Lebzeiten Auszüge

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von MPunkt, 2. Aug. 2011.

  1. MPunkt

    MPunkt Mitglied

    Seit:
    27. Apr. 2011
    Beiträge:
    23

    Hallo zusammen,

    nachdem wir nun morgen einen Termin mit dem ersten Küchenstudio haben, haben Mann und ich uns heute nochmal ausgiebig unterhalten.
    Dabei kamen wir auch bei Auszüge vs. Fachböden an.
    Vorteile des ersten liegen klar auf der Hand und werden von Mann auch akzeptiert ;-)
    Allerdings ist er im Maschinenbau tätig und daher der Meinung, dass die Auszüge nicht die Lebensdauer haben, die Fachböden wohl haben werden. Denn je besser die Auszüge, desto teurer werden sie auch und Man(n) muss auch auf`s Geld schauen....

    Will heißen: Wenn ich die ganze Küche ausschließlich mit (guten!) Auszügen bestückt und auch noch gute, langlebige E-Geräte haben will, dann passt das nicht mehr in den Preisrahmen, den er als erstes angeben möchte (bzw. auch nicht in die maximale Obergrenze).

    Was meint ihr dazu?
     
  2. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Lebzeiten Auszüge

    Wir kennen Deinen Preisrahmen nicht...

    mfg

    Racer
     
  3. MPunkt

    MPunkt Mitglied

    Seit:
    27. Apr. 2011
    Beiträge:
    23
    AW: Lebzeiten Auszüge

    Ah, ok....

    Also Mann möchte mal 8-8,5 tsd. für den Anfang angeben, alleräußerste Obergrenze sind 10.000.
     
  4. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.039
    AW: Lebzeiten Auszüge

    Dafür bekommst Du schon gute Auszüge!
    ;-)
     
  5. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.559
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Lebzeiten Auszüge

    Hmmm....

    Wenn dein Mann in der Küche arbeitet ist die Einstellung ja ok.
    Wenn du die hauptamtliche Person bist, ist es zumindest zweifelhaft dir auf Kosten der Ergonomie etwas Langlebigkeit zu verordnen.

    Erstens schliesst das eine das andere nicht zwingend aus und zweitens sind das zwei Dinge, die sich nur von einem Maschinenbauer gegenander aufrechnen lassen. ;-)

    Oder schlicht: Ohne Auszüge wird heute fast ausschliesslich im Low-Budget-Bereich geplant.
     
  6. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Lebzeiten Auszüge

    Oder das "Anti-Männer-Argument": wieviel Langlebigkeit muss ein Auto bei euch beweisen, bevor ein neues her darf, und was kostet das im Vergleich zur Küche, die vermutlich länger bestehen soll?

    Man kann bei Küchen an manchen Dingen sparen: man braucht keine 30 Back- und Bratprogramme im Backofen, man braucht auch keine Glasrückwand und vieles mehr, aber an einem sollte man niemals sparen: an der Anzahl der Auszüge im Unterschrankbereich, möglichst in 60 - 90cm breiten Schränken.

    Weil die Krabbelei in den Einlegebretterschränken früher so lästig war (besonders für das Zeug im hinteren Bereich), wurden sehr viele Dinge in Hängeschränken aufbewahrt (Geschirr, Vorräte), die heute viel besser (weil übersichtlicher, erreichbarer und vom Gewicht her) in Auszügen untergebracht werden sollten.
     
  7. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Lebzeiten Auszüge

    ... oder nochmal anders: in der über 30-Jährigen SieMatic-Küche meiner Mutter tun die Auszüge auch immer noch - die Türschaniere hängen z.T. schepps :girlblum:
     
  8. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.833
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Lebzeiten Auszüge

    Mein GG ist auch Maschinenbaumeister und hatte auch Bedenken wegen der Auszüge, er meinte ich könne mir da gleich Ersatzteile für weglegen...:-X
    Klar, wenn er sie bezahlt! *rofl* Scheint ne Macke der Branche zu sein...:rolleyes: ...bei mir gibt es trotzdem Auszüge und zwar ausschließlich! :girlblum: Ich bin lange genug in die Schränke gekrochen...

    LG Conny
     
  9. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.374
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Lebzeiten Auszüge

    Auszugmechaniken halten normalerweise ein Küchenleben lang. Drei Feinde gibt es: (erhebliche) Überbelastung, feinen Mineralstaub und ungeeignete Schmiermittel.
     
  10. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Lebzeiten Auszüge

    Hallo,

    also selbst die Auszüge meiner 16 Jahre alten Küche (60er Auszug mit 4 Töpfen bei einem Auszug) machten in der ganzen Zeit nicht ein einiziges Problem. Ist absolut wie zu Anfang.

    Aber ich kenne das Problem mit diesen GG Ingenieuren.
    Für meinen Ing.zu Hause dürfen es keine breiteren Auszüge als ca. 80 oder 90 cm sein, da er sich dadurch mehr Stabilität und über 60 cm werden dann auch Auszüge für höhere Belastbarkeit (in kg) verbaut.

    Das ist für mich dann auch o.k. ABER AUSZÜGE MÜSSEN HER!!!!!!
     
  11. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Lebzeiten Auszüge

    Mhhh, ich kenne keinen namhaften Lieferanten, der nicht Auszüge von Hettich, Blum oder Grass verbaut.

    Ich behaupte mal, dass alle das Küchendasein überleben, solange man hier die qualitativ hochwertigen Systeme verwendet,

    Welche sind negativ? Ich behaupte, ... keine und die Zeit der Rollenführungen haben wir doch auch unbeschadet überstanden und da gab es noch keine Luftpumpen, Gelkissendämpfung etc.

    Kaufst Du eine Küche im unteren Preissegment, hast Du einen ordentlichen Schubkasten, ...kauft Du aus dem gehobenen Segement, hast Du einen Premiumschubkasten.

    Überleben werden es alle, der eine halt ggf. schicker als der andere. ;-)
     
  12. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Lebzeiten Auszüge

    Ja, aber wo genau ist das Problem Deines Mannes ? Wenn tatsächlich nach gefühlten 15 bis 20 Jahren einer der Schübe kaputt gehen sollte, dann baut man einfach einen Neuen ein...

    dafür lohnt es sich nicht, ersatzweise Schienen im Keller zu deponieren...

    falls euer Hersteller eher zu der Preiswertfraktion gehört und der Verkäufer in 15 Jahren dasteht und sagt "das gibt´s nicht mehr, kaufen sie sich eine neue Küche" (solche Verkäufer soll es ja noch geben) dann geht zu einem Tischler, der besorgt die Teile und innerhalb einer 1/2 Stunde habt ihr einen neuen Schubkasten eingebaut...

    Kauft Deine Mann sich auch ein neues Auto und legt schon mal mehrere Satz Reifen beiseite, weil es die nicht mehr geben könnte, wenn er sie braucht ?

    Ihr müßt ein großes Haus haben...

    mfg

    Racer
     
  13. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    Man hört auch öfters von Motorschäden.

    Ich würde vorsorgen. ;D
     
  14. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.833
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Lebzeiten Auszüge

    *rofl* ...klein ist unser Haus wirklich nicht, aber Platz haben wir trotzdem nicht! ;-) ...und schon gar nicht für lauter Ersatzteile. :girlblum: :cool:

    LG Conny
     
  15. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.682
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Lebzeiten Auszüge

    Seine Vergleiche mit Autos lassen mich ja manchmal schon schmunzeln, aber insbesonders in dem Fall, stimme ich Cooki absolut zu*2daumenhoch*

    Getreu nach dem Motto:" Schmieren und salben hilft allenthalben", in welcher Verbindung auch immer;D
     
  16. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Lebzeiten Auszüge

    Snow, schmunzeln ist gut und man sollte auch nicht immer alles so ernst nehmen, was der cooki so schreibt. ;D

    Was ernst gemeint ist, das erliest man auch. ;-)
     
  17. MPunkt

    MPunkt Mitglied

    Seit:
    27. Apr. 2011
    Beiträge:
    23
    AW: Lebzeiten Auszüge

    Hallo alle zusammen,

    vielen Dank für Eure Antworten.
    Nachdem Mann diese alle gelesen hat, war er überzeugt und bei unserem Termin gestern im Küchenstudio kam KEIN EINZIGER Fachbodenschrank in die Planung *2daumenhoch* - auch hat unsere *kfb*in noch ein bisschen Überzeugungsarbeit geleistet.

    Viele Grüße
     
  18. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Lebzeiten Auszüge

    *kiss* Du hast einen guten Mann *clap*
     
  19. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Lebzeiten Auszüge

    ich unke da mal doch ein bisschen.
    Die Auszüge haben gelegentlich schon Probleme im Alter.
    Heutzutage wird ja alles von ihnen gefordert... Selbsteinzug, Softclose...

    Nach meiner Erfahrung haben viele Hersteller immer noch Probleme mit der Dämpfung. Diese Dämpfer halten nicht immer ein Küchenleben lang, egal ob sie mit Luft oder mit Öl arbeiten.
    Allerdings kostet so ein Auszug nicht die Welt und ist auch von Laien in 10 Minuten ausgetauscht. Ich werde demnächst mal bei meinen Herstellern nachfragen, ob und ggf. wie die Dämpfer getauscht werden können.

    *winke*
    Samy
    P.S.: Die Auszüge selbst sind recht unverwüstlich, die fehlende Einzugsdämpfung ist ein schleichender Prozess und wird oft nicht erkannt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Auszüge nachrüsten Küchenmöbel 14. Nov. 2016
Häcker Systemat versus Leicht - Auszüge und Fronten Küchenmöbel 21. Okt. 2016
MUPL in 35cm tiefen Auszügen? Spülen und Zubehör 7. Okt. 2016
Auszüge Seitenverblendungen Glas/Metall bei Nobilia Küchenmöbel 8. Sep. 2016
Ofen m. Pyrolyse-Reinigung: sinnvoll? pyro-taugliche Teleskopauszüge + Bleche? Einbaugeräte 22. Mai 2016
Innenauszüge 45 seperat kaufen Küchenmöbel 10. Mai 2016
Frage zu Häcker-Auszügen Küchenmöbel 30. Apr. 2016
Kompakt BO + MW + Pyrolyse + Auszüge wo? Einbaugeräte 29. Jan. 2016

Diese Seite empfehlen