IKEA METOD Hack als Waschbeckenunterschrank?

teerwalze

Mitglied

Beiträge
8
Wohnort
FFM
Hallo zusammen,

wir ziehen Ende November in unsere ETW. Vom Bauträger wurde im Bad ein kostengünstiges Waschbecken des Fabrikats Ideal Standard Connect Cube 60 montiert. Auf der Suche nach einem passenden Unterschrank waren wir schnell desillusioniert, erstens aufgrund des Preises für passgenaue Unterschränke ("wenn das Möbel 10 mal mehr kostet als das Waschbecken") und zweitens ob des Designs (Hochglanz-Front und Chromgriffe im Praktiker-Style anno 1995).

Da ich die METOD Küchen von IKEA liebe und darauf schwöre, kam mir die Idee, einfach aus einem Korpus der Serie den Unterschrank für das Waschbecken zu bauen. Siehe auch das Inspirations-Bild dazu.

Folgende Idee haben wir:

  • das Waschbecken ist 60 cm breit und 46 cm tief, der Abfluss ist 19.5 cm von der Wand entfernt (bemaßte Zeichnung anhängend)
  • Montage eines Platzspar-Siphons für das Waschbecken (aktuell ist nur der standardmäßige installiert)
  • ein 60cm tiefer und breiter METOD Unterschrank bildet das Herzstück, unten wird eine 60cm tiefe Maximera-Schublade hoch montiert, darüber eine 37cm tiefe Schublade hoch (oder mittel). Die weniger tiefe Schublade kommt oben hin, damit für den Siphon noch genug Platz ist - 60cm tiefer Korpus minus 37cm Schublade ergibt 23cm übrigen Platz, bei dem sogar ein Standardsiphon Platz haben sollte. Nun die erste Frage an die Experten: Kann man die 37cm tiefen Schubladen auch in den größeren Korpus einbauen? Vermutlich sind die Löcher für die Montage der Schienen im 60cm tiefen Korpus anders gebohrt, aber man kann ja nachhelfen.
  • Da das Waschbecken ja nich "perfekt" auf den Korpus passt, wir aber gerne den Look eines Aufsatzwaschbeckens oder der IKEA GODMORGON Waschbeckenkombis (Waschbecken liegt hier richtig bündig auf dem Korpus und bildet damit eine Einheit) hätten, kommt ein schönes Holzbrett auf den Korpus (quasi als APL-Ersatz), das gemäß Waschbecken (und ggf. Siphon) zugeschnitten wird.
  • Danach wird alles mit Silikon abgedichtet
  • Bei den Fronten hätten wir komplett freie Wahl aus dem Fronten-Sortiment, die linke und rechte Seite ließen sich schön mit passenden Deckseiten kaschieren (wenns das Budget noch zulässt)

Kostenkalkulation (erst beim Durchrechnen fiel mir auf, wie teuer ist trotz "DIY" und "Hack" eigentlich ist):
1 METOD Korpus Unterschrank weiß 60x60x80 26,32
2 VOXTORP Schubladenfront matt weiß 60x40 77,98
1 MAXIMERA Schublade hoch weiß 60x60 54,59
1 MAXIMERA Schublade hoch weiß 60x37 45,82
2 Deckseiten FÖRÄTTRA matt weiß 97,48
1 Platzsparsiphon 16,00
1 Holzbrett als APL-Ersatz - mal schauen was noch so rumfliegt
Silikon, Schrauben, Ausschnitt Holz, graue Haare 0

Kosten von circa 320 EUR - immer noch ein Drittel vom teuersten Angebot, aber bis auf 100 EUR relativ nahe am günstigen Angebot aus dem Internet ... wobei wir da vom Design nicht überzeugt sind

Evtl. wäre IKEAs GODMORGON die ökonomischere Alternative; siehe hier: IKEA GODMORGON. Normalerweise gibt es da passende Waschbecken dazu, die perfekt draufpassen, aber wir haben ja unser schönes Ideal Standard schon. Mit einem Holzbrett als Deckel obendrauf, das sauber zugeschnitten wird, ergibts vielleicht auch eine sinnvolle Kombi. Günstiger wäre es auf jeden Fall.

Was meint ihr? Macht das Sinn? Hat jemand Erfahrungswerte?

Freue mich auf den Austausch.

Franz

Bildschirmfoto 2020-09-30 um 18.21.40.png
pe_2306_14_1_connect_e8113_zeichnung.gif

pe_2306_14_1_connect_e8113_zeichnung.gif
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2020-09-30 um 18.21.40.png
    Bildschirmfoto 2020-09-30 um 18.21.40.png
    462,1 KB · Aufrufe: 18

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben