Macken in Lack (Lack nicht widerstandsfähig genug)?

Dieses Thema im Forum "Mängel und Lösungen" wurde erstellt von Nevaeh, 20. Apr. 2014.

  1. Nevaeh

    Nevaeh Mitglied

    Seit:
    30. Dez. 2013
    Beiträge:
    47

    Hallo, alle zusammen, wir haben eine Nobilia Küche mit Lackfront (Matt).
    Leider entdeckten wir schon kurz nach dem Aufbau (im Oktober 2013) der Küche eine kleine Macke in der Front eines Hängeschrankes.
    Ob diese schon zuvor vorhanden (werksseitig) war oder bei der Montge entstand können wir nicht sagen.
    Da die Macke sehr klein (1-2mm groß) ist haben wir diese bisher nicht reklamiert.
    Nun ist leider an einem Auszug erneut eine (diesmal etwas größere) Macke entstanden (wohlmöglich durch uns aber genau/wirklich sicher kann ich das nicht sagen), beim Versuch durch das Putzen dort hängengebliebenen "Fusseln" herauszuputzen entstand leider eine "speckige" Stelle.
    Ich habe weder scharfe Reinigungsmittel benutzt noch ungeeignete Lappen, lediglich habe ich kurz um den Schmutz wegzubekommen etwas fester gerieben.
    Mich stört das nun leider sehr (auch wenn es jetzt etwas pingelig erscheint, sehe ich die Macken leider ständig) ansonsten bin ich bisher absolut glücklich mit der Küche.
    Fällt so etwas noch unter die Gewährleistung/Garantie des Herstellers?
    Oder was kann man tun um das zu reparieren?
    Finde es auch sehr schade, dass der matte Lack durchs Putzen so schnell "speckig" wird (aber habe daraus jetzt gelernt und werde die Küche nun mit Samthandschuhen anfassen ;-) ).
    Ich habe zusätzlich noch Fotos gemacht, damit ihr euch mein "Problem" vorstellen könnt.
    Leider kann man dieses "Speckige" auf dem einen Bild aufgrund ungenügendem Lichteinfall nicht so gut erkennen!

    Liebe Grüße!

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar||Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Apr. 2014
  2. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.688
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Macken in Lack (Lack nicht widerstandsfähig genug)?

    Nach deinen Beschreibungen nach mein persönliches Fazit:

    Macke im Hochschrank, da könnt ihr nur auf die Kulanz des Herstellers hoffen.

    Macke Auszug, sehe ich keine Chance, dafür den Hersteller verantwortlich machen zu können.

    Reparieren, nein das wird nix.
     
  3. Nevaeh

    Nevaeh Mitglied

    Seit:
    30. Dez. 2013
    Beiträge:
    47
    AW: Macken in Lack (Lack nicht widerstandsfähig genug)?

    Hallo Snow, vielen Dank für Deine Antwort.
    Werde nächste Woche mal beim Händler vorbei schauen.
    Leider haben wir auch noch 2 andere Macken, die auch schon von Anfang an vorhanden waren- diese Stören mich aber nicht (da nicht im Sichtbereich).
    Nundenn...
    Ist es bei Lackküchen denn normal, dass der Lack so schnell "speckig" wird (wie gesagt hab nicht geputzt wie ne Wilde lol, sondern ganz "normal" allerdings etwas länger so 2-3 Minuten am Stück weil der Staub so fest in der Macke saß)?
    Bin auch ein Mensch der immer gut Acht gibt auf meine Möbel, deshalb finde ich das schon sehr schade.

    Danke und Herzlichen Gruß!
     
  4. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.688
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Macken in Lack (Lack nicht widerstandsfähig genug)?

    persönlich hab ich jetzt noch nicht von speckig werdenden Lackfronten gehört.

    Dein Hersteller wird dir sicher eine Anleitung zur Reinigung von Lackfronten an die Hand gegeben haben.

    Ich sag mal so, viele Hausfrauen die es gut mit ihren Möbeln meinen, verwenden oftmals diese hochgepriesenen Mikrofasertücher......;-)
     
  5. Nevaeh

    Nevaeh Mitglied

    Seit:
    30. Dez. 2013
    Beiträge:
    47
    AW: Macken in Lack (Lack nicht widerstandsfähig genug)?

    Nee, ich weiß, dass ich die nicht nehmen darf.
    Verwende Baumwolltücher.
    Keine Ahnung, hat mich auch verwundert. Naja...
     
  6. Blumenlady

    Blumenlady Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    473
    AW: Macken in Lack (Lack nicht widerstandsfähig genug)?

    Mit speckig meinst du wahrscheinlich glatt poliert?
    2-3 Minuten an einer Stelle zu putzen, finde ich schon wirklich viel.
    Bevor du dich zu sehr ärgerst, bestell die Front neu, in der Hoffnung, dass es keine Farbabweichungen gibt.
    An einem Unterschrank, kurz über dem Sockel, hatten wir eine Macke auch erst relativ spät, nach zwei Wochen, entdeckt.
    Da er mich aber sehr störte, bat ich den KFB die Schubladenfront zur Not auf unsere Kosten zu bestellen. Das Teil kam dann kostenlos mit den anderen Nachlieferungen, hätte aber auch nicht soo viel gekostet.

    Hast du eigentlich keine kleine Lackdose bekommen um deine selbstgemachten Macken auszubessern?

    LG, Blumenlady
     
  7. Nevaeh

    Nevaeh Mitglied

    Seit:
    30. Dez. 2013
    Beiträge:
    47
    AW: Macken in Lack (Lack nicht widerstandsfähig genug)?

    Hallo, liebe Blumenlady (schöner Nick-Name), genau weiß ich nicht wie lange ich daran herumgeputzt hatte (war aber wirklich nicht übermäßig lange wahrscheinlich aber schon mind. über 1 Minute). Das Problem war eben, dass sich der Staub beim ersten Drüberwischen in einer recht "scharfen" Kante der Macke abgesetzt hat und nur sehr schwer wieder herauszubekommen war.
    Ja, genau mit "speckig" meine ich glatt poliert (fällt im Kontrast zur matten Oberfläche leider schon sehr auf).
    Werde den Händler mal per E-Mail anschreiben und bezüglich der Schublade auf Kulanz hoffen.
    Bei Nobilia habe ich auch schon angefragt aber die werden mich wohl auch auf den Händler verweisen.
    Zur Not zahle ich die Front eben selbst bevor mich das jahrelang stört.

    Nein, leider nicht- wusste auch gar nicht, dass es so etwas Tolles gibt!

    Lieben Gruß!
     
  8. Designhaube

    Designhaube Mitglied

    Seit:
    10. Apr. 2014
    Beiträge:
    19
    AW: Macken in Lack (Lack nicht widerstandsfähig genug)?

    __________________________bei unserer Schüller hatten wir anfangs nach Aufbau Aufplatzer im Lack beim GS - wir haben es sofort beanstandet und die Front wurde ersetzt
    als die dann kam war sie noch schlimmer aufgeplatzt, aber die 3te Front war dann ok*tounge*
    Ansonsten gab es bei uns aber ein Fläschen Reparaturlack dazu;-)
     
  9. Nevaeh

    Nevaeh Mitglied

    Seit:
    30. Dez. 2013
    Beiträge:
    47
    AW: Macken in Lack (Lack nicht widerstandsfähig genug)?

    Hallo, vielen Dank für die netten Antworten!
    Um mein "Problem" noch einmal zu verdeutlichen habe ich die Macke an der Geschirrspüler-Front (die von den Monteuren durch eine nicht weit genug eingeschraubte Schraube entstanden ist und wodurch die Front beim Öffnen und Schließen der Tür mehrmals an der Schraube vorbei schrammte) fotografiert.
    Man sieht, dass sich Schmutz (vor allem Staub) dort sammelt und da sich der Staub leider in dieser "Ritze" befindet wirklich schlecht wieder herauszuputzen ist.
    Werde die Front des Geschirrspülers auch noch reklamieren- auf die Dauer stelle ich mir das nämlich sehr nervig vor.

    [​IMG][/URL][/IMG]
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
12 J. alter Liebherr mit Macken Einbaugeräte 4. Juli 2016
Einbauküche mit Macken Küche und Recht 26. Dez. 2008
Schüller Strukturlackfronten reinigen Reinigung 14. Nov. 2016
Neue Küchengestaltung - Lack oder Acryl ? Preisunterschied OK ? Küchenplanung im Planungs-Board 13. Juli 2016
Lacklaminat, Lack matt oder Kunststoff? Welcher Hersteller? Küchenmöbel 20. Juni 2016
Unterschied Lack-/Kunststoff-Front Küchenmöbel 10. Mai 2016
Kombination Mattlack Weiß und Dekton Zenith Küchenmöbel 6. Mai 2016
Arbeitsplatte zu Lackküche in warmweiß (Silestone?) Küchenmöbel 29. Apr. 2016

Diese Seite empfehlen