Fehlerhafte Küchenmontage?

Fühle mich jetzt sehr schlecht beraten, denn ich habe mich darauf verlassen

Ich denke hier ist das Problem, dass der Verkäufer/Berater sich in der Theorie etwas viel zu kompliziertes ausgedacht hat, was der Monteur in der Praxis nie und nimmer so machen wird. Man sollte die Verkäufer auch ab und zu mal zur Montage mitschicken. Von "Bereicherung" kannst du da auch nicht sprechen. Der Berater muss ja auch immer vom schlimmsten anzunehmenden Fall ausgehen.
 
Die Rechnung hätte ganz einfach angepasst werden müssen auf die tatsächliche Leistung.
Wenn etwas abgerechnet wird, was nicht erbracht wurde, ist das in meinen Augen schon Bereicherung. Sonst hätte man die Rechnung entsprechend der Leistung ausgestellt, oder? Es gab keine Handwerkerleistung in der Form, die abgerechnet wurde. Weder Montage von 3 Stunden, sondern ca 45 Minuten für das Ganze und die Anschlüsse wurden auch nicht angefasst. Sorry, aber der Tischler, der mir letztes die Arbeitsplatte auf die Küchenzeile gesetzt hat, hat inklusive Ausschnitt des Herdes und der Spüle bei mehr Zeitaufwand weniger gekostet.
Und ein vernünftiges Gespräch hätte tatsächlich auch etwas gebracht, wenn der Monteur etwas anderes macht, als abgesprochen.
 
Es ist eine gerade Zeile, sorry, dachte, hätte sich erledigt, da die Antworten alle in die gleiche Richtung gehen. Und wie gesagt, ich wurde offenbar schlicht und einfach nicht richtig beraten. Leider auch ohne eine Erklärung zurück gelassen, weshalb ich diese Frage hier gestellt habe. Bin nun mal kein Handwerker und schon gar kein Küchenmonteur
Das Vorgespräch war vor Ort und recht ausführlich und recht lange, wo mir erklärt wurde, dass meine Küche recht klein ist (ist sie auch) und ich deshalb alles raus räumen sollte, was nicht Küchenzeile ist. Auch alles von den Arbeitsplatten (2 gegenüber liegende gerade Zeilen) und dass die Arbeitsplatte raus müsste, der Herd und die Spüle abgebaut werden, und dann die Schränke getauscht werden. Dann kam der Monteur, hat nicht viel gesprochen, nur gesagt, er macht das anders, Füße auf die Holzstücke (passte ja so) und sagte, die Leiste muss neu bestellt werden und ich sollte noch mal im Küchenstudio anrufen. Von dort die Aussage, es werden auch die Füße nochmal bestellt und natürlich die Leiste. Jetzt aber sollen die Füße nicht mehr ersetzt werden, die Leiste schon und die Rechnung ist ausgestellt auf die Schränke, die Leiste und die vereinbarten 3 Stunden Montage mit Anschlüssen. Und ich möge bezahlen. Fühlt sich nicht gut an.
Wenn noch Infos fehlen, kann ich gerne noch liefern. Wie gesagt, dachte, es läuft eh darauf hinaus, dass ich nur noch die Leiste bekomme und die in meinem Augen nicht korrekte Rechnung zu zahlen habe. War nicht böse gemeint, dass ich nicht weiter geantwortet habe, sondern dachte, ich muss euch nicht unnötig weiter zuspamen .
Ansonsten habe ich alle Fragen beantwortet, hoffe ich
Lg



Was wolltest du hören.:think:
Leider sagst du uns ja nicht wie deine Küche aussieht, also U. oder L.
oder doch nur gerade Zeile.

Ein U. oder L. APL Anlage abzubauen um 2 Schränke auszutauschen steht
doch in keinem Verhältniss, da (wie geschrieben) die Stoßverbindung hier
wohl getrennt werden müsste. Aber ohne genaue Angabe ist dies stochern
im Nebel.
Ich bin von deiner Mitarbeit leicht enttäuscht und etwas sauer;-)
 
Wie lange war der Monteur vor Ort, alleine oder zu zweit, wie lange dauert die
Anfahrt, hast du die Rechnung schon erhalten bzw. bezahlt, hast du die Firma auf die
vermeintliche falsche Abrechnung aufmerksam gemacht???

OK, da stehen einige Antworten schon in Beitrag #22
 
Der Monteur war zu zweit, hat aber fast alles allein gemacht. Waren zwischen 30 -45 Minuten da. Ging ratzfatz, waren auch schnell wieder draußen. Nach mir war Wochenende. Termin war freitags 15.00 Uhr und raus waren sie auf jeden Fall spätestens 15.45 Uhr. ( Weiß ich, weil ich 15.50 Uhr ein Paket angenommen habe und die beiden da schon weg waren). Ich weiß nicht, woher sie kamen, hatten vor mir noch einen Termin. Bei mir waren ja nur die beiden Schränke. Vom Küchenstudio bis zu mir geht es über eine städtische Autobahn ca 15 Minuten (10 km). Rechnung erhalten und auch sofort bemängelt. Sollte geprüft werden. Heute kam die Antwort, dass die Rechnung so bleibt. Noch nicht bezahlt, weil ich noch auf die Füße und die Leiste gewartet habe und auf die Antwort bezüglich der Rechnung.
Gestern kam die Antwort vom Monteur, dass lediglich die Leiste ausgetauscht wird, was ich erneut bemängelt habe, weil es mir zu ja sowohl bei der Vorortbesichtigung als auch nach dem Einbau der Schränke vom Küchenstudio zugesagt wurde, die Füße in der großen Größe zu bestellen und die Antwort, dass der Monteur richtig gehandelt hat und es so bleibt, dass nur die Leiste ausgetauscht wird. Fotos kommen noch, sobald ich Zuhause bin und den Schrank ausgeräumt habe
 
Ich hoffe, die Bilder sind so okay? Von innen und einmal die Front. Links steht der Geschirrspüler, Mitte der Spülenschrank, rechts der Herd
 

Anhänge

  • 20200221_210536.jpg
    20200221_210536.jpg
    346,9 KB · Aufrufe: 226
  • 20200221_210259_001.jpg
    20200221_210259_001.jpg
    84 KB · Aufrufe: 236
  • 20200221_210418.jpg
    20200221_210418.jpg
    96,3 KB · Aufrufe: 223
Welcher Anfänger hat den diesen Abwasseranschluss hingepfuscht? Ablaufschläuche müssen von OBEN an das Tauchrohr herangeführt werden, sonst besteht die Gefahr, dass Schmutzwasser aus der Spüle in den Schlauch laufen kann. Das wäre etwas, das lohnt sich darüber auzuregen.
 
Mathilde, dein thread zeigt exemplarisch, warum kaum noch ein Küchenstudio bereit ist, solche Arbeiten zu übernehmen. Die Reparatur ist erfolgt. Der Händler hat eine Standardsockelhöhe gewählt, um nicht eine teure Sonderhöhe disponieren zu müssen. Er hat dir für nahe 0 Umsatz geholfen und darf das nun ausbaden.
Er wäre besser beraten gewesen, dein Problem dein Problem sein zu lassen.
Ich schicke Kunden, die mit irgendwelchen Schäden an ihrer -nicht bei uns gekauften- Küche ankommen, mittlerweile einfach weg. Dafür gibt es Baumärkte....und youtube.
Sorry für den unverblümten Kommentar, ein besserer fiel mir dazu nicht ein.
 
Kannst deine Meinung gerne sagen, steht dir offen. Ich hatte mich vorhin bereits bedankt, siehe oben. Wenn man vernünftige Auskünfte von Anfang an bekommt, braucht man solche Fragen auch nicht zu fragen, hätte ich erwartet, war nicht so. Reden hilft ja manchmal

Mathilde, dein thread zeigt exemplarisch, warum kaum noch ein Küchenstudio bereit ist, solche Arbeiten zu übernehmen. Die Reparatur ist erfolgt. Der Händler hat eine Standardsockelhöhe gewählt, um nicht eine teure Sonderhöhe disponieren zu müssen. Er hat dir für nahe 0 Umsatz geholfen und darf das nun ausbaden.
Er wäre besser beraten gewesen, dein Problem dein Problem sein zu lassen.
Ich schicke Kunden, die mit irgendwelchen Schäden an ihrer -nicht bei uns gekauften- Küche ankommen, mittlerweile einfach weg. Dafür gibt es Baumärkte....und youtube.
Sorry für den unverblümten Kommentar, ein besserer fiel mir dazu nicht ein.
 
Welcher Anfänger hat den diesen Abwasseranschluss hingepfuscht? Ablaufschläuche müssen von OBEN an das Tauchrohr herangeführt werden, sonst besteht die Gefahr, dass Schmutzwasser aus der Spüle in den Schlauch laufen kann. Das wäre etwas, das lohnt sich darüber auzuregen.
Welcher ist das, den du meinst?
 
Beide Ablaufschläuche sind falsch installiert!!!
 
Ich schicke Kunden, die mit irgendwelchen Schäden an ihrer -nicht bei uns gekauften- Küche ankommen, mittlerweile einfach weg. Dafür gibt es Baumärkte....und youtube.
Sorry für den unverblümten Kommentar, ein besserer fiel mir dazu nicht ein.


Ganz so krass sehe ich es nicht.
Wir fahren jedoch ohne Obulus bei sowas überhaupt nicht mehr raus
um uns das umsonst anzuschauen.

Weiters berechen wir für jeden Kostenvoranschlag für ne Versicherung vorher Geld.
Der wird anstandslos von der Versicherung übernommen.

Und wir nehem mit Sicherheit nicht irgendeinen alten Sockel ab, um zu gucken, was da für Füsse unter sind.
Die alten Füsse gibt es meist sowieso nicht mehr.

Wie ich sehe , ist Deine Küche von minimum 2005.

An so ein altes Teil legt kein gewissenhafter Monteur mehr Hand an als nötig.
Schrank von vorn rein und raus und gut is.
Und ob nun einer von 2-en was gemacht oder nicht , ist wurscht.
Das müssen beide unter sich ausmachen, ob einer zuvel arbeitet und der andere sein Geld fürs Zugucken bekommt.
Fakt ist beide stehen auf der Lohnliste.

Sei zufrieden wie es ist.
Hätten die beim auseinandernehmen Deine alte Küche geschrottet oder verschlimmbessert,
wäre es der nächste Versicherungsfall.

Schlafende Hunde (und vor allem alte) soll man ruhen lassen.
 
Ihr Lieben, nochmal, ich hatte mich oben bereits bedankt für die netten Auskünfte, ich habe lediglich gefragt, weil ich mehrfach andere Aussagen von dem Küchenstudio erhalten habe, als tatsächlich erledigt wurde. Der Verkäufer, der vor Ort war, wusste um meine Küche, auch das Alter, das habe ich ihm alles erzählt, als ich ihn aufgesucht habe.
Und wenn man offen redet, gibt es solche Probleme eigentlich nicht. Nur wenn man sich auf die Aussagen verlässt und hinterher kommt es ganz anders, ist es wohl verständlich, wenn man noch jemand zu Rate zieht. Dachte ich.
Und ich habe lediglich weiter geantwortet, weil weitere Fragen aufgetaucht sind.
Ach so, der Kostenvoranschlag war übrigens auch nicht kostenlos, der ist selbstverständlich bereits bezahlt. Und ja, den übernimmt die Versicherung auch
Die Füße waren zudem gut sichtbar, da die alte Zierleiste dem Wasserschaden zum Opfer gefallen ist. Außerdem sind die Füße nicht unerheblich, da die Arbeitshöhe aufgrund der Standgeräte unter der Arbeitsplatte festgelegt ist. Deshalb wurde die Höhe ausgemessen.
 
Nimm` s nicht persönlich und sei nicht bös.
Ich kann Dich ja verstehen.
Aber was ich sagen wollte ist, daß die Montage so üblich ist und deiner Küche keinen Abbruch tut.
Und wenn sie denn mal umziehen sollte , dann kommen hinten eben wieder Traversen rein.
DieSchränke werden dann ja ggf. einezlen auseinander geschraubt nachdem die Platte runter kommt. Dann fallen die auch nicht auseinander.
Bei einem Umzug wirst Du eh Probleme haben da noch Teile zu bekommen, sofern die Küche nicht 1:1 wieder gestellt werden kann.
 
Nimm` s nicht persönlich und sei nicht bös.
Ich kann Dich ja verstehen.
Aber was ich sagen wollte ist, daß die Montage so üblich ist und deiner Küche keinen Abbruch tut.
Und wenn sie denn mal umziehen sollte , dann kommen hinten eben wieder Traversen rein.
DieSchränke werden dann ja ggf. einezlen auseinander geschraubt nachdem die Platte runter kommt. Dann fallen die auch nicht auseinander.
Bei einem Umzug wirst Du eh Probleme haben da noch Teile zu bekommen, sofern die Küche nicht 1:1 wieder gestellt werden kann.
Dafür hab ich mich doch bereits mehrfach bedankt. Ich habe es doch schon vor ein paar Stunden verstanden. Habe nur auf die neuen Fragen geantwortet und deshalb die Fotos noch hochgeladen. Ich habe auch extra gefragt, ob ich die wirklich noch schicken sollte
 
Tja, ein Verkäufer ist das eine. Der verkauft und hat von der Montage nicht immer die große Ahnung. Muss er ja auch nicht. Wenn der Monteur jetzt einen einfacheren genauso soliden Weg findet, kann das nur gut sein, alleine schon wegen des geringeren Folgeschadenrisikos.
 
Tja, ein Verkäufer ist das eine. Der verkauft und hat von der Montage nicht immer die große Ahnung. Muss er ja auch nicht. Wenn der Monteur jetzt einen einfacheren genauso soliden Weg findet, kann das nur gut sein, alleine schon wegen des geringeren Folgeschadenrisikos.
Aber auch der Monteur hat einen Mund zum reden und könnte erklären, was er warum macht oder auch nicht. Wenn er allerdings an den Verkäufer verweist und da hatte ich 2 verschiedene mit gleicher Aussage, muss man sich nicht wundern, wenn der Kunde komisch reagiert. Die Antworten, die ich heute hier gelesen habe, hätte ich von dem Küchenstudio erwartet
 
Mal aus dem realen KFB Leben.
Sei froh,dass du überhaupt eine Firma gefunden hast,die so einen Auftrag annimmt und ausführt.
Der Aufwand mit Aufmass,Kostenvoranschlag,Kundengespräch,Schriftverkeher,Bestellung,Terminplanunung,und hier noch Reklamation,Nachbestellung steht in keinem Verhältnis zum Ertrag
Im besten Fall kostendeckend,dazu vermutlich ein zögerlicher Rechnungsausgleich.
Da bin eher bei @mozart
Zumindest verstehe ich ihn sehr gut.
 
Davon hätte es tatsächlich mehrere gegeben. Ob es dann besser gelaufen wäre, ist eine andere Frage. Aber auch nochmal, es geht hier nicht um Verurteilungen, sondern ich bin mit meinen Fragen bei dem Küchenstudio nicht auf Gehör gestoßen, sondern bin ohne Antwort geblieben, was leider dazu führt, dass man sich nicht gut behandelt fühlt.
Für die Reklamation kann ich ja nun nichts. Wenn nicht geliefert wurde, was bestellt wurde und es nicht passt, ist das wohl normal? Das liegt ja nicht an mir, sondern wurde auch gleich vom Monteur so festgestellt.
Mal davon ab, gab die noch diverse andere Dinge, die nicht gut gelaufen sind, die ich hier nicht zur Sprache gebracht habe, weil es nicht zur Lösung des Problems: wurden die Arbeiten so korrekt ausgeführt und ist das mit der Rechnung so in Ordnung, zu tun haben, mich allerdings dazu gebracht haben zu zweifeln, dass ich da gut aufgehoben bin. Und jedes mal war mangelhafte Kommunikation das Problem. Eine Hand weiß nicht, was die andere macht und es wird irgendwas erzählt.
Man hätte einfach richtig reden können/müssen, dann hätte ich hier nicht fragen müssen.
Was die Rechnung angeht, die wurde erstellt, bevor die Schränke überhaupt geliefert wurden und somit sind Arbeiten enthalten, die gar nicht erbracht wurden. Ist es auch da nicht normal, wenn man da nachfragt, wie es sein kann? Auch dass dann der Monteur etwas anderes macht, als vereinbart wurde und als in der Rechnung steht? Und dafür keine Erklärung hat, außer, es geht doch auch so? Würde jeder von euch diese Rechnung ohne Nachfragen begleichen? Auch wenn dann noch eine Reklamation auftaucht?
Weiterhin als kleine Randnotiz um vielleicht auch mich zu verstehen: der Wasserschaden war bereits im Juni letzten Jahres, von der ersten Kontaktaufnahme Anfang Juli hat es bis jetzt gedauert und ist ja noch nicht fertig, mit der Lieferung und dem Aufbau der lediglich 2 Schränke. Das allerdings habe nicht ich zu vertreten. Ich denke, ich war mehr als geduldig, denn mir wurden 6 Wochen zugesagt für die Erledigung des Auftrags. Nun sind es mehr als 6 Monate. Was da alles falsch gelaufen ist, kann ich auch nicht nachvollziehen, Fakt ist, dass der Kostenvoranschlag schon länger gedauert hat als gedacht, der Vertrag länger gebraucht hat, um aufgesetzt zu werden, bei der Bestellung einiges schief gelaufen ist....
Sorry für meine Meinung
Ich wollte wissen, ob der Teil mit dem Aufbau und der nur teilweisen Korrektur so korrekt gelaufen ist und habe zumindest hier Antworten bekommen. Nochmal danke dafür.
Wenn ich jetzt die Nörgeltante bin, ok. Ich wollte gern Antworten auf meine Fragen, damit ich mich korrekt verhalten kann in Bezug auf das Küchenstudio. Habe ich erhalten, bin dankbar und kann jetzt das ganze mit einem anderen Bauchgefühl beenden. Ich bin halt nicht vom Fach und auf Antworten angewiesen.
Für mich ist das ein Haufen Geld, um das es geht,auch wenn es in diesem Fall die Versicherung zahlt. Wenn das den Aufwand nicht deckt, tut es mir leid. Kann ich nicht wissen, hätte man am darüber reden können. Deshalb, danke ich euch für die Zeit und Mühe hier mit mir
 
Zuletzt bearbeitet:
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben