Austausch Fronten sinnvoll?

thomas001

Mitglied

Beiträge
10
Liebe Forum Experten,

wir haben vor ca 10 jahren eine weisse Hochglanz Küche erworben. Nach gut 5 Jahren verfärbten sich die Kanten der Fronten ins bräunliche, nicht sehr schön (siehe Foto). Leider war hier die Garantie abgelaufen und der Hersteller argumentierte mit Pflegefehler - was für uns nicht nachvollziehbar war. Nun sind diese Kanten immer unschöner geworden und wir haben angefragt, was ein Austausch kosten würde. Mit Montage rund EUR 5.000,-. Wir fragen uns, ob das Sinn machen kann, oder ob wir gleich in eine neue Küche investieren sollten (was wir natürlich nicht unbedingt wollen), oder ob jemand eine Idee hätte, wie man ansonsten neue Fronten günstiger bekommen könnte oder diese zu reparieren wären. Fronten sind Acryl- Hochglanz.

Vielen Dank für eure Hilfe und Meinungen vorab.
 

Anhänge

  • IMG_0841.jpg
    IMG_0841.jpg
    49,4 KB · Aufrufe: 183
  • IMG_0842.jpg
    IMG_0842.jpg
    89,5 KB · Aufrufe: 187

racer

Team
Beiträge
5.982
Wohnort
Münster
welcher Hersteller ist es denn ? gab es das Angebot vom Vertragspartner (also dem Händler) oder vom Hersteller ? sind die 5.000,00 € schriftlich und detailliert angeboten worden, oder war das mehr so eine Schätzung ? Soll es am Ende wieder die gleiche Front werden ? Ist die Front überhaupt noch zu bekommen ? Die Küchenplanung wirkt ja nicht so gewaltig groß.. gibt es Sichtseiten ? oder haben die Hängeschränke Wangen ? könnte man am Ende (wenn sie keine Wangen haben?) dort Wangen montieren ?

mfg

Racer
 

thomas001

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
es Ist eine Häcker Küche. das Angebot kam vom Händler, Fronten kosten insgesamt 3.800,- plus Montage, fronten können vom Hersteller noch geliefert werden. nicht unbedingt die gleiche Front, gerne weiß, aber matt. Wangen könnten montiert werden. ansonsten gibt es Eigentlich keine Sichtweiten. Aber wir fragen uns eben, ob es Sinn macht, so viel in eine 10 Jahre Late Küche zu investieren, oder ob es andere Möglichkeiten gibt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mozart

Spezialist
Beiträge
4.183
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
ich würde, wenn es um Mattlack geht, mal ein Angebot vom Schreiner einholen.
Mattlack können die meisten Schreiner in sehr guter Qualität liefern. Die vorhandenen Fronten dienen als Muster, die vorh. Beschläge können wiederverwendet werden.
Das sollte günstiger ausfallen, als die genannten 5000€.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.313
Wohnort
Ruhrgebiet
1200.- Montagekosten erscheint mir sehr hoch um alle Fronten zu tauschen.
Wenn die wieder von Häcker kommen ,sind doch alle Beschläge/Bohrungen etc. identisch.
Die Ursprungs AB liegt beim Hersteller doch im Archiv vor,so das sich der Sachbearbeitungsaufwand in Grenzen hält.
Welche Front wurde denn konkret ausgesucht ?
 

thomas001

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Nicht alle fronten lassen sich exakt herstellerseitig bohren wie die bestehenden, da es die Küche so nicht mehr gibt. Dh es müssen die Beschläge ummontiert werden und einige fronten vorort gebohrt werden. Mit Lieferung und Montage macht das dann geschätzt EUR 1000,-.

Wir hätten uns für fronten weiss matt der PG 3 bei Häcker entschieden. Ich hatte gehofft, dass e hier ein Entgegenkommen seitens des Herstellers gibt, aber leider nein.

Habe nun auch bei einem Lackierer nachgefragt, der sieht sich das an und rechnet so mit rund 1500 EUR. Wäre auch eine Variante.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
14.064
Aus Neugier würde ich mal durchrechnen, wieviel eine Firma wie beptum oder deinefronten oder portas so verlangen würde.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben