Fragen zu Nobilia

KatUlr

Mitglied

Beiträge
7
Liebe Küchenexperten,

für unser neues Mietobjekt planen wir aktuell eine L-Küche mit Arbeitsinsel von Nobilia .

Hierzu haben wir einige Fragen, die über die Suche im Forum und im Küchenstudio nicht komplett geklärt werden konnten.

Fronten:
Wir haben uns für die Front mit der Farbbezeichnung "Sand" aus der PG 2 (Laser) entschieden.
Laut Nobilia und Küchenstudio besteht die Front aus einem Holzwerkstoff. Bei anderen Preisgruppen wird explizit Spanplatte oder MDF genannt. Was ist unter Holzwerkstoff bei PG 2 zu verstehen?
Die Fronten aus der PG2 haben alle eine leichte Struktur. Woher stammt diese Struktur und ist das ggf. ein Anzeichen von minderer Qualität?
Ist die PG 2 bei Nobilia generell zu empfehlen, mit Fokus auf Preis-Leistung?

Korpus:
Den Korpus möchten wir gerne auch in der Farbbezeichnung "Sand" wählen.
Unterscheidet sich der Korpus von der Herstellung der Fronten z.B. Folie anstatt Melaminharz?
Hat der Korpus analog zu den Fronten ebenfalls eine leichte Struktur?
Im Küchenstudio stand z.B. ein Korpus in Schiefergrau, dieser hatte keine Struktur.

Arbeitsplatte:
Aufgrund der geplanten Arbeitsinsel wurde uns eine Arbeitsplatte mit Dekorkante empfohlen (ohne Rundung).
Das Spülbecken und das Kochfeld befinden sich im L-Bereich. Sollte deshalb vielleicht, abweichend von der Arbeitsinsel im L-Bereich, eine Arbeitsplatte mit N-Kante gewählt werden (abgerundet)?
Laut Nobilia können die Arbeitsplatten mit einer Tiefe von z.B. 90 oder 100 cm sowie mit einer 1,5 mm starken umlaufenden Dekorkante bestellt werden. Das Küchenstudio hat eine Tiefe von 96 cm vorgesehen. Wird die Arbeitsplatte beim Aufbau vor Ort angepasst und die Dekorkante von den Monteuren nachträglich angebracht?

Wir freuen uns über Ideen, Tipps und Ratschläge. :-)

Danke, Grüße

Katrin und Ulrich
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben