Ecklösung - Nischenrückwand mit Fenster

Mat350ze

Mitglied

Beiträge
51
Hallo zusammen,

unsere Küche ist bestellt und aktuell ist die Nischenrückwand 12mm Quarztsein (Identisch mit AP 20mm). Im Eck Bereich wurde nun folgende Lösung gewählt (Siehe Bild).

Die Kochfeld Rückwand ist komplett mit der Nischenrückwand abgedeckt, und auf der Spülenzeile ist durchgehend ein schmaler Streifen angebracht.

Im Gespräch mit dem Küchenberater ist die Idee aufgekommen die AP unter dem Hochschrank bündig zu machen. Das wäre möglich und ist Geschmackssache meinte der Berater. (Siehe Bild Nischenrückwand Neu Rote Linie).

Für welche Variante würde Ihr euch entscheiden? Würdet ihr es so belassen wie es aktuell eingeplant ist?

Im Prinzip gibt es nur die zwei Möglichkeiten die Optisch vertretbar wären oder übersehen wir eine dritte?

Danke und Grüße
 

Anhänge

  • Ecklösung_Nischenrückwand.JPG
    Ecklösung_Nischenrückwand.JPG
    33 KB · Aufrufe: 103
  • Nischenrückwand Neu.JPG
    Nischenrückwand Neu.JPG
    18,8 KB · Aufrufe: 92

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
2.035
Wohnort
Oberfranken
Ich würde es links und rechts am Fenster höher machen. Es soll doch als Spritzschutz dienen oder? Die 10 cm bringen hinter der Spüle ja nichts. 30 cm sollten es schon sein.
 

Mat350ze

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
51
Es ging mir eigentlich mehr um die Ecklösung, wie von mir markiert :-).

Aber das ist auch ein guter Punkt. Der Küchenplaner meinte das hinter dem Kochfeld die Platte hoch sein muss da es hier viel spritzt durchs anbraten. Im Bereich der Spüle läuft es höchstens mal gegen die Wand und hier reichen 10cm als "Schutz" aus damit die Flüssigkeiten nicht hinter die AP laufen.


Wenn wir jetzt auf 30cm aufstocken wird das leider wieder mit Mehrkosten verbunden sein :rolleyes:
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
2.035
Wohnort
Oberfranken
Hm, wenn hinter der Spüle 10 cm reichen, warum muss es dann hinten in der Ecke höher sein? Was soll da passieren?

Außerdem sieht das nicht gut aus, wenn eine Seite hoch, andere Seite niedrig wird. Ich würde es so lassen.
 

Mat350ze

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
51
Die Idee war das man die Gelb markierte Nischenrückwand, zum Teil auch auf der anderen Seite fortlaufen lässt, damit Sie bündig mit dem Oberschrank abschließt. Die 10cm Nischenrückwand würde anschließend folgen.

So sieht man besser was wir meinen.

Oder ob wir es so belassen wie bisher und die 10cm Leiste durchgehend ist bis Wandende.
 

Anhänge

  • InkedEcklösung_Nischenrückwand_LI.jpg
    InkedEcklösung_Nischenrückwand_LI.jpg
    150,4 KB · Aufrufe: 37
  • InkedNischenrückwand Neu_LI.jpg
    InkedNischenrückwand Neu_LI.jpg
    121,2 KB · Aufrufe: 36

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
2.035
Wohnort
Oberfranken
Ich hatte schon verstanden, was du meinst. Ich würde es jedenfalls nicht machen. Das sieht dann aus, als ob das Geld plötzlich alle war. Wenn du versteht, was ich meine ;-)
 

zizibee

Mitglied

Beiträge
44
Im Bereich der Spüle läuft es höchstens mal gegen die Wand und hier reichen 10cm als "Schutz" aus damit die Flüssigkeiten nicht hinter die AP laufen.
Das kommt natürlich auf die Nutzer an, aber die Fliesen hinter unserer Küchenspüle erzählen eine andere Geschichte, zumindest bevor ich das in Ordnung bringe und die abwische.

Wenn Du den Spritzschutz nicht hinter der Spüle höher haben möchtest, würde ich es lassen wie bestellt. Sieht sonst etwas "unausgewogen" aus.
 

Mat350ze

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
51
Okay und ihr würdet auf 30cm gehen?

Kann beim Küchenstudio mal nachfragen mit welchen Mehrkosten das verbunden wäre.

Die Armatur ist 29cm hoch die verbaut wird.
 

Daena

Mitglied

Beiträge
254
Wohnort
Norddeutschland
Ich würde die Nischenverkleidung auch nicht bis unter dem OS weiterlaufen lassen, sieht seltsam aus.

Du könntest die Wand auf der Spülenseite mit einer wasser - u. scheuerbeständigen Tapete tapezieren.
Zusätzlich zur Funktion kann man eine optische Individualität erzielen.
 

Mat350ze

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
51
Danke für den Hinweis, aber es steht schon fest das dort Putz hinkommt (0,8mm Körnung). Ich frage mal beim Küchenstudio nach was es kostet auf 30cm aufzustocken.

Gruß
 

Mat350ze

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
51
Also die Erhöhung auf 30cm Nischenrückwand links und rechts vom Fenster kostet 270€ Aufpreis. Das klingt fair oder (12mm Quarzstein, gleiche Optik wie AP)?

Würdet ihr das so machen?

Das ganze würde dann so aussehen.
 

Anhänge

  • Rückwand.JPG
    Rückwand.JPG
    27,4 KB · Aufrufe: 41

Michael

Admin
Beiträge
17.187
Ich würde es so machen wie von dir skizziert, allerdings in der gleichen Höhe wie unter den Oberschränken. Warum sollte man an der Spüle die Höhe reduzieren? Und in der Ecke sieht es so komisch aus.
 

Mat350ze

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
51
Hm das wäre auch eine Idee. Mehrkosten wären 455€. Da müssten wir abwägen ob es uns das Wert wäre und auch ob das evtl. nicht komisch aussieht am Ende der Küche wenn dort diese hohe Nischenrückwand einfach im Raum endet :/.

Gibt es noch andere Möglichkeiten? z.B. die kurze Nischenrückwand lassen und den Putz mit Latex / Acrylfarbe zu bestreichen? Hat jmd. mit so etwas Erfahrung gemacht?

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Daena

Mitglied

Beiträge
254
Wohnort
Norddeutschland
Meine Meinung: Ich mag diesen 30 cm Streifen so nicht leiden.
Diese 10cm Wischleiste sieht harmonisch aus.

Das wäre meine nächste Frage gewesen: Was hast du mit dem Putz vor? Soll er so roh bleiben? (ziemlich empfindlich im KüchenBereich mit Wasser und anderen Spritzen).

Latexfarbe kann man direkt auf Putz streichen, würde ich persönlich allerdings nie machen. Die wieder runter zu bekommen ist extrem schwierig.
Ich bevorzuge da eine Basistapete und dann Latexfarbe drauf.
(ja, ich weiß, ich schon wieder mit Tapete, aber ich finde, die hat viel oft verkannte Vorteile)
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben