Bora Classic

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von beule, 25. Juli 2016.

  1. beule

    beule Mitglied

    Seit:
    25. Juli 2016
    Beiträge:
    8

    Hallo an alle:pc:,
    ich mutiere gerade zum Häuslebauer:nageln: :saegen:und befinde mich derzeit halt auch in der Küchenplanung. Da wir aber noch nicht einmal den ganz fertigen Grundriss des Hauses haben, beschränkt sich derzeit die Küchenplanung auf die prinzipiellen Fragen (Ausrichtung, Ausstattung, Technik, etc.).

    Nun aber zum Thema... Derzeit beschäftige ich mich auch viel mit dem Herd + Abzug. Angetan hat es mir das Bora System als Abluft. Gibt ja auch einiges hier zu lesen :read: darüber *2daumenhoch*.
    Aus finanziellen Gründen scheidet das Professionell System aus und Basic aus ästhetischen. Bleibt also Classic über *dance*. Soweit so gut. Bei mir sind nun aber mehrere Fragen inzwischen aufgetaucht, die ich hoffe, ohne einen örtlichen Küchenfachberater aufsuchen zu müssen, hier über das Forum beantwortet zu bekommen :-). Zumindest habe ich sie mit der Suchfunktion nicht beantworten können.

    1. Was hat es mit der Schnittstelle Home In/ Home Out auf sich?

    2. Es werden immer max. 6 m Länge des Abluftkanals empfohlen. Zu beachten sind aber auch immer Bögen/Knicke die wesentlichen Einfluss haben...
    Folgender Hintergrundgedanke von mir dazu: Bei einer Kücheninsel müsste ich die Abluft über einen Kanal unter dem Boden nach außen leiten. Macht bei meiner Überlegung 4 Bögen/Knicke.
    Nr. 1 Kommend aus der Horizontale hinter dem Lüfter nach unten in den Boden
    Nr. 2 aus der daraus resultierenden Vertikalen wieder in die Horizontale um unter dem Haus die Abluft zu kanalisieren
    Nr. 3 an oder in der Hausaußenwand wieder hoch kommend
    Nr. 4 wieder aus der Vertikalen in die Horizontale via Lüfterauslass.

    Kann man in etwa pauschal sagen das pro Bogen/Knick beispielsweise 30 cm der Maximallänge sich verkürzen oder ist das in der Gesamtlänge von 6 m gleich berücksichtigt?

    3. Über wie viel Leistungsabfall (in %) redet man, wenn es 7 m Abluft sind?

    4. Ist in den letzten Jahren bei Bora eine Änderung was die Zusatzlüfter angeht eingetreten? Ich habe im Internet Informationen gefunden, wo lediglich für das Professionell System Zusatzlüfter angeboten wurden und dann wiederum welche gefunden, wo sie generell als Universal-Zubehör angeboten wurden. Im letztgenannten Fall würde das ja dann bedeuten, dass die Steuerungsmodelle von Professionell, Classic und Basic das Signal entsprechend auch weiter geben und damit auch längere Wege zurückgelegt werden können oder?

    Noch erklärend für die Fragen folgende Überlegungen meinerseits. Prinzipiell hat man ja vier Himmelsrichtungen in die man die Abluft ablenken kann (Für die Erkenntnis mal zwei Daumen *2daumenhoch*) Grundsätzlich soll es immer der kürzeste Weg sein (und noch einer *top*). Da ist aber die Terrasse angemacht :-\. Daher würde der Albluftweg etwas länger werden, da ich dann den zweitkürzesten Weg einschlagen würde. Und der wird sich irgendwo zwischen 6-8 m einpendeln.
    Danke schonmal für eure Antworten.
     
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    19.023
    .. geh mal auf die Seite von Gutmann DAH's, dort findest Du die Berechnungen; pro Bogen kannst Du mit 25% Leistungsabfall rechnen und ab 4m Luftweg ist ein Aussenmotor sinnvoll, da er dann Leistungsstärker ist.

    Bei Deiner Planung kannst Du auch einfach nur ein Geräuschmodul montieren, dass dürfte etwa auf den gleichen Wirkungsgrad hinauslaufen ;-)

    Warum keine Decken-DAH? das scheint zielführender zu sein.
     
  3. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    3.085
    zu 1.) die Schnittstelle ist zur Anbindung externer Gebläse.
    zu 2.) sowohl Bora Classic als auch Bora Professional sind Planungssysteme und planungsaufwändig. Dies ist Aufgabe des Bora Händlers.

    Oberhalb von 6m bzw. mit einigen Bögen ist ein Zwischenlüfter angebracht.
     
  4. Gallifrey

    Gallifrey Mitglied

    Seit:
    22. Juli 2016
    Beiträge:
    50
    Dazu habe ich auch eine Frage:
    Warum möchte man die Bora nicht in Terrassennähe ausleiten?
    Ist die so laut?

    Ich hab keine Ahnung, wie sich eine Abluftanlage "benimmt"
     
  5. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    3.085
    Man versucht den Mauerkasten nicht bei Sitzplätzen o.ä. zu installieren, weil man doch etwas hört. Nicht laut, aber bemerkbar.

    Der Mauerkasten muss min. 20cm (gemessen an der Unterkante) vom Boden entfernt sein.
    In Lichtschächten muss der Abstand entsprechend größer sein.
     
  6. Gallifrey

    Gallifrey Mitglied

    Seit:
    22. Juli 2016
    Beiträge:
    50
    Mauerkasten? Ich dachte, das ist einfach ein Loch in der Wand?
    (Ich kenne allerdings nur die ganz normale, 30 Jahre alte Abzugshaube von meinen Schwiegereltern)

    edit: ich habe mir durchaus diese Installationszeichnungen angesehen, aber die zeigen immer nur, wie die Bora im Schrank verläuft. An der Aussenwand hört es einfach auf...
    Ich bin dann von so einer Jalousienklappe ausgegangen, wie hier (|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|) gezeigt.

    editedit: ich glaube, der Groschen ist gefallen. Der Mauerkasten ist kein gemauerter Kasten vor der Wand, sondern das Stück Rohr, das in der Wand sitzt?!
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2016
  7. Boschibär

    Boschibär Spezialist

    Seit:
    22. Nov. 2013
    Beiträge:
    407
    Korrekt :-)
     
  8. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    10.206
    Es ist nicht nur das Geräusch am Sitzplatz. Wenn Du eine halbe Stunde vor Essensbeginn schon dauernd den Duft der Speisen um die Nase hast, ist Dein Hunger u.U. schon gestillt, wenn's eigentlich losgehen soll.
     
  9. beule

    beule Mitglied

    Seit:
    25. Juli 2016
    Beiträge:
    8
    sooo... da vergeht soooo viel zeit und alles hat sich inzwischen geändert, geregelt oder geklärt.... fast alles.

    ich habe nunmehr für die abluftlösung gute 4,5 m zurück zu legen ... das erscheint mir zumutbar. zudem habe ich nach ersten absprachen mit küchenfachberatern die lösung erarbeitet, den lüftungsmotor des classic auf den Rohfussboden aufzustellen. quasi ein kleines Rechteck ohne Estrich aber mit der Herausforderung exakt am richtigen fleck zu sein. somit kann der Lüftungsmotor direkt in die im Estrich waagerecht verlegten flachkanäle ausblasen. ergebnis: spart zwei 90° knicks und zwar Nr. 1 und Nr. 2 des obigen beitrags. ich werde berichten sobald das umgesetzt ist. wird jedoch etwas dauern ^^

    nunmehr habe ich aber inzwischen ein neues Problem ... im selbigen raum befindet sich ein raumluftabhängiger Kamin und ein dezentrales lüftungssystem. Daher wird ein Unterdruckwächter... wohl der ZP4 ... eingebaut. nun kommt die zuluft ... es gibt quasi zwei ansätze. der ZP4 kann bei Feststellung eines entsprechenden kritischen bereichs Gegenmaßnahmen einleiten sofern elektronisch ansteuerbar (z.B. weibel) . oder aber wenn die DAH angeht öffnet nicht nur der weibel am abluftkanal sondern ein anderer zusätzlicher Weibel am zuluftkanal... letzteres halte ich für präventiver ersteres hat jedoch den reiz nur bei bedarf also nicht (z.B. bei nichtnutzung des Kamins) immer anzuspringen. was ist erfahrungsgemäß effektiver/ sinnvoller?

    der von mir zurzeit gedachte zuluftkanal würde auch etwas strecke im Estrich zurücklegen bevor er im sockelbereich der küche ankommt.... muss hier etwas bedacht werden hinsichtlich der länge? ab wann macht ein Zuluftmotor vllt. sinn?

    gibt es eigentlich soetwas wie "unsichtbare" elektronische mauerkästen? die quasi wie eine revisionsklappe in der Badewanne mit entsprechenden putz bedeckt wird und lediglich ein kleiner metallrahmen ersichtlich ist?

    so viele fragen und das nach so langer Abstinenz ... tut mir leid. sieht's mir bitte als angehender Bauherr und frisch gebackener papa sowie privater Hausmeister Küchenmädchen etc. etc. etc. nach... bin froh wenn ich hier zum lesen komme und alle 10 Monate einmal zum schreiben :( :danke:

    PS::offtopic: wat solln ditte hier eigentlich --> :96: UNVEU:cool:;-):falsch:
     
  10. psy-prog

    psy-prog Mitglied

    Seit:
    7. Juli 2010
    Beiträge:
    97
    Hallo,

    drine Lösung mit Aussparung im Estrich für Motor funktioniert und wurde schon oft gemacht. Zu empfehlen wäre auch die neue Bora-Box (Mauerkasten), funktioniert ohne Strom, kann direkt am Boden ausblasen.
    Die Zuluft sollte nach Möglichkeit von oben eingeführt werden. Elektronischer Mauerkasten ohne aktive Lüftung ist mit 150er Durchmesser volumenmäßig zu berechnen ob zulässig, je nach Raumgröße und Fördermenge des Abzugs. Zudem sollte am besten so lange Zuluft einströmen wie Abluft abgefördert wird. Somit arbeitet das Abluftsystem strömungstechnisch am besten.
     
  11. beule

    beule Mitglied

    Seit:
    25. Juli 2016
    Beiträge:
    8
    hat jemand ne Ahnung wann diese bora 3box oder ecotube in den Verkauf geht?
     
  12. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    3.287
    Das Ecotube Kanalsystem haben wir schon verbaut.Die Box ist noch nicht lieferbar,kommt aber.
     
  13. beule

    beule Mitglied

    Seit:
    25. Juli 2016
    Beiträge:
    8
    ok das ecotube Kanalsystem wäre auch erstmal das wichtigste da es in den Estrich muss. kann das irgendwo separat incl. Adapter von Bora Classic Naber auf Ecotube im Internet gekauft werden?
     
  14. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    3.085
    Nein, das gibts wie alles von Bora beim Fachhändler.
    Die Position sollte nämlich durch den Küchenplaner und nicht durch den Zufall bestimmt sein ;-)
     
  15. beule

    beule Mitglied

    Seit:
    25. Juli 2016
    Beiträge:
    8
    mein Name ist ja nicht zufall ;-)
     
  16. beule

    beule Mitglied

    Seit:
    25. Juli 2016
    Beiträge:
    8
    so nun bin ich inzwischen wieder bei einer Frage angelangt wo ich euren Rat brauch bzw. Meinung/ Erfahrung. Derzeit ist geplant, wie oben ja bereits steht, den Lüfte auf der Bodenplatte aufstehen zu lassen und die Verrohrung des Ecotube im Estrich zu verlegen... nun stehe ich vor der Wahl bei der 3box.... es gibt zwei Möglichkeiten laut bora... entweder ich setze die 3box im sockelbereich des hauses ein und lasse einen 30 cm breiten schacht an der stelle weil ja bodeneben. oder ich verspringe innen an der Außenwand mit zwei 90 ° bögen und komme irgendwo bei einer höhe von vllt. 30-40 cm übern Sockel raus.

    Zum Haus selbst: der Sockel wird von außen gedämmt. Die Fassade nicht. im Sockel ist ein 30 cm Gasbetonstein und die darüber liegenden sind 36,5 cm Steine

    Frage: Was macht mehr sinn? bzw. was gilt es bei der einen wie bei der anderen variante zu bedenken?

    Dankö:pc:
     
  17. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    3.085
    Das muss man an Hand der Original Pläne und des Haus - Grundrisses beurteilen. Aus dem Grund ist Bora auch von geschulten Planern zu konfigurieren ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2017
  18. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    4.030
    Ich würde direkt im Sockelbereich ausleiten. Je weniger Bögen umso höher die Abluftleistung.
    Außerdem mußt du so nicht die "schöne" Sichtseite der Häuserwand mit einem Mauerkasten verunstalten, wenn man es so nennen mag.
     
  19. psy-prog

    psy-prog Mitglied

    Seit:
    7. Juli 2010
    Beiträge:
    97
    Mit der Bora-3Box brauchst du doch keinen Bodenabstand mehr! Der kann eben ausgeführt werden.
     
  20. beule

    beule Mitglied

    Seit:
    25. Juli 2016
    Beiträge:
    8
    is ja schön und jut... nur kann so ein geschulter Planer nicht in mein Kopf kieken. und da fängt nämlich der Ursprung meines Problems was ich mit dieser Vertriebsart habe an. Is ja nich so dass ich dem Planer keine Chance gegeben hätte... nur machen sich relativ viele wenn nicht sogar alle Handwerker (ich würde mich da nicht mal von ausnehmen) weniger die Platte um Vor- und Nachteile dieser oder jener Lösung wenn es um die Bedürfnisse Dritter geht, als dass sie viel mehr einfach nur die Arbeit als erfüllt sehen wenn sie die nächstbeste Lösung präsentieren; am besten eben die, wo die wenigste Arbeit anfällt.


    ich will mich auf so wenig wie möglich andere Gehirnzellen verlassen weil nur meine ja auch wirklich wissen was se wollen. zusätzlich halte ich die Kunst jetzt auch für keine hohe Wissenschaft... es wird nur ein "Geheimnis" (natürlich im Rahmen der Unternehmerischen Freiheit legitim) um das Wissen gemacht.

    Dachte ich auch... nur bin ich noch nicht überzeugt bzw. auch nicht vom Gegenteil überzeugt wie gut/ schlecht die Qualität dieser 3box ist. Gibt's eigentlich noch andere Lüfterkasten die auf dieses Format dimensioniert sind? also an diese Flachkanaldimension anknüpfen und nicht an runde?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bora Classic Forum Datum
Bora Classic vs. Miele KMDA 7774 "Umluftvergleiche" Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 11. Juni 2017
Status offen Küchenplanung Ikea mit Bora Classic Küchenplanung im Planungs-Board 24. Mai 2016
Unbeendet Schüller/Interline/next125 Küche // 10,8 qm // EFH // Bora Classic // NEFF Geräte Küchenplanung im Planungs-Board 7. Jan. 2016
Muldenlüfter : Classic von BORA oder URS von OF-Menden Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 19. Apr. 2015
OF Urs vs. Bora Classic Einbaugeräte 18. Juli 2014
Was kostet Bora Classic lt. UVP mit Kochfeld 2 Platten rechts + 2 Kochplatten links Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 8. Apr. 2014
Bora Classic vs. Downdraft - bei ca 6 Meter nach außen Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 25. Nov. 2013
Kochfeldabzug / Muldenlüftung Bora Classic vs Novy in'to Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 11. Okt. 2013