Gruß aus der Küche

Dieses Thema im Forum "Off Topic Board" wurde erstellt von isabella, 28. Mai 2016.

  1. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.894

    Was soll ich sagen, ich bin gerade fertig mit der Zubereitung meiner jährliche Ration Erdbeermarmelade und ich bin total stolz auf mich ;-) die Ausbeute war sensationell und lecker ist sie auch...
    Thema: Gruß aus der Küche - 385011 -  von isabella - image.jpg
     
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    Wow ... die ist nach einem Jahr verbraucht? *w00t*
     
  3. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    Das sieht sehr gut aus! *2daumenhoch*
    Gibst du auch Zitrone dazu, damit sie schön rot bleibt?

    Ich habs noch vor mir, aber ungefähr so viel mache ich auch. Die Hälfte wird verschenkt, die andere Hälfte essen wir selber.
     
  4. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.507
    Also bei uns würde die nicht für ein Jahr reichen ;D
    Lecker
     
  5. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.296
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    Also bei uns würde die auch nicht für 1 Jahr reichen. ;-) Vor allem seitdem es Uromas Apfel- bzw Johannisbeergelee nicht mehr gibt.

    Aber die Rückwand find ich immer wieder schön!

    LG
    Sabine
     
  6. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.894
    Ich esse sie fast alleine, aber die ist in einem Jahr fast komplett weg :cool: bin halt etwas verfressen... :-[ was ich aber dieses jahr unbedingt noch probieren möchte ist Quittengelée aus Rohsaft herzustellen (habe seit ca. eine Woche einen Entsafter und bin am Experimentieren...). Mal schauen, wie's wird.

    @menorca, ja, etwas Zitronensaft tue ich immer rein, aber die Farbe bleibt trotzdem nicht so rot wie jetzt. Schmeckt trotzdem...

    @Bodybiene, danke, mir macht es nach wie vor viel Spaß, Bildchen oder Sprüche darauf zu schreiben!! Heute bin ich besonders aktiv und habe angefangen, mein Wäschekorb grau zu streichen. Ein gestreiftes Stoff für den Futter habe ich noch nicht... wenn ich's nicht finde, wird's halt weiß... mal schauen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2016
  7. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.507
    Oh ja Quittengelee.
    Echt viel Arbeit aber so lecker. Hatte letztes Jahr welche von unserem zukünftigen Nachbarn geschenkt bekommen. Das war so schnell weg so schnell könnt ich gar nicht gucken. Ich habe die aber nur ausgekocht mit Schale und nur den Flaum abgemacht und durch ein Mulltuch gepresst, das ging super, war halt Sauerei.
    Ob das geht mit entsaften? Ist ja kaum Flüssigkeit drin.
     
  8. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.894
    Ich probier's aus und gebe dann Auskunft ;-) bisher habe ich Saft aus alles Mögliche gemacht, das Gerät ist eine Wucht...
     
  9. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.507
    Bin gespannt was du berichten wirst.
    Hab auch eins aber die Putzerei ist so nervig dass ich es nicht benutze :-[ Das Teil hat solche blöden Ritzen überall an die man nicht ran kommt und darf nicht in die Spülmaschine.
    Wie soll denn der Rohsaft dann gelieren? Oder wolltest du das als Saft trinken?
     
  10. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.894
    Nein, den Saft kann man mit Gelierzucker verarbeiten, ganz einfach.
    Den Entsafter habe ich gekauft, nachdem ich den Markt genauest untersucht habe :cool: und das Gerät genommen, bei dem es überall hieß, dass er einfach zu putzen ist. Das ist er auch, alles Andere kommt mir nicht in die Tüte. Und klein musste es bei mir auch sein, den möchte ich nicht ständig auf die APL haben, außerdem sind wir nur zu zweit.
    Bin echt bisher sehr positiv überrascht. Ich habe auch Kartoffeln entsaftet und den Trester für eine italienische Art Kartoffelpuffer verwendet... war superschnell (ansonsten heißt es, Kartoffeln fein reiben und auspressen) und lecker... yum yum...
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    Dann schreibe doch mal den Typen deines Entsafters hier hin. Vielleicht sogar mit Herstellerlink ;-)
     
  12. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.894
    Ich hab den ganz kleinen Philips Viva Collection: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Das Top-Modell, das mir aber zu groß war, ist aus der Avance collection: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| (größere Einfüllöffnung, mehr Watt, größeren Mengen auf einmal)

    Prinzipiell sind alle gleich gebaut und sehr einfach zum Saubermachen. Es gibt auch viele Videos auf Youtube, wo man sich die Funktionsweise anschauen kann.

    Wie bin ich jetzt darauf gekommen? Wir haben im letzten Urlaub beim Frühstück jeden Tag aus unserer individuelle Obstmischung ein Saft frisch machen lassen, und das fanden wir beide toll, also haben wir eine Möglichkeit gesucht, das auch zu Hause zu machen. Ich bin wirklich begeistert.
     
  13. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.374
    Ort:
    Barsinghausen
    Um zur Erdbeermarmelade zurück zu kommen. Die Menge würde bei uns auch nicht für ein Jahr reichen, weil wir unseren täglichen Nachtisch-Yoghurt immer mit Marmelade "versüßen".
     
  14. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.894
    Ich esse sie immer zum Frühstück auf einem Toast. Und seitdem ich meine selbstgemachte habe, mit 2:1-Zucker, kommt mir die gekaufte immer zu Süß vor.
    Ansonsten mache ich am Ende des Sommers immer Powidl (Pflaumenmus aus dem Backofen, mit ganz ganz wenig Zucker, aber dafür etwas Zimt) und Apfelmus, wenn ich die guten Äpfel bekomme. Das passt gut zum Kaiserschmarrn... mmhh...
     
  15. nachtvogel

    nachtvogel Mitglied

    Seit:
    8. März 2016
    Beiträge:
    209
    Lecker................ ich mach sie auch immer mit Zitrone, aber ganz so hübsch rot
    bleibt sie leider nie wie frisch.
    Für Eis und Cocktails mache ich auch noch Erdbeersirup.

    Sind die Erdbeeren bei euch schon soweit ?
    Mich erwartet die Ernte erst, bisher sind sie eher noch in der Blüh - wie Fruchtphase.

    Ich möchte dieses Jahr mal versuchen sie mit Rhabarber zu mischen.
     
  16. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.894
    Es sind nicht meine Erdbeeren, ich wohne in der Stadt... die habe ich vom Erdbeerdealer meines Vertrauens, die sind übrigens eher bald vorbei. Mit Rhabarber finde ich sie total lecker, habe ich auch schon mal gemacht.
     
  17. Julika

    Julika Mitglied

    Seit:
    16. Nov. 2011
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Bayern
    Toll Isabella,
    ich hoffe, dass das Wetter weiterhin so schön sonnig bleibt. Ich habe selber keine Erdbeeren, aber meine Schwiegermutter. Die erste zehn Stück haben meine Kinder bekommen... Wenn mehrere reif sind, darf ich pflücken und einkochen *dance*.
     
  18. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.507
    Ich hab auch ein Philips aber finde den nicht gut. Muss mit einem Pfeifenreiniger die Ecken säubern und man kommt nicht überall ran sonst würde ich den wohl auch öfter mal nehmen.
    Bei uns gab es heute auch Marmelade als Geschenk von der Oma *2daumenhoch*
     
  19. Tanja.Bee

    Tanja.Bee Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2014
    Beiträge:
    369
    Die Marmelade schaut total lecker aus und die Idee mit der Tafel ist einfach top*2daumenhoch*
     
  20. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    Wie viele Kilogramm Erdbeeren waren das denn?
     

Diese Seite empfehlen