Nobilia Line N: Abschlusswange zu groß falsch eingebaut oder alles richtig so ?

sterope

Mitglied

Beiträge
22
Hallo zusammen,

es hat sich noch eine Frage beim Aufbau unserer Küchenerweiterung ergeben:

Wir haben aus der Nobilia N Serie unsere Erweiterung gekauft und erhalten. Aufbau erfolgte über uns privat.

Nach Montage der Abschlusswange bzw. der Abschlussplatte stelle ich fest, dass diese nicht bündig mit dem Korpus bzw. der Vorderseite abschließt. Es gibt einen Überstand von 2 cm, der herausragen würde. Da dies an der zur Wohnung hin offenen Seite ist, finden wir das sowohl in der Optik und der Praktikabilität eher suboptimal.

Nun die Fragen an euch:
1. Habe ich hier einen Einbaufehler gemacht und der Überstand kommt dadurch zustande? Bzw. wie baue ich es "richtiger" ein?
2. Oder wurde die Platte tatsächlich in einem falschen Maß geliefert (Schuldigkeit hierfür wäre noch zu klären)?

Anbei einige Bilder aus der Planungsphase und nach dem Aufbau zur besseren Erklärung.
 

Anhänge

isabella

Mitglied

Beiträge
11.315
Kommt keine APL drauf? TürenAuszüge fehlen im Foto auch noch, oder? Wie dick sind die Fronten? Wie ist der geplante APL-Überstand?
 

sterope

Mitglied

Beiträge
22
Hallo,

danke für deine Antwort.

APL wird noch von uns besorgt und Maße sind deshalb noch flexibel wählbar. Zur Simulation habe ich auf dem vierten Bild im Start-Beitrag eine andere Platte so oben aufgelegt, dass diese vorne bündig mit den Schubladen und der Tür abschließen würde. Da hat die Seitenwange dann noch den zusätzlichen Überstand von knapp 2 cm.

Die Türe ist noch nicht eingebaut, die Schubladen sind aber schon eingebaut von Nobilia und haben ja die gleiche Tiefe wie die Türe.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.242
Wohnort
Ruhrgebiet
Das wird normalerweise mit den rückwärtigen Schränken/Rückwandverkleidung ausgeglichen.
Diese also etwas auseinanderziehen damit auf beiden Seiten die Wange frontbündig oder gleichmässigen Überstand hat.
 

MoArt

Spezialist
Beiträge
200
Wohnort
Meerane
Nobilia hat im "Normalfall" einen Überstand zum Korpus von 24 mm.

LG
 

sterope

Mitglied

Beiträge
22
Erneut Danke für die Antworten.
@bibbi : Wir haben gemäß der Planung nur eine Reihe Schränke. Dementsprechend können wir hier leider nichts ausgleichen.
@MoArt: Danke für den Normalwert. Problem ist halt, dass ein Überhang bei unserer Lösung für uns extrem bescheiden wirkt.

Gibt es eine Methode, wie wir ohne zweite Schrankreihe den Überstand minimieren können? Die Seitenwange einkürzen geht nicht, weil wir dann das Dekor zerstören würden. Hoffe, dass ihr noch eine Idee habt...
 

sterope

Mitglied

Beiträge
22
Um es nochmals anders zu sagen: Wenn wir eine flächenbündige APL besorgen würden, wäre der Überstand von 2 cm noch außerhalb der APL zu sehen...wir finden, dass sieht extrem bescheiden aus.

Unser Verkäufer meinte, wir könnten hinten an der Ecklösung noch ein Stück einkürzen. Aber damit lösen wir doch das Problem nicht, oder?

Anbei noch ein Bild, welches den Überstand vom Korpus-Inneren zeigt.
 

Anhänge

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.242
Wohnort
Ruhrgebiet
Auf der Rücseite sehe ich ein Regal und eine Rückwandverkleidung ?
 

sterope

Mitglied

Beiträge
22
@bibbi: Entschuldige, ich stehe auf dem Schlauch, was du meinst. Könntest du das mir bitte noch anders erklären, wie uns das helfen würde?
Die Schränke stehen alle in einer Reihe. Der letzte Schrank mit dem offenen Regal hat einen Eckverbinder zum nächsten Schrank hin. Habe Bilder der gesamten Küche zur Veranschaulichung angehängt.
 

Anhänge

sterope

Mitglied

Beiträge
22
Entschuldigt, ich muss nochmals kurz etwas ergänzen. Ich habe mir jetzt vergleichbare Kühchen auf der Homepage von Nobilia angeschaut. Da enden die Seitenwangen bündig mit den Türen, Fächern etc. und keine einzige Küche hat einen Überstand, der über die Fächer etc. hinausragt. Genauso wie wir es haben wollen, aber aktuell durch den Überstand nicht haben.

Die Beispiele von Nobilia finden sich hier: Die grifflose Küche LINE N vom Top-Küchenhersteller

Zur Veranschaulichung noch ein Bild, wo ich einfach mal die Türe vom Schrank direkt an der Seitenwange hineingestellt habe, wie diese angebracht wäre. Da sieht man den zusätzlichen Überstand auch nochmals.

Unser Küchenverkäufer meinte jetzt zu uns, wir sollten die APL eben so lange machen, wie die Seitenwange. Damit wir leichter Krümel etc. mit der Hand unter der Platte weg bekommen. Sieht halt immer noch Bescheiden aus, finden wir...er hätte uns einfach auch fragen können, ob wir ein bündiges Design haben möchten - selbst seine Ausstellungsküchen haben die ebene Fläche, die bündig mit den Türen endet...und nicht so wie bei uns mit dem zusätzlichen Überstand...
 

Anhänge

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.267
Wohnort
München
Neben dem Regal auf der Rückseite ist doch eine Verkleidung, die die beiden Rückseiten der US von der Vorderseite verdeckt.
Die könnt ihr mit Hilfe eines zusätzlichen 2cm dicken (bzw 19mm, das ist Standard) Brettes/Rahmens zwischen Unterschrank und Rückwand weiter weg setzen, so dass die Wange auch weiter hinter wandern kann.
Die Eckblende vorne ist doch vermutlich ein von dem Regal auf der Rückseite unabhängig Bauteil. Das Regal kann also auch die 2cm nach hinten rutschen.
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.253
Wohnort
Barsinghausen
Gib mal bitte Maße an: Korpustiefe (ohne Front), Breite der Seitenwange.
 

sterope

Mitglied

Beiträge
22
@martin :
Korpustiefe ohne Front und ohne Rückwand: 56 cm
Korpustiefe ohne Front und mit Rückwand: 57,6 cm
Korpustiefe mit Front und mit Rückwand: 60 cm
Breite der Seitwange: 61,5 cm
@menorca :
Danke für den Denkanstoß. Damit verändern wir aber doch nicht den Überstand, der zwischen Korpus bzw. Türe/Schubladen und Wange vorhanden ist, oder? Der ist doch dann immer noch zusätzlich da? Kann auch sein, ich bekomme hier mit meinem Denken grad etwas nicht hin...also sehr gerne mich korrigieren :-) .
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.267
Wohnort
München
Korpustiefe mit Front und mit Rückwand und mit Aufdoppelung: 61,5cm (bei 1,5 cm starker Aufdoppelung)
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.242
Wohnort
Ruhrgebiet
Zieh das Regal ca 1cm vor.Setze zwischen Rückwand und Regal 1cm Distanzleisten,so das du ein Mass von ca 61cm erhälst.Der Spalt wird von der Wange verdeckt.
Das Apl mass dann ca 62cm,also um die 5mm Frontüberstand,Den gleichen Überstand erhält di e Wange.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.267
Wohnort
München
Distanzleisten ist natürlich Material-sparender als ein ganzes Brett zur Aufdoppelung. :2daumenhoch:
 

Hergard

Mitglied

Beiträge
3
tips mit der Aufdopplung für die Rückwand sind super ….aber bitte denk noch dran, von Korpus bis zur zukünftigen arbeitsplatte sollte der plattenüberstand auf jedenfall weniger wie die meist standartmäßigen 4 cm sein......sonst lässt es sich doof in die front greifen zum rausziehen
 

sterope

Mitglied

Beiträge
22
Hallo zusammen,

nachdem es leider zeitlich schwierig bei mir war, kurz noch eine Rückmeldung:

Mittlerweile habe ich die Anpassung so durchgeführt, wie von euch vorgeschlagen. Nun passt die Seitenwange perfekt. Danke euch für die wie immer tolle Unterstützung:-)!

...jetzt muss ich nur noch eine APL finden, die ich in dem Sondermaß, in passendem Design und zu einem guten Preis bekomme (uns geht das Budget für das Projekt aus) - aber das ist eine andere Baustelle:cool:.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben