Fertig mit Bildern Neue Küche in Bestandsimmobilie

shenja

Mitglied
Beiträge
57
AW: Neue Küche in Bestandsimmobilie

@ Doppelkeks, der Hänger wollte einfach nicht weiß werden - keine Ahnung warum ;D.

@ Kerstin, ich weiß nicht, ob ich zu erschlagen wäre, we
nn ich gleich am Anfang der Küche mit zwei Hochschränken begrüßt werden würde. Der Vorteil ohne Hochschränke da an der Seite wäre nämlich, dasss man vom Kochfeld gut zum Esstisch und ins Wohnzimmer gucken könnte.
Meinst Du an der Kühlschrankseite wäre es unklug alles Hochschränke zu bauen und es wäre besser dort auch Arbeitsfläche zu haben, so wie wir es eigentlich jetzt schon haben?

Die unterschiedlichen Höhen für die Arbeitsplatte brauchen wir nicht. Wir haben jetzt auch schon 90 cm, da kommt es auf 4 cm nicht mehr an.
Neben der Wohnzimmertür (die übrigens tatsächlich aus Glas ist, wie bei Deinem Vorschlag *rofl*) haben wir derzeit ein Highboard stehen. Das Teil ist einen halben Kopf kleiner als ich und darüber hängt in etwas Abstand der Gong für die Klingel. *rofl*Ich weiß, blöde Planung, ist uns auf dem Grundriss aber nicht aufgefallen und dann wars auch schon zu spät (Holzständerwerk)
Aber ein Sideboard mit einem kleinen Hängeteil bekämen wir da bestimmt hin oder ein Regal.
Allerdings würde dann natürlich Stellfläche wegfallen.

@Doppelkeks, mich hatte das nur mit der Spüle bzw. den Spülen interessiert, weil es doch eher selten ist. Ich wußte ja nicht, dass Ihr so unterschiedlich groß seit.

Shenja
 
Beiträge
1.566
Wohnort
Sachsen
AW: Neue Küche in Bestandsimmobilie

Also mir gefällt das mit den Hochschränken da gleich am Eingang nicht so richtig.

Ich wäre für die Hochschränke an der Wand, alle zusammen.
Und dann eben den Küchenbereich etwas verlängern Richtung Essbereich, so wie wir das gestern angedacht haben.

Wie groß sind eigentlich die Cola-Kästen? Kannst du die mal ausmessen? Und was habt ihr für Müll und in welchen Größen sind die bisherigen Eimer? Passt das oder soll es größer/kleiner sein?

Und ich würde auch keine Unterschrank -Hänger-Kombi fürs Geschirr machen. Lieber einen etwas tiefenreduzierten und nicht ganz so hohen Hochschrank bzw. zwei nebeneinander. Finde ich moderner.
Shenja, das musst du dann mit deiner Frau zusammen entscheiden, was ihr lieber mögt.

Wegen Arbeitshöhe:
4cm machen schon was aus. Das ist dann der Unterschied zwischen bequem schnippeln und Schultern hochziehen. Unterschätze das bitte nicht, vor allem, wenn es bei dir jetzt schon nicht so 100%ig optimal ist.
Teste doch mal an einem Bügelbrett, was für dich okay wäre. Und deine Frau soll das auch machen. Dann schauen wir, ob wir einen Kompromiss finden, was eigentlich heißt, ob deine Frau mit deiner Höhe klar kommt.

Ansonsten finde ich zwei Arbeitshöhen jetzt nicht so schlimm. Ihr wollt ja beide recht lange Freude an der Küche haben.

@Spülen:
Anfangs fand ich es auch komisch, aber es war die beste Entscheidung, die wir treffen konnten.
Notfalls kann ich sogar die Spüle meines Mannes zum Haare waschen benutzen, ohne mit großartig vorn überzubeugen ;D
 
Beiträge
5.835
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
AW: Neue Küche in Bestandsimmobilie

Wieviele Colakisten wollt ihr in der Küche denn unterbringen? Habt ihr wirklich keinen anderen Platz dafür?

LG
Sabine
 
Beiträge
1.566
Wohnort
Sachsen
AW: Neue Küche in Bestandsimmobilie

Wäre evtl. im Abstellraum noch Platz dafür? Und ihr holt immer nur ein paar Flaschen in die Küche?
 

shenja

Mitglied
Beiträge
57
AW: Neue Küche in Bestandsimmobilie

3 Cola Kästen, aber die würden wir im HWR unterbringen, die werden da zwar warm, aber mit einem großen Kühlschrank, kann man sich immer 1 kalt stellen.

Bei 94 cm ziehe ich die Schultern hoch, da hast Du wohl recht. Erstaunlicherweise kam ich aber an die Kaffeemaschine in unserer Ecke besser ran. Meine Frau kommt mit 94 cm gut klar. Ich habe mehr Probleme beim spülen oder beim Gemüse schneiden, weil ich den Kopf die ganze Zeit nach unten halte muss und mir dann der Nacken weh tut.

Im Endeffekt schneiden wir da eher Obst und Gemüse und rollen keine Teige aus. Wir backen eher nicht und wenn dann Muffins und da muss man eher nicht ausrollen.

In 90 cm gibt es keine 6er Raster Auszüge, oder?
Vielleicht könnte man nur den Herd etwas runter machen, also nicht die ganze Seite sondern nur den einen Schrank, denn wenn hinten große Töpfe stehen, dann ist es nicht mehr so schön.

Shenja
 
Beiträge
1.566
Wohnort
Sachsen
AW: Neue Küche in Bestandsimmobilie

90cm gehen unter bestimmten Umständen auch. Wo man anpacken kann:

- Sockel: den eben nicht 10cm sondern nur 8cm machen, allerdings muss man dann bei den Geräten (KS) schauen, ob das mit den Einbaumaßen passt. Manche Geräte brauchen 10cm unten "Luft". Ein mitdenkender KFB kann das aber lösen.

- APL: Was wollt ihr da? Schichtstoff oder Stein? Normale Schichtstoff-APLs sind 4cm dick. Stein meist nur 2-3cm. Schichtstoff gibt es mittlerweile aber auch dünner. Da ist auch noch ein bisschen Platzpotential

- Hersteller: Es gibt Hersteller, die 12,5cm pro Raster haben (statt 13 wie Häcker oder 15 wie Nolte ) Ich weiß nicht, ob das im Herstellerranking sichtbar ist. Da könntet ihr mal gucken. Kerstin weiß sicher auch noch Rat.

Nur den Herd runtersetzen finde ich jetzt nicht so schick. Ich würde schon schauen, dass auch ein Stück für dich gut nutzbare APL entsteht.
 

shenja

Mitglied
Beiträge
57
AW: Neue Küche in Bestandsimmobilie

An Müll haben wir derzeit einen großen Mülleimer für den gelben Sack, in etwa dieser

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

der 53,5 cm hoch ist

und einen wo zwei Einsätze für ca. 15 Liter drin sind, wo ich Restmüll und Papier reinmache.

Dieser Müll müsste auch in der Küche wieder untergebracht werden. Ob jetzt für den Gelben Sack so ein riesen Teil, das muss ja nicht unbedingt sein. Ich könnte das auch in einem kleineren sammeln und dann in den gelben Sack umkippen.

Shenja
 

shenja

Mitglied
Beiträge
57
AW: Neue Küche in Bestandsimmobilie

Derzeit haben wir Granit in 4 cm stärke. Ich hätte dann gerne eine Spüle, die bündig mit der Arbeitsplatte ist. Derzeit liegt unsere Spüle auf (mit so einem Rand), aber hier habe ich einige wirklich schöne Spülbecken gesehen, die direkt in der Platte sind.

Das mit den Rastern habe ich noch nicht so ganz verstanden. Generell habe ich bis her nur verstanden, dass man beim 6er Raster mehr Stauraum hat, weil eine Schublade dazu kommen kann.

Ja, nur den Herd runtermachen findet meine Frau auch nicht so schick. Sie ist ja der Meinung, dass 94 cm perfekt wären, weil sie auch derzeit öfter kocht.

Shenja
 

Anhänge

shenja

Mitglied
Beiträge
57
AW: Neue Küche in Bestandsimmobilie

So, habe mich noch mal versucht.

Beim reinkommen fängt es links sofort mit einem 90 er Auszugsschrank an, dann kommt ein 45 er Müllschrank und ein 90er Kochfeldschrank, daneben wieder ein 90er Schrank und obendrüber dann ein Hängeschrank (natürlich nicht schwarz ;-)).
Ums Eck käme ein Flaschenschrank (der leider seine Farbe nicht ändert) und ein 15 cm Backblechschrank, dann eine 60 er Spüle (ohne Abtropfe), daneben ein 60er Schrank. Dann kommt in die Ecke ein Schrank, wo man eben nur oben dran kommt (ich glaube, dass ist der Ulla Schrank :-)), dann kommt ein Hochschrank mit Spülmaschine, ein Vorratsschrank (50er), Backofen und Kühlschrank.

Vor der Wand zum Essbereich hin, dann die beiden Schränke.

Shenja
 

Anhänge

Beiträge
1.566
Wohnort
Sachsen
AW: Neue Küche in Bestandsimmobilie

Zwei Anmerkungen auf den ersten Blick:
Den Müll unter APL würde ich im Bereich zwischen Kochfeld und Spüle platzieren, weil das der Hauptarbeitsbereich ist.
Der Hängerschrank muss nicht zwingend passend zum Unterschrank sein. So weit stehst du nie davon entfernt, dass dir das auffällt.

Und ich würde noch mal überlegen, ob ihr den Kühlschrank und den Vorratsschrank tauschen wollt. Sonst ist der Weg vom Kühlschrank zu einer APL so weit. Gerade, wenn man vorbereitet und immer mal an den KS muss, ist das natürlich praktischer, wenn man nicht so weit gehen muss.
 

shenja

Mitglied
Beiträge
57
AW: Neue Küche in Bestandsimmobilie

Danke, Weinregal und Backblechschrank sind dann mal wieder verschwunden. Irgendwie finde ich diesen Backblechschrank total toll und symphatisch. Vielleicht bekomme ich den ja irgendwo anders geschickt unter ;D.

Mülleimerschrank unter Arbeitsplatte ist dann auch wieder getauscht.

Es fängt dann mit einem 50er an, 90er und 90er Kochfeld, weiterer 90er Schrank mit Hängeschrank, dann 40er Müllschrank (reicht das?) und 60er Spülenschrank, daneben wieder ein 60er Schrank, dann kommt ein Hochschrank (Ulla Schrank?), Spülmaschine, Kühlschrank, Backofen und 50er Schrank.

Ist das so besser?

Shenja
 

Anhänge

Beiträge
1.566
Wohnort
Sachsen
AW: Neue Küche in Bestandsimmobilie

Ich würde evtl. links von der Deckenhaube auch noch einen Hängeschrank setzen, dann sieht der eine nicht so verloren aus ;-)

Ja, so ein senkrechter Schrank für Backbleche und Bretter ist sehr praktisch. Ich überlege mal, ob man den irgendwo noch einplanen könnte.

Der 40er reicht für Rest- oder Biomüll unter der APL. Der restliche Müll kann z.B. unter die Spüle oder unten in den 40er.

An sich kommen wir dem Optimum immer näher. Ich würde gerne noch mal ein bisschen schieben, aber ich bin grad so fertig, dass ich mich nicht so richtig aufraffen kann. Vielleicht morgen ;-)
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.448
AW: Neue Küche in Bestandsimmobilie

Ich fand die Hochschränke dort gleich nach dem Esszimmer auch nicht so gut, deshalb hatte ich die Variante auch erstmal ausgelassen. War ja nur wg. der Stauraumdiskussion.

Wenn ihr wirklich öfter zu zweit vorbereitet etc., dann würde ich die Spüle nicht so mittig vors Fenster setzen.
113765d1370354932-neue-kueche-in-bestandsimmobilie-8.jpg


Sondern wie in meiner Planung (halt dann alle Unterschränke in einer Höhe):
113586d1370268302-neue-kueche-in-bestandsimmobilie-shenja_20130603_kb2_grundriss.jpg


Dann kann man nämlich rechts und links der Spüle vorbereiten.

Wenn die Küche dann soweit rausgehen darf wie bei dir und du dir den Gewohnheitsplatz Müll erhalten willst, würde ich so planen, denn ich finde, du hast zu viel APL-Platz zwischen Kochfeld und Essbereich ... den wird man tendentiell eher nicht zum Vorbereiten nutzen:

Neue Küche in Bestandsimmobilie - 251049 - 4. Jun 2013 - 22:28

- Fensterzeile nach der toten Ecke der Hochschrankzeile einen 90er Auszugsunterschrank
- 60er Spülenschrank mit Brett und großem Behälter für gelben Sack, evtl. noch Altpapier:
attachment.php?attachmentid=66681

- tote Ecke
- dann 30er Unterschrank .. im 3-rasterigem Auszug Bio/Restmüll unter der APL (drüber noch eine Schublade, ich habe da z. B. meine Messer):
full


attachment.php?attachmentid=66670


- Dann 80er Auszugsunterschrank
- 90er Auszugsunterschrank fürs Kochfeld
- 90er Auszugsunterschrank insbesondere Geschirr.

