Backofentür mit Drehtür oder lieber mit Klappe?

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von green_apple, 13. März 2011.

  1. green_apple

    green_apple Mitglied

    Seit:
    6. März 2011
    Beiträge:
    49

    Hallo!

    Beim Backofen gibt es zwei Türvarianten:

    -die seitlich öffnende Drehtür (die sich wie eine Zimmertür um eine senkrechte Achse dreht) und

    -die herkömmliche Klappe (die sich um eine waagrechte Achse dreht).

    Wir wollen den Backofen in einen Hochschrank einbauen. Die Backofenunterkante wird wohl ungefähr 80cm über dem Fußboden sein.

    Wo ist die Verbrennungsgefahr geringer: Drehtür oder Klappe?
    Hat jemand damit Erfahrung?

    Herzlichen Dank im Voraus! :-)

    P.S. Kann man vom Küchenplanen wahnsinnig werden? Ich glaube, ich bin kurz davor!
     
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Backofentür mit Drehtür oder lieber mit Klappe?

    Nein, man kann nicht wahnsinnig werden, nur süchtig :cool::cool:

    Wo steht denn der Hochschrank? An einer Wand? Wie weit würde sich die Drehtür denn öffnen lassen?

    Ich finde ja die Klappe als zusätzlichen Tropfschutz für den Boden immer ganz gut.
     
  3. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: Backofentür mit Drehtür oder lieber mit Klappe?

    Ha, mein Thema ;D
    Wir waren gestern im Möbelhaus, Küchen gucken. Unter anderem zu genau dieser Frage.

    Unser Fazit:
    Die Klappe ist sowohl meinem Mann als auch mir etwas suspekt bei hoch eingebauten Öfen. Wir haben da einfach Angst um den Bauch bzw. mein Mann um die etwas tiefer gelegenen sehr empfindlichen Teile *rofl*
    Bei der Drehtür muss man aber wirklich schauen, wie weit sie zu öffnen geht, weil es sonst unter Umständen zu Verbrennungen am Ellenbogen kommt. Was da im Möbelhaus teilweise für Konstruktionen zu sehen waren, war wirklich abenteuerlich. Da ging es nur ums Design. Ob man die Küchen so nutzen könnte, hat anscheinend keinen interessiert.
    Es gibt durchaus Backofentüren, die man richtig weit aufmachen kann. Da sollte dann natürlich keine Wand oder ein anderer Schrank in der Nähe sein.
    In Kombination mit Vollauszügen kann man da sicher nichts verkehrt machen.

    Ich werde mir die Tür unseres favorisierten Backofens bei meiner Mama noch mal anschauen.
    Die Klappe als Tropfschutz brauch ich persönlich nicht. Ich wische es dann lieber gleich vom Boden auf. Kommt aber auch auf den Boden an. Wir werden Design-PVC haben, was relativ unempfindlich ist. Wenn jemand Parkett in der Küche hat (soll es geben), könnte das allerdings noch mal eine Überlegung sein.
     
  4. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.403
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Backofentür mit Drehtür oder lieber mit Klappe?

    Die Gefahr sich Bauch oder tiefer liegende Körperteile zu verbrennen, ist bei der Klappe eigentlich nur gegeben, wenn man nackt in der Küche rumturnt. Arme sind da doch wesentlich häufiger ohne Schutz durch Bekleidung.
     
  5. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Backofentür mit Drehtür oder lieber mit Klappe?

    Obwohl ich bekannt dafür bin ein Tollpatsch zu sein, hab ich mir noch nie Bauch oder Busen an der Klappe meines Backofens verbrannt. Auch sind bei meinem Mann noch alle tiefer liegenden Körperteile davon verschont worden.

    Was mir aber aufgefallen ist, ist das ich öfter schon mit dem Handrücken an der Mikrowellentür angeeckt bin. Also mir kommt keine seitlich angeschlagene Tür beim BO ins Haus.

    LG
    Sabine
     
  6. green_apple

    green_apple Mitglied

    Seit:
    6. März 2011
    Beiträge:
    49
    AW: Backofentür mit Drehtür oder lieber mit Klappe?

    Ich hatte mich gerade mit Siemens-Einbauöfen beschäftigt, als die Frage aufkam. Im Katalog steht: "Und der große Öffnungswinkel erleichtert den Zugriff auf alle Gerichte." Leider steht der tatsächliche Öffnungswinkel nicht dabei. Habe ich aber soeben per Mail bei Siemens angefragt.

    [​IMG] Sollte sich die Tür um annähernd 180° öffnen lassen, sehe ich die Gefahr verbrannter Arme eher gering an, oder gibt es hier andere Erfahrungswerte?

    Der Hochschrank steht in einer Reihe mit anderen Hochschränken an der Wand. Momentan ist geplant zwischen Vorrats- und Kühlschrank. Darüber soll noch eine Enbaumikrowelle. Ich bin gerade dabei einen Eintrag für's Planer-Forum zu schreiben. Da kann man sie sich dann angucken.
     
  7. taylor

    taylor Mitglied

    Seit:
    28. Aug. 2010
    Beiträge:
    1.209
    AW: Backofentür mit Drehtür oder lieber mit Klappe?

    Wenn ich die Wahl hätte: nur seitlich öffnende Tür. Weil, ob ich über die Klappe oder den Boden wische, wenns tropft oder noch häufiger bröselt (die vielen fallengelassenen zu heißen Probierkekschen :-[ ), ist schnurz. Aber es tropft und bröselt ja gern nicht nur auf die Türfläche, sondern noch viel gerner ;-) in die vermaledeite Ritze zwischen Tür und Innenraum. Und dort ist der Mist nur per Türausbau wieder rauszukriegen.
     
  8. justAfreak

    justAfreak Mitglied

    Seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    132
    Ort:
    München
    AW: Backofentür mit Drehtür oder lieber mit Klappe?

    Hallo green_apple,

    die Tür öffnet tatsächlich im Idealfall annähernd 180° weit und wir nur durch die Griffe des anschließenden Hochschranks oder durch das Anschlagen des eigenen Griffs an der Nachbarfront "gebremst", was (aber nur für mich persönlich) das k.o.-Kriterium wäre.

    Für kleinere Leute wiederum ist die seitliche Backofentür vorteilhafter, da man durch keine Klappe auf Distanz gehalten wird.

    Eine darübernachdenkenswerte Alternative wäre da die Slide&Hide-Lösung von NEFF, wo die Klappe zunächst ganz normal aufklappt und sich dann aber unterm Rohr nahezu komplett versenken lässt. Verbrennungsgefahr auf ein Minimum reduziert!

    Mein Tipp: Unbedingt noch mal richtig ausprobieren beim nächsten Möbelhausbesuch!

    Viele Grüße!
    justAfreak
    *top*
     
  9. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: Backofentür mit Drehtür oder lieber mit Klappe?

    Die Slide und Hide ist wirklich nicht schlecht, aber das Problem ist z.B. dass es Slide und Hide nicht mit Pyrolyse gibt und auch der BO-Raum ziemlich klein ist.
    Die Pyrolyse war dann eben für uns das k.o.-Kriterium.

    @apple: Meine Mama hat einen Siemens mit seitlich öffnender Tür. Den wollen wir auch. Und sie hat sich noch nicht beschwert, dass sie sich verbrannt hätte. Ich werde sie heute abend sowieso anrufen, da frag ich dann mal nach, wie weit die Tür aufgeht.
     
  10. green_apple

    green_apple Mitglied

    Seit:
    6. März 2011
    Beiträge:
    49
    AW: Backofentür mit Drehtür oder lieber mit Klappe?

    Die Antwort von Siemens ist schon da. Sie bestätigt: "Der Öffnungswinkel ist nicht begrenzt, da es sich bei den Scharnieren um sogenannte Drehscharniere handelt, die auf einem Stift laufen."
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2011
  11. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Backofentür mit Drehtür oder lieber mit Klappe?

    Hallo,

    wir haben Parkett in der Küche und ich bevorzuge die nach oben öffnende Klappen-Tür, denn wenn es tropft, kann der Parkett bei heißem Fett doch schnell leiden. Ich glaube: Letztendlich ist jeder neue Backofen wie ein neues Auto: Man muss sich auf die Funktionalität einstellen. Viel Glück bei der Entscheidung!
     
  12. green_apple

    green_apple Mitglied

    Seit:
    6. März 2011
    Beiträge:
    49
    AW: Backofentür mit Drehtür oder lieber mit Klappe?

    Herzlichen Dank für die vielen Beiträge.

    Ich glaube, ich werde mich für einen mit Drehtür entscheiden.

    Der Backofen soll ja "hoch" eingebaut werden und ich selbst bin nicht so groß. Dann ist mir keine Tür im Wege, über die ich hinweg hantieren muss und die mich auf Abstand hält. Auch das "Spickeln" fällt mir bei Drehtür wahrscheinlich leichter.

    Der Boden wird gefliest, da ist das Aufwischen nicht so schwer und ich kann die Krümel im Zwischenraum Tür-Backofen auch nicht so leiden.

    Nachteil wird sein, dass man ihn zum Auskühlen schlecht leicht offen stehen lassen kann, weil dann jemand in die Tür laufen könnte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2011
  13. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Backofentür mit Drehtür oder lieber mit Klappe?

    Green-apple: Ein Backofen sollte maximal so hoch eingebaut sein, dass die oberste Schiene nicht über Schulterhöhe ist ;-)

    Oberhalb Schulterhöhe ist sicheres Heben (wichtig bei Heissem) nicht mehr gegeben :nageln:
     
  14. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.692
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Backofentür mit Drehtür oder lieber mit Klappe?

    Ihr werdet es mir nicht glauben, aber ich nutze gern so einen "Tag der offenenen Tür" in diversen Möbelhäusern und Küchenstudios, um rum zu stöbern.

    Die *kfb* mögen es mir verzeihen, aber da kann ich probieren und austesten was mir und dem/der Partner/in liegt, ohne "angequatscht" zu werden.

    Dem einen liegen Schwenktüren, dem ander Klapptüren, dem nächsten sagen Schlitten bei Backöfen zu.

    Wichtig dabei ist mir zu beachten, wo soll dieses Teil hin und was möchte ich damit tun. Die Für und Wieder dabei abzuwägen sind enorm wichtig.

    Und sparen an Elektrogeräten...würde ich nieeee wieder (eigene Erfahrung)

    Lieber verzichte ich auf...Apotheker, Eckschränke...ihr wisst schon;-)
     
  15. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.403
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Backofentür mit Drehtür oder lieber mit Klappe?

    Moderne Backöfen bleiben zum Auskühlen geschlossen. Die haben ein Kühlgebläse. Damit wird der Backofen wesentlich gleichmäßiger runter gekühlt und Spannungen bis hin zum Verziehen in der Backmuffel werden verhindert. Außerdem wird die Elektronik besser gekühlt, was sie mit längerer Lebensdauer dankt.
     
  16. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.692
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Backofentür mit Drehtür oder lieber mit Klappe?

    Das, Martin, steht sogar explizid in diversen Gebrauchsanweisungen;-)
     
  17. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.403
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Backofentür mit Drehtür oder lieber mit Klappe?

    Das lesen nur die wenigsten Leute.
     
  18. green_apple

    green_apple Mitglied

    Seit:
    6. März 2011
    Beiträge:
    49
    AW: Backofentür mit Drehtür oder lieber mit Klappe?

    Na prima, dann fällt dieser gedachte Nachteil noch weg. :-)
     
  19. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Backofentür mit Drehtür oder lieber mit Klappe?

    ... und wie Weihnachten 2009 geschehen, wenn Du versucht, einhändig eine volle Backpfanne - mit sämtlichen Inhalts einer Gans- aus dem Rohr zu man manövrieren und das Ding Schlagseite kriegt, dann glaube mir ist es völlig egal, ob Du eine Klappe oder eine Drehtür hast.

    Es ist einfach nur eine große Sauerei. :cool:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Backofentür-Scharniere austauschen Montage-Details 18. Feb. 2013
Schmutz zwischen Glasscheiben von Backofentür Einbaugeräte 23. Nov. 2010
Aus Drehtürschrank mit Abfallsammler Auszugschrank machen? Spülen und Zubehör 2. Aug. 2015
Hängeschränke: mit Lift- oder Drehtür? Teilaspekte zur Küchenplanung 25. Jan. 2014
Drehtür Montage-Details 28. Okt. 2013
Waagerechte Stangengriffe an 60er Oberschrank-Drehtüren möglich ? Küchenmöbel 30. Juli 2013
Alnotec Alternative zu bestehender Drehtüre Drehgestell in Ecke? Küchenmöbel 28. März 2013
Alno-Planer Drehtür anschlag ändern Planungshilfen 5. Feb. 2013

Diese Seite empfehlen