Fertig mit Bildern Wanted: Arbeitsfläche! Kreative Ideen gesucht...

Beiträge
99
Hallo zusammen,

Mit Nachwuchs im Anmarsch geht es für uns im Dezember endlich in eine neue, größere Wohnung. Wir sind nun in den ersten Zügen unserer Küchenplanung und benötigen ein paar frische Ideen, uns raucht der Kopf und wir wissen nicht so recht weiter.

Die neue Küche ist Teil eines großen Wohn/Ess/Koch-Bereichs, nur scheint uns bei der Planung davon ausgegangen worden zu sein, dass das Essen meist bestellt wird... Trotz Neubau fehlt der Küche unserer Meinung einfach genau ein 60er Schrank in der Breite.

Hier würde ich gerne auf Eure Unterstützung bauen, seht ihr Möglichkeiten, den vorhandenen Platz anders und besser zu nutzen? Die Fenster in der Küche sind "leider" bodentief, sodass eine U-Form nicht wirklich in Frage kommt (zumal es dann auch noch recht eng wird).

Wir würden die Küche gerne bei IKEA kaufen (Elektro separat), da die einfach Erweiterbarkeit und Modularität in unseren Augen ein riesen Plus ist.

Die Planung sieht bisher ein ganz klassisches L vor, mit einem freistehenden Kühlschrank auf der anderen Seite zwischen den Fenstern. Ob die ganzen Oberschränke in der Planung so auch wirklich gebraucht werden sei mal dahingestellt, ich persönlich bin kein Fan davon - aber ich bin auch nicht derjenige, der viel Zeit in der Küche verbringt.

Was uns an der jetzigen Planung, wie im Titel beschrieben, vor allem stört ist die kleine, und nicht zusammenhängende Arbeitsfläche (und Abstellmöglichkeiten). Das haben wir jetzt schon in unserer derzeitigen Küche so, und nervt ungemein. Ich sehe nur leider nicht wirklich andere Möglichkeiten - ihr dafür vielleicht?!

Danke und viele Grüße,
Julian

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder?: 1
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 176
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 20
Fensterhöhe (in cm): 220
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60 cm Breite
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: -
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: -
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Küchenmaschine, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Wasserkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist alleine
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Kaum Arbeitsfläche, und diese dann auch noch auf 3 einzelne 60cm Stücke verteilt, auf denen auch noch die Küchengeräte stehen
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Ikea
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
Preisvorstellung (Budget): bis 5.000,-
 

Anhänge

Beiträge
786
hallo und herzlichen glückwunsch zum erwarteten nachwuchs :-)
wenn die sanitär anschlüsse fix sind dann brauchen wir auf jeden fall die exakten maße wo sich diese befinden, also wo sie anfangen und wo sie aufhören usw.
wenn ihr so wenig arbeitsfläche habt und auch mehr wollt dann solltet ihr ernsthaft darüber nachdenken auf die abtropfe der spüle zu verzichten, über eine mobile abtropfe nachdenken die nach dem trocknungsprozess verstaut werden kann.
 
Beiträge
2.466
Wohnort
Frankfurt
Auch die Maße des gesamten Raumes sollten bitte nachgereicht werden. Inkl. geplanter Möblierung (also Art und Maße der Möbel). Macht bei offenen Räumen nur Sinn, sowas in der Gesamtheit zu planen.

Spontan würde ich die Zeile als Halbinsel etwas in den Raum laufen lassen um auf die gewünschte Fläche in der Küche zu kommen.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.836
Wohnort
München
Das Küchenfenster ist ja in der Fliesenunterkanten-Höhe geteilt, die untere Hälfte sogar Milchglas. Da spricht mMn nichts dagegen, die Küche trotzdem als U aufzubauen. Von außen nicht sichtbar, von innen dann auch nicht mehr, wenn die APL an den Fensterrahmen läuft.

Ist das Budget inclusive allen Geräten und Aufbau? Oder würdet ihr bei Ikea selber aufbauen?
 
Beiträge
99
Danke :-):-)

Was den Abtropfe angeht, sind wir glaube ich relativ emotionslos, der kann gerne weg. Professionell ausgemessen wird nächste Woche... Bis dahin habe ich noch die Wasser auf dem Plan versucht nach besten Wissen (bzw. Können, haha) einzuzeichnen, der Wasseranschluss müsste ca. 80cm rechts des Schachts, und 40cm hoch liegen.
Im Vergleich zur Ursprünglichen Planung sind Starkstrom und Wasser nämlich vertauscht.
 

Anhänge

Beiträge
99
Selbst aufbauen sollte klar gehen, wir haben zwei Schreiner in der Familie (nur ich habe zwei linke Hände).

Dei 5000€ sind auch keine ganz hart Obergrenze, wenn es 6000€ werden können wir da auch mit leben, mit 10000€ eher nicht ;-)

Gesamte Raummaße kommen gleich, die Idee mit der Insel gefällt mir schon mal, danke!
 
Beiträge
99
Hier die Maße des ganzen Raums.

Hm, vor dem Fenster? Ein bisschen schade um das ganze Licht. Aber ihr habt wohl recht.. Muss ich da irgendwas besonderes beachten? Oder einfach nur die Arbeitsplatte hinten zum Fensterrahmen hin verschließen?
 

Anhänge

Beiträge
99
Hallo zusammen,

Danke für eure bisherige Hilfe, ich habe entsprechend eurer Vorschläge die Küche zu einem U umgebaut, inkl. toter Ecken und Ullaschrank (super Tipps, da wäre ich selbst nie drauf gekommen).

Den Ullaschrank links in der Ecke würde ich wegen des Schachts statt in 60 in 37 nehmen, und dann an der rechts mit einer 60 Deckseite verkleiden. Mülleinmer links unter die Arbeitsplatte, Spülmaschine auf der linken Seite vor dem Ullaschrank. Gefällt mir! :-)

Was meint ihr dazu?

Habe das ganze auch schon in IKEA geplant, und komme auf einen Preis von 3700 EUR inkl. Schubladen und Elektrogeräte (+ "Kleinkram, Innenanstattung, etc.)! Das ist schon echt eine Ansage.

Wenn ich rein nach den Spezifikationen gehe, nehmen sich die Geräte in der 400-500 EUR-Klasse nicht viel zu Siemens und Co. Interessant sind natürlich die 5 Jahre Garantie und Lieferung.
  • Spülmaschine VÄLGJORD 499 EUR
  • Induktionskochfeld OTROLIG 449 EUR
  • Backofen RAFFINERAD 429 EUR
Einzig eine Dunstabzugshaube gefällt uns keine, da tendieren wir gerade zu Siemens LC97 BC/BB 532 (bekannt aus Stiftung Warentest)

Wie steht ihr so zu Elektrogeräten von IKEA? Wir haben da abgesehen von Glühbirnen keine Erfahrung mit.

Gruß,
Julian
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.961
Eine Grundrissansicht und eine Beschreibung der verwendeten Schränke einmal rundum würde helfen. Hier sieht es nach Eckrondell-Schränken aus.

Und den Aufsatzschrank würde ich in keinem Fall so nehmen. der kesselt die Spüle, die gerade durch APL vorm Fenster Freiheit gewinnt, so richtig ein.
 
Beiträge
99
Mit dem Hochschrank links und dem Licht für die Spüle hast du natürlich recht, das hatte ich gar nicht so bedacht. Stattdessen auf die andere Seite?

Rechts in der Ecke ist kein Rondellschrank geplant, da ist jetzt nur eine relativ große Blende.

Von links unten im Uhrzeigersinn:
  • Links
    Kühlschrank - 60er Auszug - 60er Auszug - 60er Geschirrspüler - Ecke / 40er Aufsatzschrank
  • Oben
    Blende - 80er Spüle - Blende
  • Rechts
    Ecke - Blende - 40er Auszug - 60er Auszug+Kochfeld - 40er Auszug - 60er Hochschrank mit Ofen

-----

Kerstin, deinen Hinweisen folgend habe ich das ganze jetzt nochmal umgedreht, schon besser. Wobei ich mich dann gefragt habe, wozu den Aufsetzschrank eigentlich? Also nochmal ohne, dafür mit zwei breiten Hängeschränken in der Mitte. Sieht sehr viel stimmiger aus wie ich finde.

Davon abgesehen macht es wahrscheinlich mehr Sinn (keine Ahnung warum ich das nicht gleich so gemacht habe), statt eines 80er Spülenschranks plus viel Blende, einen 60er und eine 40er plus wenig Blende zu nehmen

Anbei jetzt alle Varianten als Bild-Datei, mit Aufsetzschrank links wie oben, alternativ rechts, und ganz ohne.
 

Anhänge

Beiträge
3.022
Wohnort
Berlin
Der 40er-Schrank neben der Spüle würde sich dann doch prima für einen MUPL eignen? Wobei da natürlich generell wenig Schnippelplatz ist... hm. Hast du dir das Konzept schon mal durchgelesen?

(Hm, wieso wird kein automatischer MUPL-Link gesetzt? Ist jedenfalls das hier.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
99
Super Idee! Habe gerade bei Ikea geschaut, da gibt es die Müllsysteme nur für 60er oder 80er.. da hatte ich gar nicht an den 40er gedacht. Aber wenn ich mir die Galerie so anschaue, sollte das ja das kleinste Problem sein :-)
 
Beiträge
3.022
Wohnort
Berlin
Hm, wie einer Raumbreite von 220cm und Schränken 60+60+40+60 sehe ich leider keinen Platz für Blenden? Dann bekommst du die Schränke aber nicht gescheit auf, und Schubladen schon gar nicht (knallen gegen Fronten und/oder Griffe). Oder vergucke ich mich grad? (Bin nur am Handy.)

Warum ist da der hohe Schrank in der Ecke geplant?
 
Beiträge
99
Ist ein bisschen tricky. Der Raum als solches ist 240, links hinten in der Ecke ist allerdings ein Schacht von 20x20, also ist die Wandbreite hinten 220, auf Höhe der Front ist aber 240 Platz. Alles klar? hier nochmal der Grundrisse, die Ecke oben links.. 20+220=240
grundriss3-jpg.223235


Den hohen Schrank (aber nur 39 tief) hatte ich links in die Ecke gestellt, vor allem um den Schacht zu verdecken. Und ich fand die Idee eines Ullaschranks cool ;-)
Wirklich Sinn macht er da aber nicht, habe ihn in der letzten Version (siehe oben, "U ohne Aufsatz") auch rausgenommen.
 
Beiträge
786
finde die variante ohne aufsatzschrank am besten, glaube man neigt gerne dazu etwas davor zu stellen und wenn man dann dran muss ist man ständig genervt das ma nalles davor wegschieben oder stellen muss ;-) von einem mupl träume ich auch schon sehnsüchtig
 
Beiträge
253
Wohnort
Offenbach
Wir haben derzeit so einen Aufsatzschrank als Rollladenschrank. Kann ich wirklich nicht empfehlen. Du hast an der Stirnwand Abluft? Dann ist das Rohr dorthin zu leiten, wohl am besten in oder über OS.
 
Beiträge
2.466
Wohnort
Frankfurt
Ich bringe nochmals die am Anfang erwähnte Variante ins Spiel. HS alle an die planobere Wand, eine lange Arbeitszeile in Übertiefe (dahinter Platz um das Wasser entsprechend aufputz zu verlegen). Erscheint mir deutlich luftiger und moderner als alle Wände des Raumes voll zu stellen. Kannst ja mal überlegen, ob so eine Form generell auch in Frage käme @snowy18

Wanted: Arbeitsfläche! Kreative Ideen gesucht... - 400839 - 26. Sep 2016 - 15:53
 
Beiträge
99
Alles klar, dann hat sich das mit dem Aufsatzschrank erledigt!

Ob Oberschränke auf die rechte Seite kommen muss ich mir noch überlegen, bin ich generell kein großer Fan von. Ich hatte bisher mit einer einfach Edelstahlverkleidung geplant.
 

Mitglieder online

Keine Mitglieder online.

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben