Maße Küchenzeile + Spülinsel + Essbereich im Neubau

Beiträge
158
Hallo,
wir haben unseren 1. Entwurf vom Architekten bekommen und sind uns unschlüssig welche Breite der Koch+Essbereich mind. haben sollte. Es sind noch ca 25-75cm möglich, aber das würde das Wohnzimmer und die Räume darüber dementsprechend kleiner machen.

Folgende Vorstellungen haben wir momentan:
  • 60cm Küchenzeile OK!?
  • 100cm Abstand Küchenzeile - Spülinsel ( evtl. bis 120cm?)
  • 110cm Breite Spülinsel (evtl. 120cm?)
  • 120cm Abstand Spülinsel Tisch OK!?
  • 180cm Tischlänge OK!?
  • 75cm Abstand Tisch - Regal (evtl. bis 120cm)
  • 55cm Regal OK!?
Das würde gerade so reichen. Weiß jetzt aber nicht ob der Abstand in der Küche problematisch wird.
Die Spülinsel soll direkt an der Außenwand stehen (nicht so wie auf dem Bild freistehend). Länge ca 230cm.
Die Spülinsel soll auf der linken Hälfte Spüle, Spülmaschine, MUPL und sonst nur Schubladen haben. Auf der rechten Hälfte nur Schubladen für Geschirr und Besteck. Ich spiele noch mit der Idee den Geschirrspüler an die Kopfseite zu setzen (sofern das geht). Dann muss die Spüle halt etwas mehr mittig. Der Abtropfbereich neben der Spüle wäre dann genau über dem GSP.
Gewünscht ist Granit als APL. In der Mitte der Küchenzeile soll das Kochfeld hin. Der Backofen und Kühlschrank außen.

Mich interessiert vermehrt, ob wir hier ein NOGO haben, daß auf keinen Fall geht!?

 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.091
Der Raum ist aktuell in der Zeichnung 700 cm Innenmaß breit? Und wie tief ist der Raum?

Und ich verstehe nicht ganz, was würde versetzt werden, damit Wohnbereich dann kleiner wäre?

Warum nicht einfach die rechte Hauswand gerade durchziehen?

Die Abstände halte ich bei der Anordnung sonst für ausreichend. Würde allerdings den Recamieren-Teil beim Sofa eher planunten setzen ;-) .. dürfte offener wirken.
 
Beiträge
158
Der Raum ist aktuell in der Zeichnung 700 cm Innenmaß breit? Und wie tief ist der Raum?
Hallo Kerstin,
die Küchenzeile hat ca 350cm und der Bereich an der rechten Hauswand 670cm.

Und ich verstehe nicht ganz, was würde versetzt werden, damit Wohnbereich dann kleiner wäre?
Um den KochEssbereich größer zu machen muss man mit der Traufhöhe (Nordseite) runter um die geringere Abstandsfläche einzuhalten. Dadurch entsteht eine asymetrie im Dach, wenn die Traufhöhe auf der Südseite gleich bleibt. Die Asymetrie würde die Kante als "Vorbau" nicht zulassen, da die linke Hälfte eine eigene Abstandsfläche hat.

Eine Möglichkeit wäre die Traufhöhe auf der Südseite an die Nordseite anzupassen, dann könnte der Vorbau so bleiben.
Warum nicht einfach die rechte Hauswand gerade durchziehen?
Dann würde der Wohnbereich kleiner werden ... 380cm würden eigentlich reichen. Wäre definitiv möglich.
Das Bad im OG und das Kinderzimmer im DG würde dann aber auch kleiner werden. Daher würde ich gerne die Kante lassen.

Die Abstände halte ich bei der Anordnung sonst für ausreichend. Würde allerdings den Recamieren-Teil beim Sofa eher planunten setzen ;-) .. dürfte offener wirken.
Das Sofa wird in der Kante plaziert werden und der TV an die Brüstung (ca 120cm hoch). Dann passt das wieder mit dem Ottomane ;-)
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Ich würde auf 70/75-110-120 gehen - dass sind dann 3m Küche und fast 4m für den Essbereich - dass passt wunderbar.

70/75cm übertiefe würde auch übertiefe Auszüge unter dem Kochfeld erlauben, das gäbe nochmal ordentlich Stauraum. Falls ihr den nicht benötigt würde ich zumindest die Arbeitsfläche in übertiefe bauen, dass ist einfach angenehmer mit Geräten hinten stehen zu haben, und davor noch arbeiten zu können. Bei eueren Platzverhältnissen würde ich mir auch 110cm Zeilenabstand gönnen und die Spüleninsel in 120cm, das gibt bei gleichen Kosten deutlich mehr Stauraum ;-)

Lass den GSP am Inselende, am Inselanfang stört er mehr.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.091
4m für den Essbereich, wovon 180 bis evtl. vielleicht mal 200 cm Tischbreite sind, dann planrechts 55 cm tiefes Regal ... bleiben also noch 150 bis 170 cm für 2 Durchgänge, einmal zwischen Insel und Tisch und dann zwischen Tisch und Regal.

Nee, da würde ich die Maße genauso lassen, wie es oben steht.
 
Beiträge
158
und das wäre genau nach unseren Geschmack für die Front :

proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.matalia.de%2Ffiles%2Fkueche_arbeitsplatte_aus_granit_3.jpg&hash=fc2afd75bd364227f593ffc1daa5c75a


mit nero assoluto geflammt und gebürstet als APL:

proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.galeriaosswald.de%2Fi%2F2982%2Feggersmann-weiss-ap-2.jpg&hash=98030e0103162651237a13eff8105572


mit einer Keramik Spüle im Unterbau:
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.google.de%2Furl%3Fsource%3Dimglanding%26ct%3Dimg%26q%3Dhttp%3A%2F%2Fimg.moebelplus.de%2Fxlarge%2Fvilleroyundboch_cisterna50_670301s5.jpg%26sa%3DX%26ei%3DFaZcVY39CYK-ygOW8ICQBg%26ved%3D0CAkQ8wc%26usg%3DAFQjCNE8OKEIausjHzplovbRAsu_gpk36g&hash=f143c8eeb0ee80e92280dd6c5ec9f554


Wir werden ja ca 6 laufende Meter Küche haben. In welchem Preisrahmen würde sich das bewegen incl. Elektrogeräte und Einbau? Ich würde mal unser Budget zwischen 8000 und 12000 EUR festlegen ... je nach Qualität und Spezialwünschen. Elektrogeräte werden GSP, Backofen, Induktionskochfeld, Kühlschrank, Gefriertruhe mit 4 Gefrierfächern, DAH und evtl. Dampfgarer.

Macht denn an der Wand zum Garten ein Oberschrank über der Spülinsel Sinn (zB für Gläser)? Oder muss man sich da zu sehr verrenken?

Hmm, ich glaube es macht so langsam Sinn mal eine ersten Entwurf für die Küche zu erstellen :-)
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.091
Wenn die Insel mind. 110 cm tief ist, dann musst du jeden Inselmeter 2mal rechnen.

Mit den Geräten und Granit ist dein Budget sportlich.
 
Beiträge
158
Uhhhh, böse Falle!
Tatsächlich sind es dann 8m Küche :oops:
Da wird das Budget selbst mit den 12000€ nicht ausreichen. :rolleyes:
Gibt es Holzfronten in der Art ohne das man gleich eine komplette Massivholzküche kaufen muss?
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben