1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Neue Küche -passt es so?

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von A-lexx, 5. Aug. 2015.

  1. A-lexx

    A-lexx Mitglied

    Seit:
    19. Okt. 2013
    Beiträge:
    13

    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    wir stehen nun kurz vor der finalen Phase unserer Küchenplanung und würden nun gerne Eure Meinungen und konstruktive Kritik hören.

    Im Forum lesen wir schon seit über einem Jahr, bald sollte es bei uns losgehen mit dem Umbau.

    Wie Ihr am Grundriss nicht schwer erkennen könnt, handelt es sich momentan um eine 2-Zi-Wohnung mit einer etwa 6qm grossen Küche.
    Im Rahmen des Umbaus werden die Trennwände der Küche entfernt, allein der Versorgungsschacht bleibt (tiefe des Schachts wird 65cm betragen).
    Planlinks unten wird ein Wanddurchbruch erfolgen, der einen Zugang zu der zweiten Wohnung schafft, die für die Planung irrelevant ist.

    Das grosse Zimmer wird dann komplett zu einer Wohnküche, die Betonung liegt auf Küchen. Ein separates Wohnzimmer ist vorhanden.
    Trotzdem wollen wir im unteren Drittel so etwas wie eine kleine Lounge einplanen, mit einem kleinen Sofa, einer Bar und einem Fernseher (sind in den Alno-Dateien mit eingeplant). Das Zimmer soll für Familienabende, Parties und sonst alles was mit Konsumieren von Speisen und Getränken zu tun hat genutzt werden.

    Ausserdem befindet sich Planunten in der Mitte der einzige zukünftige Eingang in die gesamte Wohnung, der Durchgang zu den Wohn/Schlafräumen ist dann wie gesagt zukünftig planunten links.

    Nun zur Küche.
    Der einzige Koch bei uns im Haus ist meine Frau (165cm), ich erledige den Abwasch und helfe hier und da ein wenig (183cm).

    Nach langem hin und her sind wir zum Schluss gekommen, dass eine Kochinsel für uns alternativlos ist. Würden wir die Kochstelle an der Wand realisieren, müssten die Hängeschränke weichen, vor dem Fenster geht es auch nicht wirklich.
    Die Küche besteht somit aus einer L-Zeile (262x201cm) und einer 97x206cm grossen Kochinsel.
    Abstände: Langer Schnkel zu Insel: 110cm, kurzer Schenkel zu Insel: 100cm

    Die Kochinsel besteht aus:
    Innenseite: 3cm Wangen, 30cm Apo, 80cm (3 Auszüge, 80er Induktionskochfeld von Neff), 90cm (2 Auszüge, einer davon für Schwerlasten). Alles 60cm tief.

    Aussenseite: 2x100cm mit Drehtüren, 35cm tief

    Drüber Umluft Falmec Cielo Deckenhaube 120cm. Vielleicht nicht die beste Lösung, aber die wird's tun. Richtig heisse Sachen werden dann auf der Terasse gleich neben der Küche (Tür Planoben) an einem grossen Gasgrill mit einem 3,5kw Sidebrenner gemacht.

    Am unteren Ende der Insel befindet sich ein 120cm langer Bartresen aus Glas. Der muss sein, da er die Verbindung zwischen dem Küchenbereich und der 'Lounge' herstellt. Eine überlange APL wäre mit 95cm nicht breit genug für 2 Personen und würde nicht wirklich gut in dem Zusammenhang aussehen. Bartresen wird tatsächlich als Bartresen benutzt, nicht zum Essen. Er erweitert den Lounge-Bereich, so dass dort 4-6 Personen bequem Platz finden können, um sich zu unterhalten. Direkt neben dem Tresen steht dann der SBS

    Gegessen wird am Tisch (160cm, ausziehbar auf 260cm) mit einer Eckbank, schematisch im Alnoplan dargestellt


    Die L-Zeile besteht aus:
    Wange 3cm
    40cm Hochschrank (der muss sein, weil er als blende für die Ventile und Wasseruhren dient, die sich im Versorgungsschacht in Höhe von ca. 110cm befinden)
    60er Hochrank aus: Schublade, hochgesetzter GSP, Neff Kompaktkombi (BO+Mikrowelle), darauf noch ein Schränkchen mit einer Drehtür. Wir haben hier getrickst und zum Schrank aus der C2-Reihe gegriffen. C3 ginge zwar auch, aber da wird der BO schon zu hoch für meine Frau, bei der C2 sitzt der GSP ca. 15cm niedriger, und der BO ist bequem zu erreichen. C2 ist zwar nicht grifflos, aber wir machen den Schrank grifflos. Dazu nehmen wir einen GSP von Miele der Knock2open hat, die übrigen Teile bekommen p2o.
    Wange 3cm
    Dann folgt der 90er Spülenunterschrank mit einer 60er Spüle, unten Müll. Kein MUPL, passt bei uns nicht rein, der einzige Kompromiss, den wir treffen mussten.
    Dazu kommen noch 2 Hängeschränke, 90cm und 60cm, beide fast deckenhoch, motorisiert (sonst würde meine Frau die nicht gut schliessen können, da zu hoch).
    Der kurze Schenkel besteht aus einem 80er US mit 3 Auszügen, gefolgt von einem übertiefen 50er US, auch mit 3 Auszügen (die Übertiefe kann durch eine Nische vorm Fenster realisiert werden).

    APL ist Quarzkomposit, L-Zeile Lack Magnolienweiss, die Insel ist komplett Schichtstoff, eine mittelhelle Holznachbildung.

    So, das war jetzt unerwartet viel, vielleicht hab ich das eine oder das andere vergessen.

    Vielleicht findet Ihr eine ganz andere Lösung/Aufteilung, wir sind mittlerweile so auf diese Planung eingeschossen (komplett von uns erstellt), dass wir vielleicht bessere Alternativen übersehen.

    Was zählt ist, dass wir eben eine funktionierende Küche, ein grosszügiges Esszimmer und eben eine kleine Lounge auf diesen ca. 35qm realisieren möchten...

    Wir sind sehr auf Eure Kommentare gespannt.

    Grüsse,
    A-lexx

    PS: Beim Laden der Alnodatei beschwert sich der Alnoplaner mehrmals... Einfach mehrmals auf OK clicken, dann lädt er... Er vermisst da eine Textur. Den Alnoplan hab ich nur auf die Schnelle in einer halben Stunde erstellt, die Ansichten von Schränken stimmen daher nicht, aber die Maße schon...

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 3
    Davon Kinder?: 1
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 165 und 183
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): ca. 1m
    Fensterhöhe (in cm): Deckenhoch
    Raumhöhe in cm: 240
    Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse: fix
    Ausführung Kühlgerät: Side by Side ca. 90cm breit
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Ja
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
    Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Backofen
    Küchenstil: Grifflos
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 160x95 (ausziehbar auf 260x95)
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Rund um die Uhr
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: Schüler C3 + 3cm APL + 10cm Sockel
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Toaster
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Viel, alles mögliche
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meistens allein für 4 Personen
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: 6qm Grösse ohne Speise/HWR
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altglas, Altpapier
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Schüler C3
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Neff + Miele
    Preisvorstellung (Budget): bis 25.000,-
     

    Anhänge:

  2. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    WOW... Klasse Threaderöffnung, und schon super im Alno eingearbeitet*clap*.

    Ganz herzlich :welcome: hier.

    Urlaubszeit greift um sich, also bitte nicht ungeduldig werden, wenn´s nicht sofort mit Anmerkungen zu deiner Küche los geht.
    Bis dahin weiter viel Spass hier und viel nützlichen Input wünscht
    Samy
     
  3. A-lexx

    A-lexx Mitglied

    Seit:
    19. Okt. 2013
    Beiträge:
    13
    Danke!
    Geduld haben wir, haben jetzt laaange darauf warten müssen, bis wir mit dem Umbau beginnen können. Wird noch mindestens 3-4 Monate dauern, ist also noch genug Zeit, auch, um notfalls alles umzuplanen...
     
  4. A-lexx

    A-lexx Mitglied

    Seit:
    19. Okt. 2013
    Beiträge:
    13
    Hmm, ist unsere Planung schon so gut, dass es keine alternativen Vorschläge gibt? Oder so langweilig, dass es keinen interessiert? :rolleyes:

    Wir wissen selbst, dass es wegen diesem Versorgungsschacht keine zu 100% optimale Lösung geben kann, wollen aber auch nicht die ganze Wand planlinks mit der Küche zubauen, 4 Meter sind schon lang genug zum Laufen...

    Also, falls Ihr noch Ideen habt - wir würden uns freuen. Wir könnten noch alles aendern, nur der Grundriss ist fix.

    Grüße,
    Alex
     
  5. A-lexx

    A-lexx Mitglied

    Seit:
    19. Okt. 2013
    Beiträge:
    13
    Jetzt hätte ich noch eine konkrete Frage. Beim Stöbern im Forum habe ich diese wunderschöne Küche entdeckt:
    [​IMG]

    Wie kriegt man denn die Hängeschränke dazu, dieselbe Tiefe zu haben, wie die Hochschränke? Trockenbau? Oder Einzelanfertigung?

    Vor/Nachteile, wenn man es so macht? Vor allem, bezogen auf unsere Planung?

    Edit: ok, ich seh's ein, wird bei uns nicht funktionieren, dafür bin ich zu 'lang' und würde mich ständig mit dem Kopf gegen die Kante stossen, auch, wenn man die Schränke höher hängt...
    Mich würde aber immer noch interessieren, wie man das technisch hinbekommt, denn eine Schreinerküche scheint es ja nicht zu sein...
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Aug. 2015
  6. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.843
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Hallo A-lexx, entweder werden übertiefe Hängeschränke bestellt oder eine Blende zwischen Hängeschrank und Wand eingebaut. Wenn du genau hinschaust, kannst du die hintere Blende, auf dem Foto erkennen.

    Mit deiner Planung, muss ich mich erst befassen, darum schreibe ich dazu noch nichts. *rose*
     
  7. A-lexx

    A-lexx Mitglied

    Seit:
    19. Okt. 2013
    Beiträge:
    13
    Alles klar, danke *2daumenhoch*

    Wie wir gerade erfahren haben, werden wir die Küche bereits in 2 Wochen bestellen können (da unsere Mieter die Wohnung früher als geplant räumen), von daher wird es für uns schon zeitlich ein bisschen enger...

    Trotzdem sind wir jetzt so aufgeregt, wir haben jetzt so lange darauf warten müssen... *dance*
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Aug. 2015
  8. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.843
    Ort:
    SchleswigHolstein
    So, ich hab mir deine Planung jetzt einmal näher angeschaut...

    Ich finde ihr habt sehr wenig Stauraum.... Habt ihr schon eine Stauraumplanung gemacht? Wenn es meine Küche wäre, würde ich auf einen Loungebereich verzichten und die Küche großzügiger planen. *rose*
    Die Hängeschränke könnt ihr nicht wie in deiner Alnoplanung, frontbündig aufhängen, die hängen auch für deine Frau zu niedrig. ;-) Auf den Apotheker würde ich verzichten und ihn durch einen Schrank mit 2 Auszügen ersetzen, darin bekommt ihr mehr untergebracht. Vorher aber die Flaschen messen und schauen, ob sie in die Auzüge passen. Die Insel würde ich in 80 - 80 - 40 einteilen.
     
  9. A-lexx

    A-lexx Mitglied

    Seit:
    19. Okt. 2013
    Beiträge:
    13
    Hallo Conny,

    danke für die Hinweise!*rose*

    Zu Stauraum:
    Findest Du wirklich, es ist nicht genug?
    Wir haben eigentlich alles eingeplant und es passt auch alles. Das sind, den Spuelenschrank ausgenommen, 5,30 Meter US, dazu noch ein Hochschrank, dazu 2 Meter OS.
    Wir haben ausserdem noch eine zweite voll ausgestattete Kueche, die auch so bleibt, wird aber als Milchküche und Speise benutzt. Da steht auch der zweite grosse Kühlschrank...

    Zur Insel:
    Der Apo sollte bleiben. Wir beide finden US mit Innenauszuegen aeusserst unpraktisch. Dazu kommt, dass der 90er auch nicht durch einen 80er ersetzt werden kann, weil es ein spezieller US für Schwerlasten ist, den gibt's nicht als 80er...

    Frontbuendig hab ich mir schon aus dem Kopf geschlagen, wird nicht gehen, nicht so tragisch...

    Grüsse,
    Alex
     
  10. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.843
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Wenn ich an das denke, was ich in meinen Schränken untergebracht habe, würde ich mit dem Stauraum, den eure zukünftige Küche bietet, nicht mal annähernd auskommen... ;-) ...und ich hab keine Getränkekisten untergebracht.
    Durch eine grifflose Planung, geht man immer einen Stauraumverlust ein, weil die Fronthöhen anders aufgeteilt werden müssen, als in eine Küche mit Griffen. Der Greifraum braucht ja auch ebenfalls Platz.

    Was soll im Apotheker untergebracht werden? Ich hatte gedacht, das ihr dort eure Kochflüssigkeiten unterbringen wollt.

    Du könntest die Küche, mit einer Hochschrankwand im Stil der Küche von Johaenes erweitern und damit zusätzlichen Stauraum schaffen. Hier könnten dann in den Auszügen unter dem Fernseher die Getränkekisten untergebracht werden. Die Kisten aber vorher ausmessen und mit der tatsächlichen Schubladeninnenhöhe abgleichen.

    Ich hab dir das einmal bildlich dargestellt. Den SbS hab ich mit Trockenbau eingekoffert, das er sich schön in die Planung einfügt. Das der Kühlteil zur falschen Seite, entgegen der Arbeitsrichtung öffnet, ist euch bewusst?
     

    Anhänge:

  11. A-lexx

    A-lexx Mitglied

    Seit:
    19. Okt. 2013
    Beiträge:
    13
    Danke Conny, sieht sehr schön aus *2daumenhoch*

    Das beste daran ist - es ist jederzeit erweiterbar. Magnolienweiss bleibt, denk ich, noch ein Weilchen erhältlich.

    Aber ich denke nicht, dass es so schnell bei uns eng wird. Die Stauraumplanung wurde wie gesagt gemacht, der Platzverlust durch Grifflos ist miteingerechnet, wir kommen auch von einem 5er Raster, die C3 ist quasi 6er-1 (Verlust durch Grifflos).

    Wie gesagt, das, was nicht wirklich oft benutzt wird, wird in der Zweitkueche verstaut, mit der wir bis jetzt seit Jahren als unserer Küche ausgekommen sind...

    Das mit dem SBS und Türen ist klar. Aber bei einem SBS lassen die sich auch weiter oeffnen, als bei einem normalen, und sind dazu viel kürzer - der Weg zur Hauptablage (Insel) bleibt damit frei und nicht versperrt.

    In den Apotheker gehören Gewürze und Flüssigkeiten rein, richtig. Das ist einer mit Holzboeden, damit da nichts durch den Gitter rutscht. Ein weiterer Vorteil vom Apo in unserer Planung - auch von der Arbeitsflaeche vor dem Fenster lässt sich der Apotheker sehr bequem und schnell oeffnen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Aug. 2015
  12. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.843
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Küchen erweitern wird meistens, erheblich teuer als wenn man es gleich einplant, weil dann die Blockverrechnung nicht zum tragen kommt und man dann den Listenpreis zahlen muss... ;-)
     
  13. A-lexx

    A-lexx Mitglied

    Seit:
    19. Okt. 2013
    Beiträge:
    13
    Klar, aber es wird sich, falls nötig, schon eine Lösung finden ;-)

    Momentan ist es uns noch zu viel des Guten, Stauraum ist genug da, wir wollen erst mal keine 7 Meter am Stueck mit Küchenmöbeln zupflastern. Und mit einem HS wäre es auch nicht getan, der Rest würde abgeschnitten aussehen. Wenn, dann müsste es die ganze Wand sein, so wie Du es geplant hast. Ich würde dann sogar noch weiter gehen, und den SBS auch von oben mit einem OS einkoffern.
    Wahrscheinlich bräuchten wir dann sogar einen neuen SBS, denn der anvisierte ist mit 186cm überdurchschnittlich hoch. Aber länger als 5 Jahre halten die heutzutage eh nicht...
     
  14. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.450
    Ort:
    Perth, Australien
    ehrlich gesagt, verstehe ich nicht ganz, was du vom Planungsforum möchtest. Vom ersten bis zum letzten Post schreibst du, dass deine Planung optimal für eure Wünsche ist.
     
  15. A-lexx

    A-lexx Mitglied

    Seit:
    19. Okt. 2013
    Beiträge:
    13
    Wie ich geschrieben habe, eine zweite Meinung. Die Planung haben wir vor einem Jahr erstellt und dann ad acta gelegt.

    Es ist ja nicht so, dass ich schreibe, ich möchte es so und Punkt. Ich glaube, ich gebe auch genug Hintergrundinformation und erkläre was und vor allem warum wir es so machen wollen.

    Darf man hier denn nur als ahnungsloser User was posten? Ist es so schlimm, wenn man schon eine ziemlich genaue Vorstellung davon hat, was man möchte und die ganzen Ablaeufe in der Kueche vorher lange selbst analysiert hat und vesucht hat, aus den Gegebenheiten das für uns Optimale rauszuquetschen?

    Wir planen eben nicht jefen Tag eine Kueche, kann ja sein, dass man's besser machen kann... Warum darf ich dann nicht nachfragen?

    Ich habe um konstruktive Kritik gebeten, und unsere Unterhaltung mit Conny ist sehr konstruktiv. Auch meine Frau fand die Planung von Conny ansprechend, und auch sie hat gemeint: vielleicht spaeter mal...

    Ehrlich gesagt weiss ich jetzt nicht, Evelin, was Du mir mit Deiner Antwort sagen wolltest oder wie es denn hilfreich bei meiner Fragestellung sein sollte. Als konstruktiv betrachte ich die jedenfalls nicht, sorry.:-\
     
  16. A-lexx

    A-lexx Mitglied

    Seit:
    19. Okt. 2013
    Beiträge:
    13
    Hallo Forum,

    noch eine konkrete Frage hätte ich.
    Die Falmec Umluft ist nicht in den Stein gemeisselt, wie es aussieht.

    Wir wussten es selbst nicht, haben aber gestern festgestellt, dass in der Wand planoben links (ziemlich in der Ecke) eine Abluftöffnung bereits vorhanden ist.

    Nun zerbrechen wir (eher ich, meiner Frau ist beides recht, muss nur funktionieren und schön aussehen) uns die Köpfe, ob wir nicht doch zu einer Abluftdeckenhaube greiffen sollten. Der Hersteller spielt erstmal keine Rolle, kann gerne Gutmann oder Novy sein.

    Blöderweise ist die Entfernung schon ziemlich grenzwertig - um die 4m mit 2 Mal ums Eck... Und unsere deckenhöhe ist nur 2,40m, ausserdem befindet sich planoben eine deckenhohe Terassentür und auch das Fenster planoben links ist deckenhoch.

    Eine schöne Einkofferung in dieser Situation können wir uns nicht so recht vorstellen, vor allem sollte uns nicht die 'Decke auf den Kopf' fallen, die 2,40m finden wir schon so grenzwertig genug, sind aus 'früherem Leben' eher Altbau mit sehr hohen Decken gewohnt...

    Ergänzend möchte ich noch anmerken, dass die Hochschränke mit dem Sockel eine höhe von 2,25m haben, es würde somit theoretisch noch ein Flachkanal von der Haube durchgehen, die Hochschränke und die Hängeschränke müssten dann bis zur Decke verblendet werden, aber das ist das kleinste Problem.

    Wie würdet Ihr es machen?

    Gruss,
    Alex
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Aug. 2015
  17. A-lexx

    A-lexx Mitglied

    Seit:
    19. Okt. 2013
    Beiträge:
    13
    Schade, hab gedacht, da kommen vielleicht ein paar Ratschläge...

    Dann mal kurz, für die SuFu, falls jemand zufällig diesen Thread entdeckt:
    Der mit dem Umbau beauftragte Bauleiter hat jetzt von Abluft abgeraten, die Umsetzung hier wäre zu problematisch. Obwohl es für ihn eigentlich lukrativer wäre, da mehr Arbeiten zu erledigen.

    Wir bleiben dann wohl bei der Falmec Cielo. Ich bin mir bewusst, dass Abluft immer effektiver ist, aber wenn's technisch nicht gut zu lösen ist, müssen wir bei Umluft bleiben...
     
  18. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.843
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Moin Alex, zu DAH kann ich leider nicht viel raten, am besten stellst du deine Frage noch einmal im DAH-Bereich...*rose*

    ...ansonsten hab ich mal geschaut, wir man das machen könnte und dir im Alno, einen Deckenkoffer eingeplant.
    Ob das tatsächlich so funktioniert, weiß ich nicht... Im flachen Bereich, muss wohl ein Flachkanal eingeplant werden. Der Deckenlüfter an sich, wird eine Abhängung von etwa 30cm benötigen.
     

    Anhänge:

  19. A-lexx

    A-lexx Mitglied

    Seit:
    19. Okt. 2013
    Beiträge:
    13
    Danke!

    Ja,sieht gut aus, optisch würde es gut passen. Die Falmec ist mit 120cm auch so ein Klotz, da würde eine kleine Einkofferung für eine Novy nur über der Insel optisch nicht viel schlechter aussehen...

    Wir werden es dann nochmals bei den Handwerkern ansprechen, wegen der technischen Seite... Momentan scheint Abluft auch nur suboptimal technisch realisierbar zu sein. Mal schauen, vielleicht kriegen sie es doch vernünftig hin.

    Viele Grüsse,
    Alex
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board 28. Nov. 2016
Neues Küchenradio gesucht Elektro 23. Nov. 2016
Neue Küche für Neubau-Eigentumswohnung Küchenplanung im Planungs-Board 16. Nov. 2016
Anregungen für neue Küche, geplant für 2017 - Reihenhaus, Bj.1969 Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Eine neue Küche für meine Mama... ;) Küchenplanung im Planungs-Board 4. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Neue Küche im neuen Haus Küchenplanung im Planungs-Board 26. Okt. 2016
Neue Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 25. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen