1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Neue Ikea-Küche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von schoenl-ma, 18. Sep. 2009.

  1. schoenl-ma

    schoenl-ma Mitglied

    Seit:
    30. Okt. 2008
    Beiträge:
    7

    Einen schönen guten Abend;

    als stille Leser sind wir von der Qualität dieses Forums begeistert und erhoffen uns dadurch kompetente Hilfe bei der Planung unserer Küche.

    Die neue Küche soll ersetzt werden. Die Anschlüsse für Wasser sind fix.
    Der Raum ist 5,4m lang und 4,6m tief (siehe auch Graphiken im Anhang.
    Bisher haben wir eine U-Form, diese wollen wir aber ersetzen.
    Der Sitzplatz (Eiche geölt) ist fix.
    Auf der langen Seite oben sind (von links nach rechts) geplant:
    Unterschränke mit Auszügen (auf dem 2. dann das Induktionsfeld)
    Hochschrnak mit Kühlschrank
    Hochschrank mit Backofen
    Hochschrank mit Auszügen
    dazu noch Wandschränke und Ablufthaube

    Auf der kurzen Seite:
    links an der Wand Unterschrank mit Spüle
    Eckschrank mit Karusell
    Geschirrspüler
    schmaler Auszugsschrank
    dazu noch Wandschränke

    An der Wand unten ist eine 1,8m breite Schiebetür zum Wohnzimmer.

    Von den Fronten gefällt uns "Stat" am besten.
    Ein Hochbaugeschirrspüler wäre super (ist techn. wohl mit umgebauten Ikea-Möbeln machbar).

    Das denke ich, genügt fürs erste.
    Wir freuen uns auf Eure Vorschläge.

    FG


    Roswitha und Martin
     

    Anhänge:

  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Neue Ikea-Küche

    Hallo Roswitha und Martin,
    könnt ihr bitte auch die beiden Alno-Planungs-Dateien anhängen? Und dann bitte entweder aus der Ikea-Datei oder aus der Alno-Datei eine Grundriss-Ansicht machen ( Alnhilfe - Kapitel 3).

    Bei einer Größe von 173 cm und dem Wunsch nach einer hochgebauten Spüma würde ich neben Ikea durchaus andere Küchenanbieter wie Nolte, Nobilia, Schüller, Häcker etc. in Erwägung ziehen. Warum? Ikeas Korpusse sind nur 70 cm hoch, die der anderen genannten Firmen zwischen 72 - 75 oder sogar 78 cm.

    Ich nehme mal an, dass für euch eine Arbeitshöhe von ca. 92 bis 93 cm nicht schlecht wäre. Je höher der Korpus, desto niedriger der Sockel und desto mehr Platz wird in den Unterschränken:

    - 70 cm Korpus
    - 4 cm APL
    - 18 cm Sockel
    ----------------
    92 cm Arbeitshöhe

    - 78 cm Korpus
    - 4 cm APL
    - 10 cm Sockel
    -----------------
    92 cm Arbeitshöhe

    Ist der Wasseranschluß jetzt genau da, wo die Spüle eingeplant ist? Und Wasserverlegung ist wirklich nicht möglich? Ist doch Eigentum. Ist ein Keller unter der Küche, wo man das Wasser dann vielleicht an anderer Stelle hochführen könnte?

    Eine Budget-Angabe mit kein Limit ... so eine kleine Schmerzgrenze wäre schon recht sinnvoll.

    Generell mal zum Lesen --> tote Ecken - gute Ecken.
     
  3. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Neue Ikea-Küche

    Das war von Kerstin wirklich sehr charmant ausgedrückt. :-)

    Cooki würde fragen:

    Wenn beim Bugdet kein Limit angegeben wird, warum kauft man sich dann eine IKEA-Küche?

    Möchtet Ihr selbst werkeln? Ansonsten macht das für mich keinen Sinn.
     
  4. schoenl-ma

    schoenl-ma Mitglied

    Seit:
    30. Okt. 2008
    Beiträge:
    7
    AW: Neue Ikea-Küche

    Hallo Kerstin, hallo Cooki;

    erstmals danke für die Antwort.
    Warum eine Ikea: Die Kinder sind noch recht klein und es soll eine Familienkücke sien wo eine Schramme an 'ner Tür kein Drama ist.

    Ja, wir wollen die Küche selbst aufbauen.

    Zur Arbeitsplattenhöhe:
    5-8cm höhere Korpusse sind, aus meiner Sicht, nicht entschedend.
    Stauraum ist genügend vorhanden. Zur Not kommen über die Anrichte unten rechts noch Hänger, bzw. links unten noch ein Hochschrank. Höhere Arbeitsplatten gibt's auch durch höhere Füße.
    Ikea bietet auch 21cm an. Die Sockelleiste kommt dann halt vom Schreiner.

    Zu den Anschlüssen:
    Natürlich sind die grundlegend auch änderbar. Nur: Macht das Sinn.
    Das ist nicht unsere erste Planung. Wir hatten schon vieles probiert. Jedoch ist dies aus unserer Sicht die optimale Lösung. Wir lassen uns aber gerne überzeugen.

    Zum Limit:
    Es gibt immer ein Limit. Aber bei einer Ikea dieser Größe komme ich bei 5-7T€ raus.

    Zur toten Ecke:
    Die geometrischen Verhältnisse sind mir bekannt. In den Eckschrank kommen dann aber feste Böden (und kein Rondell) für Sachen die man nicht oft braucht. Der Preisunterschied Eckunterschrank zu 2 schmalen Auszugschränken ist nicht wirklich groß.

    Der Alno-Plan ist angehängt ebenso der Grundriss.

    Die Gründe warum die jetzige Planung unser Favorit ist:
    Kurze Wege zw. Spüle und Herd
    Herd an der Wand und nicht auf 'ner Insel (Fettspritzer)

    Aber wie gesagt, falls jemanden was anderes einfällt....

    Wir freuen uns auf Eure Vorschläge.

    FG

    M.Schönleben
     

    Anhänge:

  5. jelena-ally

    jelena-ally Mitglied

    Seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    225
    AW: Neue Ikea-Küche

    Also mir würde einiges nicht so zusagen (hab auch schon ein bisschen geschoben, da ist aber noch nicht so richtig was bei rumgekommen).

    *die Lage von Spüle und Kochfeld zueinander - da ist immer das andere blockiert, wenn an einem von beidem gearbeitet wird; d.h. es besteht keine Change, das einer kocht und der andere schon mal den Salat wäscht. (wenn Du magst, kannst Du in den Planungshilfen ja mal meinen Beitrag zum Thema U und Zweizeiler).
    *die Hochschränke direkt neben der Tür - ich würde wohl eher versuchen sie an die hintere Wand zu planen; aber dann kommt Kochen oder Spülen auf die Halbinsel.
    * die doch sehr kurze Halbinsel - wäre es vielleicht möglich den Tisch um 90 Grad zu drehen und die Insel ein bisschen länger zu machen?

    So, daß sind erstmal meine Gedanken zur Planung - allerdings scheinst Du ja nicht wirklich was ändern zu wollen. ;-)

    Liebe Grüße von Nina :p
     
  6. schoenl-ma

    schoenl-ma Mitglied

    Seit:
    30. Okt. 2008
    Beiträge:
    7
    AW: Neue Ikea-Küche

    Hallo jelena-ally;

    sicher ist es möglich den Tisch um 90° zu drehen.
    Warum auch nicht.
    Was meinst Du denn damit die Hochschränke an die hintere Wand zu planen?
    Etwa so wie im Anhang gezeigt?
    Dabei haben uns jedoch die langen Laufwege zw. Spüle und Kochen gestört (knapp 2m).

    Der Eindruck täuscht, dass wir beratungsresistent sind.

    VG

    M.S :-)
     

    Anhänge:

  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Neue Ikea-Küche

    ... nur mal so vorab ... bei 5000 bis 7000 Euro bei Ikea (Ikea-Geräte?) wird es sich vermutlich um den Preis ohne Lieferung und Montage handeln und da halte ich es für durchaus angebracht, sich mal ein oder zwei Angebote aus dem Fachhandel machen zu lassen. Zumal dort in aller Regel mehr unterschiedliche Schrankbreiten möglich sind.

    Und gleich werde ich mal Möbel schieben ;D .. denn den großen Eckschrank zum verstauen von selten gebrauchtem ...hmmm.

    Die Position der Schiebetür zum Wohnzimmer hast du unten (Grundrissaufsicht) mit den beiden Türen symbolisiert .. oder?
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Neue Ikea-Küche

    Hallo M.
    ich habe mal etwas geschoben. Ich finde die von euch bisher geplante Variante in folgenden Punkten ungünstig:

    - rechts von der Spüle kein Platz. Man muss da vermutlich auch ein Spülbecken nehmen, das eigentlich nur für einen 50er Unterschrank gedacht ist, damit das Spülbecken rechts noch genug Auflagefläche findet.
    - Wenn man links vom Flur reinkommt, muss man erst die Insel umschiffen
    - der eigentlich schöne großzügige Raum erhält 2 enge Bereiche ... den Küchenbereich und auch der Essplatzbereich wirkt so eingeschnürter.


    Zu meinem Vorschlag:
    - Vom Flur ein leichter Tunnel ;-) .. Hinter der Tür der reine Vorratsschrank möglichst mit Innenauszügen, damit alles gut zugänglich ist. Auf der anderen Seite der Tür dann Kühlschrank und hochgebaute Spüma.
    - 80er Unterschrank neben Spüma wohl mehr so für Kaffeemaschine, Küchenmaschine etc.
    - tote Ecke dann die Spüle in einem 60er Unterschrank und es kann auch eine 60er Spüle werden.
    - danach die 2x80er Unterschränke, unter dem Kochfeld haben dann auch alle Töpfe etc. Platz.
    - rechts vom Kochfeld noch ein 60er Unterschrank, der dann die typischen reinen Kochvorräte beherbergen kann, also alles, was man direkt so beim Kochen braucht, Gewürze, Öle, Mehl und Zucker etc.

    Den Backofenhochschrank dann schräg in die Nische zwischen den Terrassenfenster eingekoffert. (Braucht ihr eigentlich keine Mikrowelle?). Die Schrankfächer über und unter dem Backofen können dann auch die Teile, die seltener benutzt werden, aufnehmen. Also Fachböden. Als Abstellfläche für Heißes kann dann gleich der Platz rechts vom Kochfeld genutzt werden, rausnehmen und eine halbe Drehung.

    Dadurch bekommt der Tisch mehr Freiheit und die Sitzplätze rundum sind alle wirklich gut zu benutzen. Auch ein Sideboard in der rechten Ecke ist dann besser zu nutzen.

    Grundsätzlich habe ich Schränke gewählt, die in den Breiten auch bei Ikea erhältlich sind. Der Spümaschrank wäre dann eine Sonderschrankbastelei aus Ikea-Komponenten und zusätzlicher Seitenwange.
     

    Anhänge:

  9. schoenl-ma

    schoenl-ma Mitglied

    Seit:
    30. Okt. 2008
    Beiträge:
    7
    AW: Neue Ikea-Küche

    Hallo Kerstin,

    danke schön für Deinen Vorschlag.
    Das L hatten wir auch schon mal angedacht.
    Beim Hochladen des Alno-Grundrisses ist mir ein Fehler passiert.
    Die Terassentür oben rechts geht als Doppeltür nahezu bis zur Wand rechts. Tut mir leid.
    Im Anhang siehst Du den Grundriss ja.
    Eine Mikrowelle brauchen wir nicht.

    Anbei auch noch einer der ersten PLäne mit "unterbrochenen " L um das ganze optisch etwas aufzulockern. Der Schrank rechts oben ist als Auszugsschrank gedacht.

    Bis dahin

    VG


    M.S
     

    Anhänge:

  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Neue Ikea-Küche

    Hallo M.S.
    nee ... mir gefallen diese hier ein Stückchen, da ein Stückchen Aufteilungen leider gar nicht .. mit lauter kleinen schmalen Unterschränken und praktische Arbeitsbereiche entstehen da doch auch nicht.

    Hast du vielleicht mal einen genau vermaßten Grundriss, wo die Maße korrekt dranstehen, so dass ich die Alno-Datei nochmal neu bauen kann?

    Bei diesem unterbrochenem L, was für Hochschränke sind das denn rechts von der Spüle?

    EDIT: Und bitte mal die genauen Maße des vorhandenen Tisches .. danke
     
  11. schoenl-ma

    schoenl-ma Mitglied

    Seit:
    30. Okt. 2008
    Beiträge:
    7
    AW: Neue Ikea-Küche

    Guten Morgen Kerstin;

    15 = Kühlschrank
    1 = Auszugsschrank

    Die Maße der Küche sind so wie im Grundriss ablesbar.

    Der Tisch ist in Realität 10cm länger, die Breite stimmt.


    VG


    M.S
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Neue Ikea-Küche

    Hallo,
    ich habe mal noch 3 Varianten rangehängt.

    Einmal ist die tote Ecke von der anderen Seite mit einem Drehtürschrank für weitere selten genutzte Sachen vorgesehen.

    Jeweils eine reine kleine Arbeitsinsel um den kleinen Mangel an Arbeitsfläche zu kompensieren.
     

    Anhänge:

  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Neue Ikea-Küche

    ... die Variante 3 (quasi-U-Form) gefällt mir da wohl am besten, weil der Raum seine Offenheit behält.

    Hier noch die dazugehörigen Alno-Dateien.
     

    Anhänge:

  14. schoenl-ma

    schoenl-ma Mitglied

    Seit:
    30. Okt. 2008
    Beiträge:
    7
    AW: Neue Ikea-Küche

    Hallo Kerstin;

    danke schön für die schönen Pläne.
    Die U.-Form Variante haben wir so ähnlich.
    Bei uns sitzt jetzt im Moment die Spüle an der linken Wand.

    Die Variante mit gedrehten Tisch gefällt mir eigentlich auch ganz gut.
    Wäre auf alle Fälel die Variante mit dem wenigsten Änderungsaufwand (Wasseranschluss, Steckdosen).

    VG

    und ich geh' jetzt arbeiten


    Martin
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Neue Ikea-Küche

    Hallo Martin,

    ich erläutere mal zu meinem Favorit ;-):

    [​IMG]


    Wenn Wasser da schon irgendwo links Richtung obere linke Ecke liegt .. dann wird man das bei Eigentum doch mal ganz gut verlegen können.

    Strom fürs Kochfeld, da muss fachmännisch der entsprechende Anschluß "verlängert" werden. Das Kabel kann an der Wand lang geführt werden und erhält bei der neuen Herdposition eine neue Dose.

    - hochgebaute Spüma ist integriert
    - viel Stauraum .. und die sonst nutzlose Ecke hinter der Tür genutzt
    - Halbinsel neben Kochfeld .. kann auch mal schön als natürlich beleuchteter Schnippelplatz benutzt werden. Besuch oder Familie kann dort stehen und trotzdem mit dem Kochenden quatschen, steht aber nicht im Weg herum.
    - Weg zu den Terrassentür stört niemanden, der gerade in der Küche arbeitet und ist auch möglich, wenn der Tisch voll benutzt wird.
    - Wenn mal Gäste da sind, bleibt trotzdem genügend Platz den Tisch zu verlängern, an alle Plätze ranzukommen und auch in der Küche noch ordentlich arbeiten zu können
    - Halbinsel kann auch mal zum Anrichten genutzt werden.
    - Hochschränke konzentrieren sich auf die 1 Wand und machen zwar den Eingang vom Flur ganz kurz zum Tunnel, aber danach ist der Raum eher luftig.
     
  16. goldmaster

    goldmaster Mitglied

    Seit:
    17. Aug. 2009
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Göppingen
    AW: Neue Ikea-Küche

    Ikea ja oder nein, hier muß man sich immer für Ikea rechtfertigen:rolleyes:

    Ikea hat Vor-und Nachteile. Z.B. 25 Jahre Garantie.., aber das aufstellen der Möbel ist triggi;-) (Ikea!)

    Kaufe das was du für richtig hälst, schöne Küchen gibt es wie Sand am Meer!
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Neue Ikea-Küche

    Naja rechtfertigen ist vielleicht der falsche Ausdruck. Ikea hat eben auch ein paar Nachteile:
    - Korpushöhe nur 70 cm
    - weniger verfügbare Standardschrankbreiten
    - hochgebaute Spüma nur mit Bastellösung

    .. wenn man allerdings auf eine Holzfront Wert legt, dann spielt Ikea als Alternative eine große Rolle.

    Bei den Folien- oder Lackfronten kann man häufig Angebote von Küchenhändlern erhalten, die vom Schrankaufbau dem Ikea-Aufbau entsprechen, im Preis aber Lieferung UND Montage bereits enthalten haben.
     
  18. missjenny

    missjenny Mitglied

    Seit:
    13. Jan. 2009
    Beiträge:
    922
    Ort:
    eigentlich linker Niederrhein (landschaftlich eins
    AW: Neue Ikea-Küche

    naja Kerstin , Bastellösung für hochgebaute Spüma ist es bei fast allen (noch). Allerdings basteltst du bei Ikea selber während du sonst basteln läßt. Wenn du aber gut und gerne bastelst (und da kennen wir ja alle die hübschen Beispiele im Forum), kann man auch mit Ikea was richtig feines hinbekommen!

    gruß,

    jenny
     
  19. Reeni

    Reeni Mitglied

    Seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    33
    AW: Neue Ikea-Küche

    Hallo, ich bin ja ( noch) eher stille Mitleserin und habe gesehen, das ihr die Stat-Front von Ikea ausgesucht habt.
    Ich bin absoluter Ikea-Fan und würde mir durchaus auch noch mal eine Küche von Ikea kaufen aaaaber: wir haben seit 5 Jahren eine Stat-Küche von Ikea und ich bin doch etwas enttäuscht:-\, an vielen Stellen reißt die Farbe bzw. blättert ab, nicht nur am Geschirrspüler und am Dunstabzugshaubenschrank. Ich versuch mal ein Bild einzustellen.
    Worauf wir damals nicht geachtet haben, das wir Deckseiten dazu nehmen. Wir dachten, bei ner weißen Front fällt der weiße Korpus nicht auf:rolleyes:. Allerdings "gilben" die Fronten etwas und nun sieht man doch farblich einen Unterschied. Das nur mal als Denkanstoß.

    Bei der nächsten Küche passiert uns das nicht, dafür werdet ihr hier bestimmt sorgen *kiss*
     

    Anhänge:

  20. missjenny

    missjenny Mitglied

    Seit:
    13. Jan. 2009
    Beiträge:
    922
    Ort:
    eigentlich linker Niederrhein (landschaftlich eins
    AW: Neue Ikea-Küche

    Hast du mal versucht das bei Ikea zu reklamieren? Ich meine jetzt das Abblättern der Farbe nicht das Gilben, denn Ikea gibt doch 25 Jahre Garantie. Wenn nicht darauf , dann frag ich mich worauf denn sonst!?

    Gruß,

    jenny
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Unbeendet Planungsanfänger sucht Rat zu neuer Ikea-Küche Küchenplanung im Planungs-Board 8. Aug. 2015
Neue Ikea-Küche, Eckschrank breiter Küchenmöbel 21. Mai 2014
"alte" Ikea-Küche in neuer Wohnung - wie sinnvoll erweitern? Küchenplanung im Planungs-Board 6. Feb. 2013
Wasserschaden in meiner neuen Küche Mängel und Lösungen Gestern um 09:56 Uhr
Badplanung für neue Eigentumswohnung. Ratschlag erwünscht Sanitär Montag um 10:45 Uhr
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board 28. Nov. 2016
Neues Küchenradio gesucht Elektro 23. Nov. 2016
Neue Haustür Haustechnik 18. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen