Fehlerhafte Rechnungen...

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von missjenny, 30. Juni 2009.

  1. missjenny

    missjenny Mitglied

    Seit:
    13. Jan. 2009
    Beiträge:
    922
    Ort:
    eigentlich linker Niederrhein (landschaftlich eins

    Ich hab da mal eine Gewissensfrage. Geht auch ein bisschen am eigentlichen Thema vorbei aber dennoch:

    Ich habe in meiner Küche ja einen Linoleumboden verlegt (Bericht über die Tücken des Objekts folgt noch!). Gekauft habe ich über ebay. Ein wahres Schnäppchen , Marmoleum klick für 27,50 € die Packung.

    Heute nun erreicht mich eine mail, man hätte sich vertan. Nicht der Packungspreis sei 27,50 sondern der Quadratmeterpreis(1,89qm pro Packung) und man erhoffe sich doch Fairness von meiner Seite... Klar, ich würd mich totärgern wenn mir sowas passiert wäre, und auch hoffen, aber ich hab jetzt auch gar nicht mehr die Möglichkeit zu sagen: "nee das ist mir aber zu teuer", weil der Boden ja schon verlegt ist. Wäre es fair, wenn ich mir den Differenzbetrag mit dem Händler teile??

    Bitte um ehrliche Antworten, was würdet ihr machen?

    Danke und Gruß,

    jenny
     
  2. Chess

    Chess Mitglied

    Seit:
    28. Apr. 2009
    Beiträge:
    96
    AW: Fehlerhafte Rechnungen...

    hallo jenny!

    das sind die Tücken des Geschäftslebens. Insbesondere im Rahmen einer Auktion oder eines Online-Geschäftes verschafft sich der Händler mit günstigen Angeboten Vorteile, die er nicht dadurch wieder reinholen kann, wenn er anschließend sagt: April, April .

    Ich denke, dass es sich nicht um Unmengen handelt, oder?, so dass sein Verlust so um die 200 € beträgt. Das wird ihn lehren, das nächste Mal besser aufzupassen.

    Inwieweit Du ihm entgegenkommst bleibt Dir überlassen. Aber wenn Du mehr bezahlst hättest Du vielleicht auch gleich zu Deinem Händler an die Ecke gehen können.

    Viele Grüße
    Chess
     
  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.721
    AW: Fehlerhafte Rechnungen...

    Hallo Jenny,
    grundsätzlich sehe ich es wie chess. Wenn das ganze Schreiben aber sehr höflich ist und nicht fordenrd, dann würde ich wohl soviel zuzahlen, wie ich auch bei der Auktion bereit gewesen wäre zu zahlen. Vorausgesetzt natürlich auch, dass die Lieferung 1a geklappt hat, die Ware komplett in Ordnung ist usw.

    VG
    Kerstin
     
  4. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Fehlerhafte Rechnungen...

    Wenn das keine Masche des Händlers ist, wäre es superfair, wenn Du überhaupt mehr zahlst als Du vereinbart hast.
    (wenn ich mich mal verrechne, frag ich nicht mal)
    Lies mal bisschen die Bewertungen und schau nach, wie viel Du "normaler Weise" für das selbe Produkt bezahlen würdest.
    Ansonsten schliesse ich mich den Anderen an... war sonst alles O.K.
    dann zeige Dich generös in dem Umfang, den DU als gerecht empfinden würdest, fängt er an zu nörgeln, geh mit Männe gut essen.
    *winke*
    Samy
     
  5. pyone

    pyone Mitglied

    Seit:
    26. Apr. 2009
    Beiträge:
    1
    AW: Fehlerhafte Rechnungen...

    und schau doch auch mal, ob und wie das Produkt weiterhin bei ihm auf Ebay eingestellt ist?

    Grüße
    Anna
     
  6. missjenny

    missjenny Mitglied

    Seit:
    13. Jan. 2009
    Beiträge:
    922
    Ort:
    eigentlich linker Niederrhein (landschaftlich eins
    AW: Fehlerhafte Rechnungen...

    Ich hab dann mal bei ebay gesucht... der Händler bietet dort zu einem qm-Preis von 34,49€ an. Mein "Superpreis" ist eigentlich an ebay vorbei entstanden. Für andere Farben soll man ihn nämlich anrufen. dann bekommt man einen anderen Preis genannt, allerdings ohne MWst und ohne Frachtkosten...
    Wenn ich das nun aber alles dazuzähle und umrechne (und die geforderten 233€ nachzahle), ist mein Superpreis um 2€ pro qm höher als der ebay Preis!!

    Ich weiß jetzt grad nicht, ob ich wirklich fair sein möchte...

    Gruß,

    jenny
     
  7. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.569
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Fehlerhafte Rechnungen...

    Jenny, hast du denn den Eindruck, er wäre fair gewesen, wenn es umgekehrt wäre?
     
  8. missjenny

    missjenny Mitglied

    Seit:
    13. Jan. 2009
    Beiträge:
    922
    Ort:
    eigentlich linker Niederrhein (landschaftlich eins
    AW: Fehlerhafte Rechnungen...

    Das hab ich noch nie erlebt, dass ein Geschäftsmann freiwillig Geld wieder raus rückt- wenn du das meinst!?
     
  9. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.420
    Ort:
    Lipperland
    AW: Fehlerhafte Rechnungen...

    Hmh, ich würde dem Händler kein Geld überweisen. Klar ist es ärgerlich wenn man sich verrechnet hat, aber das mußt du ja jetzt nicht ausbaden.
    Merkwürdig finde ich schon den Verkauf an eBay vorbei, unter den Bedingungen. Ich meine jetzt nicht, dass eBay seine Provision bekommt, die haben eh genug, sondern das der Preis kein Endpreis ist.
    Eigentlich darf an Verbraucher im Online Geschäft nur ein Endpreis genannt werden. Inkl. Versandkosten. Sehr suspekt.

    Und dann bleibt da immer noch der m² Preis. Meines Wissens nach muß dann auch jeder Händler den Rest zurücknehmen, sofern die Ware nicht beschädigt ist. Ja, auch einzelne Dielen, selbst wenn in einem Paket zB. 8 Stück sind.

    Ist vielleicht wirklich ne Masche Kunden mit günstigen Preisen zu locken und im nachhinein Geld nachzufordern.
    Wenn er Glück hat tun es einige...

    LG Wolfgang
     
  10. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.808
    Ort:
    Münster
    AW: Fehlerhafte Rechnungen...

    Das hört sich nicht nach Masche an.. wer ist schon so schwachsinnig, etwas zu billig zu verkaufen um hinterher darauf zu hoffen, dass man über die Betteltour noch etwas mehr dafür bekommt...*crazy**crazy*

    Ich denke auch Missjenny, hier ist ein Fehler passiert. Sollte es sich um einen Händler handeln, dann wäre ich jetzt hart. Der hat schließlich eine Gewinnspanne an seinem Produkt, wenn er die nun nicht hat, hat er halt mal was verloren... ich denke nicht, dass Du seinen Gewinn verbessern solltest.

    Wenn es sich jedoch um eine Privatperson handeln sollte, die den Boden für teureres Geld eingekauft hat, als an Dich weiter zu verkaufen und dies erst im Nachhinein bemerkte, so wäre Hälfte / Hälfte wohl fair, oder ???

    mfg

    Racer
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Fehlerhafte Beratung / Planung? Planungsfehler 17. Dez. 2013
Fehlerhafte Montage Nischenrückwand Montage-Details 23. Apr. 2013
Fehlerhafter Aufbau??? Montagefehler 4. Apr. 2012
Fehlerhafte Arbeitsplatte Planungsfehler 4. Apr. 2012
unvollständige und fehlerhafte Montage sowie Lieferprobleme Mängel und Lösungen 27. Feb. 2011
Fehlerhafte Küchenmontage Küche und Recht 26. Dez. 2008

Diese Seite empfehlen