Backofen mit autarkem Kochfeld anschließen

Beiträge
10
Guten Abend zusammen,

wir haben eine neue Küche geplant und diese ist nun gekommen. Es soll in dieser ein autarker Backofen auf Brusthöhe und ein autarkes Kochfeld installiert werden. Es ist jedoch nur eine Herddose mit 3x16A abgesichert dort übrig. Mein Elektriker meinte das sei kein Problem, er könne den Stecker des Backofens abschneiden und direkt an die Herddose mit anklemmen. Da ich dies nicht so toll fande in Hinsicht auf Garantie, meinte er ich solle noch eine Dose direkt neben die Herddose setzen, was ich auch tat.
Dort habe ich ein 3x2.5mm2 Kabel von der Herddose zur neuen Steckdose gezogen.
Sozusagen habe ich jetzt eine 16A abgesicherte Steckdose wo ich den Netzstecker vom Backofen nutzen kann und noch 2 Phasen je 16A für das Kochfeld.

Ist dies so okay?

Die Geräte sind noch nicht bestellt und so wollte ich mich hier mal informieren auf was ich achten muss.
Wenn ich es richtig weis darf mein Backofen nun max 3650 Watt haben (das sollte ja kein Problem sein da drunter zu bleiben) und mein Kochfeld max 7300 Watt. Sehe ich das richtig? Kann ich mit diesen 7300 Watt ein Induktionskochfeld realisieren?

Dann habe ich gleich noch eine Frage. Das ist mein erstes Kochfeld welches in die Arbeitsplatte eingelassen ist. Muss ich hier etwas wegen der Wärme beachten? Ich habe einen 90cm Kochfeldschrank mit 3 Auszügen unter dem Feld wovon der obere Schieber schmaler ist. Ich meine gehört zu haben das dort eine Abtrennung hinein muss damit die Wärme und das Kabel nicht in den obersten Auszug können.

Habt ihr eventuell Empfehlungen für die beiden Einbaugeräte?

Vielen Dank
 
Beiträge
437
Wohnort
Der echte Norden
Ja, passt so.

...das dort eine Abtrennung hinein muss...
Da sollte ein Schutzboden zwischensitzen. Weniger wegen der Wärme, mehr, damit aus dem Schubkasten keine Messer/Fleischgabeln, etc ins Kochfeld/Kabel stechen können.
Warm kann es trotzdem werden in dem Schubkasten

Eine Empfehlung so ganz ohne deine Wünsche/Budget ist schwer.
Was stellst Du Dir denn vor? Marke? Leistung? Größe? Flexzonen? Vollflächeninduktion? Steuerung? ???
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.261
Wohnort
Barsinghausen
Der Elektroanschluss ist technisch so möglich. Der max. Gesamtanschlusswert des Kochfeldes sollte diese 7300W nicht überschreiten (wobei wir uns hier nicht um 100W mehr aufregen sollten).

Unter dem Kochfeld muss ein sog. Kabelschutzboden eingebaut sein. Wo und wieviel Luft gelassen werden muss, ergibt sich aus der Installationsanweisung des Kochfeldes.
 
Beiträge
496
Wenn du einen Elektriker hast, kann der dir bestimmt sagen, ob das so ok ist. Wobei, so ganz glaube ich die Geschichte vom Elektriker, der dich auffordert, doch mal eine Steckdose selber anzuschließen, nicht.

Oliver
 
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
Hab das genau so bei Freunden letztes Jahr von Elektriker machen lassen. Steckdose für den Ofen abgezweigt und die restl. zwei Phasen reichen für ein 90cm Neff Induktionsfeld mit zweimal Flächeninduktion (mit Twistpad). Weiß nur leider das Modell nicht mehr. War aber vor einem Jahr noch aktuell. Sie sind sehr zufrieden damit.
 
Beiträge
10
@Küchen Olli: Da hast du etwas missverstanden. Das hat er nicht. Ich sollte nur die Dose setzen. Angeschlossen wird es vom ihm.(Wobei das jetzt auch nicht das Problem wäre)

Gerät haben wir mittlerweile die raus gesucht:

Dank dem Hinweis hier nur noch der Link zur seperaten Kaufempfehlung.

Elektrogeräte bei Küchenneukauf


Was es nun wird steht nicht genau fest. Sind auch für vorschläge offen. Wir fragen uns ob Induktion den Mehrpreis lohnt? Zumal wir Töpfe neu kaufen müssten.

Was die beiden Geräte haben sollen:
Ofen:
Kindersicherung, Pyrolise, Umluft, Grill, Ober-und Unterhitze und ganz wichtig keine Knöpfe
Feld:
Kindersicherung, Bräterzone und mindestens 1 2 Kreiskochfeld.

Sind auch gerade an Geschirrspühler schauen. Habt ihr da noch ne Empfehlung? Sollte max 600€ kosten, Time Light haben oder zumindest diesen Punkit auf den Boden, nen Kurzlaufprogramm und halbwegs sparsam sein, vollintegriert, nicht allzulaut da offene Küche

Muss ich beim Geschirrspühler auch etwas beachten wegen der Sockelleiste die ich dann ja noch montieren muss von der Küche?

Ich habe hier im Forum auch gesehen das beim Backofen ein unschöner Spalt entsteht zwwischen Herd und Schublade darunter. Kann man das irgendwie umgehen bzw beim Kauf schon mit einplanen? Wir haben eine Nobilia Küche ohne verstellbaren Boden.

Danke euch vielmals
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge

Oben