Häcker Concept130 vs Musterring (Bauformat cube130)

Taxx

Mitglied

Beiträge
6
Hallo Zusammen,

Ich habe aktuell drei identisch geplante Küchen vorliegen mit identischen Geräten.

1. Häcker concept130 mit 78er Korpus und der LaserSoft Front (Lacklaminat) für 16000€
2. Nobilia Touch mit 78er Korpus und der Front in Lacklaminat für 15700€
3. Musterring, die von Bauformat analog zur "cube 130" Serie gebaut wird auch mit 78er Korpus, für 16700€ (UV-Lack, Anti Fingerprint).

Alles was ich beeinflussen kann ist identisch. Welche Küche ist von der Qualität her zu bevorzugen? Gibt es hier nennenswerte Unterschiede? Ist die hochwertigere Front bei der Musterring den Aufpreis wert?

Vielen Dank schonmal an jeden, der sich die Zeit nimmt mir bei der Entscheidungsfindung zu helfen.
 

Taxx

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Hat hier keiner Erfahrungen/Richtwerte? Wäre für Tipps sehr dankbar.

Grüße

Taxx
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
55.438
Es sind alles 3 ordentliche Küchenhersteller, die Fronten hast du begutachten können. Lt. deiner Aussage sind die Planungen identisch, die Preise auch fast. Also, lass dein Bauchgefühl entscheiden. Bei welchem Händler hast du das beste Gefühl?

Ansonsten kannst du ja mal in den fertiggestellten Küchen nach den 3 Herstellern suchen und dir die Berichte ansehen oder mal das Herstellerranking befragen.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
19.101
Ich würde Lack bevorzugen, bei Lacklaminat handelt es sich um eine lackierte Folie, die auf die Fronten angebracht wird. Die Folie kann sich theoretisch lösen, die Kanten haben eine Fuge (gelaserte haben eine kaum wahrnehmbare Fuge).
Ich habe beim Stöbern im Netz eine verständliche Zusammenfassung der Eigenschaften und Unterschiede gefunden: Küchenfront auswählen: Echtlack oder Lacklaminat?

Nobilia mit den 78er Korpus hat kein 6er Raster wie die beiden anderen Herstellern, wobei das evtl. keine Rolle spielt, jenachdem ob Du Griffe nimmst oder nicht.
 

Taxx

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Vielen Dank für die Antworten.
@KerstinB:
Mein Bauchgefühl und die Preis/Leistung sagt Musterring, aber die Front von Häcker (mittlerweile auch auf UV-Lack umgeplant) finden wir schöner, da sie klassisch schwarz Matt ist und die von Musterring mehr ins grau geht.
Vielen Dank für deinen Tipp zu den fertigen Küchen, hat mir nochmal einen guten Überblick gegeben.
@isabella:
Danke für deinen Hinweis zu den Fronten, wir haben uns jetzt auch fest für UV-Lack entschieden und deswegen die Planung bei Häcker anpassen lassen.

Vermutlich wird es darauf herauslaufen, das wir uns die beiden Fronten nochmal vor Ort genau anschauen und uns dann zwischen bessere Preis/Leistung und schönerer Front entscheiden.
 

Sabs

Mitglied

Beiträge
140
Darf ich hier mal nachfragen? Ich habe zufällig auch drei Angebote dergleichen Hersteller. Allerdings ist die Häcker -Küche um Weiten teurer. Der Berater meinte, dass die aber auch qualitativ Bauformat und Nobilia weit übertreffe. Stimmt das nicht?

Wofür habt ihr Euch jetzt entschieden @Taxx und warum?
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
3.286
Wohnort
Bamberg
Was heisst denn "um Weiten". Über was reden wir denn?

Wenn eine ganze Bauformat Küche inkl. Montage 20.000 kostet, würde ich gefühlt 18.500 für Nobilia erwarten und 21.000 für Häcker C130 und 22.500 für Häcker Sytemat.

Davon sind rund 7k Möbel, 7k Geräte und 7 k alles andere. Mit dabei sind schon rund 4 k Mehrwertsteuer enthalten.

Der reine Möbelwert dürfte bei Nobilia nur etwa halb so hoch sein, wie bei Systemat. Das entspricht auch etwa der Wertigkeit.
 

Sabs

Mitglied

Beiträge
140
Die Nobilia liegt bei 13’000 inkl. Geräte von AEG , die Häcker (die Linie weiß ich nicht, aber def. mit 78cm hohem Korpus) bei 23’000. Da sind dann aber Miele /Bauknecht -Geräte dabei und eine Massivholzarbeitsplatte. Heute haben wir dann noch Schüller mit Siemens und Holz-APL als Angebot bekommen. Die liegt bei etwa 20‘000.

Wenn die Nobilia-Küche aber in 5 Jahren auseinander fällt, nehme ich doch lieber eine der anderen beiden. Das Schüller-Angebot sagt uns am meisten zu, weil ich da die Front und Raster bekomme, die ich möchte. Bei Häcker leider nicht.
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
6.945
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
du hast also ein paar Angebote, die 0 vergleichbar sind - was helfen dir dann die unterschiedlichen Angebote?
 

Sabs

Mitglied

Beiträge
140
Wegen der Geräte oder wegen der Holz-APL?
Die bietet halt leider nicht jeder an.

Und jedes Küchenstudio hat halt andere Gerätehersteller. Letztlich lagen die Preise für die Geräte aber alle recht ähnlich (zwischen 3500+4500€).

100%ige Vergleichbarkeit hat man ja leider nie.

Edit: letztlich egal. Wir werden wohl vorerst keine neue Küche kaufen. Dennoch interessiert mich die Frage für die Zukunft. Der letzte Berater hat nämlich kein gutes Haar an Nobilia gelassen. Ich weiß das allerdings nicht einzuordnen, denn klar würde er mir lieber die Häcker-Küche verkaufen.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
5.121
Wohnort
Wiesbaden
Eine Massivholzarbeitsplatte sollte doch jeder Händler im Sortiment haben.
Dafür gibt es zig Lieferanten, reine "Holzer", wie z.B. Spekva, oder eben Vollsortimenter, wie z.B. AKP oder Lechner.

Die Nobilia ist kein wirklich schlechtes Produkt, die matte Lacklaminatfront easytouch ist sogar recht gut gemacht.
Die Auszüge sind nicht besonders schick, laufen aber ordentlich. Die Korpusse sind innen generell weiß-das ist bei der Häcker concept aber auch so.
Die Systemat sollte so viel teurer auch nicht ausfallen. Bei gleichen Fronten sind die Unterschiede doch eher gering, Schränke innen farblich variabel, Auszüge gleiches System in schönerer Farbe, das war es im Wesentlichen.
Bei beiden Häcker-Varianten würde ich eher die UV-Lack Variante nehmen, also Perfect soft / AV2035.

Miele und Bauknecht in 1 Angebot ist schon waghalsig...
 

Taxx

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Darf ich hier mal nachfragen? Ich habe zufällig auch drei Angebote dergleichen Hersteller. Allerdings ist die Häcker-Küche um Weiten teurer. Der Berater meinte, dass die aber auch qualitativ Bauformat und Nobilia weit übertreffe. Stimmt das nicht?

Wofür habt ihr Euch jetzt entschieden @Taxx und warum?
Hallo Sabs,

Bei mir ist es am Ende die Musterring/Bauformat Küche geworden. Das hatte vor allem 3 Gründen:

1. Der Berater war mit Abstand der Beste. War zB der einzige der bei allen nicht offensichtlichen Details, die ich nicht explizit angesprochen habe, die Ausstattung gewählt hat, die er selber gerne in einer Küche dieser Preisklasse gehabt hätte, während die anderen beiden immer das günstigste reingepackt haben nach dem Motto "Der Kunde merkts vor dem Kauf nicht, also den Angebotspreis drücken". Da gings um Sachen wie Sichtseiten und Wangen in Frontmaterial und Korpusinnenfarben zB.

2. Das Angebot war am Ende auch in der Preis-Leistung das beste. Wir haben am Ende 500€ Aufpreis zur Häcker Concept 130 gezahlt und dafür Wangen/Sichtseiten sowie Regale in Frontausführung, farblich passende Korpusinnenfarben, das bessere Müll-System und Blum Intivo statt Grass NovaPro Auszüge bekommen.

3. Die Nobilia Küche habe ich beim Küchenhändler vor Ort angeschaut und vor allem angefasst und sofort entschieden, dass es die auf keinen Fall wird. Im Vergleich zu den anderen beiden Herstellern war die Qualität, die ich als Laie sehen/fühlen konnte mindestens 2 Klassen drunter.

Unsere Küche wird morgen fertig montiert und dann stelle ich auch gerne Bilder rein. Bin von der Qualität die bei mir jetzt in der Küche steht auf jeden Fall begeistert.

Ich kann jedem, der aus der Region München kommt den Segmüller in Parsdorf und vor Allem den Herrn Peter Stich als Verkaufsberater sehr empfehlen. Auch die Monteure waren sehr professionell und bisher fehlerfrei.

Grüße
Taxx
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben