Küchenplanung Wohin mit dem Tisch? ...und dem Rest ;-)

Beiträge
14
Wohin mit dem Tisch? ...und dem Rest ;-)

Hallo liebes Forum,

nachdem unsere Küche uns nun 20 Jahre begleitet hat, mit uns umgezogen ist und erweitert wurde, ist es nun doch Zeit für einen Wechsel.

Mit viel Freude habe ich mich in die Küchenplanung gestürzt, doch nun bin ich an dem Punkt zu sagen: Irgendwie hakt immer etwas.

Also bitte ich euch, da mal unbefangen darauf zu schauen und eure kreativen Ideen beizusteuern.

Zu unserer Küche:
rechteckig, ein Kaminschacht, 2 große Fenster mit geringer Brüstungshöhe , Schiebetür, die sich außerhalb der Küche befindet, Heizkörper z.Z. unter dem rechten Fenster, kann aber als Handtuchheizkörper neben das Fenster verlegt werden

Unsere bisherigen Varianten/Ideen (die noch nicht komplett zu Ende gedacht wurden;-) Das Hauptproblem ist irgendwie immer der Tisch) :

Variante1:
Aufteilung so wie sie jetzt ist, mit neuen Möbeln. Das linke Fenster ist nicht zu öffnen, ich putze es von außen. Die Höhe der Arbeitsplatte wäre sonst zu gering. Lässt sich eigentlich zu viert ganz gut nutzen, Kühlschrank ist optisch etwas störend

Variante 2:
L- statt U-Form
Schöne, offene Fensterfront, breite Unterschränke möglich, Kühlschrank aus dem Sichtfeld aber...
Der Tisch bereitet uns Kopfzerbrechen, außerdem müsste die Arbeitsplatte 2 verschiedene Höhen haben, damit man ein Fenster öffnen kann.

Wir haben daraufhin die Idee gehabt, die Fenster auszutauschen und geteilte Fenster mit Unterlicht einzubauen. Dann könnte man die Arbeitsfläche durchziehen. Das werde ich in den nächsten Wochen abklären.
Außerdem stört meinen Mann, dass man immer um den Tisch herum laufen muss, wenn man an den Kühlschrank will.

Deshalb Variante 3:
Tisch auf der Fensterseite
In einer Küche habe ich einen offenen Schrank gesehen, in den der Tisch 60cm tief hineingeschoben werden konnte, kennt das jemand?
Alternativ hatte ich die Idee einer Laufschiene an der Arbeitsplatte, an der der Tisch zwischen Herd und Wand verschoben werden kann, je nach Bedarf. Allerdings muss der Tisch dann verschöben werden, um an alle Auszüge zu kommen.

Wir freuen uns über jeden, der sich die Mühe macht, in unsere Küchenplanung mit einzusteigen.

Viele liebe Grüße
Anni

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 172
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91-92

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > Umbauten ausgeschlossen
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 78,5cm
Fensterhöhe (in cm): 118cm
Raumhöhe in cm: 2,48m
Heizung: N. a.
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60cm

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: ca. 60cm *120cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: täglich

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Wasserkocher, Handrührgerät
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: überwiegend alleine

Spülen und Müll
Spülenform: 2 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: wahrscheinlich Ikea
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: vorhandene Spülmaschine, Herd und Kochfeld
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: beengtes Sitzen, Kühlschrank ist optische Barriere, alt
Preisvorstellung (Budget): ca. 5.000-6.000 Euro ohne Geräte

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss.jpg
    Grundriss.jpg
    104,1 KB · Aufrufe: 200
  • Variante 1_01.jpg
    Variante 1_01.jpg
    278,3 KB · Aufrufe: 198
  • Variante 1_02.jpg
    Variante 1_02.jpg
    298,7 KB · Aufrufe: 184
  • Variante 2_01.jpg
    Variante 2_01.jpg
    278,3 KB · Aufrufe: 181
  • Variante 2_02.jpg
    Variante 2_02.jpg
    256,9 KB · Aufrufe: 173
  • Variante 3_01.jpg
    Variante 3_01.jpg
    193,4 KB · Aufrufe: 161
  • Variante 3_02.jpg
    Variante 3_02.jpg
    260,7 KB · Aufrufe: 153

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.709
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen,

warum muss in der Küche zu viert gegessen werde? ich sehe es gibt ein Esszimmer, was macht ihr da?

Wenn ihr die Küche schon 20J hab, gehe ich davon aus, dass die Kinder keine Kleinkinder mehr sind und nicht nochmal 20J hier wohnen bleiben. Warum 4 Sitzplätze?

Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: beengtes Sitzen
das wird auch in der neuen Küche nicht anders werden, wenn 4 Personen am Tisch darin Platz finden sollen.
 

änni in the kitchen

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
14
Hallo Evelin,

das ist eine gute Frage: Was machen wir im Esszimmer? Wir nutzen es nur bei Feiern zum essen. Ansonsten für Spiele, Hausaufgaben etc.

Die Kinder sind 11 und 13. Ob es vier Plätze sein müssen, ist zu überprüfen. Ein schnelles Frühstück sollte aber schon in der Küche möglich sein (vielleicht für 2 ? ).
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.129
Naja, manchmal erscheinen Sätze, die schnell dahingeschrieben sind, wie „Vorwürfe“. Die Intention dahinter ist i.d.R. die TE dazu zu bringen, ihre Anforderungen zu hinterfragen. Vieles wird so aus Gewohnheit gemacht, man kommt von alleine manchmal gar nicht dazu, Sachen die „schon immer so waren“ zu überprüfen, ich glaube, die Erfahrung hat jeder von uns gemacht.
Insofern ist ein Pluspunkt des Forums, dass man den TE nicht gedankenlos nachplappert sondern die Wünsche hinterfragt.
 

änni in the kitchen

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
14
Hallo Sigi,

ja, Variante 2 ist zur Zeit als Grundidee auch unser Favorit. Nochmal kurz zur Essmöglichkeit: Die Küche hat morgens Sonne und so geniessen wir es hier zu frühstücken. Wäre aber auch evtl. im kleineren Rahmen, als bisher, vorstellbar.
 
Beiträge
1.661
Wie ist es denn von der Form her, wenn man Variante 1 nimmt und quasi eine Bank aus niedrigen Küchenmöbeln über Eck macht ? Unter dem Fenster entlang ums rechte Eck? Ich versuch mal was zu basteln.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.709
Wohnort
Perth, Australien
ihr Profis müsst ja unwahrscheinlich viel Zeit haben, um jedes geschriebene Wort von mir zu lesen. Erstaunlich, ich dachte die Branche boomt. Aber bitte, wenn das alles passt ... all good
 

Snow

Spezialist
Beiträge
5.439
Wohnort
78073 Bad Dürrheim
ihr Profis müsst ja unwahrscheinlich viel Zeit haben
Wo denkst du hin, heute ist Sonntag und Wetter nicht so prickelnd.......;-)

Aber ich bin gespannt auf deine Ideen, die ja mal zugegebenermaßen nicht schlecht sind.

Edit:
Nur fände ich es schön, wenn du deine Post´s etwas freundlicher formulierent könntest? Oder werd ich mit zunehmendem Alter einfach nur empfindlicher?:so-what:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.661
Ich finde es echt schwierig eine Küche mit genug Stauraum zu planen mit Tisch für 4 Personen. Ich habs mal versucht und z. B. für Altglas, Altpapier oder auch Trockenvorräte an die man nicht oft muss die Bank angedacht. Aus welchen Schränken man so eine Bank bei Ikea basteln könnte muss man mal gucken obs da was gibt. Den Hochschrank neben der Tür hab ich weggelassen, das wäre mir zu wuchtig.

Hier mal meine Idee, beginnend mit dem Kühlschrank zwischen den Fenstern:

Kühlschrank
80er Unterschrank
65er tote Ecke
60er Geschirrspüler
60er Spüle
30er MUPL
65er tote Ecke
60er Unterschrank
60er Herd
60er Unterschrank

Darüber möglichst viel Stauraum in hohen Oberschränken

Leider ist die Seite planlinks sehr spack gerade so passend. Bei Ikea müssen die toten Ecken glaub ich größer sein. Es könnte sein, dass das zu knapp wird mit dem Platz und ihr statt dem Mupl eher einen 80er Spülenschrank nehmen müsst und da den Müll unterbringen.

Den Tisch könnte man auf zwei Weisen stellen:

Küche mit Tisch gedreht.PNG

Küche mit Tisch.PNG


Man könnte den Geschirrspüler auch ums Eck neben den Kühlschrank stellen. Dann braucht man da eine Abschlusswange. Daneben ein offenes 20er Regal für Handtücher und Backbleche.
Dann die tote Ecke, Spüle, 80er Samy-Schrank mit Mupl, tote Ecke, usw.
 

Nordmann

Mitglied
Beiträge
147
Edit:
Nur fände ich es schön, wenn du deine Post´s etwas freundlicher formulierent könntest? Oder werd ich mit zunehmendem Alter einfach nur empfindlicher?:so-what:

Evelin ist so, wirkt manchmal etwas schnippisch und kurz angebunden. Geht mir jedenfalls genauso wie dir.
Liegt aber vllt auch an der Schlagzahl hier, dass man sich irgendwann die Floskeln drumherum spart. Einfach die Beiträge nur auf der Sachebene verstehen :-)
 
Beiträge
1.661
Mit dem Spüler um die Ecke wäre es so. Mit einem 15er offenen Regal und 68er toten Ecken (weil Ikea glaub ich mehr Platz für die tote Ecke braucht). Wäre für mich praktischer weil der Spüler beim ein und ausräumen nicht die Geschirrschränke blockiert (allerdings die Spüle, aber es gibt einfach nicht so viele Möglichkeiten) und mehr Platz zum arbeiten zwischen Kochfeld und Spüle ist. Wie der 80er Metod zum Samy-Schrank werden kann ist im Link versteckt:

Küche mit Tisch Samy.PNG
 

änni in the kitchen

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
14
Hallo Julia,

erstmal vielen Dank an Dich. Wir schauen uns das gleich mal in Ruhe an, vorallem die Schrankaufteilung.

@Nörgli
Ja, wir planen die Küche selbst aufzubauen. Wir haben das schon zweimal gemacht und sind auch sonst Ikea erfahren ;-)
 

Wolfgang Cornelius

Bin auch bei Variante 2, aber dann halt mit 2 neuen Fenstern mit angepasster Brüstungshöhe
oder Festverglasung unten. Dann kriegt man da was vernünftiges hin, wobei der Weg zum KS
natürlich bleibt. Mit den bestehenden Fenstern wird das ein bißchen krampfig!
 

russini

Mitglied
Beiträge
4.180
Also wenn die Fenster gegen die mit Unterlicht getauscht werden, schlage ich mal eine I-Zeile planlinks mit Kühlschrank und Spüle vor, dazu eine Halbinsel mit 180x100 mit Kochfeld.

Planlinks unten:
Blende
60 HS Kühlschrank
80 US Raster 1-1-2-2-2 oder als Samy-Schrank mit MUPL
60 US Raster 4-4 Spüle
60 GSP
Wange/Blende

Halbinsel zwischen den Fenstern mit 1m Abstand zur Spülzeile:
Blende
40 US Raster 1-1-2-4
80 US Raster 2-2-4 Muldenlüfter oder Kochfeld + DAH an der Decke
60 US Backofen
Wange
Rückseite 30-40 cm überstehende Arbeitsplatte für 3 Sitzplätze

Wand planrechts mit 100 cm hohen Wandschränken, die in Sideboardhöhe an die Wand gehängt werden, Arbeitsplatte oben drauf. Für Vorräte, Obstschale, Kleingeräte, Deko.

B
eginnend planunten:
Blende
30 WS mit Drehtür, evtl. passt 40er ohne Blenden links rechts
3x 80 WS, oben Schublade 20 cm, unten Türen oder 2 Auszüge oder nur Drehtüren
Blende
 

änni in the kitchen

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
14
Hallo an alle,

danke für eure Hilfe!

@russini, super, vielen Dank für deinen Vorschlag. Ich werde es mir mal im Planer aufzeichnen!

@isabella, ich hatte den evtl. Fensteraustausch oben in der Beschreibung angesprochen.

Mitterweile zeichnet sich immer mehr ab, dass ein Austausch langfristig wirklich sinnvoll ist. Ich habe bereits einen Termin mit einem Fensterbauer gemacht, um das zu besprechen. Man hätte soviel mehr Möglichkeiten...
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben