Induktionsherd in der Schwangerschaft?

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von Sabsi, 10. März 2009.

  1. Sabsi

    Sabsi Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2009
    Beiträge:
    44

    Hallo,

    wir haben uns ja nun doch entschieden, ein neues Induktions-Kochfeld zu kaufen. Da wir aber noch ein Kind wollen und meine Tante gestern angemerkt hat, in der Schwangerschaft solle man nicht mit Induktion kochen, möchte ich gern mal hören, was Ihr Fachleute dazu sagt... Auf welchem Stand meine Tante da ist, weiß ich nicht - aber im Zweifelsfall 40 Wochen von Brot oder Pizzaservice zu leben ist auch nicht das, was wir wollen ;-)

    Liebe Grüße,
    Sabsi
     
  2. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.566
    Ort:
    Lindhorst
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2014
  3. Sabsi

    Sabsi Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2009
    Beiträge:
    44
    AW: Induktionsherd in der Schwangerschaft?

    Danke für die schnelle Antwort :-)

    Wie ist denn die Aussage in dem von Dir genannten Download "Wenn man allerdings darauf achtet, dass das Kochgeschirr mittig auf die Herdplatte gestellt wird und der Größe des Kochfeldes entspricht, können die eventuell entstehenden Felder reduziert werden." in Bezug auf ein Kochfeld mit Topfgrößenerkennung zu werten? (Wir haben das Feld von aeg mit den "Zielkreuzen" im Auge)

    Gruß,
    Sabsi
     
  4. Tinolino

    Tinolino Spezialist

    Seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    1.109
    Ort:
    Berlin
    AW: Induktionsherd in der Schwangerschaft?

    Warum nicht, spart dir das Zubereiten des Essens und das Abwaschen hinterher und dein Pizzabote wird sich freuen ;D also zu den Bedenken, betreffend Schwangerschaft und Induktion, wäre mir auch neu, kam sicher von den selben Kritikern, die auch die Mikrowelle damals verabscheuten oder Bammel vorm Handy hatten.
     
  5. Sabsi

    Sabsi Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2009
    Beiträge:
    44
    AW: Induktionsherd in der Schwangerschaft?

    Da hast Du sicher recht, dass das aus dem gleichen Lager kommt wie die Mikrowellen-Warnungen...
    Ich denke, wenn es wirklich gefährlich wäre, dann würden doch die Hersteller Warnhinweise in der Anleitung oder so geben, oder? Wo doch hier in D alles deklariert werden muss... Also Euch ist nichts bekannt und in Beratungen wurdet Ihr auch noch nicht danach gefragt?

    Liebe Grüße,
    Sabsi
     
  6. philoSophie

    philoSophie Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2009
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Induktionsherd in der Schwangerschaft?

    Ich sag's mal so (als e-Geräte-Laie): wenn ein Induktionskochfeld schädlich oder gefährlich für eine werdende Mutter oder das ungeborene Kind wäre, dann dürfte das überhaupt nicht auf dem Markt sein. Unabhängig von den Qualitätsprüfungen, die ein Produkt durchlaufen muss, um auf dem deutschen Markt angeboten werden zu dürfen, könnte sich wohl keine Herstellermarke die negative Publicity leisten, wenn tatsächlich was passieren sollte.

    LG
     
  7. Tinolino

    Tinolino Spezialist

    Seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    1.109
    Ort:
    Berlin
    AW: Induktionsherd in der Schwangerschaft?

    loade dir Michas PDF-Link und du weisst mehr, wenn Induktion wirklich Auswirkungen hätte, stünde es da drin. Aber ansonsten, DU WIRST INDUKTION LIEBEN
     
  8. bungaloo

    bungaloo Mitglied

    Seit:
    23. Jan. 2009
    Beiträge:
    232
    AW: Induktionsherd in der Schwangerschaft?

    Obwohl es höchstwahrscheinlich eine dieser typischen Angst-Geschichten ohne Grundlage ist, könnte es auch eine Verwechslung sein. Induktion ist nämlich auch ein medizinischer Begriff und heißt "Aktivierung". So gibt es z.B. irgendwann die Induktion der Lungenfunktion beim Fötus.
     
  9. Tinolino

    Tinolino Spezialist

    Seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    1.109
    Ort:
    Berlin
    AW: Induktionsherd in der Schwangerschaft?

    jetz wirds medizinisch :p gibs den Fötus auch mit Twist-Pad oder mit Slider? ;D
     
  10. philoSophie

    philoSophie Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2009
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Induktionsherd in der Schwangerschaft?

    Ich erkenne zwischen Fötus und Küche vorläufig nur einen Zusammenhang: späteres ausRASTE(R)n garantiert ;D


    Und nun genug OffTopic von mir - sorry Sabsi :-[
     
  11. bauflo

    bauflo Mitglied

    Seit:
    9. Okt. 2008
    Beiträge:
    252
    AW: Induktionsherd in der Schwangerschaft?

    wenn da was dran wäre, müsste garantiert EU-weit auf jedem induktionskochfeld ein fetter warnhinweis stehen!

    ansonsten: siehe microwellen- und handy-panik! *crazy*
     
  12. Sabsi

    Sabsi Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2009
    Beiträge:
    44
    AW: Induktionsherd in der Schwangerschaft?

    Ich danke Euch. War dann schon ein bisschen verunsichert, nachdem ich mich so gefreut hatte, dass ich meinen Mann überzeugt hatte, einen neuen Herd zu kaufen... Jetzt kann die Vorfreude weitergehen ;-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Induktionsherd AEG HKM85411XB anschließen Elektro 16. Sep. 2016
Induktionsherd Voll- /Flex- oder Standardinduktionsfeld Einbaugeräte 20. Juni 2016
Unterschied Induktionsherd EH801KU11E vs EH875KU11E Einbaugeräte 2. Apr. 2015
Induktionsherd > Geräuschpegel ? Teilaspekte zur Küchenplanung 8. März 2015
Induktionsherd. Nachteile/Vorteile? Einbaugeräte 21. Jan. 2014
Erfahrung mit Induktionsherd.. Einbaugeräte 7. Feb. 2013
geräuscharmer Induktionsherd (Constructa, Neff oder Siemens) Einbaugeräte 1. Sep. 2012
flächenbündige induktionsherdplatte Küchen-Ambiente 19. Jan. 2012

Diese Seite empfehlen