Küchenbeleuchtung

enga

Mitglied

Beiträge
126
Hallo zusammen,

nachdem die Küche bestellt und die alte Küche bereits abgebaut und verkauft ist, geht's jetzt an die genaue
Planung des Umbaus des Küchenraums.

Da in meiner neuen Küche die Arbeitsbereiche anders liegen, muss ich auch die Beleuchtung neu überdenken. Da habe ich mir bisher noch gar keine näheren Gedanken gemacht :rolleyes:. Mein Mann will aber wissen, wie und wo ich genau Lampen brauche, damit er die Stromleitung entsprechend verlegen/verändern kann.

Vielleicht habt ihr da Ideen für mich?

Ich dachte evtl. an ein Schienensystem über der planrechten Seite, angebracht an der rechten Seite des Deckenbalkens (80 cm von der Wand entfernt; die APL wird 70 cm tief), an dem dann mehrere "Strahler" auf die Bereiche Kochfeld, Arbeitsbereich, Spüle usw. leuchten. Evtl. von dort aus auch ein Strahler auf den planoberen Bereich gerichtet. Ich hoffe, dass auf dem Schichtstoff der Arbeitsplatte dann kein Blendeffekt entsteht.

Den Deckenbalken sieht man hier:

IMG_20170801_154603_resized_20170801_034951521.jpg

Planlinks unter den Oberschrank sollte auch eine Beleuchtung sein. Was könnte ich da machen? Verstecken lässt sich da nichts, da ist ja keine Blende unter dem OS.

Hier noch mal der Übersichtsplan; ist zwar nicht der ganz aktuelle, aber an der grundsätzlichen Einteilung hat sich danach nichts mehr geändert:

IMG_20170801_154830_resized_20170801_034956050.jpg


An die Mods: Würdet ihr mir bitte ein "Warten" für den Planungsthread verpassen, danke!

LG Gabi
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.193
Wohnort
Barsinghausen
Deckenleuchten, die einen Arbeitsbereich ausleuchten sollen, müssen ca. 30cm hinter der Vorderkante der APL angeordnet werden, bei Dir also ca. 40cm von der Wand entfernt. Nur so machst Du Dir nicht selber Schatten auf der APL.
 

enga

Mitglied

Beiträge
126
Hallo zusammen,

ich werde wohl das URail-Schienensystem von Paulmann über der planrechten Arbeitszeile nehmen.
Da die ganze Wand 4,20 m lang ist und die Küche 3,90 m, werde ich wohl 4 m Schiene nehmen.

Lt. Paulmann soll man bei Arbeitsflächen ohne OS darüber 60 cm von der Wand entfernt die Schiene anbringen. Da unsere Balken 72 cm auseinander sind, muss ich das System mit den erhältlichen 10,5 cm langen Abhängungen abhängen. Zusammen mit den Spots, die ja auch noch einige Zentimeter an Höhe bringen, käme ich einige cm unterhalb des Balkens raus, für einen ungestörten "Lichtfluss".

Ausgesucht hätte ich folgende Leuchten:

2x (Doppel-)Spot "Dipper, je 8W (einmal über Spüle, einmal über Herd-->eine der Spots soll die APL planoben beleuchten).

2x Spot Circle je 5W mittig über dem Arbeitsbereich zwischen Herd und Spüle.

1x Pendel Sarrasani GU10 bis 10W über dem "Theken"teil planrechts unten --> ich habe zwischen Balken und Theke 130 cm Luft. Darauf an die Wand soll der KVA, der ist 40 cm hoch. Reicht die Höhe für ein Pendel? Sonst dann da auch noch ein Spot Circle mit 5W.

Was haltet ihr davon? Reicht das als Beleuchtung des Arbeitsbereiches?

Außerdem soll noch eine Deckenlampe in den Raum und planlinks unter den OS eine Unterbauleuchte.

LG Gabi
 

Pewu

Mitglied

Beiträge
531
Wohnort
Westerwald
Hallo Gabi,

ich finde die 60 cm zu weit von der Wand.
Wie Martin schon sagte, ist die Schiene am besten ca. 40 cm entfernt einzubauen.

Ich habe so ein System auch in meiner Küche.
An der Hauptarbeitsfläche ist es wie o.g. eingebaut und leuchtet die Fläche wunderbar aus.
An der Nebenfläche sitzt die Schiene auf ca. 60 cm und ich werfe Schatten. :stocksauer:

Jetzt wird Deine Hauptarbeitsfläche, wenn ich mich richtig erinnere, 70 cm tief. Da stehst Du
nicht mehr ganz im Schatten. Aber ich fände es schöner, wenn die Schiene nicht so nah am Balken "klebt".

Ob die Leuchtmittel reichen, kann ich nicht sagen, ich hab es nicht so mit den Wattzahlen. :rolleyes:

Ich kann nur sagen, ich habe 5 Strahler, von denen jetzt 2 in Betrieb sind. Und die reichen momentan völlig. Zuzüglich dem Licht der Dunstabzugshaube, aber die fällt ja demnächst weg.
 

enga

Mitglied

Beiträge
126
Ich danke dir Petra!

Das hatte ich gehofft, dass jemand mir aus eigener Erfahrung berichten kann. Die 60 cm die Paulmann auf ihrer INet-Seite schreiben, kamen mir auch komisch vor. Das wäre ja bei normaltiefen APLs vorne direkt über der Kante. Meine APL wird zwar 70 cm tief, aber wär trotzdem knapp.
Ich denke, was Martin schreibt mit den 40 cm ist stimmiger und würde bei uns fast mittig zwischen den Balken liegen und damit auf jeden Fall auch besser aussehen. Ich würde ansonsten schon Funktion vor Optik stellen, aber wenn man es verbinden kann, umso besser...

Ich bin gespannt, ob mir noch jemand einen Rat bzgl. Notwendigkeit des Abhängens und Anzahl der Leuchten bzw. benötigten Leistung in W geben kann. Und ob das klappen kann, die planobere APL mit zu beleuchten. Die soll eigentlich nur als Abstellfläche und nicht als Arbeitsfläche genutzt werden und wird 44 cm tief.

LG Gabi
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.060
Ich habe auch Paulmann Urail, die Schiene ist ca. 30 cm vom APL-Rand über die APL, damit man keinen Schatten mit dem eigenen Körper auf die APL wirft. Funktioniert auch. Ein Spot jede 60 cm, zusätzliche nachkaufen geht immer. Das ist gerade der Vorteil des Systems...
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben