Preisklassen Bauformat Küchen

mfastnetzer

Mitglied

Beiträge
21
Hallo, wir lasssen uns grade eine Küche von einem Küchenstudio planen, das Bauformat Küchen vertreibt. Nun gibt es da für Fronten anscheinend aktuell 7 oder 8 PG, was wohl mit Preisgruppe oder ähnliches übersetzt wird.

Ein erstes Angebot wurde mit PG1 erstellt, um erstmal eine Grundlage zu erhalten. Da es PG2 nur in hochglanz gibt, hatten wir uns dann erstmal für PG3 entschieden in matt. Der Mehrpreis pro Front liegt da bei ca 30-40 Euro im Schnitt. Nun wollten wir eigentlich etwas mehr mit "3D Struktr". Nennt sich odt modern oder Landhausstil. Da käme dann PG5 mit z.B. Girona in Frage. Wie kann man die Preisdifferenz pro PG ungefähr einstufen? Einen prozentualen Preisaufschlag?
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.199
Wohnort
Ruhrgebiet
Dazu solltest du deinen KFB befragen.
Nicht nur die Front,sondern auch die Umfeldgestaltung (Sichtseiten/Wangen etc)haben Einfluss auf die Preisfindung.
 

mfastnetzer

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
21
Hallo, danke. Das ist mir schon klar. Ich wollte nur ungefähr ne Richtung haben, was da so realistisch an Differenz ist.
 

Boschibär

Spezialist
Beiträge
659
Wohnort
Der echte Norden
Hier kannst Du sehen, was die prozentualen Auswirkungen bei Preisgruppenwechsel bei Bauformat ca. sind.
Bitte beachte aber, was @bibbi gesagt hat.
Bei dem Wechsel von Kunstoff PG1 zu Lack PG5 wird ggf. auch das Umfeld komplett anders gestaltet, u.A. dann können dann auch folgende Teile lackiert werden: Sichtseiten, Sockel , Wangen, Korpusvorderkanten, Kranz, Lichleiste, etc.
Auch dies zieht einen Mehrpreis nach sich, der den "normalen" Aufschlag nach Preisgruppe bei weitem übersteigt.
BFM Preisindex.jpg
 

mfastnetzer

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
21
Hallo,

vielen Dank aber so ganz verstehe ich das Modell nicht. Warum ist es zweidimensional? Wenn ich vom jetzigen PG3 auf PG5 wechsel. Wie würde sich das in der Tabelle auswirken?
 

charli

Mitglied

Beiträge
284
Ich lese das so, dass wenn du jetzt einen Preis für PG3 hast (100%) und auf PG5 (120%) gehst, dann musst du 20% drauf rechnen zu deinem Preis.
Oder war das nicht deine Frage?
 

US68_KFB

Mitglied

Beiträge
618
Wohnort
Oberfranken
Ich lese aus der obigen Tabelle ca. 20% heraus zwischen PG 3 und 5. Wenn also die Möbel in PG2 5000 kosten, dann bist du halt bei 6000 in PG3
 

mfastnetzer

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
21
Hallo,

vielen Dank aber so ganz verstehe ich das Modell nicht. Warum ist es zweidimensional? Wenn ich vom jetzigen PG3 auf PG5 wechsel. Wie würde sich das in der Tabelle auswirken?
j
Ich lese das so, dass wenn du jetzt einen Preis für PG3 hast (100%) und auf PG5 (120%) gehst, dann musst du 20% drauf rechnen zu deinem Preis.
Oder war das nicht deine Frage?
ok aber wenn ich nach unten gehe, steht da dann 83%. Das kapiere ich nicht . Also, das man in zwei Richtungen einen Wert erhält x und y :-), wenns doch nur ein Dimension benötigt
 

US68_KFB

Mitglied

Beiträge
618
Wohnort
Oberfranken
Das sind die Fallstricke der Prozentrechnung. Wenn du auf 100 EUR 19% Mehrwertsteuer drauf rechnest, bist du bei 119 EUR.

Wenn du von 100 EUR 19% abziehst, bist du bei 84 EUR.
 

charli

Mitglied

Beiträge
284
Jede Ausgangs-PG hat eine eigene Zeile und in der musst du bleiben.
Du gehst in deine Zeile PG3, dann landest du bei 100%, das ist der Preis, den du kennst und dann gehst du weiter nach rechts (oder links) bis zu der PG, die du wissen möchtest und erhälst deinen neuen Preis auf Basis des bekannten.

Es ist ja nun nicht logisch, dass eine höhere PG weniger kosten soll.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.199
Wohnort
Ruhrgebiet
Nö,ist ganz einfach und dient nur zur ersten Einschätzung für den Kfb.
Es muss sowieso komplett durchgerechnet werden.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben