Kaufvertrag liegt vor, worauf achten?

TabSel

Mitglied
Beiträge
35
nach langer Planerei, u.a. mit Hilfe dieses tollen Forums hab ich für meine absolute Traumküche für unser Eigenheim nun den Kaufvertrag unterschriftsreif vorliegen. Preis ist schon heftig, aber so ist das halt mit Träumen ;-) Ich hab ein gutes Gefühl beim Küchenbauer, habe mich sehr gut beraten gefühlt, mir wurde nix ausgeredet, nix eingeredet, Wünsche so wie es ging ermöglicht. habe mich auf Augenhöhe behandelt gefühlt, und genau so fair möchte auch ich sein. Ist aber dennoch eine große Stange Geld, und da hört dann bekanntlich „die Freundschaft“ auf, daher:

worauf muss/darf ich denn besonderes Augenmerk legen bevor ich da jetzt unterschreibe?

dankeschön!
Tab
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.292
Wohnort
Wiesbaden
Lass dir mit dem KV alle relevanten Dokumente aushändigen:
Grundriss, alle Wandansichten, ausreichend Perspektiven, um die Küche graphisch einwandfrei zu dokumentieren.
Darüber hinaus eine vollständige Stückliste mit allen Material- und Arbeitspositionen.
Der KV muß die Zahlungskonditionen und die geplante Lieferwoche enthalten.
 

bennySB

Mitglied
Beiträge
100
Ich selber habe zwar noch nie nen KV für ne Küche unterschrieben, aber aus beruflicher Sicht würde ich schauen das ihr nicht die volle Summe auf einmal zahlen müsst, sondern eine Anzahlung tätigt, bei Auslieferung dann die zweite Zahlung mit einem Sicherheitseinbehalt, welcher nach mangelfreier Übergabe dann ausbezahlt wird.

Ob sowas in diesem Bereich gängig ist können aber andere besser beurteilen.
 

TabSel

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
35
Zahlungsbedingungen...
60% Anzahlung zum Zeitpunkt der Bestellung 3 Monate vor Liefertermin, Rest nach Lieferung und Montage.
eventuelle Preisänderungen bis zur Bestellung und Anzahlung werden weitergegeben.
verständlich in der Situation gerade, andererseits bin ich doch nicht in jedem Fall an den KV gebunden, selbst wenn es 100% Teuerung gäbe, oder doch?
 

Fernblau

Mitglied
Beiträge
556
Bei 60% Anzahlung teilt Dein Küchenbauer Dein gutes Gefühl nicht. Damit gehst Du massiv in Vorleistung und bei Nichterfüllung des Vertrages -aus welchen Gründen auch immer- droht Dir ein höherer finanzieller Verlust.
Das geht in über 99% der Fälle wohl gut, ich habe die Ausnahme selbst erlebt und werde daher nicht müde, auf diesen Umstand hinzuweisen. Eine Bürgschaft, die auf die Vertragserfüllung gerichtet ist, wäre ein gangbarer Weg (den viele Studios gerade derzeit -Stichwort Verkäufermarkt- scheuen). Oder eben eine faire Anzahlung, die nicht über 20% des Auftragsvolumens liegen sollte.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.234
Wohnort
München
Jeden einzelnen Posten kontrollieren. Es sollten nicht aber können sich ohne böse Absicht Fehler einschleichen. Das können zB sein: ein falscher Anschlag der Ritter Schneidemaschine (L statt R in der Artikelnummer), Zubehörschublade unter dem Backofen mit Griff statt p2o, falsche Farbe einer Blende, ...
 

steglitz1977

Mitglied
Beiträge
77
60% Anzahlung zum Zeitpunkt der Bestellung 3 Monate vor Liefertermin, Rest nach Lieferung und Montage.
eventuelle Preisänderungen bis zur Bestellung und Anzahlung werden weitergegeben.
verständlich in der Situation gerade, andererseits bin ich doch nicht in jedem Fall an den KV gebunden, selbst wenn es 100% Teuerung gäbe, oder doch?
Hier wurde ja schon reagiert, also ich finde 60% zu viel...
Anzahlung bei Unterschrift 10-15 %, der Rest Zug um Zug (Abruf, Lieferung, Schlussrechnung).
Ohne dem Studio etwas unterstellen zu wollen, wenn es Pleite geht sind 60 % weg (keine Ahnung wie teuer die Küche ist).
 

TabSel

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
35
Vielen Dank für Eure Nachrichten!
wir würden den Kaufvertrag quasi jetzt schon abschließen. Einzug ist im Herbst nächsten Jahres, zu dem Zeitpunkt etwa dann auch Lieferung und Montage. Die Bestellung geht dann etwa drei Monate früher, also Sommeranfang 2022, an den Hersteller, zu diesem Zeitpunkt wäre dann also die Anzahlung fällig. Nicht schon jetzt.

der Verkäufer behält sich vor eventuelle Teuerungen des Herstellers bis zur Bestellung im Sommer dann an uns weiterzureichen. das leuchtet Ja auch ein. Dennoch machen wir natürlich nicht jede Teuerung mit, noch dazu haben WIR ja keine Einsicht in die Preisgestaltung des Herstellers, uns kann man daher alles erzählen…

wie formuliere ich das denn, dass wir uns einen folgenlosen Rücktritt vom Kaufvertrag vorbehalten wenn sich am jetzt vereinbarten Preis dann grundlegend was ändern sollte?

eine Planungspauschale haben wir schon bezahlt, für Installationspläne, und das is auch absolut gerechtfertigt, wir haben viel Zeit des Verkäufers in Anspruch genommen, und sind sehr gut beraten worden.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.655
Benennt doch eine %-tuale Höchstgrenze, Wert darüber Rücktrittsmöglichkeit vereinbaren.
 

TabSel

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
35
wenn ich 10% akzeptiere, kann er auch 10% verlangen und es auf den Hersteller schieben, wie soll ich da was nachweisen können? Ich will ihm ja wirklich nix unterstellen, ich bin sehr zufrieden bisher, aber es ist halt auch kein freundschaftsberhältnis… natürlich gehört vertrauen dazu… aber…
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.292
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
ich würde mit dem Anbieter einen Festpreis aushandeln, der eine spätere Preisanpassung ausschließt. Das ist das übliche Vorgehen, auch wenn bei den Studios derzeit eine gewisse Unklarheit über anstehende Preiserhöhungen im Einkauf vorliegt. Letztlich tappst Du deutlich mehr im Dunkeln. als der Küchenanbieter.
60% Anzahlung sind auch bei Bestellung zu viel.
 

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
1.112
Wohnort
Oberfranken
Ich denke aus heutiger Sicht kann man bereits mit Preiserhöhungen im Bereich 5 bis 10% sehr wahrscheinlich rechnen.

Nobilia hat bereits um 7,8 % erhöht, andere werden folgen.
Erfahrungswerte zeigen, dass die Möbelhersteller nicht einfach so mitten im Jahr die Preise, erhöhen, sondern in der Regel zum Katalogwechsel im Oktober. Bis dahin sollte die Küche also bestellt sein.

Zubehör und Geräte sind auch hin wieder gern im März plötzlich teurer.
 

TabSel

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
35
danke für die Information.

Eigentlich Könnte der Küchenbauer doch jetzt schon beim Hersteller bestellen, mit Lieferung im Sommer 2022?
 

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
1.112
Wohnort
Oberfranken
Könnte er auch, aber vorher muss ja mal das Haus stehen und dann muss noch gemessen werden, usw.

Dem Händler bringt es keinen Unterschied, ob er jetzt bestellt oder nächstes Jahr im Sommer.
 
Zuletzt bearbeitet:

TabSel

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
35
Also weil kein Aufmass môglich ist, weils Haus noch nicht fertig ist kann er jetzt noch nicht bestellen. Könnte er schon, mit dem Risiko dass es dann ned passt? Oder später bestellen, dann aber teurer für uns, dafür passts sicher.
nur damit ich die Vorgehensweise, den Ablauf des Prozesses verstehe.

naja, dann stellt sich tatsächlich die Frage warum jetzt schon Kaufvertrag?
hat ja nur Nachteile für mich, weil ich dran gebunden bin ohne zu wissen was es kosten wird…?
 

bdl2k

Mitglied
Beiträge
18
@TabSel
Schönen guten Tag. Darf ich fragen wie hoch die Planungspauschale war? Wir brauchen nämlich bei der Bemusterung auch einen Installationsplan für Anschlüsse und Elektro. Und die Bemusterung findet ca 12 Monate vor Einzug statt. Das würden wir also auch gerne in Anspruch nehmen.
 

TabSel

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
35
500€
und ich bin “nicht einfach” und zeitintensiv, das war daher ein Schnäppchen ;-)
 

bdl2k

Mitglied
Beiträge
18
500€
und ich bin “nicht einfach” und zeitintensiv, das war daher ein Schnäppchen ;-)

Danke für die schnelle Info. Wir haben halt schon konkrete Vorstellungen und sehen nicht viele anderen Möglichkeiten für unsere schmale Küche. Wir müssten also erstmal nichts lange planen sondern bräuchten nur den Installationsplan dazu. Ansonsten bin ich auf eine Antwort deiner Frage gespannt. Wir sind ja in einer ähnlichen Situation und ohne Preisgarantie sehe ich keinen Grund 1 Jahr oder noch länger vor Einzug einen KV zu unterschreiben.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben