Nobilia Küche U-Form mit Dekton Arbeitsplatte - Preis ok?

Mali1980

Mitglied

Beiträge
12
Halli Hallo, gestern habe ich mich hier angemeldet und schon sooo viele Tipps erfahren! Danke euch erstmal dafür! Sehr wertvoll, dieses Forum und seine Mitglieder <3

Wir haben zwei Angebote für unsere Küche in U-Form und ich würde gerne eure Meinung zum Preis hören.

Die Fakten:

- Hersteller: Nobilia
- Größe: ca. 7 Meter
- Lack: Echtlack Weiß matt
- Griffe: Aufsetzgriffe
- Spüle: Unterbau Keramik Villeroy&Boch
- Internetpreis der Bosch Geräte (Kühlschrank 175cm/Ofen Serie 8/Mikrowelle Serie 8/Dunstabzugshaube Kopffrei/Spülmaschine vollintegriert) ca. 3.800 Euro
-Arbeitsplatte: Dekton "Kreta" 2 cm dick
- Nischenverkleidung: satiniertes Glas
- Thekenboard: Echtholz Eiche von Spekva, 180cm lang/5cm dick/40 cm tief

- Schränke (8 Unterschränke/2 Hochschränke f. Geräte):
2 Geräteschränke jeweil 215 cm hoch
Spülmaschinenfront 60cm
Spülenschrank 60cm
Unterschrank mit Innenauszügen 50cm
Kochfeldschrank 60cm
Unterschrank mit 3 Auszügen 120cm
Unterschrank mit 3 Auszügen 80cm
Unterschrank mit 3 Auszügen 80cm
+ Unterschrank mit Türe (von der Ecke der anderen Seite unterm Thekenboard aus zugänglich) 60cm

Küchenstudio A war zunächst bei einem Preis von knapp 25t Euro. Sind dann runter auf 19.727 Euro. Nachdem ich weiter gebohrt habe und ein Vergleichsangebot eines anderen Küchenstudios vorgelegt habe sind sie auf meinen Vorschlag 16.800 Euro eingegangen. Jetzt würde ich gerne wissen, ob ich mich mit 16.800 Euro selbst ins Aus geschossen habe, oder ob das in Ordnung ist.

Von einem anderen Küchenstudio haben wir die Aussage, dass die Dekton Arbeitsplatte 6.000 Euro kostet. Die Gerätepreise habe ich selbst im Netz ermittelt mit knapp 4.000 Euro. Das Thekenboard soll ca. 1.500 Euro kosten. Bleibt für den reinen Holzpreis und die Spüle noch 5.300 Euro. Ist das in Ordnung?
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.814
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
bietet Nobilia wieder eine Mattlack-Front an?
VG,
Jens
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.180
Wir sind hier keine Preisauskunft, aber die Dekton -APL ist ein sehr preistreibender Faktor, also kannst Du wegen dem Preis beruhigt sein. Spüle und Glasnischenrückwand sind auch preistreiber

Mein Rat wäre allerdings ein Planungsthread aufzumachen, damit man die Planung verbessert. Insb. der extrem geringen Abstand zwischen Spüle und Kochfeld ist zu korrigieren, und von der aufgesetzten Brett würde ich dezidiert abraten.
 

Mali1980

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
12
Hallo Jens, jetzt hast du mich verunsichert. Wir wollten eine Echtlackfront und die wurde uns angeboten. Ich hoffe das hat so seine Richtigkeit.

Danke Isabella, für deine Meinung. Unsere alte Küche wird quasi nur ausgetauscht. Die Geräte sind nicht wirklich verschiebbar. Auch die schräge Ecke, wo das Kochfeld sitzt, wird genauso bleiben müssen. Jetzt würde mich aber noch brennend interessieren, warum du von dem Brett abraten würdest.
 

Mali1980

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
12
Jens, ich hab mal eben gegoogelt und bin auf "Fashion 178" Preisgruppe 4, Lack weiß matt, von Nobilia gestoßen.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.814
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
ich habs noch mal nachgeschlagen-alles gut, die Fashion ist tatsächlich lackiert. Ob unter dem Lack eine Folierung ist, weiß ich allerdings nicht.
Wenn Euch die Arbeitsplatte im Küchenbereich ausreicht, spricht nicht das geringste gegen das aufgesetzte Bord- es muß ja für Euch passen.
VG,
Jens
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.180
Habt Ihr Abluft oder Umluft? Wenn Umluft, wäre die Umpositionierung des Kochfeldes kein Problem.

Das Brett ist schmal und wenn man nicht aufpasst, kullert das Weinglas schnell runter und zerbricht auf die harte Dekton -APL. Wenn man die Fläche als Buffet verwenden möchte, steht das Brett im Weg. Wenn man die Fläche zum Plätzchen Ausstechen oder Pizza/Strudelteig Ausrollen, steht das Brett im Weg. Das Ding ist einfach ein Hindernis ohne Nutzen.
Dass Jens anderer Meinung ist, wundert mich nicht, er verkauft die Dinger und das Problem haben die, die damit leben und arbeiten müssen. Ich verkaufe nichts...
 

Mali1980

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
12
Danke Jens und Isabella für eure Meinungen :-)

Isabella, wir haben Abluft. Der Bereich, den du auf dem Planungsbild siehst, ist tatsächlich auch der freie Bereich, in dem die Küche Platz finden kann. Für Oberschränke zum Beispiel ist kein Platz. Dann geht es schon los mit bodentiefen Fenstern und Türen. Wir haben das Haus nur gekauft und nicht geplant und der Hauserbauer hat, wie wir das sehen, bereits das Beste aus der Stellfläche herausgeholt. Wir ersetzen jetzt die alte Küche nur gegen eine Neue. Aber das passt für uns so.

Mit der Theke werde ich mir jetzt doch nochmal Gedanken machen. Aber ich denke, bei uns passt das ganz gut. Die Gäste lungern bisher immer genau an dieser Stelle an der Arbeitsplatte herum und mit der Theke wäre es ein bequemeres Herumlungern :-) Und dazu kommt noch, dass das Holz die ganze "kühle" Küche (weiße Front und graue Steinplatte) ein bisschen wärmer macht. Mein Mann will kein Holz, aber damit könnte er leben.
 

Mali1980

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
12
Jens, was wäre denn, wenn unter dem Lack eine Folie wäre? Wirkt sich das irgendwie negativ aus? Auf Dauer?
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.814
Wohnort
Wiesbaden
...dann wäre es eine Folienfront mit den spezifischen Risiken, vor allem, daß irgendein Parameter bei der Verklebung der Folie nicht 100% stimmt und die Folie sich nach einigen Jahren flächig ablöst.
Ich bin mir aber gar nicht sicher! Ich habe heute Vormittag mal ein Fashion-Muster angeschaut. Die hintere Kante ist für eine reine Lackfront etwas zu scharfkantig und für eine Folienfront zu "weich"-bevor ich nichts genaues weiß, möchte der Fa. Nobilia da auch keine schlechte Qualität unterstellen.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.180
Wie ist der Durchmesser des Abluftlochs? Bei modernen Dunstabzugshauben braucht man 15 cm Durchmesser, 12,5 ist suboptimal, 10 ein no-go. Evtl. ist hier Umluft auch eine Idee.
Warum meinst Du, hier sei der Platz optimal genutzt? Habt Ihr Euch mit dem Thema Arbeitshöhe/Korpushöhe/Arbeitshöhe auseinandergesetzt?
Warum habt Ihr Dekton als APL-Material ausgewählt?
Warum können die Gäste nicht einfach auf der APL lümmeln?
Sind die Planungsbilder jetzt weg oder habe ich gerade Halluzinationen?
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben