Bulthaup b3 oder eggersmann tarent e-sign

Sterntaler70

Mitglied
Beiträge
7
Hallo!
Ich bin neu hier und seit etwa 3 Monaten u.a. mit meiner Küchenplanung für die neu gekaufte Eigentumswohnung beschäftigt und freue mich über Anregungen/ Erfahrungen:
Ich bin jetzt soweit vorangeschritten, dass ich mich zwischen einer Bulthaup b3 (weiß, matt Lack, Grifflos) und einer eggersmann Tarrent , weiss Grifflos mit corian AP entscheiden möchte und bin sehr unsicher, da Eggersmann wenig an Katalogen bietet und das küchenstudio nur einen inselblock in schwarz von Eggersmann da hat, d.h. Ich muss im Ggs. zur b3 mehr Vorstellungsvermögen mitbringen, was mir schwerfällt.
Die Küche ist nur 12 qm groß (etwa 2,70 auf 5,20m) , Altbau mit 3,30 hohen Decken. Es soll eine 3,60 lange Zeile an der Wand werden ohne hichschränke (wegen Durchreiche) und an der 2,70 m breiten Wand eine Hochzeile mit Backofen, Stauraum und Kühl-/Gefrierkombi. Das Angebot der b3 beträgt 25.900 Euro und das von Eggersmann 21.600 Euro mit dengleichen Miele Geräten. Also preislich kein allzu großer Unterschied. Ich finde die b3 halt schon schicker mit der nur 1 cm dicken Laminat AP, allerdings bekomme ich bei Eggersmann mehr Schränke für das Geld und eine Höhe der Hochzeile von 2,30 m, während die b3 standardmäßig nur bei 2,19 m liegt. Der Nachteil bei Eggersmann ist, dass ich mir das mit der corian AP und der einen Wange in Corian nicht so vorstellen kann. Am liebsten hätte ich, da da es "genauso" aussieht wie bei b3, da ich die Differenz von 4.000 Euro schon auch gerne sparen würde. Hat jemand zufällig eine Eggersmann Küche und kann mir sagen, ob die innensuszüge auch so hochwertig sind wie bei b3 und wie zufrieden ihr/Sie sind. Auch wurde mir bei Eggersmann als spritzschutz/Wandbekleidung eine 30cm hohe corianfläche angeboten, da weiß ich auch nicht, wie es aussieht oder welche Alternativen es gäbe. Bei b3 sind 90 cm hohe Laminatplatten für an die Wand inkludiert. Danke für Tipps/Erfahrungen !
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
4.466
Hallo, du bist hier im Planungsforum, d.h. wir planen gerne mit dir deine Küche und beraten dich bei Einzelheiten bzw. teilen unsere Erfahrung mit dir, damit du die für dich optimale Küche findest.

Zu deinen Fragen wäre es auch hilfreich, wenn du die Planung einstellst und evtl. Fotos von deiner Traumküche.

So kann ich nur sagen:
  • Eggersmann hat Top-Küchen, solide verarbeitet, also eine hohe Qualität. Absolut empfehlenswert.
  • Ich selbst habe eine Corian -Arbeitsplatte (bzw. Mineralwerkstoff von Lechner) und Nischenverkleidung . Sieht top aus. Die Vor- und Nachteile des Materials sind dir sicher bekannt.
  • Ich würde in so einer hochwertigen Küche keine Laminat -Arbeitsplatte haben wollen.
LG Anke
 

Sterntaler70

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
M IMG_4555.JPG IMG_4554.JPG
IMG_4554.JPG
IMG_4554.JPG
Hallo Anke,
Danke für die Antwort!
Ich versuche, die Zeichnung der Eggersmann Küchenplanung einzustellen. Von der Form der Küche/Aufteilung her ist die Planung soweit abgeschlossen, da es sonst keine sinnvollen Alternativen gibt (Raum zu klein) und mir das so auch gefällt. Für mich ist jetzt eben nur die Frage, ob Eggersmann oder Bulthaup b3 und da hat mir deine Erfahrung mit Eggersmann schon mal weitergeholfen.... viell gibt es noch mehr "Eggersmann" Kenner, von meinen Bekannten kennt niemand diese Marke.
 

Anhänge

  • IMG_4553.JPG
    IMG_4553.JPG
    90,5 KB · Aufrufe: 341

Kücheplanlos

Mitglied
Beiträge
1.700
Vielleicht kontaktierst du mal eggersmann , vielleicht steht irgendwo in deiner Nähe eine mit Corian ? Corian ist ein ganz anderes Material von der Haptik als das Laminat .
Technisch steht Eggersmann keinesfalls zurück, im Gegenteil dort kannst du jeden Schrank individuell breit und hoch und versch Raster bekommen. Wäre meine erste Wahl
 

Sterntaler70

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
Danke! Ja, das Küchenstudio , das mit die Eggersmann Küche geplant hat, hat eine Kochinsel dastehen mit einer schwarzen corian AP... da ich aber so ein schlechtes Vorstellungsvermögen habe, müsste ich mir das alles in weiß vorstellen, ohne es zu sehen... aber viell. haben sie dort ein weißes Muster
ich frage nach!
LG,
Iris.
 

Starlightsha

Mitglied
Beiträge
414
Ich muss dann ganz kurz doch mal eine Lanze für die Bulthaup -APL brechen, auch wenn mir persönlich bei einer B3 da sonst zu viel Design und zu wenig Funktion drin war. In der vorgeschlagenen ultradünnen Variante ist das nämlich so weit ich weiß doch HPL/Schichtstoff und kein Laminat? Hat eine Freundin meiner Mom, und es sieht wirklich sehr edel aus (wird auch afair in einer schwebenden Optik verbaut).

Ich glaube, ich würde bei der Planung versuchen, neben dem 60er Spüle, dann 80er US, dann 40er US MUPL , dann 80er US Kochfeld bzw eventuell sogar einen ungeliebten 120er US als Samy-Variante (oben unter dem KF geteilt in 80-40 2er Auszug, dann 2-2 in 120er Breite) zu machen. Ich finde, sonst ist neben dem KF außen zu viel Platz verschenkt und ein wenig zu wenig Arbeitsfläche.

Sorry bin auf einem PC ohne Admin-Rechte und weg von zu Hause unterwegs, daher kann ich weder Alno 'n noch zeichnen gerade.
 

Kücheplanlos

Mitglied
Beiträge
1.700
Bulthaup nennt das Laminat .
Ansonsten hätte ich die selben Kritikpunkte genannt zu viel Platz außen neben dem Kochfeld und zu wenig im Arbeitsbereich zwischen Spüle und Kochfeld
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
5.241
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Bulthaup Laminat, insbesondere die weiße APL ist aber trotzdem keine normale Laminat(/Schichtstoff) Platte sondern kompakt massiv.

Laminat und Schichtstoff kann man bei APL übrigens als Synonym verwenden, es bezeichnet beides das gleiche.
 

Sterntaler70

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
@Starlightsha : Danke ! Was bedeutet "40 er US MUPL "?
Mir gefällt es auch nicht, wo das Kochfeld sitzt, ich möchte es ganz rechts haben und die Spülmaschine möchte ich lieber rechts neben der Spüle haben und nicht ganz links in der Ecke. Ansonsten finde ich die 2 oder 3 US in 80er Breite gut, da es dann einheitlicher aussieht als lauter verschieden breite Schränke.
Mir gefällt so eine reduzierte, klare Linie. Das gefällt mir ja so gut bei Bulthaup. Aber das will ich jetzt mit eggersmann auch hinkriegen, weil ich hoffe, dass es am Ende günstiger kommt als b3
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.803
Ach, übrigens, Du befindest Dich hier in einem Planungsboard . Bist Du an einer Planung interessiert, oder nur an die Markenfrage? Bei 1. solltest Du unbedingt die Checkliste ausfüllen und hier posten, bei 2. kann man den Thread verschieben lassen.
 

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
4.466
Mir gefällt auch eine reduzierte klare Linie, aber bei einer Küche sollte man mehr über Funktionalität und Ergonomie nachdenken, es sei denn man nutzt die Küche nicht oder nicht viel.

Ich würde auch die Fläche zwischen Spüle und KF vergrößern, einen MUPL einplanen und den GSP auf jeden Fall am Rand lassen, da er so auch mal offen stehen kann, ohne dass er im Weg ist.

Warum machst du eigentlich nur eine Zeile? Du hast dann noch 2,1m freie Fläche hinter dir. Bei zwei Zeilen, wären es immer noch 1,5m, was auch noch viel ist. Du würdest mehr Stauraum gewinnen und könntest das KF auf die andere Seite packen, damit der Platz vor der Durchreiche frei ist. Auch eine übertiefe Zeile wäre möglich. Also da ist mehr Platz für mehr Küche.
 

Sterntaler70

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
Oh weh, ich suche eher Anregungen für die Markenfrage gesucht und für Erfahrungen mit b3 von Bulthaup versus Eggersmann und Corian AP.
Von der Planung her will ich bei der 3,60 langen und 70cm tiefen Zeile plus der hochschränke rechts bleiben, da gegenüber der Zeile eine Doppeltür zur Terrasse hinausgeht. Das habe ich nicht erwähnt... von der Planung im Raum bin ich zufrieden und gibt's keine Alternativen. Ich schwanke halt nur zwischen Eggersmann und Bulthaup und wollte dazu ein paar Denkanstöße.... wie kann ich den Thread verschieben ? Danke.
Viele Grüße
Iris
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.455
Wohnort
Schweiz
... wenn Du 1-Zeilig bleiben möchtest, dann würde ich auf übertiefe Unterschränke setzten und die Zeile 75-80cm tief bauen. Ich arbeite auf 80cm, das ist wunderbar, da können hinten Dinge stehen und ich kann mich trotzdem davor ausbreiten.

Eggersmann ist einer der Top Hersteller - von denen kannst Du alles haben, natürlich auch eine Küche mit reduzierten Linien
 

KüchenOlli

Mitglied
Beiträge
496
Ich schwanke halt nur zwischen Eggersmann und Bulthaup und wollte dazu ein paar Denkanstöße....

Na, dann stoße ich mal meine unmaßgebliche Meinung dazu...

Warum muß bei der Küche überhaupt Bulthaupt oder Eggersmann sein? Standardaufteilung, Standardschränke, da können weder Bulthaupt noch Eggersmann ihre wahren Stärken (außer der Spitzenqualität) ausspielen.

Oliver
 

Sterntaler70

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
... habe mich vorher mit next 125 von Schülle und mit leicht Küchen sowie mit siematic beschäftigt... hat mir letztendlich nicht gefallen... deswegen nun "nur" noch diese 2 Alternativen ....
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben