Unbeendet Installationsplan für EBK

KITCHENFRED

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
21
Mir gefällt auch die Platzierung links besser, da wir dort eh einen Lüftungsschacht haben, den man nicht anders platzieren kann und man so beim Reinlaufen in die Wohnung gleich die Fenster sieht, die sonst zumindest rechts von der Küchenzeile verdeckt werden würden.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.928
in der #15 erscheinen mir 6m Küche zuviel am Stück und etwas overpowering.
Was in der #15 aber besser ist, dass man von der Couch aus nicht ständig mit einem Auge die Küche im Visier hat wie es in der #19 der Fall ist.

Mir würde die #19 besser gefallen, weil kürzer mit einer anderen Couchposition.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
55.772
Ich fürchte, dass 19 wg. der Wasserposition schwer zu realisieren ist. Und Tausch Kochfeld / Spüle daher schon gar nicht, weil die Wasserleitung noch weiter in den Raum müßte.
kitchenfred_20160708_kb1-alt_grundriss-jpg.217703


Großzügiger ist 19 definitiv. Sie funktioniert aber meiner Meinung nach nicht andersherum, da wg. Balkonzugang das Sofa viel weiter nach rechts müßte.

Und ja, die 6 m Küche aus Nr. 15 sind irgendwo viel, aber sie bergen ja im Grunde den kompletten Stauraum für alles was Wohnen/Essen/Kochen bedeutet. Außerdem sollen alle Vorräte untergebracht werden und, wir haben ja zumindest den Anspruch, dass auch eine funktionierende Küchenzeile entstehen soll. Also ausreichend Platz zwischen Spüle/Kochfeld, * MUPL * wenn möglich, Abstellplatz Kaffeemaschine und Platz um die Kleingeräte-Armada aus der Checkliste sinnvoll einsetzen zu können.
kitchenfred_20160708_kb2-alt_grundriss-jpg.217658


Man muss sich halt klar machen, dass der Gesamtraum mit 29,5 qm (ohne die Flurfläche), aber mit Durchgangsbereich zum Balkon, zwar ein großer Raum ist, aber mit Kochen/Essen/Wohnen auch durchaus voll werden kann.

Ich finde auch, dass die volle Küchenzeile planunten eigentlich unauffälliger ist, weil sie die gesamte Wand einnimmt (und dabei ja auch Wohnraum-Stauraum schafft .. Spiele könnte ganz links im Schrank mit stehen, Vasen oben in den Hängeschranken usw.)

kitchenfred_20160708_kb2-alt_ansicht7-jpg.217659


kitchenfred_20160708_kb1-alt_ansicht5-jpg.217704


Was ich allerdings überlegen würde, das Gäste-WC vorne am Eingang in den als Abstellraum geplanten Raum zu setzen (ist immer angenehmer, wenn Gäste aufs WC gehen und die Tür quasi nicht in den Allraum öffnet, auch wenn das Gäste-WC planoben gesetzt ist). Das Hauptbad dann mit Zugangs ggü. dem Schlafzimmer und dafür dann mit Zugang vom Hauptraum den Abstell/Wama-Bereich.

Ich versuche das gerade mal zu schieben, ob das klappen kann.
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.758
Mir gefällt die #15 von Kerstin sehr gut, besonders das eingekofferte. Ich finde auch die #19 küchiger.
Was mich "stört" ist das Sideboard mit Fernseher. Das irgendwie (für mich) im Weg steht.

Ich habe mal eine Möglichkeit skizziert, müsste man sich aber mal nachbauen und in der Raumwirkung betrachten - mit einem Essplatz mit Eckbank (grün - gibt es ja auch in modern), Rücken an Rücken mit dem Sofa (blau). Vom Sofa blickt man dann nach draußen und nicht auf die Küche. Für den Fernseher würde ich dann umstellen auf Leinwand und Beamer. Das braune Kästchen ist ein Schränkchen.
Screen Shot 2016-07-10 at 09.43.09.png
 

KITCHENFRED

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
21
Leider können wir die Badezimmer und den Abstellraum nicht tauschen, wegen allen Anschlüssen. Ursprünglich war ja eine Wand eingezogen und es gab einen großen Flur, der die Badezimmer vom Wohnbereich trennte. Aber der Platzverlust ist dann enorm und es bliebe nur noch ein 29 qm großer Raum.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
55.772
Ok, vermutlich wird das nichts mit meinem Gedanken, das WC an den Eingang zu verbannen. Da ist auch eine Elektroverteilung geplant in dem Raum.

Die Tür zum dritten Zimmer würde ich allerdings soweit möglich nach planrechts setzen. Dann sollte hinter der Tür auf jeden Fall ein 40 cm tiefer Schrank möglich sein, und wenn man dann mit 60 cm tiefem Schrank weiter macht, dann wirkt das beim Reinkommen nicht so massiv.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
55.772
Ach, jede Menge Beiträge ;-)

@Anke Stüber ... hmm ich glaube, mir wäre der ganze Block Sofa/Esstisch dann zu massiv. Mit der kleinen TV-Nische zwischendrin hat man halt die Wahl "durch die Küche" oder "durchs Wohnzimmer" zu gehen ;-). Mal sacken lassen.

@KITCHENFRED .. ich habe ja eine ähnliche große Wohnung, gut 66 qm. Mein Schlafzimmer und mein drittes Zimmer sind halt nur 15 und 12 statt 18 und 13 qm groß.

Ich habe mich gegen Badewanne und schweren Herzens auch gegen Gäste-WC entschieden. Was ich auch unbedingt wollte, war die Wama raus aus dem Bad. Finde ich einfach schöner, wollt ihr ja wohl auch.
Ihr seid ja wohl auch so mind. 176 cm groß. Badewannennische mit Rohbaumaß 172 cm, da bleibt eine 160er Wanne (Außenmaß) oder so. Habt ihr solche Wannen mal ausprobiert? Bei mir wäre es auch nur so gegangen und da habe ich mich dann gegen die Wanne entschieden. Dafür eine größere Dusche mit nach innen öffnender einmal gefalteter Tür.
Das Badezimmeralbum ... immer wieder würde ich für eine in die Dusche öffnende Duschtür plädieren. Da läuft das Wasser der Tür dann dahin, wo es hinlaufen soll. Ich merke den Unterschied oft auf meinen Dienstreisen, wo die Hotel-Duschtüren immer nach außen öffnen.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
19.395
Mhm... ich hätte die Küchenzeile planunten gelassen auch bei #19, und den Sofa etwas angewinkelt gestellt, mit der Sitzfläche etwas in Richtung Fenster, so 15-20°. Der Fernseher kann man an einem beweglichen Arm an die Wand anbringen und bei Benutzung auch etwas anwinkeln, so dass er parallel zum Sofa ist und keine Spiegelung vom Fenster kommt.
Beamer ist so eine zwiespältige Sache, den muss man irgendwo an der Decke platzieren und man muss dann den Raum abdunkeln, um TV gescheit anschauen zu können - eher was für Liebhaber.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
55.772
Die KÜche könnte dann aber wohl maximal 400 cm breit sein ... das wäre doch sehr knapp. Was würdest du mit Kühlschrank/Backofen machen? Die hatte ich in 19 ja ausgelagert. In 19 ist die Küchenzeile ja 320 cm lang.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
19.395
Jetzt habe ich mal versucht, meine Ideen zu Papier zu bringen - ich hoffe, ich habe keine Rechenfehlern drin, die Zeichnung sollte skaliert sein (3 cm = 1 m, aber das Papierblatt hat eine willkürliche Karierung):
Der GSP ist nicht ganz super aus dem Weg, aber immerhin nicht unter der Hauptarbeitsfläche und damit hat man Abstellfläche neben dem Kühlschrank. Dann 50er-Spülenschrank, 30 MUPL , 80 US, 100 US mit 60er-Kochfeld linksbündig, damit das Kochfeld nicht am Abgrund steht. Dann 2x 80 niedriegere US als TV-Bank, da passt ein ordentliches Gerät drauf.
image.jpg

Sofa habe ich mit 200x90 angenommen, Tisch 200x100 - ein Teppich für die optische Abtrennung des Lümmelbereichs ist angedeutet und ich könnte mir auch vorstellen, den Tisch auch schräg zu stellen. Ich selbst habe die Couch schräg im Raum platziert, und finde es etwas "spannender" als alles 90°. Hinter dem Sofa würde so eine schöne Stehlampe Platz finden, ohne im Wege zu sein.
@KerstinB, wäre sowas sehr abwegig? Habe ich einen Denkfehler oder was Wichtiges übersehen?
 

KITCHENFRED

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
21
Vielen Dank für die zahlreichen Ideen.

@KerstinB Die Badewanne hat laut Ausstattungskatalog eine normale Größe und ist das gleiche Modell, welches wir jetzt auch in unserer Mietwohnung haben. Ich finde eine Badewanne gerade in den kalten Monaten ein absolutes Muss. Bin froh, dass wir die Wama auslagern konnten und hierfür nochmal eine getrennte Dusche einbringen konnten, entspricht ebenfalls unserer jetzigen Mietwohnung. Der Tipp mit der nach innen öffnenden Tür ist super. Das Wasser sollte nicht rauslaufen. Unsere Mietwohnungsküche hat 400 m breite und alles passt rein. Lassen uns die Pläne jetzt mal durch den Kopf gehen. Vielen Dank für die Hilfe.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
19.395
Wenn unten, dann mit Backwagen, das ist m.E. bequemer zu bedienen. Auch muss man auf die Bedienungselemente achten: Moderne Backöfen mit schickem Display sind dafür gebaut, frontal bedient zu werden. D.h., dass man sich vor dem BO hocken muss, um die Displayanzeige richtig zu sehen.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.866
Wohnort
München
Klitzekleine Änderung der ansonsten tollen Planung #19:
kitchenfred_20160708_kb2-alt_ansicht7-jpg.217659

Tausch von Backofenschrank und Kühlschrank. Dann sind in der "Wohnzimmerhälfte" des Raumes durchgehende Türen an beiden Seitenschränken, die eventuell von der restlichen Küche sogar farblich abgesetzt werden könnten, als nicht-mehr-Küche ;-).

Der Abstand zum TV ist nicht wirklich groß, d.h. das Gerät darf nicht zu riesig sein.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
55.772
:kiss::rose: ... wollte ich auch erst machen und auch farblich absetzen.:cool: Ablauftechnisch finde ich allerdings den Kühlschrank planrechts besser. Kühlschrank, zur Spüle, Abspülen, zur Schnippelfläche dann ans Kochfeld. Und Kühlschrank/Esstisch. Das war so mein Gedanke zur tatsächlichen Planung.

Ja, Fernseher sollte max. 32" sein :cool:
 

isabella

Mitglied

Beiträge
19.395
Schade, dass @KITCHENFRED sich zu den Varianten nicht geäußert hat, so kann man leider auf Wünschen oder Einwände nicht eingehen und es bleibt eine theoretische Übung...
 

KITCHENFRED

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
21
Ich mag das Setup und die Anordnung. Bin mir nach wie vor nur nicht über die ganze Breite sicher. Ich hätte gerne den Fernseher an der Wand und das Sofa so gestellt, dass man aus den Fenstern raussehen kann. Aktuell ist unsere Küche 4 m breit, vielleicht reicht das oder max 4,80
 

isabella

Mitglied

Beiträge
19.395
Ich hatte auch einen Vorschlag (#31) der die Küche auf 440 begrenzt und genug Platz (160) für den TV lässt, in einem Abstand zum Sofa, der eine größere TV-Diagonale ermöglichen würde. Durch Farben und entsprechenden "Tricks" könnte man das ganze weniger "küchig" aussehen lassen und der Raum würde offener bleiben. Es wäre wenigstens gut zu wissen, was daran nicht gefällt.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
55.772
Also, aus dem Fenster kann man auch mit der Sofaposition an der Wand planoben raussehen.

Die "Isabella"-Variante habe ich schon mal begonnen im Alnoplaner zu schieben. Das Sofa kann da wohl so max. 200 bis 240 cm breit werden, sonst versperrt es den Balkon-Zugang. Oder der Tisch muss zu klein werden.

Dazu (Sofabreite) bräuchte man auch eine Aussage.

400 bis 480 cm Küche .. incl. der Hochschränke wäre mir zu wenig, da zu wenig gut nutzbarer Unterschrank -Stauraum.
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben