Steckdose installieren in Nischenrückwand

Rebscra

Mitglied

Beiträge
9
Hallo,

wir sind gerade etwas überfordert, was unsere Küche angeht. Unsere Steckdosen sehen aktuell so aus... Sprich, nicht verwendbar.
Ich habe vor dem Kücheneinbau extra im Studio nachgefragt, ob da irgendwas vorher gemacht werden muss durch, damit das funktioniert - es hieß nein. Aber so wie das jetzt ist, braucht es doch irgendwie ne Hohlwanddose oder Aufbauring oder wie auch immer? Oder liege ich da falsch?

Ich hab keine Ahnung von Elektrik und zusätzliche Kosten für einen Elektriker waren halt nicht einkalkuliert, weil man ja sagte, das ginge so...

Kann mich evtl. jemand aufklären, was da gemacht werden muss, mit welchen Kosten zu rechnen ist und ob das eigentlich bei der Küchenmontage passieren sollte? Ist leider nicht das Einzige, was uns vor Herausforderungen stellt in dieser Küche...

Danke!
IMG_20200422_142800.jpg
 

Berde

Spezialist
Beiträge
1.734
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Bei 16mm NV direkt an der Wand könnten die Krallen gerade so in
der Wandbündigen Dose halten,
Wenn nicht einen Aufsatzring aufsetzen (Video ähn.Problem), oder die Steckdosen mit
2x16 Spax mit kleinem Kopf direkt auf die NV schrauben.
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.397
Wohnort
Barsinghausen
Wenn die NV aus Holzwerkstoff ist, dann sind Hohlwanddosen vorgeschrieben. VDE lässt grüßen.
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.397
Wohnort
Barsinghausen
Da natürlich auch. Vorgeschrieben sind sie ebenfalls in brennbaren Baustoffen (wegen des Brandschutzes).
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.930
Wohnort
Lipperland
Kann mich evtl. jemand aufklären, was da gemacht werden muss

Den Elektriker rufen....
Kosten? Je nach Aufwand natürlich...

Eine Hohlwanddose (en) wird der Elektriker eher nicht setzen. Falls die überhaupt da noch kraftschlüssig festgemacht werden kann. Eigentlich muß das Material die Dose komplett aufnehmen und nicht nur teilweise wie jetzt vorhanden.

Die Ausführung, also das Bohren der Löcher mit den Ausschnitten oben und unten sowie das verwenden von Hohlraumdosen oder Ausgleichringen befinden sich wohl eher in einer Grauzone.
 

Rebscra

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
9
Ja grandios. Heißt, Nischenrückwand muss komplett ab, damit man da wieder rankommt?
Mich ärgert es halt, weil ich den Punkt ja sogar im Vorfeld noch angesprochen habe im Küchenstudio ... Und beim Aufmaß nehmen müsste das denen doch auch schon klar gewesen sein...
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.930
Wohnort
Lipperland
Du solltest das einfach reklamieren.... mit Fristsetzung. Fertig.
Ein Elektriker kriegt das sicherlich hin ohne die Nischenrückwand zu ersetzen.

Es ist meiner Meinung nach jetzt kein klassischer Mangel, es sei denn du kannst beweisen das es anders besprochen war.
Evtl. wurde was schriftlich festgehalten?

Aufmaß.....? Manchmal fragt man sich warum überhaupt ein Aufmaß gemacht wird bei der Fehlerquote die hier hier oft genug gepostet wird.
 

onedance

Mitglied

Beiträge
71
Ein Elektriker kriegt das sicherlich hin ohne die Nischenrückwand zu ersetzen.

Klar, der schraubt die Dosen auf der NV fest und macht die Abdeckung drüber. 100 Euro plus Material und fertig.


Aufmaß.....? Manchmal fragt man sich warum überhaupt ein Aufmaß gemacht wird bei der Fehlerquote die hier hier oft genug gepostet wird.

Unsere Innentüren sind dafür ein gutes Beispiel!

Im Fachhandel die Frage, warum soll ich die Türen bei Ihnen kaufen und nicht im Netz?

Weil wir vorher noch ein Ausmaß machen und es 100%ig passt.

Ende vom Lied

2 Türen links statt rechts. Eine Sondermaß-Zarge zu breit und eine Zarge zu klein in der Höhe. Ach so, vorher wurden alle Türen schon einmal mit Dekor aufrecht statt quer geliefert.

Aber eben Vorteil: Im Netz wäre ich selbst der dumme gewesen, hier hatte ich ja Komplettpaket.
 

Michael

Admin
Beiträge
15.740
Wohnort
Lindhorst
Eigentlich ist es egal was der Verkäufer im Vorfeld dazu gesagt hat, denn grundsätzlich darf kein Küchenmonteur, selbst wenn er den E-Schein hat, Steckdosen aus- und einbauen. Der Grund ist ganz einfach: Es handelt sich um einen Eingriff in die Hausinstallation, der ausschließlich Elektrikern gestattet ist.
Im beschriebenen Fall ist das Kind aber schon in den Brunnen gefallen und die Monteure haben die Steckdosen ausgebaut, oder? Dann hätten sie die auch wieder einbauen können. Ist ja nicht schwer.

Wenn die NV aus Holzwerkstoff ist, dann sind Hohlwanddosen vorgeschrieben. VDE lässt grüßen.

Die Distanzringe aus #2 können auf die Unterputzdosen gesetzt werden. Das kann auch nachträglich erfolgen. Ich selbst mache das auch nicht sondern lasse einen Elektriker kommen. Hohlwanddosen sind halt für Hohlwände. :so-what:
VDE lese ich nicht. Ich weiß wie es die Elektriker machen und mache es genauso. Dann kann es nicht ganz falsch sein.

Und letztlich, da wir sowieso alle mit mindestens einem Bein im Knast sitzen, kann man die Distanzringe auch weglassen. Mir ist kein Haus bekannt, das dadurch abgebrannt ist. Das würde ich aber niemals öffentlich behaupten. :rolleyes:
 

Michael

Admin
Beiträge
15.740
Wohnort
Lindhorst
Klar, der schraubt die Dosen auf der NV fest und macht die Abdeckung drüber.

Oft genug genau so erlebt. Jeder hat seinen Job behalten weil die Elektriker die Könige der Baustelle sind. Das sind auch die einzigen, die überall ihren Dreck liegen lassen dürfen. :rolleyes:

Ernsthaft: Es geht doch am Ende um Verantwortung. Die muss der übernehmen, der die Arbeit ausführt und ein Küchenmonteur kann keine Verantwortung für elektrische Arbeiten übernehmen, für die er nicht befugt ist.
 

SH501

Mitglied

Beiträge
98
Ähm, was genau ist denn oben das Problem? Brandgefahr? Das die Steckdosen nicht halten?

Weil oben steht, dass die Dosen so nicht verwendbar sind. Aber verwendbar sind sie ja, nur äusserst schlecht und unpraktisch. Und optisch natürlich zum vergessen (ist ja auch keine Blende dran).

Das das so wie auf dem Bild nicht bleiben kann ist klar, aber verstehe aus dem Eingangspost das eigentliche Problem nicht,um was es hier geht.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.483
Wohnort
Schweiz
die Steckdosen so zu verwenden ist so ziemlich alles zwischen Strafbar und Lebensgefährlich.

Und es würde auch keine Versicherung zahlen, wenn die Hütte brennt.
 

Rebscra

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
9
Also ne Verblendung haben wir schon, die war natürlich abgeschraubt auf dem Bild (hält ja nicht, wenn alles raushängt). Ich wäre im Leben nicht draufgekommen, die so zu verwenden, keine Sorge.

Wir haben inzwischen einen Elektriker rekrutiert und der kriegt es so hin.

Danke aber für die Antworten!
 

SH501

Mitglied

Beiträge
98
Was soll da lebensgefährlich sein? Sorry, ich verstehs nicht.
Der Funken der beim Einstecken eines Gerätes entsteht wird sicherlich niemals die Holzverkleidung in Brand setzen.
Einen Stromschlag bekommt man auch nicht, wenn man einen Stecker dort oben reinsteckt.

Das das alles oben so nicht bleiben kann, logisch, aber ich sehe hier in der Praxis keine wirkliche Gefahr.
Steckdosen in die Wand, notfalls am Holz festschrauben mit flachen Schrauben,wenn die Klammern nicht greifen, und fertig.

Wo soll da die Gefahr herkommen?

Das Bild oben sieht für mich aus wie jede Steckdoseninstallation, bevor man sie in die Wand drückt.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.483
Wohnort
Schweiz
... mein unmöglicher Kater wäre wohl schon Tod ... der rupft und beisst an allem rum.
 

SH501

Mitglied

Beiträge
98
... mein unmöglicher Kater wäre wohl schon Tod ... der rupft und beisst an allem rum.

Naja, das obige soll ja auch in die Wand rein,was meiner Meinung nach recht problemlos machbar ist.
Von an Stromkabel rumknabbern war im Eiingangsposting jetzt nicht so wirklich die Rede :-)

Wie gesagt,kenne das genaue Problem immer noch nicht. Hat man die Steckdosen oben mit Blende draussen gelassen? Sind die mit Blende von selbst wieder raus?

Weil die 2 Steckdosen und den Lichtschalter (?) wieder in die Wand setzen wenn die Klammern greifen, kann wirklich absolut jeder der weiß wie rum man einen Schraubendreher hält.

Nichtmal die Sicherung müsste man da vorher rausmachen, wobei man das natürlich dennoch immer machen sollte.
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.397
Wohnort
Barsinghausen
@SH501 : offenbar hast Du noch keine verschmorte Steckdose gesehen. Nachlassende Federkraft der Kontakte im Laufe der Jahre (auch bei den hier installierten Gira) und schlechte Stecker (meist an billigen Importgeräten) führen zum allerschönsten Feuerwerk.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben