Eiche geölt, Ahorn, Kernbuche?

Dieses Thema im Forum "Küchen-Ambiente" wurde erstellt von Vendela, 22. Nov. 2009.

  1. Vendela

    Vendela Mitglied

    Seit:
    27. Sep. 2009
    Beiträge:
    50

    Hallo!

    wir möchten eine vollholzküche, da uns diese für einen haushalt mit kindern und hund als zweckmäßig erscheint.
    ich hätte am liebsten eiche aber der tischler meint, die poren sind zu groß, der dreck bleibt zu sehr hängen.

    tischler will auch einige teile der fronten weiß
    absetzen, entweder mit glas oder Schichtstoff - ich weiß nicht, wirkt das nicht zu unruhig?

    Was würde euch gefallen und ist praktisch:

    folgende Holzfronten stehen nun als alternative zur Auswahl:

    Eiche natur geölt
    Kernbuche geölt
    Ahorn / hard maple geölt


    oder kirsche (mehr gedämpft, dunkelt nicht nach)?

    es handelt sich um eine grifflose Küche vom Schreiner, mit alpha massiv platten, sehr schlicht, kochinsel, hochschränke...oberschränke gibt es keine.

    boden ist schiefer brasil grey in 60x60 platten, der raum ist sehr hell.

    die arbeitsplatte wäre granit, da weiß ich aber auch nicht welchen. schön wäre schwarz im leather look, aber schluckt der nicht zu viel licht?

    ich habe keinen plan. bitte um hilfe!

    (Die bilder sind mit arcon gemalt, es können die farben nicht besser dargestellt werden, ich hoffe, ihr kennt euch aus.)

    LG, Vendela!
     

    Anhänge:

  2. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Eiche geölt, Ahorn, Kernbuche?

    Hallo Vendela,

    ich bin jetzt nicht so der Holzfan - schneisse meine gerade raus, bzw. 'entschärfe' sie. (Ikea-Holz-Astloch-Look in Kombination mit aufwändigen Stabkasettentüren: zu unruhig, nicht wirklich gut zu putzen). Farblich ansonsten eigentlich nicht ganz falsch, sehr gemütlich (aber alles in allem mit dem Drum herum bisserl viel 80-er Jahre Skihüttenflair)

    Die hatte eine (zwar Schichtstoff?, aber wen interessiert Material, wenn es um Farbe geht) Arbeitsplatte aus grauem Stein(immitat) - wahrscheinlich Granit, relativ helles grau, leicht gesprenkelt in dunklerem grau und ein paar Klecksen rosa und türkis.

    Was nicht wirklich haltbar war und ansich erneuert gehört (die Küche ist geschätzte 10-15 Jahre alt): die APL-Kanten aus Echtholz. Die sind abgeschubbert und gehören glatt geschliffen und wieder lackiert oder eingelassen.

    Was ich immer unschön finde: wenn schon Holzlook an der Insel, dann bitte auch an allen Seiten. Das sieht sonst immer so aus, als hätte man an der Wange oder Rückwand gespart - vorne tolles Holz und der Rest dann billiger Plastikkorpus (das ist dann nur der erste Eindruck und bei genauerem hinsehen stellt sich raus, dass der helle Teil lackiertes Holz ist oder so... aber irgendwie ist der erste Blick immer der Entscheidende).

    Ansonsten: Hochschrankwand in hellem Lack als Kontrastfarbe könnte die Unruhe des Holzes ein wenig runterbremsen.

    Schwarze (dunkle) APL würde ich nur in sehr hellen Räumen nehmen, das ist eine große Fläche, die ins Auge fällt. In Kombination mit Holzlook noch einmal weniger. Für mich gehören schwarze APLs in sehr helle, große Küchen mit Lackfronten (weiss, rot, Hauptsache klare Farbe).

    Ich warte jetzt mal auf die Proteste der anderen Geschmäcker.

    neko
     
  3. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Eiche geölt, Ahorn, Kernbuche?

    Hallo,
    klingt, als hätte der Schreiner da mehr seine fertigungsbedingten Vorlieben zum Ausdruck gebracht. Eiche kann man mit einem schichtbildenden Hartwachsöl (z.B. Osmo in seidenmatt oder matt)nahezu geschlossenporig behandeln. Die ist dann völlig unempfindlich und leicht zu pflegen. Esche wäre als Alternative etwas heller, falls gewünscht.
    Ahorn wird durch Ölen ziemlich gelblich, es sei denn, man verwendet weiß pigmentiertes Öl. Das sieht dann aber eher landhausig aus.
    Ich würde mir das gut bemustern lassen. Es gibt spezielle Natureffektlacke, die Ahorn ganz hell und "fluffig" belassen.
    Die Kirschbaumplatten von Alpha Massiv sind tatsächlich ziemlich stark gedämpft, sie dunkeln trotzdem weiter nach. Dämpfen und Nachdunklung sind untersch. Prozesse.
    Kirschbaum sieht mit schwarzer AP natürlich sehr edel aus.
    Zur Kernbuche nur so viel-die europäischen Buchebestände sind hoffnungslos überneuert, das Holz aus der Mode und verliert durch neuersbedingte Verkernung ständig an Wert. Also haben die Verbände der Holzindustrie irgendwann aus der Not eine Tugend gemacht und Kernbuche zum Trend erklärt.
    Früher hätte man es als Brennholz aussortiert.
    Eine rustikale Tischplatte daraus-ja.Eine ganze Küchenfront eher nicht.
    Das ist aber wirklich nur meine Meinung-wird dieses verkernte Holz gut verarbeitet, ist es qualitativ nicht anders, als normales Buchenholz.
    Grüße,
    Jens
     
  4. Vendela

    Vendela Mitglied

    Seit:
    27. Sep. 2009
    Beiträge:
    50
    AW: Eiche geölt, Ahorn, Kernbuche?

    mah bin ich froh, dass mir die eiche nicht ausgeredet wird...

    danke jens, werde meinem tischler die freudige nachricht überbringen - der schaut ohnehin immer wie ein autobus, wenn ich von dem forum erzähle;D

    zur buche bin ich ohnehin skeptisch, da es schon zur zeit recht trendy ist, man sieht sich sicher ab.

    welchen granit zur eiche und schieferboden?

    die sockel werden alu matt, der kühli ist edelstahl - die wände werden weiß, mit einer kleinen fläche mit tafellack, die wir als board benutzen werden...

    bitte zu hilf!:-)
     
  5. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.374
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Eiche geölt, Ahorn, Kernbuche?

    Wenn Du mit "Patina" auf der APL leben kannst, würde ich den Schiefer vom Boden bei der APL ebenfalls verwenden. Wenn Gesteine in einem Raum zu unterschiedliche Wertigkeiten haben, kommen oft beide Steine nicht richtig zur Geltung. Alternativ wurde ich über ein Quarz-Komposit nachdenken (Silestone oder wie sie alle heißen).
     
  6. Vendela

    Vendela Mitglied

    Seit:
    27. Sep. 2009
    Beiträge:
    50
    AW: Eiche geölt, Ahorn, Kernbuche?

    na, schiefer glaube ich ned - irgend ein quartz komposit schon eher - die frage ist nur, was mein anbieter hat und zu welchen preis. (ich kaufe höchstwahrschienlich bei hoder ein)

    welche farbe würdet ihr nehmen?





    gefallen würde mir auch: kashmir white matt - ob der zum schiefer geht und nicht insgeamt zu unruhig ist, ist die frage.

    :-)
     
  7. Vendela

    Vendela Mitglied

    Seit:
    27. Sep. 2009
    Beiträge:
    50
    AW: Eiche geölt, Ahorn, Kernbuche?

    mein tischler ist vom osmo hartwachsöl gar nicht begeistert. er meint, die schicht wachs nutzt sich ab und es zeigen sich griffstraßen, da das wachs den schmutz bindet, beziehungsweise der schmutz mit eingepflegt wird.

    ich bin nun ratlos. buche wollte ich eigentlich nicht, der rest kann mich auch nicht begeistern.

    ist grifflos und vollholz überhaupt eine gute idee?

    lg, v.
     
  8. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Eiche geölt, Ahorn, Kernbuche?

    Hallo Vendela,

    Dein Tischler sollte mal mit meiner Freundin telefonieren ;D;D
    (Schulungsleiterin bei Osmo Color..)

    Deine Idee, einen dunklen Quartz Komposite mit matter Oberfläche zu nehmen, ist nicht gut...

    wenn Dunkel und matt nimm lieber einen Naturstein, am besten geflammt und gebürstet...

    auf Quarz Komposite siehst Du alles und das sofort, auch Kratzer, die unweigerlich mit der Zeit nicht ausbleiben, siehst Du bei einem dunklen Komposite deutlich eher als bei einem dunklen Naturstein...

    (Merksatz: auf Kunststoffen sind Kratzer immer weiß...)

    mfg

    Racer
     
  9. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Eiche geölt, Ahorn, Kernbuche?

    Hi,
    die Wachsschicht DIESES Produktes wird so hart, daß man sie nach vollständiger Durchtrocknung sogar mit 600er Körnung trocken anschleifen kann.
    Nachteilig ist der Zeitaufwand beim Verarbeiten-Schleifen geht nicht schon am nächsten Tag, eher nach 1 Woche.
    Alternative: Normaler PUR-Lack. Sieht in seidenmatt auch sehr schön aus, und Du hast erstmal 5 Jahre Ruhe.
    Grüße,
    Jens
     
  10. Vendela

    Vendela Mitglied

    Seit:
    27. Sep. 2009
    Beiträge:
    50
    AW: Eiche geölt, Ahorn, Kernbuche?

    und was ist dann nach 5 Jahren - alles abschleifen und neu lackieren?


    ich hätte lieber geölt, mittlerweile nervt mich das küchendrama schon sehr.
    team 7 verkauft ja auch alpha massiv eiche geölt, sogar weiß geölt. wie schwer zu pflegen kann die front sein?*skeptisch*



    soll ich nun grifflos nehmen oder ist dies eine nicht so gute idee?:-\


    zur AP:

    ja, dunkel ist wohl nicht so der bringer. ich hätte dann lieber einen sehr hellen komposit oder granit. die frage ist nur, was sieht richtig gut zur eiche aus?

    wirkt eine helle komposit platte in hochglanz nicht ein wenig aufgesetzt?

    beton wäre auch nett, aber da hat der statiker meines vertrauens was dagegen, von meinem finanzminister ganz zu scheigen...

    lg, aus oberösterreich!
     
  11. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Eiche geölt, Ahorn, Kernbuche?

    .. ich find ja zu Holz grüne Platten sehr schön; z.B: Eukalyptus verde; grüner Andeer (da hat der Finanzminister wahrscheinlich auch was gegen) .. oder verde Marina ... nicht so teuer ;-)
     
  12. Vendela

    Vendela Mitglied

    Seit:
    27. Sep. 2009
    Beiträge:
    50
    AW: Eiche geölt, Ahorn, Kernbuche?

    Hallo!

    So ich habe nun ein Probebrett vom Tischler mit dem Osmo Hartwachsöl bekommen. Er hat es geölt, geschliffen und nochmals geölt, wie hier im Thread vorgeschlagen.


    Jetzt stellt sich folgendes Problem:

    Wenn Öl oder Fett auf die Front kommt, zieht es ein. Flecken muss man sofort abwischen, schon klar, aber wieso zieht Fett ein? wenn die Oberfläche mit dem Hartwachsöl vollgesaugt ist, darf doch eigentlich nix einziehen?

    Muss ich das Holz nun doch lackieren?

    ich bin völlig unsicher, ob ich nicht einen riesen Fehler begehe.???
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Welche Möbel auf Eiche-Stäbchenparkett geölt Küchen-Ambiente 29. Okt. 2011
IKEA - Ausschnitt in Rückwand für Backofen ausreichend? Tipps und Tricks zur Küchenmontage 22. Mai 2016
Fronten streichen Küchenmöbel 29. Apr. 2016
Lechner compact massiv eiche - Haltbarkeit Teilaspekte zur Küchenplanung 1. Apr. 2016
Küchenrückwand nur streichen? Teilaspekte zur Küchenplanung 20. Feb. 2016
Wellmann APL Speckstein Beige oder Eiche Vintage Teilaspekte zur Küchenplanung 5. Feb. 2016
Eichenplatte auf Quarzkomposit kleben? Montage-Details 5. Jan. 2016
Gaggenau-Kühlschrank, baugleiche BSH-Geräte und mehr Einbaugeräte 22. Nov. 2015

Diese Seite empfehlen