eine separat abgesicherte Steckdose anschließen. Im Fall von kdre bietet sich bei eher der Anschluss an die von ihm angedachte neue Geräteanschlussdose an.
Ich habe bei mir eine Steckdose abgezweigt, weil der Backofen mit Stecker geliefert wurde und ich ungern Stecker abschneide.
 

kdre

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
23
Danke für die bisherigen Antworten. Leider bin ich mir nicht sicher, ob ich sie richtig interpretiere.
Ich fände es gut, wenn ich den Elektriker nur einmal kommen lassen könnte, um bei aufgebaute Küche die Heradanschlussdose auszutauschen und die Geräte anzuschließen? Geht das so?

@isabella: Ja ist eine Ikea Küche. Arbeitsplatte lasse ich bei Bauhaus fertigen (ca 3m am Stück, möchte keine Zusammengesetzte von Ikea). Aktuell möchte ich den Ikea/Electrolux/AEG Kulinarisk (m. Pyrolyse ) Ofen und ein AEG Induktionskochfeld (nicht von Ikea).
Ich habe zwar hinter den Schränken zwei ungenutzte und separat abgesicherte Steckdosen, aber nicht dort wo der Ofen/Kochfeld sein sollen. D.h. ich müsste dann entweder ein Loch in eine Schrankrückwand sägen, damit der Stecker genug platz hat oder die Schränke weiter weg von der Wand stellen. Beides will ich nicht. Ich würde die Herdanschlussdose selbst austauschen, aber ich möchte nicht meinen Versicherungsschutz aufs Spiel setzen. Daher muss ich nun hausieren gehen
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
8.015
Wohnort
Berlin
Ein Stecker hinter anderen Schränken ist auch kein Problem, denn die Auszüge sind nicht so tief. Das sollte eigentlich gut passen, einfach ein Stück aus der Rückwand raus, sieht man doch dann eh nicht.
 

kdre

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
23
Von Ikea kannst du auch eine 3 m lange Arbeitsplatte haben.

Ja, das weiss ich. Lieferzeit ist aber 3-4 Wochen. Im Bauhaus habe ich die Platte nach 3-4 Tagen (war schon dort, um zu fragen). Der Preis für die APL wird im Bauhaus bei ca. 200 Euro inkl. Ausschnitte liegen. Bei Ikea ist der Preis laut Konfigurator ähnlich. Der Preis ist somit kein Kriterium. Bauhaus ist aber schneller :-)
Es reicht, wenn der Elektriker einmal kommt. Mach den Ausschnitt einfach nur groß genug.
Ich nehme an, du denkst an Merten MEG1010-9019 als Anschlussdose.

Genau die meine ich :2daumenhoch: Die habe ich weiter oben in meinem ersten Beitrag auch verlinkt.

Danke für Deine Antwort!

Gruß,
Klaus
 

kdre

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
23
Ein Stecker hinter anderen Schränken ist auch kein Problem, denn die Auszüge sind nicht so tief. Das sollte eigentlich gut passen, einfach ein Stück aus der Rückwand raus, sieht man doch dann eh nicht.

Diese Möglichkeit habe ich in meinem Beitrag #7 auch erwähnt. Ich möchte aber nicht unnötig Schränke "zerstören", wenn es auch anders geht. Außerdem müsste der Schuko-Stecker ebenfalls vom Elektriker angeschlossen werden und dann müsste zwischen den Schränken und Wand genug Platz sein, um das Kabel samt Stecker hinten entlang zur Steckdose führen zu können. Das geht nicht, wenn die Küche aufgebaut ist und nur ein Kleines Loch in der Rückwand an der Stelle der Steckdose geschnitten wurde aber ansonsten die Schränke an der Wand stehen.

Eine neue Herdanschlußdose ist die meiner Meinung nach die sauberste Lösung ohne "gefrickel".
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben