Gelöst Montage-Fiasko & wachsender Frust

Kulinaria

Mitglied

Beiträge
20
Liebe Küchenprofis,

unser Einbau ist nun 3 Wochen her und entpuppte sich als Fiasko: Zunächst schienen "nur" die falschen Wangen für den Kühlschrank geliefert worden zu sein. Der Geschäftsführer kam am Montagetag selbst vorbei, bestand trotz des abzusehenden Mangels auf die komplette Zahlung der 2. Rate (knapp 6000€), da die Küche ja am Abend gebrauchsfertig sein würde… Ich fühlte mich gedrängelt, händigte ihm blöderweise das ganze Geld in bar aus und er zog von Dannen…

Und dann ging es erst richtig los!- Bei der Abnahme zählen wir 15 Mängel: Arbeitsplatte an zwei Stellen angeschlagen, Unterschränke li und re verwechselt, undichter Wasserhahn, der daher nicht angeschlossen wurde (und zudem beim Öffnen gegen die Küchenrückwand schlug), Regalborten 23cm statt 28cm tief und 4 Stück zu wenig, Kühlschrankgriff an falscher Stelle montiert, flackernde LED-Lampe, wegen falscher Wangenhöhe sind Oberschränke 4cm höher als Kühlschrank, unterbaufähige WaMa 4cm von Küchenzeile abstehend, von Innen angeschlagener Spülen-Unterschank, die geöffneten Hängeschränke schlagen gegen die Hängelampe,…

Der am nächsten Tag hergerufene – und wirklich erstklassig gearbeitet habende Planer!- war auch sprachlos und sagte, dass eine solch lange und vielseitige Mängelliste bei 1 von 100 Küchen vorkäme. Er bestätigte nahezu jeden Mangel und sagte eine schnellstmögliche Korrektur zu.

Am Anfang habe ich mich wirklich in Geduld und Gelassenheit geübt, aber inzwischen bin ich nur kreuzunglücklich mit der neuen Küche, die ich nach 12-wöchiger Wartezeit seit 3 Wochen zwar irgendwie benutzen kann – aber nur halb (da das Einräumen wegen anstehender Korrekturarbeiten und fehlender Borten nicht sinnvoll ist und ich weiterhin aus Umzugskartons lebe).

Mehr als die Mängel an sich stört mich die Art, wie mit uns kommuniziert wird: Trotz versprochener schnellstmöglicher Rückmeldung nach der Mangel-Prüfung mussten wir nachfragen, erfuhren erst auf Nachfrage, dass zumindest die neue Armatur bereits eingetroffen war (zwischenzeitlich ausgewechselt, da ich auf schnellstmöglichen Termin beharrt habe; der verkürzte Griff immer noch nicht eingetroffen!), sollten verstehen, dass es Hersteller- und Monteursfehler seien und das Küchenstudio zwischen den Stühlen säße… Kein eindeutiges und klares „Tut uns leid“, erst recht kein Wort über Kulanz, rückwirkenden Rabatt o.ä. Im Gegenteil: Der Geschäftsführer sagte, ich müsse ihn verstehen da er ja nochmal die Monteure bezahlen müsse…

Frage: Wie bringe ich dieses Desaster jetzt sauber und konstruktiv zu Ende? Oder muss ich froh sein, dass die Mängel überhaupt unentgeltlich behoben werden und kann mir einen rückwirkenden Rabatt ö.ä. abschminken.
Eure Tipps? Erfahrungswerte?

Es war meine erste EBK, aber nach diesem Küchentrauma auch die letzte Hoffe wirklich, dass sich irgendwann doch noch Küchen-Freude einstellt und ich irgendwann wieder lachen kann... wie in meiner alten aber gebrauchsfähigen Küche;-)

Danke für eure Lesegeduld als Küchenpsychologen ;-) und einen schönen Sonntagabend euch allen!
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
16.860
Wohnort
München
@Kulinaria Das Küchenstudio hat ein Recht auf Nachbesserung (sogar mehrfach), und das ohne dass du einen Anspruch oä auf einen Rabatt hast. Und da das Küchenstudio sich die falschen, fehlenden oder kaputten Ersatzteile auch nicht aus den Rippen schneiden kann sondern auf die Nachlieferung des Herstellers warten muss, wirst du die entsprechende Geduld aufbringen müssen.

Schlechte Kommunikation macht die ganze Sache natürlich noch ärgerlicher und sollte nicht sein.

Sollten die Nachbesserungen nicht im angemessenen Zeitraum stattfinden, ist es am besten, einen eingeschriebenen Brief mit Fristsetzung zur Behebung der Mängel zu schicken. Aber soweit seid ihr noch nicht!

Ich drücke die Daumen, dass am Ende alles gut wird für dich!
 

Kulinaria

Mitglied

Beiträge
20
Danke für eure Antworten. Das Reinstellen von Mängelfotos hat sich wohl erübrigt, da die Korrekturmontage heute stattgefunden hat. ALLE Mängel sind behoben (die allermeisten sogar richtig gut und pfiffig!) und ich freue mich, dass diese Odyssee zu Ende ist.

Wie gut, dass es sie doch noch gibt, die erfahrenen alten Handwerkerhasen, die als Retter in der Not so manches Feuer löschen...

Danke auch für den Hinweis mit der Fristsetzung - behalte ich im Hinterkopf fürs nächste Projekt...
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
16.860
Wohnort
München
Schön, dass es ein gutes Ende hatte für dich und danke für die Rückmeldung!
Dann kannst du jetzt in deiner schönen Küche richtig loslegen und sie genießen.
 

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben