1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küche in denkmalgeschütztem Fachwerkhaus

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Reeni, 21. Sep. 2010.

  1. Reeni

    Reeni Mitglied

    Seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    33

    Liebe Forianer,

    vor einiger Zeit hab ich mich hier schon mal zu Wort gemeldet und meine gemauerte Küche in unserem, leider noch nicht uns gehörenden, Haus erwähnt. Nun isses unser und die Planung kann beginnen.
    Die vorhandene Küche ist für mich leider zu hoch, es gibt zu wenig Stauraum, nur einen 45iger Geschirrspüler und einen kleinen Studentenkühlschrank für uns 4 Personen.

    Die Küche befindet sich in einem 300 Jahre alten, denkmalgeschützten Fachwerkhaus.Ich habe einen tollen Gewölbekeller (den ich mangels funktionierendem Zugang leider noch nicht nutzen kann) und neben der Küche befindet sich der HWR mit Gefriertruhe und die Speisekammer.

    Momentan gibt es keine Dunstabzugshaube und ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, wie sich bei der niedrigen Decke und den sich kreuzenden Deckenbalken eine vernünftige Lösung erreichen lässt, vielleicht muss ich dann eben weiter ohne leben.

    Ich bin der eindeutige Hauptnutzer der Küche und koche auch gern mal für Gäste.
    Direkt neben der, im Prinzip offenen, Küche befindet sich der Essplatz. Trotzdem hätte ich gern eine Theke als Frühstücksplatz.

    Der SbS ist ein absoluter Traum und den lass ich mir auch nicht ausreden, auch wenn er nicht so unbedingt in eine Landhausküche passt.

    Als Geräte hätte ich gern:
    einen etwas höher gebauten Backofen ( aber nicht Arbeitsplattenhöhe)
    einen Dampfbackofen
    ein Induktionskochfeld (für Gas könnte ich mich allerdings auch erwärmen ;o) )
    einen Side by Side ( ich weiß → passt nicht zu Landhaus ist aber mein absoluter Traum)
    einen Geschirrspüler
    eine Dunstabzugshaube ( am besten Abluft, muss ich aber noch mit dem Denkmalamt klären)
    Insgesamt sollte das „Landhaus-artige“ nicht zu rustikal sein, eine einfache weiße oder cremefarbene Kassettenfront und ich hätte so gern eine Massivholzarbeitsplatte. Natürlich sind die saumäßig empfindlich aber ich finde gerade die „Abnutzungserscheinungen“ machen so eine Landhausküche doch erst so richtig „landhausig“. Der absolute Hammer wäre für mich eine waldgrün lackierte Front mit der Holzarbeitsplatte, ich habe kirschrote Gusseisentöpfe und ich glaube das würde super gut passen, aber warscheinlich muss ich hier einen Preiskompromiss eingehen.

    So, ich hoffe ich habe nicht allzu viele wichtige Angaben vergessen und möchte dann hiermit meine erste grobe Planung zur Diskussion stellen. Ich bin aber auch für eine komplett andere Lösung offen!
     

    Anhänge:

  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: Küche in denkmalgeschütztem Fachwerkhaus

    Hallo Reeni,
    es wäre nett, wenn du von der perspektivischen Gesamtansicht noch einen Grundriss fertigen kannst und von den beiden Alnoplanungen noch jeweils 1 oder 2 Ansichten und den dazugehörigen Alnogrundriss. Basis ist --> Alnohilfe Kapitel 3

    Die Ikea-Küche aus deinem Album, steht die schon in den Räumen? Die soll komplett ausgemustert werden?
     
  3. Reeni

    Reeni Mitglied

    Seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    33
    AW: Küche in denkmalgeschütztem Fachwerkhaus

    Hier noch der ergänzende Fragenkatalog, hab ich leider etwas spät gesehen.

    Wie gross sind die anderen Erwachsenen im Haushalt? Wie neu sind die Kiddies?
    mein Mann--> 175cm ( ist aber völlig unwichtig, der hat in meiner Küche nichts zu suchen :knuppel: )
    die Kinder 3 und 6Jahre
    der 3. Erwachsenen sind zeitweise Austauschschülerinnen


    Welche Arbeitshöhe ist angedacht? (Faustregel = abgewinkelter Ellenbogen ./. 15cm; bzw. nicht höher als Oberkante Hüftknochen; gemessen mit der im Haus üblicherweise getragenen Fussbekleidung)
    86cm ? ich bin doch so klein :-[

    Was steht auf der APL rum? (Brotkorb, Obstschale, Messerblock, Wasserkocher, Kaffeemaschine, ....)
    Brotkorb, Kaffeautomat, Wasserkocher, Küchenmaschine, Mörser, Vakuumiergrät

    Welche Küchenmaschinen habt ihr in Gebrauch? (Mixer, Blender, Küchenmaschine, Kaffeevollautomat, Eismaschine ... )
    siehe oben

    Was soll in der Küche untergebracht werden? (Vorräte, Geschirr, Putzsachen, Bügelbrett, Getränkekisten, ..)
    Geschirr, Lebensmittel, Töpfe

    Was habt ihr sonst noch an Stauräumen? (Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Keller, Abseiten, Geschirrschrank im Esszimmer)
    HWR mit Gefreirtruhe, kleine Speisekammer, Keller

    Wie häufig und aufwändig wird bei euch gekocht?
    täglich, je nach Lust und Laune mehr oder weniger aufwändig aber auf jeden Fall täglich

    Kocht ihr allein oder gerne gemeinsam? Für und mit Gästen?
    Ich koche allein, aber auch gern für Gäste die dann aber nur zugucken dürfen :-X

    Wie gross ist der Esstisch bzw. soll er werden?
    Esstisch ist gleich nebenan im Essbereich

    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?
    eigendlich nur von mir, für einen Kaffee und eine email-schau zwischendurch
     
  4. Reeni

    Reeni Mitglied

    Seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    33
    AW: Küche in denkmalgeschütztem Fachwerkhaus

    OK, Grundriss muss ich noch anfertigen, von dem neuen Haus gibts leider keinen offiziellen Plan.

    Die Ikea-Küche aus meinem Album ist in unserem anderen Haus geblieben.

    In dem jetzigen gibt es eine gemauerte Küche, ich kann ja mal Bilder einstellen, muss die aber erst noch verkleinern.
     

    Anhänge:

  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: Küche in denkmalgeschütztem Fachwerkhaus

    Hallo Reeni,
    sieht doch gut aus die bisherige Küche. Was stört dich an der am meisten?

    Bei dem Plan
    [​IMG]

    hast du die Küche soweit in der Größe abgebildet? Und links ist der Durchgang ins Esszimmer ... oder? Ist der offen oder Schiebetür?

    Oben die Tür in den HWR ... geht die Tür wie eingezeichnet auf oder in den HWR? Und, du mußt ja durch den HWR um in die gedachte Speisekammer zu kommen. Tauschen geht wohl nicht?

    Groß bist du ja nicht, Kochfeld schräg in die Ecke? Die Ecke soll dann aber quasi quer rüber verkürzt werden .. oder?

    Ganz schöne Laufwege hast du dir da eingeplant. Auch der SbS steht mal wieder ;-) super ungünstig. Kühlteil öffnet zum Nichtküchenteil.

    Soll der SbS mit Wasseranschluß sein? Wie variabel seid ihr denn mit dem Wasseranschluß? Kann der überall sein?
     
  6. Reeni

    Reeni Mitglied

    Seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    33
    AW: Küche in denkmalgeschütztem Fachwerkhaus

    Die obere Tür öffnet in den HWR, war mir bisher nicht aufgefallen, das ich die falsch eingezeichnet habe. Speisekammer und HWR tauschewn geht nicht, im HWR ist die große Heizungsanlage mit Kessel, die WM und der Trockner, das würde nicht in die winzige Kammer dahinter passen. Der Durchgang zum Essbereich ist offen, deshalb hatte ich den Grundriss auch perspektivisch eingestellt, damit man das besser erkennen kann. Das ganze untergeschoss ist im Prinzip offen und über dem Essbereich ist die Decke zum Obergeschoss hin offen. Daher würde ich auch sehr gerne eine Abzugshaube haben ( im Moment hab ich gar keine). Die Küche bietet sich wegen der Größe natürlich für eine Kochinsel an, aber ich würde meine Gewürze in den Wandregalen ( wie in meiner neuen Küche) sehr vermissen.

    An der momentanen Küche gefällt mir nicht besonders viel. Das gemauerte ist zwar super aberin den gemauerten Wänden stehen Ikeaschränke, also die Wände+Arbeitsplatte sin 1m hoch und darin stehen dann die 86cm Schränke also quasi nach oben offen, ich habe keine Auszüge, nur einen 45cm Geschirrspüler (lässt sich durch die Mauern ja auch nicht so ohne weiteres ändern) und nur einen 120l Kühlschrank für 4-5Personen.

    Die Position des SBS finde ich auch nicht toll, am liebsten wäre er mir zwischen zwei Hochschränke "eingebaut". Die Kochecke fand ich schon immer toll und sollte eigendlich auch als volle Ecke bleiben aber wenn sich eine andere Lösung findet bin ich dafür auch offen.

    Um die Laufwege zu optimieren hoffe ich ja auf eure Hilfe *kiss*.

    Das Problem bei der Planung sind auch die Fenster, da sie eigendlich etwas zu tief sind, allerdings öffnen sie nach aussen.

    Ich hab da noch einen zweiten Entwurf, der mir bei genauer Betrachtung eigendlich noch besser gefällt :-[ .
     

    Anhänge:

  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: Küche in denkmalgeschütztem Fachwerkhaus

    Reeni,
    das wird schon. Ist doch ein wundervoller großer Raum, da sollten wir was hinbekommen. Aber, man muss ja erst mal ein Raumgefühl entwickeln.

    Gewürze .. wie wäre es so:
    atmos
    [​IMG]

    Biggimaus:
    [​IMG]

    Ich:
    [​IMG]

    [​IMG]

    Also rechts und links vom Kochfeld in Auszügen, zusammen mit Ölen, Essig usw.

    Hätte auch den Vorteil, dass die Gefäße nicht weiter verfetten. Denn auch mit DAH leiden sie ja da hinter dem Kochfeld doch unter den Kochdünsten.
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: Küche in denkmalgeschütztem Fachwerkhaus

    Könnte man nicht einen Teil der eingemauerten Küchenmöbel weiter nutzen? Wenn es Ikea-Korpusse sind, dann vielleicht mit neuem Innenleben in Form von Auszügen? Hast du da schon mal drüber nachgedacht?
     
  9. Reeni

    Reeni Mitglied

    Seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    33
    AW: Küche in denkmalgeschütztem Fachwerkhaus

    Hmm, wenn ich wieder eine Ikea-Küche haben wollte, könnte man theoretisch die Korpusse mitverwenden.Aber falls du meinst die Mauern so stehen lassen...die sind mir einfach zu hoch und die Kochinsel ( und der ganze Rest) ist von der Aufteilung auch nicht optimal, ich könnte da nicht mal schränke neben dem Herd einbauen. Ich hab das mal auf die Schnelle aufgebaut.

    Grundsätzlich finde ich eine gemauerte Küche für so ein Haus schon genial und hab auch schon mal auf Gattos Seite gelinst, aber ich befürchte, gerade bei der Größe der Küche weit außerhalb unseres Budgets:(.
     

    Anhänge:

  10. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Küche in denkmalgeschütztem Fachwerkhaus

    Kerstin,
    das habe ich auch gedacht-Arbeitsplatten runter, oberste Steinreihe wegnehmen, und in die Zwischenräume neue Korpen mit guter Auszugtechnik. Und dann eine schöne, schlichte Natursteinplatte und einfache Masivholzfronten drauf.
    Das sieht so charmant aus, das würde ich nicht rausschmeißen.
    Grüße,
    Jens
     
  11. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Küche in denkmalgeschütztem Fachwerkhaus

    Super Idee *clap*eine Steinplatte wäre auch unempfindler als die Massivholzplatte als Arbeitsplatte und der Charme des Landhauses bliebe auch ohne diese Holzplatte erhalten!
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: Küche in denkmalgeschütztem Fachwerkhaus

    Ja, die Aufteilung ist vielleicht nicht immer ideal ... aber man könnte doch auch genauso wieder verfahren.

    Und bei deiner Größe ;-) kommt man doch auch gut mit den 70 cm hohen Korpussen von Ikea hin.
     
  13. Reeni

    Reeni Mitglied

    Seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    33
    AW: Küche in denkmalgeschütztem Fachwerkhaus

    Also einfach den oberen Stein wegnehmen geht nicht.Die Korpusse enden bei der "halben Steinhöhe", außerdem sind nur drei der gemauerten Nischen mit entsprechenden Maßen. Der Spülenschrank ist Marke Eigenbau und dann noch 4 offene Regalnischen, die von den Maßen her nicht für Schränke passen, eine Nische für den 45cm Geschirrspüler und eine leere Nische in der mal ein kleiner Kühlschrank stand aber selbst unser 120l Kühlschrank ist dafür zu breit :rolleyes:, der steht jetzt einfach ober auf der Arbeitsplatte.

    Ich hätte weder einen Hochschrank für Vorräte noch einen höher gebauten Backofen und auch keinen vorgesehen Platz für einen Dampfbackofen.

    Aber die komplette Küche nach optimierten Gesichtspunkten mii Ikea-Möbeln wieder aufzubauen wäre durchaus eine Option allerdings dann ganz neu.

    Ich versuche mal ein Pdf mit noch mehr Bildern anzuhängen, da wirkt die leere Küche (vor dem Streichen) schon nicht mehr so charmant.
     

    Anhänge:

  14. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Küche in denkmalgeschütztem Fachwerkhaus

    Hi,
    Reeni, für mich hat sich da nichts geändert-zu schön zum Abreißen. Korpen für die vorhandenen (auch untersch.) Nischen macht dir jeder versierte Schreiner. Wenn die Arbeitsplattenhöhe zu groß ist, muß eben eine Steinreihe entfernt werden.
    Ich sehe im Geiste schon so eine alno-Landhauskitschküche in diesem schönen Raum....uuuaahhhhhhh.
    Grüße,
    Jens
     
  15. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Küche in denkmalgeschütztem Fachwerkhaus

    ...als Anregung mal die Küche eines users im anderen Forum:

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: Küche in denkmalgeschütztem Fachwerkhaus

    Das war klar, Jens, dass du gleich mit der tollen Küche aufwarten mußt :cool:

    Reeni, mir würde ja Holz in den Fronten und ein Stein- etc. Material als Arbeitsfläche auch sehr gut gefallen.

    Wie wird der Boden? Mit Fußbodenheizung?
     
  17. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Küche in denkmalgeschütztem Fachwerkhaus

    Hi,
    aufwarten nicht-ist nicht meine Arbeit. Aber wenn ich den Daniel richtig verstanden habe, hat er die Korpen und sonstigen Teile einfach bei einem ortsansässigen Schreiner beauftragt und dabei auch kein Vermögen bezahlt-das hat er eher für den Herd ausgegeben.;D
    Jens
     
  18. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Küche in denkmalgeschütztem Fachwerkhaus

    Tu Dir das nicht an Reeny *skeptisch*
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: Küche in denkmalgeschütztem Fachwerkhaus

    Ja, so habe ich es auch gelesen.

    Reeni, man muss halt die vorhandenen Mauern evtl. komplett wegmachen und neu aufbauen, damit auch deine Aufteilung paßt.
     
  20. Reeni

    Reeni Mitglied

    Seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    33
    AW: Küche in denkmalgeschütztem Fachwerkhaus

    Da kann ich mich mit abfinden, aber auf jeden Fall muss die Aufteilung optimal sein und der SbS muss unbedingt irgendwie integriert werden, das hatte die Küche in dem Beispiel von Mozart ja auch. Und dann evtl doch die waldgrünen Fronten und die Massivholzarbeitsplatte *kiss*???

    Ich werde das dann mal mit den Wandelementen im Alnoplaner versuchen nach zu stellen. ( aber erst wenn die Kinder im Bett sind und der Mann sein Essen hat ;-) )
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Meterküche - kann man lfd. Meter reduzieren? Küchenkauf nach Meterpreis - Küchenstudios Gestern um 23:12 Uhr
Neubau Küche im Holzhaus Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 02:32 Uhr
Warnung vor Küchen-Marquardt in Emleben Mängel und Lösungen Donnerstag um 17:31 Uhr
Kleine Küche für Mietwohnung für Tupper-Süchtige Küchenplanung im Planungs-Board Donnerstag um 13:56 Uhr
Unsere Traumküche Küchenplanung im Planungs-Board Mittwoch um 15:42 Uhr
Erfahrungen mit Alpes inox Küchen Küchenmöbel Dienstag um 14:03 Uhr
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board Montag um 17:07 Uhr
U-Küche in Wohn/Essraum geplant Küchenplanung im Planungs-Board Montag um 12:51 Uhr

Diese Seite empfehlen