Hilfe zur Ermittlung der Arbeitsplattenlänge-und tiefe benötigt

Bienenfleiss

Mitglied

Beiträge
3
Wohnort
Starnberg
Liebes Forum,

obzwar ich eigentlich wenig (bis kaum) Erfahrungen in Foren habe, möchte ich mich heute an Euch wenden, da ich hoffe, dass ihr mir bezüglich der Ermittlung der Arbeitsplattenmaße weiterhelfen könnt.

Die Küchenschränke sind von Ikea (Serie „METOD“) und wurden auch bereits von uns aufgebaut.
Es handelt sich um eine zweizeilige Küche mit der Front „VOXTORP, Hochglanz weiß“, die bei Ikea (abweichend vom Arbeitsplattenaufmaß; hier 2,3 cm) mit einer Stärke von 2.1 cm angegeben wird.

Da wir die Arbeitsplatten ursprünglich ebenfalls bei Ikea bestellen wollten, und zwar die „SKOGARP“ Maßarbeitsplatte in Eiche/Massivholz, wurde bereits ein Arbeitsplattenaufmaß erstellt, das ihr im Anhang findet.

Nun, weil wir mit dem gesamten Bestellablauf bei Ikea sehr unzufrieden sind, haben wir uns nun nach Alternativen umgeschaut und gedenken nun, unsere Arbeitsplatten bei der Worktop Express GmbH zu bestellen. Weil es uns selber – aufgrund von fehlender Kompetenz und fehlenden Werkzeugen- nicht möglich ist, die Arbeitsplatten selber zurechtzuschneiden bzw. den Spülen-Ausschnitt vorzunehmen, ist es uns außerordentlich wichtig, dass die Arbeitsplatten ab Werk fertig zum Einbau sind und auch der Spülen-Ausschnitt bereits bemeistert ist.

Entsprechend genau muss dann natürlich die vorherige Ermittlung der Maße für die Arbeitsplatten sein. Und genau hier benötige ich eure Hilfe!


Bei den Arbeitsplattenüberständen habe ich mich laut Ikea-Checkliste für den Standard entschieden, d.h. vorne 35mm; seitlich 15mm Überstand.

Wie muss ich da anhand des Detailberichts des Arbeitsplattenaufmaßes vorgehen?​

Da ein zukünftiger Umzug nicht ausgeschlossen und uns daher größtmögliche Flexibilität wichtig ist, haben wir uns sowohl für eine freistehende Kühl- / Gefrierkombination [60cm (B), 176cm (H), 65cm (T)] als auch für einen freistehenden Elektro-Standherd [60 cm (B),85cm (H), 60cm (T)] entschieden.

Um die Front des Elektro-Standherds jedoch bündig an die Hochschrankfront anschließen zu können, mussten wir diesen ein wenig von der Wand abrücken, sodass in Folge auch der anschließende Unterbau-Geschirrspüler [44,8cm (B), 81,5cm (H), 57,3cm(T)] sowie der darauffolgende „METOD“ Unterschrank für die Spüle (2 Türen/Front, weiß, Voxtorp Hochglanz/weiß, 80x60 cm) etwas mehr Abstand als gewöhnlich zur Wand haben.

Ist es korrekt, dass die Arbeitsplattentiefe dort 650 mm und die Arbeitsplattenlänge 1382mm betragen muss (siehe letzte Seite des Detailberichts „Angaben zur APL Ermittlung“)?​

Die gegenüberliegende Küchenzeile besteht aus vier „METOD“ Unterschränken (60x60 cm, 40x60cm, 40x60cm, 20x60cm) und einem „METOD“ Unterschrank (80x37 cm). Zwischen dem 37cm tiefen Schrank und den vier 60cm tiefen Schränken haben wir als Wange die „FÖRBÄTTRA“ Deckseite, Hochglanz weiß, 62x80 cm, die bei Ikea mit einer Stärke von 1,4cm angegeben wird, angebracht.

Hier soll die Arbeitsplatte durchgehend von der freistehende Kühl- / Gefrierkombination über den 37cm tiefen Schrank bis zur Wand gehen, d.h. wir möchten keine Fuge zwischen dem 37 cm tiefen Schrank und den vier 60cm tiefen Schränken bzw. der Wange.

Ist es korrekt, dass wir für die 60cm tiefen Schränken eine 63,8cm tiefe Arbeitsplatte benötigen (60 cm tiefer Korpus + 1,5cm Überstand + 2,3 cm Fronstärke), die sich dann ab der Wange über dem 37cm tiefen Schrank auf 40,8cm (37 cm tiefer Korpus + 1,5cm Überstand + 2,3 cm Fronstärke) reduziert?​

Ist es korrekt, dass die Arbeitsplatte an der Wandseite eine Gesamtlänge von 2473mm aufweist, aber an der Frontseite 2475mm beträgt (siehe letzte Seite des Detailberichts „Angaben zur APL Ermittlung“), d.h., dass die seitlichen Arbeitsplattenenden (an Wand Türrahmen bzw. Freistehender Kühlschrank) nicht ganz parallel zueinander sind?​

Gibt es zu berücksichtigende Aspekte bezüglich der Arbeitsplattenlänge über dem 37cm tiefen Schrank, insofern die Wand, bis zu der die Arbeitsplatte gehen soll, alles andere als gerade ist oder muss sie, wie auf der letzten Seite des Detailberichts eingezeichnet, 85,8cm betragen?​


Ich hoffe sehr, dass ich mich verständlich ausgedrückt habe (bin Laie) und ihr hier ein wenig Licht ins Dunkle bringen könnt!

Beste Grüße

Bienefleiss

 

Anhänge

Bienenfleiss

Mitglied

Beiträge
3
Wohnort
Starnberg
Hallo Isabella,

erst einmal ein ganz liebes Dankeschön für Deinen sehr informativen, wenn auch - in meinem Fall- nicht so weiterführenden Link. Der Punkt ist eher der, dass ich Hilfe darin benötige, die Angaben zur APL Ermittlung richtig zu interpretieren, damit es dann später auch passt. Würde ich bei Ikea bestellen, dann würde Ikea das für mich übernehmen und ich müsste nicht die Haftung übernehmen, falls es dann widererwarten nicht passen sollte. Da sich Ikea aber seit längerer Zeit nicht rührt und ich zudem mit der „Beratung“ im Einrichtungshaus sehr unzufrieden bin, hatte ich in Erwägung gezogen, woanders zu bestellen. In diesem Fall müsste ich dann aber selber die Messdaten interpretieren, um sie korrekt in den Arbeitsplattenkonfigurator des Anbieters zu übertragen. Nun, weil ich darum weiß, dass es auf exakte Angaben ankommt, ich aber keine Erfahrung darin habe, hatte ich gehofft, dass es hier im Forum jemand gibt, der im Ermitteln der benötigten Maße anhand der Messdaten etwas geübter ist als ich.

Beste Grüße

Bienenfleiss
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.422
Wohnort
Ruhrgebiet
benötigten Maße anhand der Messdaten etwas geübter ist als ich.
Da wirst du selber durch müssen.
Ohne Profi Software für Arbeitsplattenkonfiguration (Herstellerspezifisch)lässt sich heutzutage keine exakte Zeichnung erstellen.
Du willst auch noch mit Plattenausschnitten bestellen,die bei diesem Material vor Ort erstellt werden.
Die Position Spülmaschine neben Standherd ohne Stützwange ist nicht fachgerecht,weil hier die Auflage für die Platte fehlt.
Besser für euch ist es vermutlich beim Schweden.
Oder Ihr sucht euch einen Schreiner,der aufmisst liefert und moniert.
 

Bienenfleiss

Mitglied

Beiträge
3
Wohnort
Starnberg
Hallo Bibbi,

vielen Danke für Deine Einschätzung. Dass es ohne eine spezielle Software für Arbeitsplattenkonfiguration (im Falle einer Bestellung bei der Worktop Express GmbH) schwierig werden könnte, hatte ich befürchtet. Daher habe ich bereits zwei hier vor Ort ansässige Schreiner angeschrieben und hoffe nun, dass mindestens ein Angebot unseren monetären Möglichkeiten und Vorstellungen entspricht.

Die Stützwange zwischen Standherd und Spülmaschine hatten wir eigentlich absichtlich weggelassen (obwohl von Ikea eigentlich empfohlen), da unser Gerät ein Unterbaugerät ist und später - laut Montageanleitung- mit der Arbeitsplatte verspannt werden soll. Daher sind wir davon ausgegangen, dass die Arbeitsplatte durch den Geschirrspüler hinreichend abgestützt ist und wir uns die Stützwange bei unseren ohnehin schon sehr beengten Verhältnissen sparen können. Das Problem besteht nämlich darin, dass wir über jeden Zentimeter mehr Platz an der Fensterwand froh sind, da sich sonst die Tür des Spülschranks nicht mehr vernünftig öffnen lässt.

Gerne lasse ich mich aber eines Besseren belehren, falls wir hier mit unseren Überlegungen falsch lagen. Noch habe ich ja die Möglichkeit, eine Stützwange anzubringen.

Beste Grüße

Bienenfleiss
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.351
Wohnort
Barsinghausen
Spätestens wenn der GSp zu Repaturzwecken raus gezogen werden muss, ist die Gefahr sehr groß, dass die Arbeitsplatte am Spülenausschnitt bricht. Deshalb: nimm eine Stützwange!
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.422
Wohnort
Ruhrgebiet
Daher habe ich bereits zwei hier vor Ort ansässige Schreiner angeschrieben
Ich weiss ja nicht was in eurer Gegend so üblich ist,aber ich glaube kaum das ihr mit einer "Ausschreibung" so weiter kommt.
Nimm telefonisch Kontakt auf,kläre ab ,ob der Schreiner das überhaupt macht,deine Skizze kann zur Massenermittlung dienen,vermutlich gibt es einen Materialpreis + Montage.
Wer soll denn Spüle und Spülenschrank anschliessen ?
Mein persönlicher Rat : 1. Verkauft den Standherd und baut einen Einbauherd in einen Herdumbauschrank ein.
Sowas plant man schon seit Jahrzehnten nicht mehr.
2. Nehmt lieber eine sauber konfigurierte Schichtstoffplatte als eine verbastelte Echtholzplatte.
 

Haraldo

Mitglied

Beiträge
37
Der GSP wird unter der Arbeitsplatte verspannt. Das sieht so aus, dass der genau knirsch eingeschoben, oder sogar noch mit den höhenverstellbaren Füßen an die APL gepresst wird. Hintergrund ist ja, dass er bei geöffeter Tür und ausgezogenen Schüben mit Beladung nicht kippt. Und sich auch sonst nicht ruckt.

Ich hatte das schon in Ferienwohnungen, da hat der GSP dann jedesmal die APL angehoben...

Ich stehe im Moment vor dem selben Problem: Spülmaschine an den Rand der Halbinsel? Dann Stützwange in jedem Fall, aber möglicherweise sogar "auf Zug" belastet und somit mit dem Fußboden zu verschrauben?
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.351
Wohnort
Barsinghausen
Ein GSp wird unter die APL geschoben und an der APL oder den Nebenschränken verschraubt. Alles andere ist mangelhafte Montage, von der Servicefreundlichkeit mal ganz zu schweigen.

Wer in der Schule in Physik aufgepasst hat, der weiß das sich ein Metallgehäuse bei Erwärmung anders ausdehnt als die "Bretter" drumrum.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.422
Wohnort
Ruhrgebiet
Der Geschirrspüler trägt eben nicht die Arbeitsplatte,sondern die Nachbarschränke,bzw die Stützwange.Diese hat deshalb auch ihren Namen.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben