Mängel bei Einbauküche - was tun ?

Lilli2012

Mitglied
Beiträge
1
Hallo,

haben folgendes Problem :

Haben bei Küchenstudio XX eine einbauküche im WErt von 8000,-€ gekauft über Finazierung.

Der Küchen verkäufer hat einen Tag zum Aufbau angegeben und einen 2. Tag als Puffer angesetzt. Der Monteur kam alleine und mein Mann musste bzw. hat noch mitgeholfen. Der Monteur hat natürlich volle 2. Tage gebraucht. Da sich der Service-Mitarbeiter beim ausmessen der Küche vermessen hat haben auf der einen Seite die Wandpanelle nicht gepasst und ein Küchehhängenschrank wurde falsch montiert und wir haben ein Termin zur Nachbesserung mit neuer Platte und neuem Korpus in 3 Wochen erhalten.

Jetzt kam der Monteur zu:nageln:3. Mal und wollte die Mängel beheben. Als er den neuen Schrank runten nehmen wollte fiel der Wandschrank daneben voll beladen mit Geschirr auf die Arbeitsplatte die nun ein grossen Riss hat. Er hst eine Schadensmeldung aufgenommen und sagte das sich die Küchenfirma bei uns meldet.

Was sollen wir nun machen ? Habe bereits zum 3. TErmin ein Urlaubstag nehmen müssen und ein 4. Tag wird nun auch noch mit dazu kommen. Wollte jetzt ein Schreiben per Einschreiben zur Küchenfirma schicken und mit einer Rüge/Mängelfrist von 14 Tagen setzen. Da nun auch noch eine neue Arbeitsplatte neu geliefert und montiert werden muss.

Jetzt meine Frage : wie sollte ich mich verhalten. Welche Frist ist richtig und was kann man als Schadensersatz noch gelten machen, weil die Küche nun nach 4. Wochen immer noch nicht voll nutzbar ist ?

Und : Möchte gern vom Hersteller der Küche wissen bis wieviel KG ich meine Hängeschränge belasten kann. Das muss dieses mir doch sagen könnnen, oder ?

Vielen lieben dank für eure mithilfe bzw. antworten im voraus.

mfg lilli
 
jemo_kuechen

jemo_kuechen

Spezialist
Beiträge
2.728
Wohnort
50126 BERGHEIM
Auch wenn eine Wandpanelle nicht passte und ein Hängeschrank nicht richtig montiert gewesen ist, konntet ihr doch dir Küche nutzen.
Wie ist denn der Hängeschrank
von der Wand gekommen?
Hat er sich aus der Schiene ausgehangen oder ist die Verankerung der Schiene aus der Wand gerissen?
Hing der Schrank alleine?
Bilder wären von Vorteil damit man sich hier eine bessere Vorstellung machen kann.
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.763
Wohnort
München
AW: Mängel bei Einbauküche - was tun ?

Hallo lilli,

die verbrauchten Urlaubstage sind sehr ärgerlich.
Trotzdem steht dir kein Schadenersatz zu, und der Händler hat das Recht/die Pflicht, nachzubessern. Jeder macht mal Fehler, ich auch, und du?
Eine angemessene Frist sind circa vier Wochen.

Geschirr, besonders Tellerstapel gehören tatsächlich besser in Unterschränke und ist dort mit Auszügen auch sehr gut erreichbar. In Hängeschränke sollte lieber Tupper und Co.
Hast du den kompletten Inhalt des heruntergekommenen Schrankes denn mal gewogen, damit dir eine Zahl zur Belastbarkeit von Hängeschränken überhaupt etwas nützt?
Und gerade bei Wandschränken kommt es ja maßgeblich auch auf die Qualität der Aufhängung in der Wand an.
Bei dir also: was für eine Wand (Beton, Ziegel, Gipskarton,...?). Und wie Jemo schon fragte: was genau hat denn nachgegeben? Die Fachböden, der Korpus, die Schiene, sind die Schrauben aus den Dübeln gerutscht, sind die Dübel aus der Wand gekommen?
 

Mitglieder online

  • PhilippWDR
  • messerjocce
  • Captain Obvious
  • Wolfgang 01
  • Lisa90
  • marcohh
  • bibi80
  • Rune
  • Tweety1966
  • Snow
  • Muschel79
  • Puro
  • Teichfee
  • tamali
  • Razcal
  • Flo0815
  • jemo_kuechen
  • Conny
  • Magnolia
  • 123

Neff Spezial

Blum Zonenplaner