Dampfgarer Kombi fuer neue Kueche - worauf achten?

shakun

Mitglied
Beiträge
97
Hallo,
bin etwas ueberwaeltigt vom Angebot an Dampfgarer-Kombis. Koennt Ihr mir ein paar Kriterien nennen, wie man einen guten Dampfgarer erkennt. Wir benoetigen einen fuer 2 Personen, kann also kompakt sein (einbaufaehig ist ein Muss).

Was ich bisher gelesen habe, ist, dass die Dampferzeugung extern erfolgen sollte. Worauf kommt es noch an?

Auch ueber Emfpehlungen von Geraeten, die die entsprechenden Kriterien erfuellen, wuerde ich mich freuen. Es braucht nicht das teuerste Geraet zu sein.

Vielen Dank im voraus,
Shakun
 
Beiträge
3.641
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
AW: Dampfgarer Kombi fuer neue Kueche - worauf achten?

Gut sind die Geräte von Küppersbusch, das Topmodell ist hier der
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
, der kann so ziemlich alles ;-)
Aber auch der
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
ist super, im Vergleich zum 6900 ist hier die Temperatur etwas ungenauer regelbar und die Elektronikfunktionen sind etwas abgespeckt. Aber auch ein gutes Gerät!
 
Beiträge
8.696
Wohnort
3....
AW: Dampfgarer Kombi fuer neue Kueche - worauf achten?

Zu erwähnen wäre beim 6550, einer der wenigen oder einzigen in dieser Preisklasse mit Grill.


Gruß
Cooki
 

shakun

Mitglied
Beiträge
97
AW: Dampfgarer Kombi fuer neue Kueche - worauf achten?

Vielen Dank fuer die Antwort, Cooki. Ich bin ueberzeugt, dass der Kueppersbusch spitze ist. Gibt es guenstigere Geraete, die auch gut sind??

shakun
 
Beiträge
4.238
Wohnort
Lipperland
AW: Dampfgarer Kombi fuer neue Kueche - worauf achten?

Nun ja, der Electrolux EVY 9741 AAX hat auch einen Grill.
Das Gerät ist auf jeden Fall eine Alternative und kostet im Vergleich zum Profession Gerät von Küppersbusch weniger als die Hälfte.

Allerdings hat das Gerät keine externe Dampferzeugung, die ich vollkommen überbewertet finde. Du wirst den Unterschied nicht "schmecken"...

Das Electrolux Gerät hat dafür einen größeren Garraum. 43 L, Küppersbusch hat nur 34 L. Das halte ich für wichtiger.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.826
Wohnort
München
AW: Dampfgarer Kombi fuer neue Kueche - worauf achten?

Nicht abklappbarer Grill in einem DGC ohne Pyrolyse (klar ohne Pyrolyse, weil DG sie nie hat)? Kann mühsam werden. ;-)

Und was ich nicht gefunden habe: der Electrolux hat einen Festwasseranschluss, keinen Tank?
 
Beiträge
3.641
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
AW: Dampfgarer Kombi fuer neue Kueche - worauf achten?

@menorca: meinst du beim Electrolux? Zu dem kann ich nix sagen, da weiß ich nicht mehr als du (bzw. die Website)....
Der Küppersbusch kostet mehr, ja. Aber der ist den Preis auch wert. Die externe Dampferzeugung ist hauptsächlich ein Vorteil bei der Reinigung, hat nicht viel mit dem Geschmack zu tun. Ich hab schon ganz üble Verdampferschalen gesehen ;-)
 
Beiträge
2.754
Wohnort
50126 BERGHEIM
AW: Dampfgarer Kombi fuer neue Kueche - worauf achten?

Verdampferschalen müssen halt immer vom Kalk gereinigt werden.
Was mich an den Electrolux / AEG Geräten mehr stört, dass die max. Temperatur, beim Dämpfen, nur 96 Grad beträgt, im Gegensatz zu anderen, die bei 100 Grad liegen.


Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.826
Wohnort
München
AW: Dampfgarer Kombi fuer neue Kueche - worauf achten?

Ja, ich meinte den Electrolux.

Verdampferschalen: inwiefern übel?

Edit: die Frage hat sich erledigt, hat jemo schon zeitgleich beantwortet, danke!
 
Beiträge
4.238
Wohnort
Lipperland
AW: Dampfgarer Kombi fuer neue Kueche - worauf achten?

Der Electrolux hat eine Wasserschublade, da wird das benötigte Wasser zugegeben. Fassungsvermögen ca. 0,8 L.
Wenn mehr benötigt wird, wird nachgeschüttet ohne das Gerät öffnen zu müßen.
Das Wasser läuft dann auf die Verdampferschale (Heizschale).
Ja, Electrolux arbeitet mit Temperaturen unterhalb des Siedepunkts. Wofür man mehr Temperatur beim Dampfgaren benötigt, weiß ich nicht. Mein Gemüse, Nudeln, Reis etc. dämpfe ich bei max. 96°. Fisch darunter 80 - 85°.
Es gab ja mal (oder gibt es die noch?) Geräte mit Temperaturen bis 120° die mit mehr Druck gearbeitet haben.

Entkalkt werden muß das Gerät natürlich auch. Dazu werden ca. 0,25 L Wasser mit 3-4 EL Essig gemischt und in die Wasserschublade gegeben. Dann wird die Funktion Entkalkung eingestellt... Fertig.
Geräte mit externer Dampferzeugung müßen natürlich auch entkalkt werden.
Eine "Üble" Verdampferschale habe ich selbst noch nicht gesehen.

Ich finde, alle auf den Markt befindlichen Dampfgarer oder Kombi-Dampfgarer leisten heute gute Dienste und sind Empfehlenswert.
Der Garer ist und bleibt das letzte Glied in der Kette, wenn Speisen im Dampfgarer zubereitet werden. Davor kommt die Qualität der Produkte die ich verzehren will.
Und da habe ich schon "üblere" Lebensmittel gesehen, die in den Garer kommen, als eine üble Verdampferschale.
 

Blob16

Mitglied
Beiträge
9
AW: Dampfgarer Kombi fuer neue Kueche - worauf achten?

Servus,

Also wir haben uns vor 2 Monaten auch einen neuen Dampfgarer angeschafft, haben auch erst bisschen gesucht...haben uns dann für den Bosch Dampfgarofen HBC24D533 entschieden. Bis jetzt war die Anschaffung ihr Geld wert.

Kannst dich ja mal umschauen.....
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Viele Grüße und frohes Garen :-)

Blob16
 
Beiträge
3.641
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
AW: Dampfgarer Kombi fuer neue Kueche - worauf achten?

mit "übel" meinte ich dass die Verdampferschalen oft schlecht gepflegt werden und dann unschön sind. Dies umgeht man mit der externen Dampferzeugung. Natürlich muss in beiden Fällen das Entkalkungsprogramm regelmäßig genutzt werden.... Es geht einfach drum dass der Reinigungsaufwand geringer ist.
Die Qualität der Lebensmittel hat nichts mit dem Gerät zu tun, man kann mit guten Geräten Mist zubereiten und umgekehrt, das sollte man außen vor lassen ;-)
 
Beiträge
4.238
Wohnort
Lipperland
AW: Dampfgarer Kombi fuer neue Kueche - worauf achten?

Wird denn nicht bei externer Dampferzeugung, z.B. Küppersbusch, das Kondensat ebenfalls in eine Auffangschale geleitet um dort erneut zu verdampfen?

Wenn ja, muß die Auffangschale doch auch gereinigt werden, oder?

OK, eine wenig OT:
Mal zur Qualität der Lebensmittel..
wenn ich schon einen Dampfgarer oder Kombidampfgarer mein Eigen nennen kann und eine gewisse Summe an Ausgaben getätigt habe, sollte man die Qualität der Lebensmittel schon im Auge behalten.
Was nützt mir der beste Dampfgarer, wenn die darin zubereiteten Lebensmittel nicht ein gewisses Maß an Qualität mitbringen.
Dampfgaren ist eine Symbiose aus verschiedenen Faktoren. Erst dann ist Dampfgaren das, wofür es eigentlich gedacht ist. Lebensmittel zu zubereiten, damit ihre guten sensorischen Eigenschaften bei der Zubereitung weitestgehend erhalten bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Dampfgarer Kombi fuer neue Kueche - worauf achten?

Die externe Dampferzeugung hat IMHO durchaus weitere Vorteile, neben der Pflegefreundlichkeit; sowohl mein Mann als auch ich schmecken und sehen durchaus Unterschiede zwischen den Geräten - da haben meiner Erfahrung nach Miele und V-Zug die Nase vorn. Auch ist die Zeitspanne, welche die Geräte zum Aufheizen benötigen bei den oben genannten Geräten deutlich kürzer, als ich es z.B. bei Siemens-Geräten erlebt habe.

Und dann bevorzuge ich natürlich einen DGC, der über alle BO-Funktionen verfügt, gegenüber einem Gerät, dass nur eingeschränkt nutzbar ist.

Wenn man den DGC sauber behalten möchte, dann sollte man stark spritzendes (Hähnchen etc.) im Pyrolyse-BO zubereiten - wenn ich mich da auch selber immer wieder an der Nase nehmen muss, da der DGC so herrlich handlich ist und schnell aufgeheizt. Ich würde inzwischen übrigens durchaus auf meinen grossen BO zugunsten eines Kompakt-BO (auch mit Pyro natürlich) verzichten - damit würde ich auch wunderbar klar kommen.
 
Beiträge
3.784
AW: Dampfgarer Kombi fuer neue Kueche - worauf achten?

Für mich hat Miele da ganz klar die Nase vorn.

in Punkto Bedienung/Menüführung, Reinigungsfreundlichkeit (geschlossenes System ohne Verdampferschale) u.u.u.....

Nur , wenn man etwas Preiswerteres sucht , dann kann man auch mit Geräten der BSH oder auch mit Elektrolux, Bauknecht sogar Gorenje gut leben.
Wobei Bauknecht und Gorenje auch mit externen Dampferzeugern als geschlossenes System ohne Verdampferschale arbeiten---> und beide auch als Kombigeräte erhältlich sind.

PREISWERT heißt --->der Wert entspricht dem Preis oder der Preis entspricht dem Wert .
 

shakun

Mitglied
Beiträge
97
AW: Dampfgarer Kombi fuer neue Kueche - worauf achten?

Hallo,
danke an alle, die sich an der Diskussion beteiligt und eigene Erfahrungen eingebracht haben - ausserordentlich hilfreich bei der Entscheidungsfindung!

Gruesse,
Shakun
 
Beiträge
109
AW: Dampfgarer Kombi fuer neue Kueche - worauf achten?

hallo,
ich stelle meine frage mal hier, da sie glaube ich gut passt und ich dann nicht extra ein Thread aufmachen muss.
Ich suche auch einen DGC.
Er sollte einen abklappbaren Grill haben. Ich habe auf der Seite von Miele geschaut, doch ich finde nirgends wo steht, ob er abklappbar ist oder nicht.
Eigentlich habe ich, bzw. der KFB den DGC 6600 (die andere Seite geht gerade nicht bei mir von Miele), hier habe ich jetzt gelesen, dieser hätte keinen.
Stimmt das? Welcher von den Miele hätte einen und volle BO Funktion?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.826
Wohnort
München
AW: Dampfgarer Kombi fuer neue Kueche - worauf achten?

Der Grill ist nicht abklappbar.
Bei chefkoch.de gibt es einen Thread Erfahrungsbaricht Miele DGC, Teil 4, wo die sehr kundige Userin eva.h das bemängelt.
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben