Bis wohin Laminat verlegen?

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
3.380
Wohnort
Bamberg
Achso ja, da gibt's ja auch noch diverse Unterschiede. Ich sprach von Klickvinyl HDF mit Korkschicht als Trittschalldämmung. Gesamtstärke etwa 10 mm.

Da ich die Küche nicht als Feuchtraum betrachte, gibt's da auch bislang keinerlei Probleme. Herumstehende Wasserlachen gabs bisher keine und sollten auch vermieden werden. 2 x ist über Nacht ein Blumentopf ausgelaufen. Wasserfläche etwa 50 x 50 cm. Ohne sichtbare Schäden bisher. Mit Fliesen würde ich da aber definitiv ruhiger schlafen.
 

schwabenzorro

Mitglied

Beiträge
144
Unser Vinylboden im OG ist 10,8 mm stark, auch mit Korkschicht wegen der Trittschalldämmung. Die bräuchten wir jetzt in der Küche eher nicht, aber die Verlegung des Boden im OG war sehr einfach und hat mir richtig Spaß gemacht. Und ich käme ziemlich exakt auf die Höhe der benachbarten Fliesen im Flur und Wohnzimmer. Auch deshalb und wegen dem sehr angenehmen Fußgefühl hätte ich ihn gerne in der Küche.

In der Tat ist es so, dass Vinyl einiges ab kann. Die Oberfläche ist sehr robust und eigentlich recht unempfindlich. Allerdings würde ich in Küchen dann immer Vollvinyl nehmen.
Wusste gar nicht, dass es da unterschiedliches Vinyl gibt. Wie erkennt man Vollvinyl?

Will man sicher gehen dass sich der Boden nicht wölbt, was gerade bei Vinyl bei entsprechender Sonneneinstrahlung passieren kann, sollte man sich für die Vollflächig Verklebung entscheiden, dann hat man definitiv Ruhe.

Eigentlich würde ich lieber die Paneelen verlegen. Da muss ich zwar die alten Fliesen raushauen, aber dann ist er easy zum Verlegen. Bei Verlegung der Sheets ist das mit der Ausgleichsmasse auf den Fliesen glaub ich doch eher eine Arbeit, die man einem Profi überlassen sollte und somit deutlich teurer wird.
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
3.380
Wohnort
Bamberg
Unser Fussbodenmensch hat sich das nur kurz angeguckt und empfohlen das Klickvinyl einfach auf die alten Fliesen draufzulegen. An der Stelle der rausgerissenen Wand wurde Ausgleichsmasse verwendet. War alles kein großes Problem. Das Zeug verläuft von selbst und ist nach einem Tag schon trittfest.
 

schwabenzorro

Mitglied

Beiträge
144
Das Klickvinyl mit dem Kork könnte man direkt auf die Fliesen legen, ja. Aber dann hab ich halt ca. 1 cm Höhenunterschied zum Flur und zum Wohnzimmer. Weil ich das aber nicht will, bleibt mir wohl nix anderes übrig, als die alten Fliesen rauszuklopfen, auch wenn das eine Arbeit mit wenig Spaßfaktor ist. :so-what:

Die Ausgleichsmasse für die nur 2 oder 3 mm starken Sheets wird, so wurde mir zumindest gesagt, sogar noch mal abgeschliffen, weil sich kleinste Unebenheiten sofort durchdrücken würden.
 

Snow

Spezialist
Beiträge
6.094
Wohnort
78628 Rottweil
Wie erkennt man Vollvinyl?
Am einfachsten zu erkennen an der Höhe (um 4mm). Er besteht durchgehend aus Vinyl und kann schwimmend oder verklebt gelegt werden.

Dann gibt es noch die Vinylböden auf Trägerplate, meist MDF oder HDF Platten und sind im Aufbau höher, können nur schwimmend verlegt werden.

Vollvinyl lässt sich gut auf Fliesen verlegen, wenn die Fugentiefe 3mm nicht überschreitet. Die Fugenbreite sollte 4mm nicht überschreiten, denn das kann eine gute dünne mit hoher Festigkeit ausgleichen. Klar ist, dass die Fläche eben sein muss, wie eigentlich bei allen Belägen.
 

schwabenzorro

Mitglied

Beiträge
144
Vielen herzlichen Dank für deinen fachlichen Rat. Dann weiß ich jetzt schon mal, dass die Paneelen mit der 1,8 mm starke Vinylschicht wohl kein Vollvinyl ist. :( Und ich hab bisher noch keine Trägerplatten gesehen, wo die reine Vinylschicht tatsächlich 4 mm stark war.

Mal schauen, die Fugenbreite und -tiefe dürften passen, nur die 4 mm zusätzliche Höhe werde ich mal irgendwie simulieren müssen um zu erkennen, ob das stört.
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben