Frontauswahl. Bitte um Hilfe

Beiträge
5
Wir müssen uns in Kürze entscheiden zwischen zwei Angeboten für eine neue Küche. Wir haben nun zwei preislich nahezu identische Angebote: Ein kleines privat geführtes Möbelhaus das über eine eigene Küchenproduktion verfügt( Barre Küchenmöbelfabrik in Rödinghausen) und eine größeres Küchenstudio dieses bietet uns die Eigenmarke eines größeren Küchenherstellers an. Das Möbelhaus bietet uns nun eine Acrylfront in hochglanzweiss mit gelaserten Kanten an, während das Studio uns eine lackierte PET Folie(Lacklaminat) mit Hochglanzkante anbietet. Optisch beides sehr ansprechend. Nur lackiert ist mit unserem Budget leider nicht zu vereinbaren. Es wird sich letztendlich an der Oberfläche entscheiden.Zu welcher Oberfläche würden die Experten hier im Forum raten?

Mfg Sven
 
Beiträge
2.754
Wohnort
50126 BERGHEIM
Eine Küche besteht nicht nur aus einer Front. Viele Dinge wie Planung, Service, Montage sind genauso ausschlaggebend.
Desweiteren ist die Planungstief (Raster) und die verwendeten Beschläge ein weiteres Kriterium.
 
Beiträge
5
Ja das ist uns klar. Das einzige Kriterium was bei uns jetzt übrig geblieben ist, ist allerdings die Ausführung der Front. An diesem Punkt wird es sich entscheiden. Ich habe einfach Bendenken gegenüber dem Lacklaminat bzgl. Ablösung.Wobei dieses Angebot ein zwei Kleinigkeiten etwas cleverer geplant hat.
 

Keita

Mitglied
Beiträge
1.326
Die im Wohnzentrum ausgestellten Küchen finde ich allesamt nicht prickelnd, aber das lässt natürlich keine Schlüsse auf die Qualität zu…

Lacklaminte finde ich nicht schlechter als Acrylfolien, auch bzgl. Ablösungserscheinungen würde ich mir keine Gedanken machen. Acryl hat allerdings eine erstklassige Oberflächengüte, an die das Lacklaminat wohl nicht heranreichen wird. Aus diesem Grund würde ich bei Hochglanz wohi eher zu Acryl tendieren - vorausgesetzt der Rest der Küche ist (auch) auf hohem Niveau.
 
Beiträge
5
Also wie gesagt das Wohnzentrum produziert die Küchen selber, die haben eine angeschlossene Küchenmöbelfabrik. Mir geht es aber einzig und alleine um die Frage zu was im generellen mehr zu raten ist Lacklaminat oder Acryloberfläche. Planungstechnisch und von den Elektogeräten gibt es da unserer Einschätzung nach keine großen Unterschiede!
 
Beiträge
5
Dankeschön Keita das ist eigentlich die entscheidene Frage, ob ich Angst haben muss das sich das Lacklaminat ablöst, weil es ja auch ne PET Folie ist! Weil bei diesem Planung gefallen uns die Details wie z.B. ausziehbare Eckschubladen statt einem Rondell einfach etwas besser!
 

Keita

Mitglied
Beiträge
1.326
Naja, bei Acryl ist's eine PMMA-Folie, da hat komischerweise niemand Angst, dass sich etwas ablösen könnte ;-)
Eckschubladen finde ich allerdings auch nicht der Weisheit letzter Schluss, auch wenn sie gegenüber Rondellen das vorhandene Volumen deutlich besser nutzen.

Ist das Küchenstudio auch in Bruchmühlen?
 

Ähnliche Beiträge

Oben