Steckdosen in/auf der Kücheninsel - Barboard auf der Kücheninsel

Stoffl81

Mitglied

Beiträge
16
Hallo hoffe Ihr könnt mir mit Tipps zu dem Thema helfen.
Unser Küchenplaner empfiehlt einfach unter dem Kochfeld an der Stelle der obersten Lade Steckdosen einzubauen.
Das finde ich aber weder schön noch praktisch.

Daher die Frage wie habt ihr das mit den Steckdosen gelöst?
Welche Systeme sind zu empfehlen.
Ich denke dass ich 2-4 Doppelsteckdosen haben möchte um für alle Eventualitäten gerüstet zu sein.
Danke für Eure Tipps.

Mein zweites Sorgenthema ist das Barboard.
Eigentlich war der Plan dieses als mobile Lösung elektrisch höhenversellbar auszuführen.
Aber nun kam die Hiobsbotschaft - Lieferant Konkurs - Alternativlieferant um 70% teurer
Daher auch da die Unsicherheit.
Wie habt ihr es gelöst - hat jemand Erfahrung mit höhenverstellbaren Thekenplatten?

Zur Info:
Unsere Insel wird aus 3x90cm Möbel in doppelter Tiefe bestehen.
An der dem Wohnzimmer zugewandten Seite wollten wir über 2/3 diese höhenverstellbare Theken/Bar Platte

Danke für Infos, Tipps und Meinungen.
LG
Christoph
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.634
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Die Lösung mit Steckdosen in der Blende des Kochstellenschrankes wird oft mit Bora Steckdosen realisiert und sieht dann sehr wertig aus.
Wenn du das nicht möchtest, gibt es div., in die APL einbaubare, Steckdosenlösungen. Schau mal bei Naber, die haben viele im Programm.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.097
Wohnort
Ruhrgebiet
Höhenverstellbare Arbeitsplatten machen manchmal Sinn(unterschiedliche Körpergrössen etc)
Eine höhenverstellbare Barplatte macht aus meiner Sicht keinen Sinn,was genau versprecht ihr euch davon ?
 

Stoffl81

Mitglied

Beiträge
16
Folgende Vorteile:

1. Möglichkeit der unterschiedlichen Höhen einzustellen ob wir stehen lehnen wollen oder davor Sitzen wollen
2. Angleich an die Inselplatte wenn wir gemeinsam rund um die Insel stehen wollen um z.B. in der Gruppe Kekse zu backen
3. Wenn die Platte unten ist - frei Sicht durch den Raum und auch aus dem Essbereich in die Küche und über die Insel durchs Fenster (ist hinter der Insel zwischen Arbeitsplatte und Hochschrank )
4. Da auf beiden Seiten der Insel Laden geplant sind wären diese unter der Barplatte nur sehr schlecht zu verwenden wenn die Barplatte starr ist - bei der Höhenverstellbaren - lasse ich diese 80cm hochfahren und kann fast ungestört in die Laden
5. Da ich keine Ahnung habe wie ich mein Steckdosen Thema löse - hätte ich die Möglichkeit unter der Barplatte auf die Arbeitsplatte z.b. 4 Doppelsteckdosen zu bauen. Die Barplatte wir ausgefräst und somit verschwinden die Steckdosen darunter wenn die Platte unten ist.
Werden sie benötigt fahre ich die Platte hoch

Was wären deine Lösungsvorschläge für Barplatte und Steckdosen?
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.097
Wohnort
Ruhrgebiet
Ohne die Gesamtplanung zu sehen ,kann man da nichts zu sagen.
Bei Inselsteckdosen gibt es aus meiner Sicht genug Auswahl an funktionellen und ästhetischen Möglichkeiten.
Eine Barplatte die 80 (?) cm nach oben fährt ist für mich nicht besonders sinnvoll,da sollte man sich auf eine feste Höhe verständigen.Das erfordert einen gewaltigen technischen Aufwand mit Sicherheitseinrichtungen,damit sich z. BSP keiner (Kinder)die Finger einklemmt.
Aber das ist nur meine persönliche Meinung.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.693
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
ich würde mir jede Steckdosenbauart für den Einbau in die APL vorher genau ansehen und mir die Frage beantworten, wie lange das System wohl hält.
Es gibt in diesem Bereich ziemlich viele schlechte Produkte und nur wenige gute. Das Loch in der APL ist drin und bleibt drin.

Die Bora -Steckdosen sehe auch ich als gute und schöne Lösung, verplane ich oft.

Bei weißen Fronten finde ich auch Steckdosen in den Abschlußwangen ok.

VG,
Jens
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben