Backofen fuer die neue Kueche.

rstvmw

Mitglied
Beiträge
3
Hallo,
Erst mal entschuldigung fuer mein Deutsch, als Hollander gebe ich mir muehe alles so gut wie moglich zu schreiben.
Ich moechte fuer meine neue Kueche zwei oven haben da ich gerne mehrere gaenge koche.
Ich denke dabei an zwei varianten:
A. Backoven, combi mikrowelle
B. Backoven, Dampfbackoven, Mikrowelle
Meine erste frage, macht variante B ueberhaupt sinn?

Beim backoven denke ich an Bosch HEB78D721
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Dieser oven hat pyrolyse, ist ein oven mit Ecoclean vielleicht besser?

Beim Dampfbackoven denke ich an: Bosch HBC38D754
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Bei den Combi-Microwellen habe ich gelesen das Siemens/Bosch gereate sehr lange brauchen um ab zu kuehlen und dabei sehr laut sind, kann jemand das bestaetigen?

Wuerde ich eine Combi-Microwelle zulegen denke ich jetzt an:
AEG Micromat Combi 4060 E-M oder Pelgrim MAG694 Hat jemand erfahrungen mit diesen Produkten?

mfg Lars
 

rstvmw

Mitglied
Beiträge
3
AW: Backofen fuer die neue Kueche.

Toll das niemand hir eine Antwort hat. Sind meine Fragen nicht richtig gestellt??:rolleyes:
 
Beiträge
523
AW: Backofen fuer die neue Kueche.

Ich habe leider keine Ahnung, ob es Sinn für Dich macht, zwei Mikrowellen zu haben. Ich brauche es nicht, aber das sagt ja nichts darüber aus, ob Du das brauchst.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Backofen fuer die neue Kueche.

Pyrolyse ist die putzfreundlichste Reinigungsvariante die Du wählen kannst; sie ist IMHO auch ökologischer als Backofenspray.

Ich benötige keine Microwelle - aber Gewohnheiten sind nunmal verschieden. Dafür könnte ich mich nur sehr schwer von meinem DGC trennen - einen reinen DG halte ich auch für Verzichtbar, ausser man ernährt sich aus gesundheitlichen Gründen nur von gedämpftem Futter.

Backwagen würde ich nur bei einem unten eingebauten BO wählen - keinesfalls bei einem hochgebauten. Ich halte Backwagen inwzischen für überholt; es gibt inzwischen Teleskopauszüge, die sind besser zu reinigen und funktionieren genausogut, ohne dass man sich daran so fabelhaft verbrennen kann, wie an dem Backwagen.

Bosch (sowie die anderen BSH -Marken) ist ein guter Hersteller. Neff gefällt mir von den BSH-Geräten am besten.
 

Hexe

Mitglied
Beiträge
184
Wohnort
Dorf bei Kaltenkirchen
AW: Backofen fuer die neue Kueche.

Es kommt ja immer darauf an, welche Gerichte Du zubereiten willst und welche Mengen.

Ich würde mich auch immer für einen Backofen mit Pyrolyse entscheiden, ist einfach putzfreundlicher.

Wir haben uns für 2 Kompaktgeräte (sind allerdings nur 45 hoch) entschieden, um möglichst alles zu haben.
1 x Kombi Backofen mit Mikrowelle (der hat Pyrolyse)
1 x Kombi Backofen mit Dampfgarer
Beide Geräte von Bosch, wobei ich zugeben muss, dass diese Entscheidung aus optischen und nicht aus technischen Gründen zustande kam.

Mit einem Praxistest kann ich noch nicht dienen, da unser Küche noch nicht da ist.
Viel Spass beim Aussuchen.
 
Hallo,
Deine Kochgewohnheiten sind mitentscheidend. Außerdem der Platz, den Du in der Küche hast und nicht zuletzt Dein Budget, welches Die zur Verfügung steht.
Wenn von allem genug da ist, würde ich einen BO mit Pyrolyse und einen DGC mit Festwasseranschluss anschaffen.

Liebe Grüße Sabine
 
AW: Backofen fuer die neue Kueche.

Hallo Lars,

Meine erste frage, macht variante B ueberhaupt sinn?
Für mich macht das Sinn, da bei Variante A kein "dampfendes Gerät" dabei ist.
Ich würde also B bevorzugen. Wenn Du mit einem 45cm hohen Backofen auskommen würdest (da passen keine großen Vögel, wie Truthahn, rein), gäbe es auch ein Gerät mit Pyrolyse und intergrierter Mikrowelle.
So würde es bei zwei Geräten bleiben.

Pyrolyse ist definitiv besser als EcoClean und andere Reinigungshilfen.

Ich bin etwas irrtiert über deine Auswahl/Links. Du hast hoffentlich bemerkt, dass der Ofen weiß ist, und der Dampfbackofen eine Edelstahlfront hat?
Den Ofen gibt es aber auch in Edelstahl.

Der von Dir verlinkte Ofen ist eigentlich ein Herd. Das heisst dass man damit auch ein darüber eingebautes Kochfeld regelt. Hattest Du den Einbau so geplant?
Du wärst dann an ein dazu kompatibles Kochfeld gebunden.
Wenn ja, sehe ich in dem Backwagen kein Problem. Im Gegenteil-Man muß nichts ausbauen wenn man die Pyrolyse startet.

Ich kann nicht sagen dass mein Ofen(Kompaktgerät mit Mikrowelle und Pyrolyse) lauter ist, als mein vorheriger von Miele.
Falls es Dich genau interessiert könnte ich mal die Lautstärke des Gebläses in dB(A) messen.

Wenn Du den verlinkten Bosch in Edelstahl und den Bosch Dampfbackofen nehmen würdest, würde es jede beliebige, normale Mikrowelle tun.
Es sei denn, Du wolltest eine konventionelle Beheizungsart, wie Heissluft, mit zusätzlicher Mikrowelle "beschleunigen".

VG EVA
 

Ähnliche Beiträge

Oben