Hochschrankwand weiterhin nach der toten Ecke:
- GSP-Hochschrank
- Kühlschrank
- Backofenschrank
- Vorratshochschrank
 

Anhänge

shenja

Mitglied
Beiträge
57
AW: Neue Küche in Bestandsimmobilie

Danke für Deinen Vorschlag.
Da ich auf der Arbeit bin, habe ich gerade keinen AlnoPlan hier.

Kann es sein, dass Du das Kochfeld weiter nach links zum Essbereich verschoben hast? Wir haben eine Ablufthaube und direkt einen Wandauslass da wo jetzt unser Kochfeld ist. Dann müsste ich noch ein Rohr vom eigentlichen Loch zur Dunstabzugshaube setzten. Ich weiß nicht, ob ich das mögen würde und wie das dann tatsächlich in der Praxis ist.

Derzeit habe ich neben dem Kochfeld ein 60er Schrank, auf dem Zwiebeln und Knoblauch stehen. Dort liegen auch oft Kochlöffel auf einer kleinen Ablage. An dem Schrank bereite ich auch teilweise was vor. Wobei tatsächlich die meiste Vorbereitung meiner Frau zwischen Spüle und Kochfeld stattfindet. Ich bin teilweise auch direkt an der Spüle und schneide auf der Abtropfe (mit Brettchen) Gemüse.

Da mir auf der Seite der Hochschränke halt Abstellfläche verloren geht, würde ich auf dem neuen Stück gewonnener Fläche meinen SodaMax und Obst sowie evtl. die Dolce Gusto hinstellen.

Die Spüle noch ein Stück nach links zu verschieben wäre jetzt nicht das Problem. Aber in unserer Realitätsküche sieht es leider nicht so großzügig aus wie jetzt. Würde ich die Spüle weiter nach links schieben, würde meine Frau bei ihrem Vorbereitungsplatz neben dem Kochfeld (sofern ich das nicht verschieben würde) direkt vor der Spüle stehen. Dann käme da niemand mehr dran. Derzeit steht die Spüle direkt vorm Fenster und ich finde es nicht schlecht. Die Sonne blendet da nur ziemlich in die Küche rein (die Abendsonne - wenn wir Essen vorbereiten). Wir bzw. ich würde durchaus einfach nur ein großes Spülbecken wählen ohne Abtropfe.

Ich werde Deine Alternative aber heute Abend gerne mal mit einem Zollstock in meiner Küche nachstellen. Ich kann mir das dann besser vorstellen, wenn ich es vor mir sehe ;D.

Danke für Eure Mühe.

Shenja
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.448
AW: Neue Küche in Bestandsimmobilie

Wg. der DAH-Abluftführung habe ich die Abhängung rundum gesetzt. Dahinter kann die Abluftführung verschwinden und in die Abhängung kann gleich APL-Beleuchtung integriert werden.

Hier mal der Grundriss von Version 2a mit Arbeitspositionen ... grün=Vorbereiten, rot=Kochen, blau=Geräte

Neue Küche in Bestandsimmobilie - 251077 - 5. Jun 2013 - 08:33

Wie man sieht, können die beiden grünen Positionen jederzeit mal schnell an die Spüle ran. Und wer vorm Fenster arbeitet kann immer noch seitlich ran, selbst, wenn der andere gerade an der Spüle ist. Deshalb habe ich nämlich das Kochfeld weiter nach planoben geschoben.

Denn in der Hochschrankwand hatte ich ja noch die Nische angedacht:
Neue Küche in Bestandsimmobilie - 251077 - 5. Jun 2013 - 08:33
 

shenja

Mitglied
Beiträge
57
AW: Neue Küche in Bestandsimmobilie

Danke Kerstin.
Ich werde das heute Abend mal ausmessen und zu Hause besprechen. Die Abhängung würde dann ein Trockenbauer machen, oder? Wir haben kein massives Mauerwerk, sondern Holzständerwerk.

Shenja
 

Weis28

Mitglied
Beiträge
1.179
Wohnort
Niedersachsen
AW: Neue Küche in Bestandsimmobilie

Noch ein Hinweis zum Alno-Planer - du hast nach der Darstellung von Ecken gefragt: für die toten Ecken gibt es unter "Blenden" extra Eckblenden! Die berücksichtigen dann auch gleich die 5 cm, die du rechts und links als Mindestabstand brauchst.

Viele Grüße
Weis28
 

shenja

Mitglied
Beiträge
57
AW: Neue Küche in Bestandsimmobilie

@Kerstin,
Frau findet Deinen Plan perfekt und es gefällt ihr sehr gut. Selbst die Trockenbauwand, wobei wir die nicht bis auf den Boden ziehen würden, weil dann ein Teil des Fensters verdeckt wäre bzw. sie direkt am Fenster enden würde.

Shenja
 

shenja

Mitglied
Beiträge
57
Hallo,

lange war ich nicht mehr hier bzw. habe in meinem Thread geschrieben.
Zwischenzeitlich haben wir eine neue Küche. Sie wurde im November 2015 eingebaut und die letzten Schränke im Dezember 2016. Da sie jetzt fertig ist, dachte ich es wäre Zeit für ein Update.
Wir haben uns für eine Schüller Küche in Lava und Eiche entschieden.
Wir haben haben uns für ein 6er Raster entschieden. Obwohl ich ja relativ klein bin stört mich die Höhe überhaupt nicht.
Wir haben Müll unter der Arbeitsplatte. Wobei das nicht ganz stimmt, denn der Müll befindet sich unter der Abtropfe. Ist aber genau richtig für mich, da ich Abfälle direkt in den Mülleimer schäle und eher nicht auf der Arbeitsplatte schäle.
Der Platz zwischen Induktionsfeld und Spüle könnte größer sein aber wir wollten keine Verkleidungen an der Decke haben und weiter die direkte Verbindung zum Abluft haben. War halt ein Kompromiss.
Wir haben uns für tote Ecken entschieden und bereuen es nicht.
Wir haben einen Multidampfgarer von AEG und einen Pyrolyse Ofen von AEG. Hier haben wir schon öfter festgestellt, dass der große Ofen eher ein einsames Leben führt weil wir zum größten Teil den kleinen nehmen. Jedoch wollen wir nicht auf 2 Öfen verzichten, da es super praktisch ist. Hätten aber wohl 2 Multidampfgarer nehmen sollen. Wir sind mit AEG zufrieden.
Zur Kühlung haben wir uns für eine Kühl-Gefrierkombi von AEG entschieden. Warum wissen wir heute nicht mehr. Wollte nämlich eigentlich einen 0-Zonen Kühlschrank. Aber egal. Hatte dem Verkäufer direkt gesagt, dass ich eine Kühl-Gefrierkombi will. Erst beim Aufbau ist der Groschen gefallen, dass ich was anderes wollte.
Aber auch der ist praktisch.
Das Induktionsfeld ist auch von AEG. Mich nervt der Regler für die Temperatur. Da hätte ich lieber irgendwas anderes. Aber man kann damit leben.
Die Dunstabzugshaube ist von Guthmann. Ein tolles Teil.
Die Spülmaschine ist der Einsteiger von Miele und hoch gebaut. Ein Traum die hohe Spülmaschine.
Die Schränke haben Auszüge. Über der Spülmaschine der Schrank hat Regalbretter. Im Esszimmer die beiden Schränke, davon hat einer Auszüge und der andere Bretter.

Wir lieben die Küche. Die Lavafront ist jedoch sehr empfindlich. Ich bin ständig am putzen weil sofort Fingerabdrücke dran bleiben. Aber wir haben keine Kinder und somit ist es zu verkraften.
Die Griffe sind jedoch sehr stoßempfindlich und da haben wir schon einige Macken. Die sehen zwar toll aus aber ich würde das nächste mal - also in 20 Jahren - andere Griffe wählen.

Gerne antworte ich auf Fragen.

Shenja
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.448
;-) ... mutige Farben .. kein Weiß *2daumenhoch* .. da freuen wir uns aber, dass du nach der langen Zeit noch an uns gedacht hast. *dance**dance*

*dance*Und ja, man kann oder will nicht immer alles umsetzen, was einem so empfohlen wird. Wichtig ist halt immer das bewußte Entscheiden und das hast du ja gemacht.

Gefällt mir von den Farben richtig gut und ich wünsche euch weiterhin viel Kochspaß.
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben