Entschädigung oder vom Kaufvertrag zurücktreten?

levo54

levo54

Mitglied
Beiträge
8
Guten Tag,

ich hatte mal hier einen Beitrag (Mod: Falsche Griffe geliefert .. man hätte ihn fortsetzen können ;-) ), nur der ist untergegangen bzw. es kamen neue Mängel hinzu.
Ich habe vieles stichpunktartig aufgeschrieben und möchte es mit euch teilen.
Ich bitte um jeden Rat, denn meine Frau und ich sind ratlos.

· Nischenverkleidung war zu kurz

· Ofen und Herd kamen 7 Monate nach Bestelldatum (obwohl wir gesagt haben, dass wir in 5 Monaten einziehen und alle wichtigen Geräte brauchen) da wurde uns nicht mal seitens Küchenverkäufer andere Geräte angeboten, so dass wir oft unser Essen bestellen mussten.

· 1x Oberhängeschrank war ohne eingefrästes LED-Licht

· 1x Oberhängeschrank kam ohne Griff

· 1x Obereckschrank: Griff kam nach 8 Monaten, bzw. die Front wurde ausgetauscht

· Arbeitsplatte aufgequollen

· Spüle kaputt gemacht

· Neue Spüle: Silikon sehr schlecht verarbeitet

· Anschlüsse (Dichtung) von der Armatur laut Mitarbeiter kaputt gemacht bei der Installation (mussten wir uns am Wochenende eigenständig drum kümmern da sonst kein Wasser lief)

· Bei einer Belieferung Wohnzimmerwände (Fein putz) mit dreckigen Händen angefasst (waren dunkelbraune Flecken an unserer Wand, ähnlich wie Ölflecken)

· Bei gleicher Belieferung Löcher an die Wohnzimmer Wände geschlagen (Putz ist abgebröselt)

· Küchenwände ebenfalls bedreckt (hinter der Abzugshaube)

· Zweite Arbeitsplatte ebenfalls (an fast selber Stelle) aufgequollen

· Passleisten wurden ständig vergessen

· Passleiste wurde sehr schlecht und unsauber verarbeitet und Mitarbeiter sah es nicht ein und behauptet es nicht besser machen zu können

· Mussten selber anpacken: Steckdosen wären nicht abgedeckt

· Abfluss konnte ich selber montieren da sie Feierabend machen mussten

So, vieles habe ich vergessen, aber alles ist in einem Ordner gelistet.
Ich hatte heute ein Gespräch mit dem Leiter vom Kundendienst gehabt und dieser möchte mir jetzt einen Qualitätsfachmann vorbei schicken der sich das ganze mal angucken.
Das die Arbeitsplatte zum zweiten mal aufquillt ist es sehr ärgerlich.
Zur Info: Nobilia Lux weiß hochglanz, Neff E-Geräte, Normale Holzarbeitsplatte.
Preis 12000€

Dies ist alles in einem Jahr passiert. Nachdem die Arbeitsplatte zum zweiten mal aufgequollen ist, haben wir die Firma letztes Jahr vor Weihnachten angerufen. Uns war klar das sich vor Weihnachten nichts mehr tut, also haben wir sofort dieses Jahr wieder angerufen. Etliche Stunden mit dem Kundenservice haben uns leider nicht weitergebracht. Am Ende habe ich dann ein Einschreiben versendet, mit der Bitte die Einbauküche abzuholen, da es schon die 2. Lieferfrist wäre.
Kaum zu glauben, 1 Tag später rief mich der Herr von oben an und wollte die Sache mit mir klären.
Am Telefon konnte er natürlich nichts über eine Entschädigung sagen weil die Küche noch nicht fertig sei.

Was sagt ihr zu der Sache? Kann man zurücktreten? Was kann ich bei 12000€ an Entschädigung zurück verlangen? Wenn die Arbeitsplatte zum dritten mal kommt, kommen die ''netten'' Monteure zum 12. mal *2daumenhoch*

Mit freundlichen Grüßen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.232
Wohnort
Barsinghausen
Ich denke Du brauchst eine Rechtsberatung. Die können und dürfen wir hier nicht geben.

Nur soviel: alles schriftlich per Einschreiben mit Rückschein reklamieren und eine angemessene Frist zur Nachbesserung setzen.
 

Mitglieder online

  • tanzbaer
  • knoblauchpresse
  • Magnolia
  • Cora.NG

Neff Spezial

Blum Zonenplaner